PDA

Vollständige Version anzeigen : Lachtauben -zumutbar auch im Mehrfamilienhaus?



Maurin
02. Juni 2010, 22:43
Hi!

Ich plane ein zahmes Lachtaubenpärchen von einer "Vogelauffangstation" an mich zu nehmen. Hab schon viele gute Tipps hier gelesen und vor allem auch die tolle Menükarte von benu studiert. Und halt auch schon einiges zur Lautstärke der lieben Kleinen gelesen ... . Bisher gings ja meist um Außenfolieren und Wohnungshaltung (im Einfamilienhaus)? Kann man ein Paar auch Nachbarn im hellhörigen Mehrfamilienhaus zumuten? Mein Vermieter hat mir jedenfalls kurz nach dem Einzug mal gesagt, dass er kein Problem mit Haustieren, auch nicht größeren wie Hunden, hat, wenn sich natürlich doch ständig Nachbarn beschweren sollten und das rechtlich so aussieht wie bei Graupapageien wär es ja trotzdem riskant. Wobei die Lautstärke ja bei Papageien schon heftiger is und vor allem sind se ja schriller.... Aber sind Lachttauben da auch rechtlich echt so wie Wellis und Kanarien, also wirklich wie Kleintiere einzustufen bzw. auch net schlimmer als die Singvögel auf dem Innenhof/der Lärm der Hauptstraße? Hat jemand vielleicht schon Wellensittiche und Lachtauben in der Wohnung gehalten und hat da nen direkten Vergleich von der Lautstärke und Geschwätzigkeit?

Gruß Mauri

Andre@s
03. Juni 2010, 19:40
Hi!

Ich plane ein zahmes Lachtaubenpärchen von einer "Vogelauffangstation" an mich zu nehmen. Hab schon viele gute Tipps hier gelesen und vor allem auch die tolle Menükarte von benu studiert. Und halt auch schon einiges zur Lautstärke der lieben Kleinen gelesen ... . Bisher gings ja meist um Außenfolieren und Wohnungshaltung (im Einfamilienhaus)? Kann man ein Paar auch Nachbarn im hellhörigen Mehrfamilienhaus zumuten? Mein Vermieter hat mir jedenfalls kurz nach dem Einzug mal gesagt, dass er kein Problem mit Haustieren, auch nicht größeren wie Hunden, hat, wenn sich natürlich doch ständig Nachbarn beschweren sollten und das rechtlich so aussieht wie bei Graupapageien wär es ja trotzdem riskant. Wobei die Lautstärke ja bei Papageien schon heftiger is und vor allem sind se ja schriller.... Aber sind Lachttauben da auch rechtlich echt so wie Wellis und Kanarien, also wirklich wie Kleintiere einzustufen bzw. auch net schlimmer als die Singvögel auf dem Innenhof/der Lärm der Hauptstraße? Hat jemand vielleicht schon Wellensittiche und Lachtauben in der Wohnung gehalten und hat da nen direkten Vergleich von der Lautstärke und Geschwätzigkeit?

Gruß Mauri

Hallo Mauri,

erst mal ein herzliches Willkommen hier bei den Lachtauben :bier:

erst mal ein "großes Lob" von meiner Seite, daß Du beabsichtigst, Tauben aus dem Tierschutz zu übernehmen.

Nun zu Deinen Fragen:

Also ich hielt bis vor kurzem meine Lachtauben im Haus (nun im Taubenschlag), und unsere 4 Wellensittiche sind bedeutend lauter....*manchmalschonleichtgenervtbin*, also mach Dir bitte bzgl. Lautstärke keine Sorgen.

Des weiteren kenne ich jemanden, der seine Lachtauben im Mehrfamilienhaus (8 Parteien) hält, und noch nie in den ganzen Jahren, Beschwerden seitens der Nachbarn hatte, denke der den ich meine, wird sich aber auch noch hierzu melden.

LG Andreas

Vanellus
04. Juni 2010, 07:37
Hallo!

Ich wohne in einem hellhörigen Mehrfamilienhaus und es gibt keine Beschwerden.
Ich wurde bis heute auch noch nie darauf angesprochen, obwohl sie bei schönem Wetter draußen auf dem Balkon sind.

Wellensittiche, und selbst Nymphensittiche sind, wenn diese ihre Schreiphase haben, lauter als Lachtauben.
Das tiefere Rufen der Lachtauben empfinde ich persönlich als angenehmer, als das hohe, teilweise schrille Geschrei der genannten Sittiche.

Im Winter hat man die Fenster sowieso nur kurz zum Lüften auf, und im Sommer singen und rufen viele Vögel draußen lauter als die Lachtauben in der Wohnung.
Einem Laien dürfte noch nicht einmal auffallen, ob da eine Lachtaube aus einer Wohnung zu hören ist, oder eine Türkentaube oder Ringeltaube auf dem Dach ruft.

Morgens und Spätnachmittags/Frühabends rufen Lachtäuber gerne um ihr Revier zu abzustecken. Auch rufen Jungerwachsene und unverpaarte Täuber häufiger und lauter, als ältere und verpaarte Täuber.

Grüße

Maurin
04. Juni 2010, 11:56
Juchhuuu, dass wollt ich hören :-)! Aber kann man se denn auch gegen früh morgendliches Gurren mit nem Handtuch abdecken? Bei Sittichen solls ja funktionieren und im Sommer immer um fünf aufstehen find ich auch net so dolle (und bei mir stehen se ja schon direkt im Nebenraum). Das Zimmer krieg ich sonst leider nicht ganz dunkel -komische Dachgeschossfenster -keine richtigen Rollos... .

Liebe Grüße
Maurin

Vanellus
04. Juni 2010, 12:02
Hallo Maurin!

Statt einem Tuch würde ich mir ein Verdunklungsrollo kaufen, ist effektiver. Die gibt es (noch), nur weiß ich gerade aus dem Stehgreif nicht wie die richtig heißen. Die macht man einfach von innen ans Fenster wie diese normalen Stoffrollos, nur das die die ich meine noch dunkler machen können.
Diese Verdunklungsrollos habe ich noch im letzten Quellekatalog gesehen und sicherlich bekommt man die auch beim Obi oder Karstadt.

Grüße

Vanellus
04. Juni 2010, 12:18
Nachtrag:
Diese Rollos gibt es auch von Velux für Dachschrägenfenster! Auch im Baumarkt.

Maurin
04. Juni 2010, 18:31
Das Problem ist, dass es sich um ein riesiges Balkon-Fenster handelt, sprich man kann es ausklappen und hat dann wirklich nen kleinen Balkon mitten auf dem Dach - natürlich auch nett für die Tauben, dann können se auch mal im Käfig sonnenbaden, wird dafür aber ziemlich warm hier drin im Sommer und ich hab deswegen schon mal recherchiert... unter 500 Euro komm ich da nicht weg (schon nur Verdunkelung ohne Hitze-Schutz). Und da ich nur Studentin bin kann ich mir das echt nicht leisten. Ich hoffe also, dass sie nicht direkt auf den kleinsten Lichteinfall anspringen. Ne Bekannte meinte zumindest Ihre Wellensittiche tun das nicht, da reicht schon ein halb abgedeckter Käfig um am helligten Tag Mittags-Ruhe zu haben... .
Ich weiß auch noch nicht genau was ich für eine Voliere ausgeben möchte, hab schon mal was bei ebay recherchiert. Welche Mindest-Größe würdet Ihr denn empfehlen? Der Käfig soll für Übernachtung und die Zeit, die ich nicht da bin sein. Sonst haben se halt dann auch Freiflug in der Wohnung.
PS: Danke aber für die Tipps mit den Rollos, wär unter andern Umständen ja echt ne gute Sache....

Andre@s
04. Juni 2010, 19:27
Hallo Maurin,

Lachtäuber rufen (manchmal) auch in vollkommener Dunkelheit, aber nicht lange. Und wie Vanellus schon sagte, Wellensittich und Co. sind lauter, und dies vor allen Dingen anhaltender und schriller. Also mach Dir keinen Kopp, wegen Nachbarn, Geräuschkullise etc. Als unsere noch im VZ (Vogelzimmer) waren, konnten wir wunderbar im Nebenzimmer schlafen, und ich habe eine leichten Schlaf!

Die Ringeltäuber bei uns im Garten rufen 10x lauter.

Was für Farben haben denn Deine zukünftigen Tiere?

LG Andreas

Maurin
04. Juni 2010, 21:38
Also wie es aussieht hab ich da sogar drei zur Auswahl -ein rein weißes Paar, ein weißes Weibchen mit leicht schwarz geschecktem Männchen oder ein wildfarbenes? (ähnlich wie Türkentauben, etwas bräunlicher...). Na ja, wer die Wahl hat ... -süß und zahm sind se alle. Ich glaub aber ich tendier zu weiß o. weiß und gescheckt.

Maurin
05. Juni 2010, 17:00
So, nun hab ichs auch gewagt und mir bei ebay ne Zimmervoliere bestellt (das Modell meiner Wahl gab`s eh nur im Direkt-Kauf), hoffe einfach mal mit H 1.5x L 0.75x B 0.45 können die Leben... und am Dienstag geh ich sie erst nochmal besuchen (und vielleicht auch schon aussuchen) :-).

