Seite 310 von 436 ErsteErste ... 210260300306307308309310311312313314320360410 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.091 bis 3.100 von 4360

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Diskutiere Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Margaretha, das ist ja schrecklich. Ich hoffe inzwischen ist Lotte wieder etwas besser beieinander. Wie geht es euch beiden? Gute Besserung und liebe Grüße ...

  1. #3091

    Standard

    Hallo Margaretha,

    das ist ja schrecklich. Ich hoffe inzwischen ist Lotte wieder etwas besser beieinander. Wie geht es euch beiden?

    Gute Besserung und liebe Grüße
    Carmen

  2. Standard

    Hallo Margaretha Suck,

    schau mal hier: [hier klicken]. Dort gibt es vieles für deine Vögel und auch passende Ratgeber.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #3092

    Standard

    Hallo Margaretha,
    wie geht es Lottchen??

  4. #3093

    Standard

    Liebes Lottchen, du kleine Kämpferin !

    Ich hoffe sooo sehr, daß du wieder auf dem Wege der Besserung bist !
    Meine Gedanken sind bei dir und deinem tapferen Frauchen !!!

  5. #3094

    Standard

    Auch ich warte auf hoffentlich gute Nachrichten.

  6. #3095

    Standard

    ja, ich auch!!!! Habe heute ganz fest die Daumen gedrückt.

    Solveig

  7. #3096

    Standard

    Auch aus dem Sueden gute Besserung! Ich druecke euch beiden die Daumen, dass es bald bergauf geht!!!!

  8. #3097

    Standard

    Guten Abend ALLE zusammen,

    Lotti hat es wieder einmal geschafft, auf jeden Fall oberflächlich gesehen.

    Gestern und auch heute am Morgen war sie gut drauf, nur mit dem Fressen und dem Kot hatte ich Probleme. Um 8.30 Uhr haben wir den Weg nach Wahlstedt angetreten. Ich habe eine Probe des Kotes, der immer noch grün gefärbt und mit weissem Schaum durchzogen ist, mitgenommen. Frau Dr. hat ihn sich angeschaut und dran gerochen und sie meinte, dass die Grünfärbung nicht das grosse Problem ist, sondern der weisse Schaum. Das lässt darauf schliessen, dass eine Magen-/Darminfektion die Ursache sein kann. Um aber sicher zu gehen, müssten wir ein grosses Blutbild erstellen lassen.

    Lottchen bekam erneut eine Narkose, es wurde Blut abgenommen, Abstriche gemacht und es erfolgte eine gründliche Untersuchung ihres Körperchens. Sie erhielt Aufbauspritzen und hat die ganze Prozedur gut verkraftet.

    Morgen wird Frau Dr. mich anrufen und uns die Ergebnisse der bei ihr durchgeführten Untersuchungen mitteilen. Die Ergebnisse des Instituts werde ich frühestens Ende kommender Woche erhalten, eventuell erst Anfang der darauffolgenden Woche. Es kommt immer darauf an, wie schnell die angelegten Kulturen wachsen. Hoffen wir, dass da alles einigermassen in Ordnung ist.

    Frau Dr. erklärte nochmals, dass aufgrund Lottchens besonderer Krankheit ihr Körper für jegliche Art von Infekten besonders empfänglich ist. Neben PT 12 habe ich das Medikament Bene-Bac Pulver mitbekommen. Beides soll sie täglich im Wechsel erhalten, bis die Ergebnisse vorliegen.

    Der heutige Tag hat sie doch ein wenig mitgenommen, ihre Äuglein sind ganz nach innen eingefallen. Sie hat aber ein wenig zu Abend gefressen und ist ganz schnell auf ihren Schlafplatz geflogen und schläft. Sie ist einfach ein tolles Mädchen!!

    Lieber Fabian, hab ganz lieben Dank für Deinen Hinweis und den Link. In der Tat liest sich der Bericht so, als könnten Lottchens Symptome ein Zeichen für den Mangel sein. Lotte hatte bereits bei ihrem Einzug bei mir, mit 4 1/2 Monaten, diese Zuckungen und es wurden als Ursache zweifelsfrei das Paramyxovirus und später das Bornavirus verantwortlich gemacht. Ausserdem hat sie nie Körner zu fressen bekommen, nur Aufzuchtsfutter und gemahlene Pallets, vermischt mit Bio Säften, Bio Gemüse und Bio Obst, teils frisch gepresst, teils aus Gläschen für Babys ab dem 4. Lebensmonat. Obwohl sie nur breiige Kost mit der Spritze bekommt, hat sich ihr Drüsenmagen jedoch schon sehr stark ausgeweitet. Mit ihrer Nahrung und den zusätzlichen Medikamenten auf Naturbasis bekommt sie alle erforderlichen Stoffe, die ihr Körper braucht. Die ständige Überwachung erfolgt durch ihre Ärztin. Auch habe ich den ganzen Tag über zwei UV Lampen an, so dass auch hier kein Mangel herrschen sollte.

    Ich finde es toll, dass Du dir Gedanken gemacht hast und ich finde, dass dieser Artikel für alle User interessant sein wird. Ich weiß nur nicht, wie ich den Link kenntlich machen kann. Vielleicht magst Du das tun oder evtl. die Moderatoren?

    Für Eure Anteilnahme und die lieben Zeilen möchte ich mich bei ALLEN ganz herzlich bedanken. Ich weiß das unheimlich zu schätzen.

    Nun wünschen wir noch eine gute Nacht
    Lottchen und Margaretha

  9. #3098

    Standard

    Hallo
    Gott sei Dank jetzt kann ich beruhigt zu Bett gehen ,habe mir solche Sorgen gemacht.
    Ganz liebe Grüsse an Dich liebe M;agaretha und an mein Lottischätzchen aus Bad Ems

  10. Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)
    Hallo

    schau mal hier in der Vogel-Rubrik nach. Dort gibt`s viel nützliches.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #3099

    Standard

    Hallo Margaretha,

    ich hatte mir auch schon Sorgen gemacht und bin ebenfalls erleichtert, dass es Lotte halbwegs gut geht.
    Ich drück dir die Daumen, dass die Untersuchungsergebnise soweit ok sind und es weiter bergauf mit dem süßen Lottchen geht .

  12. #3100

    Standard

    Hallo ihr beiden Lieben,

    wir freuen uns so!

    Solveig

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)


Besucher kamen mit folgenden Suchbegriffen:

content

Graupapagei lotte

blaustirnamazone mit Mineralwasser waschen

lottchen frisst geschichte

papageienmutter bochum