Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

(Wahrscheinlich) flugunfähige Ringeltaube sucht Zuhause in NRW

Diskutiere (Wahrscheinlich) flugunfähige Ringeltaube sucht Zuhause in NRW im Für Vögel mit Behinderung Forum im Bereich Vermittlungsforum - Vögel suchen ein Zuhause; Hallo liebes Forum, am Donnerstag Abend habe ich eine junge Ringeltaube (Halsfleck fehlt noch) direkt vor meiner Haustür gefunden. Der linke Flügel ist gebrochen, trotzdem ...

  1. #1

    Standard (Wahrscheinlich) flugunfähige Ringeltaube sucht Zuhause in NRW

    Hallo liebes Forum,

    am Donnerstag Abend habe ich eine junge Ringeltaube (Halsfleck fehlt noch) direkt vor meiner Haustür gefunden. Der linke Flügel ist gebrochen, trotzdem hat sie versucht zu entkommen, war also nicht völlig apathisch oder geschwächt. Am Freitag war ich mit ihr in der Taubenklinik zur Untersuchung. Der Flügel ist am Humerus nahe am Schultergelenk gebrochen, wurde nur getapet, also ruhiggestellt. Die Ärztin hat mir versichert, dass die Taube nie wieder fliegen können wird (es sei denn man operiert sie für 1000 Euro, die ich aber wirklich nicht aufbringen kann), weshalb man sie später nicht auswildern kann, es sei denn man möchte ihr den sicheren Tod "schenken". Dann hätte ich sie auch liegen lassen können. Ich wurde also vor die Wahl gestellt, sie direkt an Ort und Stelle einschläfern zu lassen, oder sie mitzunehmen und eine Unterkunft für sie zu suchen. Ich wurde aber darauf hingewiesen, dass es schwierig werden würde, da die meisten Auffangstationen sich nur um Stadttauben, also Felsentauben, kümmern und Ringeltauben sich eben gar nicht mit dieser Art vertragen. Als ich dort in der Klinik stand, habe ich es nicht übers Herz gebracht, sie einfach umzubringen ohne vorher alles versucht zu haben.
    Sie wurde auf Trichomonaden untersucht. Sie hat keine und die Ärztin sagte sogar, dass der Abstrich sehr gut aussehe. Auf Würmer wurde sie leider nicht untersucht, aber sie ist ja schon zwei Tage bei mir und zumindest mit bloßem Auge ist nichts zu erkennen. Momentan sitzt sie in einer recht großen Plastikbox, die ich ein bisschen ausgepolstert habe. Eine Schale mit Wasser und eine mit Taubenfutter habe ich ihr dazu gestellt. Leider habe ich noch keinen Grit, ich hatte allerdings auch gehofft, sie bald in fachkundige Hände geben zu können (leider wurde mein Account hier erst heute morgen freigeschaltet, obwohl ich mich schon in der Nacht von Freitag auf Samstag angemeldet hatte).

    Ob die Taube frisst und trinkt, kann ich nicht sagen, da sie äußerst scheu ist und komplett erstarrt und mich mit großen Augen belauert, wenn ich im Raum bin. Sie hat aber in den zwei Tagen sehr viel Kot abgesetzt, der auch ziemlich gut aussieht ( schwarz-braun und weiß und nicht zu flüssig), sodass ich davon ausgehe, dass sie genug zu sich nimmt.

    Bis ich auf dieses Forum stieß, war ich sehr verzweifelt, weil ich gar nichts dergleichen finden konnte. Vor allem niemanden, der eine Taube für immer nehmen würde, da sie nicht ausgewildert werden kann.
    Ich bin auf jeden Fall gewillt, sie durch ganz NRW zu fahren (ich wohne in Mülheim an der Ruhr), damit sie ein Zuhause bekommt und nicht sterben muss.
    Ich hoffe sehr, dass ihr mir hier helfen könnt!