Le Perruche
05. Juni 2010, 17:23
Ne Bekannte meinte zumindest Ihre Wellensittiche tun das nicht, da reicht schon ein halb abgedeckter Käfig um am helligten Tag Mittags-Ruhe zu haben...

Zuerst wünsche ich Dir viel Freude mit Deinen neuen Mitbewohnern.

OT: Vielleicht magst Du Deiner Bekannten sagen, dass es keine gute Idee ist, die Wellensittiche tagsüber abzudecken.
Wellensittiche haben bestimmte Aktivitätsphasen über den Tag verteilt. Die sollten sie ausleben können. Man sollte den Tiere nicht künstlich einen Rhythmus aufdrücken.
Außerdem sind Wellensittiche nicht anhaltend laut und schrill, sondern erzwitschern einen sehr angenehmen Klangteppich.

Was Deinen Käfig angeht. Ich habe keine Ahnung von Lachtauben, aber für Wellensittiche wäre das unterste Grenze.

Sirius123
05. Juni 2010, 19:15
So, nun hab ichs auch gewagt und mir bei ebay ne Zimmervoliere bestellt (das Modell meiner Wahl gab`s eh nur im Direkt-Kauf), hoffe einfach mal mit H 1.5x L 0.75x B 0.45 können die Leben... und am Dienstag geh ich sie erst nochmal besuchen (und vielleicht auch schon aussuchen) :-).
Nun, falls die Maße deines Käfigs stimmen, ist er viel zu klein! Lachtauben sollten min. 2 m² pro Paar besser 6 m² haben!
Bei einer Höhe von 1,50 m sitzen die Tauben fast immer oben, zudem brauchen sie min. 1 m Länge um hin und her fliegen zu können.

Andre@s
05. Juni 2010, 20:28
Hallo Maurin,

also ideal ist diese "Hubschraubervoliere" leider wirklich nicht, 150cm in der Länge wäre beudeutend besser gewesen, aber mit täglichem Freiflug, sollte es als Fress/Schlafkäfig ausreichen, für den Anfang.

OT @le perruche, ich kann bei meinen beiden Wellensittichdamen, keinen angenehmen Klangteppich feststellen, bei den beiden Hähnen ja, aber die Hennen...:nene:

LG Andreas

Le Perruche
05. Juni 2010, 23:12
OT @le perruche, ich kann bei meinen beiden Wellensittichdamen, keinen angenehmen Klangteppich feststellen, bei den beiden Hähnen ja, aber die Hennen...:nene:

Nun ja, ich habe natürlich kein Duo, sondern eher einen Chor. ;)
Und es stimmt schon, dass es manche Dissonanz während einer Probe geben kann. Aber meist gelingt es ihnen, zumindest für meine Ohren, diese Phasen recht kurz zu halten.

Sorry, Maurin. Zurück zu Deinem Thema.

Maurin
07. Juni 2010, 17:16
Ich hab gedacht, dass Tauben gerne hoch sitzen.... Sonst hätte es zum gleichen Preis auch ne Voliere mit L 1.5 X B 0.45 X H 0.75 gegeben. Wobei ich auch sagen muss, dass diese Maße (also mehr in die Höhe) auch einfach für meine Wohnung idealer sind.... Und klar war da der Freiflug mit eingeplant! Da wo sie jetzt sind hat jedes Paar nur so eine kleine Voliere (oder viell. etwas größer) -ganz ohne Freiflug. Aber wenn ich eins nehme können die zumindest ein Trennbrett wieder rausnehmen und so mehr Platz schaffen (die Paare haben sich untereinander auch nicht vertragen).
Ansonsten muss ich sagen machen die da aber echt viel für die Vögel bzw. Tauben (die Kapazitäten sind halt begrenzt) -ist eigentlich was für Stadttauben nach dem Aachener Projekt (wenn euch das was sagt). Das ist bisher auch mein eigentliches Hobby in der Hinsicht -verletzte Stadttauben einfangen. Hab heute noch eine mit fehlendem Auge eingefangen o. besser "aufgehoben" -hat mich ja nicht gesehen ... .

@ le perucche: Kein Problem mit dem kurzen Themenwechsel bzw. gehört ja eigentlich noch eher zum ursprünglichen Thema ;-).

Andre@s
09. Juni 2010, 07:11
Ansonsten muss ich sagen machen die da aber echt viel für die Vögel bzw. Tauben (die Kapazitäten sind halt begrenzt) -ist eigentlich was für Stadttauben nach dem Aachener Projekt (wenn euch das was sagt)

Taubenbahnhof !?....

LG Andreas

Vanellus
09. Juni 2010, 10:11
Hallo!

