Seite 207 von 436 ErsteErste ... 107157197203204205206207208209210211217257307 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.061 bis 2.070 von 4360

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Diskutiere Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; vielen Dank, für deine Antwort! dachte wirklich, ein Vögelchen hätte dann nur noch wenige Stunden. So bleibt einem wenigstens noch zeit zum TA zu düsen, ...

  1. #2061

    Standard

    vielen Dank, für deine Antwort! dachte wirklich, ein Vögelchen hätte dann nur noch wenige Stunden. So bleibt einem wenigstens noch zeit zum TA zu düsen, in einem solchen Fall

  2. Standard

    Hallo Margaretha Suck,

    schau mal hier: [hier klicken]. Dort gibt es vieles für deine Vögel und auch passende Ratgeber.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2062

    Standard

    Liebe Margaretha,
    du weißt, dass ich an Euch denke!

    @Barbara: alles Gute zum Geburtstag!!!

  4. #2063

    Standard

    Oh weh ! Jetzt war ich zwei Wochen im Urlaub und dann lese ich hier die schlimmen Nachrichten.
    Es ist verrückt, liebe Margaretha - aber irgendwie hatte ich den Gedanken, daß ein Schutzengel gefehlt hat...
    Lottchen sieht wirklich sehr krank aus auf den Fotos. Und ich glaube, daß sie noch nicht über den Berg ist.
    Aber jetzt ist es wieder ein Schutzengel mehr, der ganz fest die Daumen drückt !!!
    Lottchen, schöpfe bitte alle Kraft aus deinem unbändigen Lebenswillen und der Liebe zu deinem Frauchen !

  5. #2064

    Standard

    Hi,

    so weit ich weiß beim Menschen gibts natürlich eine Akute Vergiftung, Gift ( Schwermetall hat nix im Körper zu suchen, ist also auch ein Gift ) kann aber auch langsame Symptome machen, natürlich werden unter anderem Nieren geschädigt. Wichtig wäre wohl festzustellen, ob wirklich Blei ist oder etwas anderes was im Röntgen eben einen weißen Fleck hinterläßt, und das dann tunlichst zu entfernen !!!! sonst geht die Vergiftung weiter - und dann bzw parallel zu entgiften und behandeln...

    Ich denk mal, ganz anders wirds wohl bei Tieren nicht sein :(

  6. #2065

    Standard

    Hallo alle zusammen,

    habt ganz lieben Dank für Eure guten Wünsche und lieben Worte. Liebe Liane, ich hoffe, dass Du einen schönen Urlaub hattest und freue mich, dass Du wieder hier bist.

    Gestern Morgen wurde mir bereits das Nierenpräparat gebracht, das ich auch gleich Lottchen verabreicht habe. Es sind zur Zeit 10 verschiedene Medikamente, die sie täglich bekommt. Das muss so ein kleiner Körper man erst verkraften. Von der Ärztin habe ich noch keine weiteren Nachrichten erhalten. Auch habe ich noch keinen festen Gegenstand in Lottis Häufchen gefunden. Sie scheint ein kleiner, robuster Vogel zu sein, denn nach der Gabe von Paraffinöl und Erdnussbutter zeigt sie keinerlei negative Reaktion.

    Der Zustand von Lottchen hat sich nicht wesentlich gebessert. Sie nimmt sich momentan viele Ruhezeiten, dann sitzt sie aufgeplustert und ganz still auf einem hohen Platz und zuckt ganz fürchterlich mit den Flügelchen. Auch braucht sie ganz viel Streicheleinheiten, mehr als je zuvor. Das Fressen ist jedoch nicht schlecht, denn ich bekomme alle Medikamente untergemischt und in sie hinein. Ich hoffe, dass sie bis zum kommenden Freitag durchhält.

    Nun wünschen wir allen wunderschöne Pfingsttage bei herrlichem Sonnenschein.

    Herzliche Grüsse senden
    Lottchen und Margaretha

  7. #2066

    Standard

    Liebe Margaretha,

    es ist wirklich nicht schön wieviele Medis deine kleine Lotte nun nehmen muss, damit es ihr irgendwie gut geht. Dennoch hoffe ich, dass Lotte diese weiterhin ohne Probleme nehmen wird und ihre Organe dadurch nicht zu sehr geschädigt werden.

    Die zusätzliche Belastung durch Ihre Niere, ist natürlich weniger schön.

    Ich hoffe so sehr, dass Lotte wieder zu Kräften kommt.

    Als Halter verzweifelt man so sehr, weil man nicht weiss, wie man ihr helfen kann, damit sie sich einfach wohl fühlt.

    In Gedanken bin ich bei euch, insbesondere aber bei dir Margaretha, weil ich weiss, welche Angst du um Lotte hast.

  8. #2067

    Standard

    Liebe Margaretha,

    ich schicke Dir und Lottichen ganz viel Kraft um auch diese Krise gemeinsam durchzustehen und hoffe, dass Ihr ein ruhiges, erholsames Pfingstfest verleben dürft.

    Ganz liebe Grüsse

  9. #2068

    Standard

    Hallo Margaretha,

    Lotte ist hart im Nehmen, Respekt!!!!

    Ich wünsche dir sorglose Pfingstfeiertage!
    Liebe Grüße
    Carmen

  10. Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)
    Hallo

    schau mal hier in der Vogel-Rubrik nach. Dort gibt`s viel nützliches.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #2069

    Standard

    Hallo, ich bin es schon wieder.

    Ich habe eben den Anruf der Ärztin erhalten. Sie teilte mit, dass Lotti KEINE Bleivergiftung hat. Die Werte sind zwar erhöht, aber nicht so hoch, dass es eine Vergiftung bewirkt.

    Nun werden wir auch noch den Messingwert untersuchen aber die Ärztin meint, wo fängt man an und wo hört man auf? Ich soll ihr weiterhin die Medikamente geben wie verordnet und dann hoffen wir, dass es nächsten Freitag vielleicht ein besseres Ergebnis gibt.

    Danke nochmals für Eure guten Wünsche.

    Viele Grüsse
    Lottchen und Margaretha

  12. #2070

    Standard

    Hallo Margaretha,

    bin ich froh, dass dies zumindest mal ausgeschlossen werden konnte, wenn es auch noch kein entgültiges Resultat für den weißen Fleck auf dem Röntgenbild gibt.

    Hast du irgendwelche Gerätschaften, wo Lotte etwas abgeknabbert haben könnte, z.B. eine Kaffeemaschine, wo an dem Kaffeeauslauf solche silberne Ringe dran sind??? Fällt mir eben gerade so ein, weil meine Kalle mir den gestern abgeknubbelt hat und ich ihn ihr gleich wieder entfernt habe.

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)


Besucher kamen mit folgenden Suchbegriffen:

content

Graupapagei lotte

blaustirnamazone mit Mineralwasser waschen

lottchen frisst geschichte

papageienmutter bochum