    Liebe Grüße,
    Rupert

  2. Standard

    Hallo Reptur,

    schau mal hier: [hier klicken]. Dort gibt es vieles für deine Vögel und auch passende Ratgeber.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Standard

    hallo Rupert

    herzlich willkommen bei den Vogelforen

    Zur Taube kann ich dir leider nicht weiterhelfen, möchte aber noch etwas hierzu bemerken:
    leider wurde mein Account hier erst heute morgen freigeschaltet, obwohl ich mich schon in der Nacht von Freitag auf Samstag angemeldet hatte
    Du hast dich am 15.10.16 um 02:33 registriert, anschliessend wird automatisch eine Mail ausgelöst mit dem Aktivierungslink, den du anklicken musst, um die Registrierung fertigzustellen. Vielleicht war gmx.de so langsam (Mail im Spamordner?), aber am Forum lag es jedenfalls nicht. Und mitten in der Nacht sind auch nur wenige User online.

  4. #3

    Standard

    Den Aktivierungslink habe ich sofort bekommen, aber konnte trotzdem keine Threads posten usw.
    Heute kam dann noch einmal ein Link und seitdem geht es. Keine Ahnung warum....ist ja auch egal.

  5. #4

    Standard

    Hallo Rupert,

    Ich hab zwar nicht das Röntgenbild gesehen (ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass sie geröntgt wurde) und ich denke, man kann schon anhand dessen abschätzen, wie die Heilungschancen sind, aber bis wirklich klar ist, ob die Taube dauerhaft flugunfähig bleibt, dauert es noch einige Zeit. Ich hatte z.B. schonmal eine Taube mit Humerusfraktur da, die nach relativ kurzer Zeit wieder fliegen konnte und dann auch wieder raus konnte. Und wenn sie jetzt getaped wurde und keine Möglichkeit hat, ihren Flügel großartig zu bewegen, hat sie bestimmt trotzdem noch relativ gute Heilungschancen, weil der Bruch sehr frisch behandelt wurde. Wenn natürlich die Knochenenden sehr schlecht liegen oder sehr weit auseinanderliegen, ist die Heilung eher schwierig.

    Ich wurde aber darauf hingewiesen, dass es schwierig werden würde, da die meisten Auffangstationen sich nur um Stadttauben, also Felsentauben, kümmern und Ringeltauben sich eben gar nicht mit dieser Art vertragen.
    Was meint sie mit Auffangstationen? Ich kenne Wildtierstationen, die Ringeltauben defintiv aufnehmen würden (aber eher nicht dauerhaft, sondern bis zur Auswilderung), aber oft keine Stadttauben nehmen. Sie würden aber die Ringeltaube päppeln. Dort könntest du auch nachfragen, was sie mit einer nicht-auswilderbaren Ringeltaube machen würden. Du kannst auch bei Stadttaubenprojekten nachfragen Die nehmen auch immer Ringeltauben (jedenfalls die, die ich kenne) und versuchen, wenn sie nicht auswilderbar sind, ihnen ein schönen Dauerplatz zu besorgen.
    Dass sie Ringeltauben und Stadttauben nicht vertragen, stimmt nicht. Sie ignorieren sich, d.h. die Kombination eine Stadttaube und eine Ringeltaube ist sehr ungünstig. Aber wenn es von jeder Art mehrere Tiere gibt, kann man sie durchaus gut vergesellschaften.

    Wenn sie Kot absetzt, wird sie was essen. Aber ich finde es von der TÄ nicht gut, dass sie dir nicht gezeigt hat, wie man eine Ringeltaube füttert, falls sie nicht selber isst. Sie sind nämlich flügge, bevor sie anfangen zu essen und es kann daher auch vorkommen, dass junge Ringeltauben gefüttert werden müssen. Das Taubenfutter ist prima und es ist jetzt nicht so schlimm, wenn sie keinen Grit hat. Du kannst ihr auch Sittichgrit geben. Zusätzlich zu den Körnern kannst du ihr auch kleine Salat- oder Löwenzahnstücke anbieten.