Ideal sind die Maße der Voliere nicht, wie meine Vorschreiber schon erwähnt haben. Aber ich sehe da kein Problem, wenn die Lachtauben Freiflug bekommen.
Lachtauben sind so durchdomestiziert, dass man sie mal etwas überspitzt ausgedrückt, sogar in einer Schuhschachtel halten und züchten könnte.
Wann ziehen sie bei dir ein?
Machst du dann auch bei unserer Zählung und Fotovorstellung (http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=210759) mit? :)

Grüße

Maurin
12. Juni 2010, 08:46
Also die Voliere erwarte ich bis spätestens Ende nächster Woche, bezahlt hab ich se jedenfalls schon und dann werd ich natürlich auch die Vögel zu mir holen.
Mit Fotos könnte leider erstmal schwierig sein, da ich keinen Fotoapparat hab und mein Handy nicht kompatibel ist mit meinem Laptop. Aber warum habt Ihr denn immer so Komma-Zahlen bei den Angaben -0,1 oder so... ?

@ benu: Ja, Taubenbahnhof!

Karin G.
12. Juni 2010, 09:24
hallo Maurin

diese Zahlen sind die Internationale Bezeichnung der Geschlechter: klick (http://www.vogel-faq.de/index.php?sid=441755&lang=de&action=artikel&cat=10&id=50&artlang=de)

Andre@s
12. Juni 2010, 22:50
@ benu: Ja, Taubenbahnhof!

Grüße an Uli.B., auch wenn ich noch nicht viel mit ihm hier zu tun gehabt habe....leider....;)

@Karin, danke fürs "aufklären"...:zustimm:

LG Andreas

Maurin
14. Juni 2010, 21:57
Danke auch für die Info Karin!

Und Andreas, ich versuch dann mal dran zu denken ;-)!

Maurin
22. Juni 2010, 16:17
Endlich sind die Lachtäubchen da! :-) Hab mich denn auch für weiß und gescheckt entschieden!
Und leider pünktlich ne private Mail von jemandem bekommen, der seine Täubchen wegen nachbarschftlicher Beschwerden abgeben musste... . Aber was mir auch noch einfiel: meine Vormieterin war schwanger und der Vermieter hätte auch nichts dagegen gehabt, wenn sie hier wohnen bleibt und da Säuglingsgeschrei wohl deutlich lauter und nervenaufreibender ist... oder was muss man heutzutage als Mutter oder Tierliebhaber auf sich nehmen? Ein Nomaden -Leben führen :-)?

Andre@s
22. Juni 2010, 19:51
Hallo Melina...wir wollen Bilder sehn, wir wollen Bilder sehn!!!:+party:

So nun aber im Ernst, welches Pärchen hast Du den nun, das wegen kleinkarierter Nachbarn abgeben wurde, oder das vom Taubenbahnhof, kam bei mir nicht so ganz klar rüber?!:+keinplan

Und bitte vergiss nicht beim Thread von Vanellus, mit der Lachtaubenzählung mitzumachen, Dank Dir!:trost:

LG Andreas


P.S...und nein, keine Mehlwürmer, okay?!...:zwinker:

Maurin
23. Juni 2010, 07:48
Ich hab natürlich das Paar vom Taubenbahnhof. Ansonsten hatte ich nur ne private Mail bekommen, bezüglich meines Threads hier von jemandem, der da schlechte Erfahrungen mit gemacht hat. Momentan muss ich allerdings auch sagen, dass ich etwas genervt bin, da der Täuber um halb fünf anfing zwischendurch mal zu rufen und nun seit sechs Uhr alles gibt um sein Weibchen anzulocken -also seit über zwei Stunden fast ohne Atempause durchruft... . Ich hör ihn jedenfalls auch im Bad noch sehr deutlich hinter zwei geschlossenen Türen. Meine Nachbarin von nebenan hat vermutlich bei ihrem Freund übernachtet und ist zum Glück nicht da. Wenn das Normalzustand ist oder häufiger vorkommt, also nicht nur Eingewöhnung und weil wir die gestern von ihren Eiern geholt haben (ich mein ich hab die Plastikeier ja mitgenommen, aber da gehen sie nicht mehr drauf), dann seh ich da schwarz... .Und gerade der (gescheckte) Täuber ist sehr lieb und zutraulich (und versessen auf Gürkchen :-)), fühl mich grad nicht so gut... .

Natürlich dann keine Mehlwürmer.

Gruß Melina

LachTäuber
23. Juni 2010, 17:59
Hallo Melina,

gehe mal davon aus, dass das so bleiben wird.
Bei mir rufen beide Süßen um die Wette. Mich selbst stört es nicht,
aber ich möchte nicht, dass sich die Nachbarn aufregen.
Derzeit sind sie draussen, aber zum Herbst, je nach Wetterlage,
kommen sie wieder rein.

Viel Glück !