Seite 208 von 436 ErsteErste ... 108158198204205206207208209210211212218258308 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.071 bis 2.080 von 4360

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Diskutiere Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Natürlich ist es nötig das Lottchen mit Medikamenten zu unterstützen, und Kampfgeist hat sie ja offensichtlich ! Was meint die TÄ denn zu einer evtl ...

  1. #2071

    Standard

    Natürlich ist es nötig das Lottchen mit Medikamenten zu unterstützen, und Kampfgeist hat sie ja offensichtlich !

    Was meint die TÄ denn zu einer evtl Röntgenkontrolle währen oder bischen später in der Therapie, ob dieser Schatten eine Überlagerung war oder weg ist oder besser oder gleich ?

    Alles Gute !

  2. Standard

    Hallo Margaretha Suck,

    schau mal hier: [hier klicken]. Dort gibt es vieles für deine Vögel und auch passende Ratgeber.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2072

    Standard

    Hallöli, Ihr LIEBEN-

    ich hab eben mit Mutter telefoniert- UND was kann ich Euch sagen-

    JA- unsere LOTTI sabbelt und fliegt wieder-

    macht Mist UND hat MUTTER ins Handgelenk gebissen!!!

    Da kommt doch Freude auf...

    @ FRIDOLIN Röntgenkontrolle ist für den 28.05. geplant- solange rätseln wir also weiter...

    Schöne, sonnige Pfingsttage wünscht Eure barbara mit ihrer Monstercrew

  4. #2073

    Standard

    JA- unsere LOTTI sabbelt und fliegt wieder-

    macht Mist UND hat MUTTER ins Handgelenk gebissen!!!
    Das hört sich doch wieder viel besser an als letzte Woche. . So eine kleine freche Maus, dass sie gleich wieder Maragaretha beissen muß, aber ich glaub selbst über so einen Biss kann man sich noch freuen.

    Dann wünsche ich Euch, Margaretha, Lottchen und Barbara, ein wunderschönes Pfingsfest, ohne Stress und ohne Kummer.

    Liebe Grüße Susanne

  5. #2074

    Standard



    Liebe Hamburger Deerns - ich wünsche euch ein unbeschwertes Pfingsten !!!

  6. #2075

    Standard

    Guten Morgen alle zusammen,

    obwohl wir schon allen frohe Pfingsten gewünscht haben, wiederhole ich das gerne noch einmal.

    Wie unsere Barbara schon geschrieben hat, geht es seit gestern Lotti wieder gut. Sie frisst gut, fliegt wieder wie ein Düsenjäger, sitzt auch wieder auf ihrem Balkon und erzählt Geschichten. Genau passend zu dem schönen Sonnenschein. Auch hat sie mir wieder gezeigt, wie schnell sie sein kann. Obwohl der Staubwedel im Einsatz war, der sie am Nagen des Schrankes hindern sollte, hat sie mich doch am Handgelenk erwischt und grün und blau gebissen. Kleine Hexe aber lieber so, als aufgeplustert in der Ecke zu sitzen.

    Aber trotzdem habe ich ein wenig Angst vor kommendem Freitag und den Ergebnissen. Obwohl ich akriebisch ihren Kot untersuche, gefunden habe ich noch nichts. Nun heisst es abwarten und hoffen.

    Ganz viele sonnige Grüsse senden
    Lottchen und Margaretha

    Liebe Moni, danke für den Hinweis. Was meinst Du, wie sehr ich darauf achte, denn sie war dort auch schon am Nagen. bis jetzt sind noch alle Teile vorhanden. Aber man kann gar nicht genug aufpassen.

  7. #2076

    Standard


    Unsere Lotte ist ein Stehauf(-männchen)weibchen !
    Wer blitzschnell um sich beißen kann, ist fit .
    Weiter so rima:!
    Danke für die gute Meldung, liebe Margaretha, nun haben wir wirklich frohe Pfingsten .