    Ich habe jetzt die zwei nächsten Stadttaubenprojekte in deiner Umgebung herausgesucht.
    Es sind
    Essen
    und Oberhausen.
    Die kannst du kontaktieren und sie werden dir bestimmt eine Pflegestelle nennen, die sich um die Taube kümmern kann.

    Ich finde es übrigens echt super von dir, dass du die Taube trotz der vielen Hindernisse aufgenommen hast und versuchst, ihr ein neues Zuhause/Pflegestelle zu finden.

  6. #5

    Standard

    Hallo Meckie und vielen Dank für Deine ausführliche Antwort und die beiden Stationen. Da werde ich mich morgen melden, heute hat das ja sicher wenig Sinn.

    Zitat Zitat von Meckie Beitrag anzeigen
    Ich hab zwar nicht das Röntgenbild gesehen (ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass sie geröntgt wurde) und ich denke, man kann schon anhand dessen abschätzen, wie die Heilungschancen sind, aber bis wirklich klar ist, ob die Taube dauerhaft flugunfähig bleibt, dauert es noch einige Zeit. Ich hatte z.B. schonmal eine Taube mit Humerusfraktur da, die nach relativ kurzer Zeit wieder fliegen konnte und dann auch wieder raus konnte. Und wenn sie jetzt getaped wurde und keine Möglichkeit hat, ihren Flügel großartig zu bewegen, hat sie bestimmt trotzdem noch relativ gute Heilungschancen, weil der Bruch sehr frisch behandelt wurde. Wenn natürlich die Knochenenden sehr schlecht liegen oder sehr weit auseinanderliegen, ist die Heilung eher schwierig.
    Jetzt im Nachhinein weiß ich, dass ich in der Klinik hätte deutlich machen müssen, dass ich schon durchaus für eine gute Behandlung bezahlen möchte, nur eben keine 1000 Euro OP. Ich bin ganz selbstverständlich davon ausgegangen, dass ich die Behandlung bezahle, aber mir wurde nichts in Rechnung gestellt. Das finde ich prinzipiell natürlich sehr gut und eine tolle Haltung der Klinikleitung, denn nicht jeder kann sich die Behandlung eines gefundenen Tieres leisten. Nur wurde deshalb wahrscheinlich nicht alles unternommen, was nötig gewesen wäre.
    Um es kurz zu machen: Der Bruch wurde nicht geröngt. Die Ärztin hat den Flügel befühlt, was ich ziemlich brutal fand, denn das müssen ja ungeheure Schmerzen für die Taube gewesen sein. Danach hat sie den Flügel nur am Körper fixiert, sodass die Taube ihn nicht mehr bewegen kann. Ich hatte auch gedacht, man würde wenigstens an der Bruchstelle extra Tape anbringen, damit die Knochenstellen zumindest ungefähr im richtigen Winkel zueinander stehen. Das ist jetzt leider nicht der Fall. Ich habe dann gefragt, wie man den weiß, ob das nicht völlig schief zusammenwächst, wenn der Flügel einfach nur am Körper bleibt. Daraufhin hat die Ärztin klipp und klar gesagt, der Bruch werde definitiv schief zusammenwachsen, wenn man nicht für die besagten 1000 Euro operiert, und die Taube werde nie mehr fliegen können.

