Seite 52 von 436 ErsteErste ... 24248495051525354555662102152 ... LetzteLetzte
Ergebnis 511 bis 520 von 4360

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Diskutiere Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, vielen lieben Dank für alles. Wenn man dieses süße Bildchen sieht, geht die Sonne auf. Diese ist bei mir wieder untergegangen, denn ich erhielt ...

  1. #511

    Standard

    Hallo,

    vielen lieben Dank für alles. Wenn man dieses süße Bildchen sieht, geht die Sonne auf.

    Diese ist bei mir wieder untergegangen, denn ich erhielt erneut einen Anruf der Ärztin, die den Bericht von der Frau Dr. Pendel aus der Schweiz per FAX erhalten hat.

    Leider, leider, leider hat sich Lottchens Blutbild wieder verschlechtert. Trotz der intensiven Medikation von nunmehr drei Monaten ist der vorherige Zustand wieder eingetreten. Auch konnte man in dem Blutbild genau erkennen, dass ein schwerer Anfall bevorstand. Die Entzündungszellen hatten sich zum Verhältnis der Heterophilen drastisch verändert. Es grenzt nach wie vor an ein Wunder, dass dieses kleine Vöglein noch lebt.

    Leider gibt es zur Zeit keine weiteren Alternativen in der Tiermedizin, außer dem Versuch mit den Spritzen aus der Humanmedizin, die wir aber grundsätzlich ablehnen.

    Frau Dr. schickt mir ein Paket mit neuen Medikamenten, dann bekommt der kleine Körper täglich 7 verschiedene Sorten zugeführt. Wer weiß, wie lange das noch gut geht! Aber wie heißt es so schön, "die Hoffnung stirbt zuletzt".

    Leider war das Mittagsmahl für Lottchen nicht so überzeugend. Sie ist unwahrscheinlich ruhig, hat aber nicht gespuckt. Sicherlich muß sie sich noch erholen und baut neue Kräfte auf.

    In diesem Sinne, nochmals viele liebe Grüße
    Lottchen und Margaretha

  2. Standard

    Hallo Margaretha Suck,

    schau mal hier: [hier klicken]. Dort gibt es vieles für deine Vögel und auch passende Ratgeber.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #512

    Standard

    Liebes Lottichen und liebe Margaretha,

    es tut mir so leid, dass sich das Blutbild wieder verschlechtert hat.

    Aber Lottichen zeigt immer wieder, dass sie nicht aufgibt und trotz Allem so viel Freude am Leben hat.

    Ihr beide werdet die Hoffnung nicht aufgeben...

    Ich drücke Euch ganz fest die Daumen, dass die gestellten Prognosen nicht eintreten!

  4. #513

    Standard

    Hallo.

    Tut mir wahnsinnig leid... Ich hoffe das es bald wieder besser ist, es sind immernoch alle Krallen und Daumen gedrückt...

  5. #514
    Scorpi
    Standardavatar

    Standard Nur mal so

    Angenommen --das Mittel könnte wirken ---es waere ein Sonnenstrahl für all die Vögel denen es ähnlich geht ..

    Angenommen er würde deshalb früher sterben ----so wäre er doch für viele andere früher gegangen --

    Nur zahlen sollten dann die die von dieser Erkenntnis profitieren --

  6. #515

    Standard

    Hallo Scorpi,

    Grundsätzlich stimme ich Dir zu.
    Angenommen, das Mittel könnte wirken, würde ich auch den Preis für drei Spritzen
    € 3.000,-- gerne zahlen. Da das Mittel erst einmal bei einem Tier angewandt wurde und das mit negativem Ergebnis, gebe ich die Lotte für so einen Versuch nicht her. Meine Tierärztin ist der Meinung, dass Lottchen diese Prozedur nicht überleben würde, da ihr kleiner Körper zu geschwächt ist. Es wäre also nichts dadurch gewonnen, wenn sie das nicht durchsteht. Außerdem hatte Dr. B. mir gesagt, dass sie durch dieses Mittel große Schmerzen bekommen wird und ich müßte sie ständig beobachten und genau protokollieren, wie sie reagiert. BIS ZU IHREM TOD????