  8. #2077

    Standard

    Hallo Margaretha,

    schön, dass dein Pfingsten jetzt entspannter ist. Klar, uns ist die kleine Hexe auch lieber, als das leidende Bündelchen. Ihr fällt doch immer etwas ein

    Lieber Gruß,
    Carmen

  9. #2078

    Standard

    Huhuu und frohe Pfingsten,

    wie schön, daß es Lottchen wieder besser geht, sie fliegt und fröhlich ist. Und frech ist sie auch wieder - aber liebe Margaretha, ich würde mich auch liebend gern von ihr beißen lassen, wenn's ihr nur gut geht!!

    Etwas aufatmen läßt einen auch, daß sie keine direkte Bleivergiftung hat, puh, das ist mal 'ne gute Nachricht, wenn auch noch etwas verhalten, da man ja immer noch nicht richtig weiß, was beim Röntgen rauskommt.
    Wer weiß, woran Lottchen geknabbert hat (wenn's denn wirklich so ist) - aber, man kann doch auch seine Augen nicht überall haben und Du kannt Lottchen nicht jede einzelne Sekunde unter Beobachtung haben, da wird man ja verrückt. Ein gewisses Risiko, daß mal etwas angeknabbert wird, was nicht sein soll, besteht nunmal immer.

    Ich wünsche Euch Beiden noch einen schönen und etwas entspannteren Pfingstmontag und eine ruhige Zeit bis zur Röntgenuntersuchung - es ist ein wenig Zeit "Luft zu holen".

  10. Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)
    Hallo

    schau mal hier in der Vogel-Rubrik nach. Dort gibt`s viel nützliches.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #2079

    Standard

    Liebe Margaretha,
    liebes krankes Hühnchen "Lotti",

    auch ich komme jetzt mal wieder zum schreiben und möche es nicht verpassen euch zu sagen, wie froh ich bin, dass diese schlimmen Tage vorübergegangen sind. (Danke lieber Gott!)

    Ich hatte hin und da die Zeit zwar mitzulesen, jedoch nicht zu schreiben. Ihr habt uns allen einen r i e s e n Schrecken eingejagt. Lotti was machst Du nur für Sachen, machst Deiner Mutter große Angst.

    Ich hoffe sehr, dass bei den neuen Blutwerten keine allzuschlechten Ergebnisse ans Tageslicht kommen werden.

    Es bleiben weiterhin die Daumen und Krallen gedrückt. Ich denke so oft an euch beide, habe ihr schon S C H L U C K A U F ? (ich hoffe doch nicht)

    Und kaum geht es Lotti etwas besser, beisst sie gleich zu, dieses freche Goer, dieses freche. Aber einfach nur liebenswert. Da nimmt man jeden Biss hin.

    Liebe Margaretha, sei ganz lieb gedrückt,

    Daniela mit Hugo & Lilli

  12. #2080

    Standard

    Hallo ihr Lieben,

    die gute Phase hat leider nicht lange angehalten. Es wird wieder das Fressen verweigert, somit bekomme ich auch nicht alle Medikamente in sie hinein und dabei sah doch alles schon so gut aus.

    Lotti sitzt vermehrt ruhig auf der Türe, Köpfchen in den Federchen und schläft bzw. ruht. Und dann beginnt das Krampfen, überwiegend des linken Füsschens und linken Flügels. Hin und wieder zuckt auch die rechte Seite, aber es konzentriert sich vermehrt links. Wenn ich sie anspreche, zuckt bei jeder gesprochenen Silbe das Köpfchen ebenfalls nach links.

    Ich sehne so den Freitag herbei in der Hoffnung, dass es etwas Positives bringt.

    Viele liebe Grüsse senden
    das arme Lottchen und Margaretha

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)


Besucher kamen mit folgenden Suchbegriffen:

content

Graupapagei lotte

blaustirnamazone mit Mineralwasser waschen

lottchen frisst geschichte

papageienmutter bochum