    Zitat Zitat von Meckie Beitrag anzeigen
    Was meint sie mit Auffangstationen? Ich kenne Wildtierstationen, die Ringeltauben defintiv aufnehmen würden (aber eher nicht dauerhaft, sondern bis zur Auswilderung), aber oft keine Stadttauben nehmen. Sie würden aber die Ringeltaube päppeln. Dort könntest du auch nachfragen, was sie mit einer nicht-auswilderbaren Ringeltaube machen würden. Du kannst auch bei Stadttaubenprojekten nachfragen Die nehmen auch immer Ringeltauben (jedenfalls die, die ich kenne) und versuchen, wenn sie nicht auswilderbar sind, ihnen ein schönen Dauerplatz zu besorgen.
    Dass sie Ringeltauben und Stadttauben nicht vertragen, stimmt nicht. Sie ignorieren sich, d.h. die Kombination eine Stadttaube und eine Ringeltaube ist sehr ungünstig. Aber wenn es von jeder Art mehrere Tiere gibt, kann man sie durchaus gut vergesellschaften.
    Sie meinte vor allem die vielen und gut auffindbaren Stellen für Stadttauben oder eben Wildtierstationen, wo sie gepäppelt werden kann. Nur sagte sie mir, dass diese sie eben nur bis zur Auswilderung behalten. Da letztere aber bei diesem Tier nach ihrer Auffassung nie möglich sein wird, wären diese Stellen keine Option. Ich müsste also jemanden finden, der Ringeltauben hält (nach ihrer Aussage könnte man ja Stadttauben nicht mit Ringeltauben zusammen tun) und auch möglichst ebenfalls behinderte oder flugunfähige Tiere dabei hat, damit die Taube auch ihre Ruhe haben kann.
    Deine Einschätzung von einem gemischten Schlag aus mehreren Ringeltauben und Stadttauben leuchtet mir aber ein und klingt plausibel.

    Zitat Zitat von Meckie Beitrag anzeigen
    Wenn sie Kot absetzt, wird sie was essen. Aber ich finde es von der TÄ nicht gut, dass sie dir nicht gezeigt hat, wie man eine Ringeltaube füttert, falls sie nicht selber isst. Sie sind nämlich flügge, bevor sie anfangen zu essen und es kann daher auch vorkommen, dass junge Ringeltauben gefüttert werden müssen. Das Taubenfutter ist prima und es ist jetzt nicht so schlimm, wenn sie keinen Grit hat. Du kannst ihr auch Sittichgrit geben. Zusätzlich zu den Körnern kannst du ihr auch kleine Salat- oder Löwenzahnstücke anbieten.
    Du hast Recht, gezeigt wurde mir leider gar nichts. Dafür, dass man von einer kostenlosen Behandlung ausging, hat sich die Ärztin aber wirklich sehr viel Zeit genommen und mich ganz in Ruhe informiert. Ich habe dann auch 20 Euro als Spende dagelassen.
    Falls sich nicht schon morgen Vormittag herausstellen sollte, dass ich sie in eine Station bringen kann, werde ich der Taube auf jeden Fall Grit kaufen. Aus ein paar anderen Beiträgen hier im Forum hatte ich schon entnommen, dass Ringeltauben auch gerne Löwenzahn fressen und hatte ihr heute Morgen welchen gepflückt. Den hat sie restlos weggeputzt, also scheint es ihr ganz gut zu gehen. Sie hat auch wieder sehr viel gekackt, da ist also vermutlich wirklich alles in Ordnung.


    Steht die "Arbeitsgruppe Stadttauben in Essen-Steele" mit der Villa Flügel in Essen in Verbindung? Bei letzterer hatte ich nämlich schon angerufen und eine vorläufige Absage bekommen, weil sie völlig überbelegt sei und langsam überfordert.

    Zitat Zitat von Meckie Beitrag anzeigen
    Ich finde es übrigens echt super von dir, dass du die Taube trotz der vielen Hindernisse aufgenommen hast und versuchst, ihr ein neues Zuhause/Pflegestelle zu finden.
    Vielen Dank! Ich leider zwar etwas darunter und wünschte manchmal, es könnte mir egal sein, aber ich bringe es einfach nicht übers Herz so ein Lebewesen einfach verrecken zu lassen. Das wird ja den meisten hier so gehen. Und der gute Zustand der Taube spricht ja dafür, dass es richtig war, sie zu retten.


    Sorry übrigens, dass ich so ausführlich und langatmig schreibe. Ist leider eine Schwäche von mir

  7. #6

    Standard

    Hallo Rupert,

    Also ohne Röntgen stehen die Heilungschancen mindestens 50%. War der Bruch offen oder geschlossen? Und ohne Röntgenbild kann sie defintiv nicht sagen, wie der Bruch zusammenwachsen wird. Dass sie den Flügel aber am Körper fixiert hat, ist schonmal gut. Sie sollte ihn jetzt so wenig wie möglich bewegen. Um die Knochenenden in der richtigen Position zu fixieren, muss man wirklich eine OP machen und eine Art Nadel in den Knochen einsetzen. Selbst wenn der Bruch schief zusammenwächst, wäre das vielleicht nicht so schlimm. Ich meine schonmal gehört zu haben, dass es auch Tauben gibt, die flugfähig sind, aber deren Knochen sehen von einem Bruch seltsam aus.
    Was ich gestern vergessen habe, man gibt den Tauben auch oft Schmerzmittel bei Brüchen.

    Wenn sie gut isst, scheint es ihr ja ansonsten gut zu gehen. Dann hat sie zum Glück schon vorher essen gelernt.

    Steht die "Arbeitsgruppe Stadttauben in Essen-Steele" mit der Villa Flügel in Essen in Verbindung? Bei letzterer hatte ich nämlich schon angerufen und eine vorläufige Absage bekommen, weil sie völlig überbelegt sei und langsam überfordert.
    Ich denke, sie werden sich zumindest kennen. Aber genaueres weiß ich nicht. So wie sich der Name aber anhört, wird es noch andere Pflegestellen in Essen geben, die vielleicht Platz haben. Leider sind die Pflegestellen immer sehr voll, weil es so wenige gibt. Wenn du keinen Platz findest, reicht es auch sie erstmal in der Plastikbox lassen (sie kann darin nicht mit den Flügeln schlagen, oder?). Sie darf sowieso jetzt nichts machen, um zu verhindern, dass der Bruch sehr schief zusammenwächst und man kann im Prinzip nur abwarten.
    Das Tape sollte vielleicht alle paar Wochen gewechselt werden und ein Röntgenbild wäre doch sehr hilfreich. Kannst sie mal fragen, ob sie noch andere Tierärzte kennen. Und achte mal drauf, ob es nicht zu eng ist und die Taube an den Stellen, wo es einschnüren könnte, kalt oder extrem heiß wird. Dann müsste das Tape neu gemacht werden.

    Vielen Dank! Ich leider zwar etwas darunter und wünschte manchmal, es könnte mir egal sein, aber ich bringe es einfach nicht übers Herz so ein Lebewesen einfach verrecken zu lassen. Das wird ja den meisten hier so gehen. Und der gute Zustand der Taube spricht ja dafür, dass es richtig war, sie zu retten.
    Das war defintiv richtig! Selbst Tauben im schlechten Zustand haben noch Chancen, es zu schaffen. Es sollte dir nicht egal sein. Meistens ist ja der Mensch für die Verletzungen verantwortlich und nicht ein Raubtier.

  8. #7

    Standard

    Hallo Rupert,

    ich schicke Dir per PN die Emailadresse einer lieben Freundin, die aktiv im Taubenschutz tätig ist und sich explizit gut auskennt. Wende Dich an sie, sie hat auch Tauben zu Hause die nicht mehr ausgewildert werden können bzw. weiß evtl. dann eine Stelle wo sie hin kann. Sie wohnt in Hagen.

  9. #8

    Standard

    Zitat Zitat von Meckie Beitrag anzeigen
    Hallo Rupert,

    Also ohne Röntgen stehen die Heilungschancen mindestens 50%. War der Bruch offen oder geschlossen? Und ohne Röntgenbild kann sie defintiv nicht sagen, wie der Bruch zusammenwachsen wird.
    Der Bruch war geschlossen. Auch sonst sind an der Taube keinerlei äußerliche Verletzungen zu sehen. Sie wirkt auch sehr aufgeweckt und wach. Jetzt sind seit dem Fund ja schon fast vier Tage vergangen, vermutlich fängt der Knochen schon langsam an zusammen zu wachsen.

    Zitat Zitat von Meckie Beitrag anzeigen
    Was ich gestern vergessen habe, man gibt den Tauben auch oft Schmerzmittel bei Brüchen.
    Ja das ist auch eines von den vielen Dingen, die ich im Eifer des Gefechts in der Klinik vergessen habe. :( Das arme Tier hat leider kein Schmerzmittel bekommen.
    Die Frage ist, ob ich heute noch einmal zur Klinik fahren sollte und deutlich machen, dass ich durchaus gewillt bin, der Taube eine gute Behandlung zu spendieren und dafür auch zu bezahlen. Ich vermute nämlich, dass am Freitag eben nur das absolute Minimalprogramm gemacht wurde.
    Es muss ja nicht die 1000 Euro OP sein, wobei ich auch da denke, dass die Ärztin einfach irgendeine horrende Summe in den Raum geworfen hat, um mich ganz klar von dieser Option abzubringen.

  10. (Wahrscheinlich) flugunfähige Ringeltaube sucht Zuhause in NRW
    Hallo

    schau mal hier in der Vogel-Rubrik nach. Dort gibt`s viel nützliches.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Standard

    Wow, vielen Dank!

    Ich wollte gerade die Auffangstationen von Meckie in Essen und Oberhausen kontaktieren, aber jetzt werde ich mich erst einmal an Deine Freundin wenden.

  12. #10

    Standard

    Das ist eine gute Idee, nochmal zur Klinik zu fahren.
    Ich bezahle für eine Behandlung in meiner Klinik im Schnitt 50€ für eine Behandlung. Ist zwar noch immer was Geld, aber weniger als 1000€. Bestehe dann auf ein Röntgenbild und das Schmerzmittel für Vögel und dass man dir zeigt, wie du das eingibst, falls du sie nicht sofort zu einer Pflegestelle bringen kannst.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

(Wahrscheinlich) flugunfähige Ringeltaube sucht Zuhause in NRW


Ähnliche Themen


  1. Flugunfähige Taube sucht ein Zuhause: Guten Morgen, gestern wurde uns eine Taube gebracht. Sie hat keinerlei äußere Verletzungen, kann aber nicht fliegen. Es fehlen ihr einige Schwungfedern. Hat jemand die Möglichkeit, sie bei sich unterzubringen? Unser Standort ist 48496.



  2. Ringeltaube sucht ein Zuhause: Liebe Freunde des Vogelforums, habe ein Anliegen und mich deshalb auch angemeldet. Bin seit dem Monat August im Besitz einer Ringeltaube, welche ich mit viel Mühe mit der Hand aufgezogen habe, da diese aus dem Nest geworfen wurde. Nun ist sie provisorisch allein in einer kleinen Voliere...



  3. flugunfähige Taube sucht Zuhause: Suche Zuhause für flugunfähige Taube! Die Taube wurde mit gebrochenem Flügel gefunden und tierärztlich versorgt. Die Wunde ist bereits am abheilen. Ob sie nach völligen Verheilung wieder fliegen kann muss sich noch heraus stellen. Momentan fehlt ein Teil der Federn am Flügel. Gesucht wird...



  4. Flugunfähige Stadttaube sucht liebevolles Zuhause: Hallo, ich bin eine Stadttaube, die nicht mehr fliegen kann. Ich hatte ein Loch im Kropf, das Loch wurde von einem netten Tierarzt genäht, aber scheinbar waren auch Muskeln oder Sehnen meines linken Flügels verletzt - ich werde wohl nie wieder (freiheitstauglich) fliegen können. Daher suche ich...



  5. Flugunfähige Taube sucht zuhause !: Von: Hildegard Lechner Gesendet: Sonntag, 10. Februar 2002 13:56 An: webmaster@vogelfreund.de Betreff: Flugunfähige Taube Hallo, folgendes: Vor Wochen war in unserem Hof eine verletzte Taube. Sie schien die Nacht nicht zu überleben und ich wollte ihr ein ruhiges (ich wohne in der Stadt...


Besucher kamen mit folgenden Suchbegriffen:

Stichworte