    Ich könnte so etwas mit meinem Gewissen und Herzen nicht vereinbaren. Ich würde es tun, wenn ich wüßte, dass es ein Erfolg wird und ANDEREN BETROFFENEN helfen könnte. Aber als Versuchskaninchen gebe ich sie nicht her.

    Das ist leider mein Standpunkt, den ich in dieser Situation vertrete. Aber ihr könnt alle versichert sein, dass ich dankbar für jeden Hinweis und jede Reaktion bin. Und wenn es möglich ist, setze ich alles gerne in die Tat um.

    Nochmals liebe Grüße
    Lottchen und Margaretha

  7. #516

    Standard

    Liebe Margaretha,

    die Nachrichten sind ja sehr gemischt. Schön, dass es Lotte wieder etwas besser geht, aber die Laborwerte ... das ist nicht gut. Ich war mir so sicher, dass es besser wird. Mist.
    Andererseits sollte Lotte mit diesen Werten schon gar nicht mehr leben, also.

    Ja, ich denke auch, so lange Lotte diesen Lebenswillen zeigt, dann muß man sie unterstützen und Wunder gibt es doch auch immer wieder mal.
    Wenn es doch anders kommen sollte, wirst du die Zeichen schon richtig deuten.

    Sehr mitfühlende Grüße
    Carmen

  8. #517

    Standard

    Liebe Papugi,

    ich kann dich sehr gut verstehen. Du hast dich sehr vorsichtig ausgedrückt, um Margaretha nicht zu nahe zu treten. Ich finde es gut, dass du dich traust auch diese Meinung zu äußern, schließlich hast du auch entsprechende Erfahrungen gemacht. Natürlich will man immer nur positives hören, an das schreckliche möchte man nicht denken. Ab und zu eine vernünftige Stimme aus dem Hintergrund ist aber doch manchmal hilfreich.

    Ich denke aber auch, dass Margaretha sehr bewußt mit Lotte umgeht und die Zeichen erkennen wird ... die hoffentlich nie kommen.

    Im nachhinein würde man manchmal einiges anders machen, andererseits, wenn man in dieser Situation ist, man hängt an dem Tier und hat noch Hoffnung, dann ist es schwer, die Grenze richtig zu erkennen, wo eigener Egoismus mit dem Wohl des Tieres zusammentrifft. Dafür braucht man dann auch einen verantwortungsvollen Tierarzt.

    Wünschen wir uns allen, dass dieser schwere Gang noch lange auf sich warten läßt und Lottchen uns noch viele lustige Videos macht und Margaretha mit Streichen auf Trapp hält.

    Liebe Grüße
    Carmen

  9. #518

    Standard

    hallo margaretha!
    das arme lottchen...
    aber guck mal, wie sie sich immer wieder hochgezogen hat!
    lottchen ist eine kämpferin und wird es weiterhin bleiben!
    ich bin mir sicher, du hast sie noch sehr lange!
    liebe grüße
    face

  10. Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)
    Hallo

    schau mal hier in der Vogel-Rubrik nach. Dort gibt`s viel nützliches.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #519

    Standard

    Zitat Zitat von Margaretha Suck Beitrag anzeigen
    Aber als Versuchskaninchen gebe ich sie nicht her.
    Das ist leider mein Standpunkt, den ich in dieser Situation vertrete.
    Warum "leider", Margaretha ?
    Ich würde genauso handeln wenn die Chancen gleich null sind und die Spritzen noch dazu mit Schmerzen für Lottchen verbunden wären.
    Das hat Lottchen nicht verdient (kein Tier hat das verdient).
    Wenn Lottchen irgendwann gehen muß, dann soll es zuhause sein, bei dem Menschen, den sie so sehr liebt.
    Alles andere würde vermutlich nur dazu führen, daß Du Dir bittere Vorwürfe machst.
    Hoffentlich kriegt Lottchen noch ein großes Stück vom Leben ab !

  12. #520
    Plüschbällchen
    Standardavatar

    Standard

    Das sind ja sehr schlechte Narichten!!

    Wir drücken die Daumen dass es Lottchen sobald wie möglich besser geht.
    Ich wünsche es mir....:(

    Lasst euch nochmal drücken.

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)


Besucher kamen mit folgenden Suchbegriffen:

content

Graupapagei lotte

blaustirnamazone mit Mineralwasser waschen

lottchen frisst geschichte

papageienmutter bochum