Ergebnis 1 bis 3 von 3

Schutzhaustemperatur

Diskutiere Schutzhaustemperatur im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen! Mich würde interessieren, wie warm es Graue bei Voliere nhaltung mit Schutzhaus im Winter haben wollen und ab welcher Temperatur Ihr sie nicht ...

  1. #1
    Tropenvogel
    Standardavatar

    Standard Schutzhaustemperatur

    Hallo zusammen!

    Mich würde interessieren, wie warm es Graue bei Volierenhaltung mit Schutzhaus im Winter haben wollen und ab welcher Temperatur Ihr sie nicht mehr in die Au0envoliere lasst!

    Gruß Tropenvogel

  2. Standard

    Hallo Tropenvogel,

    schau mal hier: [hier klicken]. Dort gibt es vieles für deine Vögel und auch passende Ratgeber.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    wepfeil
    Standardavatar

    Standard

    hallo
    leider kann ich dir nicht helfen, aber ich schließe mich an dein thema mit einer ähnlichen frage an.
    meine lieben sind zimmertemp. 22-24 grad gewöhnt. wenn
    die sonne ein wenig scheint setzte ich sie in die außenvoliere.
    so ca. 1-1,5 h auch mal bis 1 - 2 grad . sie sind nicht so recht begeistert, aber klettern rum. wenn ich das fenster wieder auf mache sind sie schell wenn ich rufe. die füße sind recht kalt und ich frage mich dann immer ob ich ihnen damit einen gefallen tue ???

    mit besten gruß
    werner

  4. #3
    Rüdiger
    Standardavatar

    Standard

    Moin moin!


    Gut akklimatisierte, gesunde Graue können eigentlich das ganze Jahr hindurch in die Außenvoliere, wenn sie es wollen. (Gut akklimatisiert heißt, das sie das Jahr über bereits draußen waren und sich auf die niedrigeren Temperaturen einstellen konnten.)
    Auch bei Frost kann man die Grauen rauslassen, wenn sie es möchten.
    Das aber wiederum ist auch abhängig von der Temperatur im Schutzhaus.

    Möchte man den Grauen die Wahl bieten, auch rausgehen zu können, sollte die Tmeperatur meiner Meinung nach nicht höher als 10°C sein - denn sonst würde die Temperaturdifferenz zwischen Innen- und Außentemperatur zu groß werden und dieser Sprung ist gesundheitlich schädlicher, belastet Körper und Immunsystem mehr als die absolute Niedrigtemperatur selbst.
    Ich würde aber auf alle Fälle eine Übernachtung draußen vermeiden, obwohl das auch eigene Vögel gerne machen.
    Die Gefahr jedoch, das bei den recht fleischigen Füssen der Grauen es bei höherer Luftfeuchtigkeit + Frost zu Erfrierungen kommen kann ist recht hoch.
    Trockener Frost vertragen gesunde Vögel dagegen meist gut und wollen auch bei sonnigen wetter dann gerne raus.

    Aufpassen muß man noch bei Wind, da dadurch die gefühlte Temperatur dann viel niedriger ist als die gemessene.
    Ich persönlich würde meinen Grauen bei 10°C Schutzhaustemperatur bis ca. - 5°C die Möglichkeit bieten, rausgzugehen(immerhin schon ein Sprung von 15°C).

    Andererseits: wenn Du ein großes, helles und gut ausgestattes Schutzhaus mit Flugnöglichkeit hast, so das von daher ein Besuch der Außenvoliere nicht notwendig ist, könnte man auch eine höhere Temperatur wählen.
    Ich denke schon, das sich Graue bei höheren temepraturen als 10°C noch wohler fühlen.
    Jedoch mögen es eben viele Vögel sehr, bei zwar kalten, aber sonnigen Tagen in die Außenvoliere zu gehen.

    Letztlich hilft nur, seine Vögel und ihre Vorlieben genau zu beobachten.
    Wenn sie bei kalter, sonniger Witterung nicht rausgehen wollen, kann man auch eine höhere Schutzraumtemperatur wählen.
    Ich würde da aber nicht über 15°C gehen, damit im Frühjahr keine große Temepraturumstellung notwendig ist.

Schutzhaustemperatur


Besucher kamen mit folgenden Suchbegriffen: