Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: mehrere hähne

  1. #1
    Gertrud Benutzerbild von Gertrud

    Registriert seit
    Februar 2006
    Ort
    Bei Karlsruhe
    Beiträge
    344

    Standard mehrere hähne

    also ich wollt euch mal fragen ,ob ihr mehrere hähne zusammen haltet.
    in meinem fall ist das so ,dass ich bislang auf den jungen hähnen festsitze.
    zwei wollt ich sowieso behalten und goliath hat mit seiner henne ein neues zuhause gefunden wo er nieieie geschlachtet wird. jetzt sitz ich bislangauf 5 hähnen festund auf einer althenne und einer jungen. die althenne ist der absolute chef und zeigt den kerlen wos lang geht . die jungs vertragen sich - bis auf kleinere drohgebärden und manchmal ein wenig scheuchen ganz gut . sitzen oft wie ein knäuel zusammen im sandbad oder im heu .2 sinds auch ,die schon krähen . noch etwas schief -er ist bzw. sie sind jetzt alle 3 1/2 monate alt.ich habe in meinem garten einen teil des gemüsebeets abgetrennt, da meine voliere doch etwas klein ist für alle . so könen sie sich besser aus dem weg gehen. allerdings ist der auslauf oben offen und sie sind da nur drin ,wenn ich zuhause bin . nach wie vor lasse ich sie so oft es geht im garten frei laufen (meist am nachmittag und gegen abend) immer wenn ich nach ihnen sehe sitzen drei der hähne eng beieinander und die hennen dabei. die zwei übrigen hängen auch wie ein paar zusammen rum.nachts schlafen die erste gruppe zusammen und die zwei hähne extra .
    meine frage ,wie lange kann das gutgehen?
    dazu muss ich noch sagen es handelt sich um chabos -hat da jemand erfahrung?

    viele grüße
    gertrud

  2. #2

    Standard

    Also ich habe einen Zwerg New Hampshire er lebt grundsätzlich alleine mit seinen Damen aber dann habe ich noch 4 Moderne englische Zwergkämpferhähne und einen Zwerg Wyandotten Hahn (alles Junghähne) die leben zusammen. Ich kann auch 4 der 5 Junghähne zu dem New dazu lassen das geht noch aber den ältesten (kräht schon) kann ich nicht mehr zu dem New lassen.

  3. #3
    Registrierter Benutzer

    Registriert seit
    Oktober 2004
    Beiträge
    605

    Standard

    hallo

    also über das wesen von Chabos weiss ich nicht wirklich was aber und die verträglichkeit der rassen ist sehr unterschiedlich ABER

    wenn ich das richtig verstehe hast du 5 hähne und 2 hennen???? dann solltest du da schnell was ändern denn spätestens wenn die jungs geschlechtsreif sind hast du ein magaproblem ..die hennen werden nicht zur ruhe kommen und die hähne werden sie wohl tottreten

    man kann reine hahnengruppen problemlos halten..bei den meisten rassen ..also ich zb habe eine reine brahmajunggesellengruppe und eine hauttruppe mit einem hahn..alle nebenhähne würde er töten (weiss ich aus trauriger erfahrung) und das obwohl der kerl einen harem von ca 50 lady sein eigen nennt
    anders so bei den zwergcochins..da hab ich zz 3 althähne und ne hand voll jungspunde laufen..allerdings mit ca 30 hennen und von daher gibt es gruppenbildungen und die jungs lassen einander weitgehend im ruhe..sogar die *wilde* zeit klappt soweit ganz gut solange platz genug ist sich auszuweichen..

    also viel platz und ausreichend hennen..anders gibts ein drama..selbst bei den sozialsten rassen

    grüsse
    Tina

  4. #4
    Gertrud Benutzerbild von Gertrud

    Registriert seit
    Februar 2006
    Ort
    Bei Karlsruhe
    Beiträge
    344

    Standard 5 hähne

    hallo tina . ja ,ich habe 5 junghähne und nur zwei hennen ... weil ,also eigentlich hatte ich einen schönen hahn und zwei hennen alle blutsfremd .(den hahn auf meinem benutzerbild) . der züchter von dem ich dieses trio habe hat mich dazu überredet junge zu ziehen. auf meine bedenken wegen 1 platz und zweitens hahnenüberschuss meinte er "ach erst mal abwarten ... die kriegen wir schon unter und notfalls nehm ich sie erstmal ect ect.ich denk er wollt in erster linie mal sehen was sein hahn so bringt. so dann haben sie also gebrütet und ich hatte 5 hähne und nur 1 kl henne dabei. da ich sowieso zwei der hähne behalten wollte ,gab ich den althahn mit seiner henne ab(hatten die größten chancen wo unterzukommen). jetzt sind nur noch die althenne und die junge da. wobei die althenne sich gar nix gefallen lässt und die jungen hähne ordentlich zurechtweist. sie hat sich auch vom goliath nicht mehr treten lassen als die küken etwa 8-9 wochen alt waren und er dies wollte.natürlich nahm der züchter die jungen hähne nicht und ich sitz jetzt darauf fest. die jungen hähne krähen auch schon und ein kl. silberner ist der ranghöchste von ihnen meist kräht er und die anderen halten sich zurück. mir bleibt jetzt im moment nix anderes übrig ,als zu versuchen drei der hähne zu vermitteln,und wenn das gar nicht klappen sollte dann...........oder wenn es soweit ist,dass es stress für die hennen gibt werd ich sehen ,dass ich sie getrennt halte (also nur die hähne und die zwei hennen ) ich hab noch volierenteile genug über um was zu bauen. aber im augenblick vertragen sie sich alle noch sehr gut und liegen wie ein knäuel zusammen im sand . eine andere möglichkeit wäre die hennen wegzugeben und nur die hähne zu halten
    oder eine henne mit jeweils einem hahn zu vermitteln . ich werde sehen -aber du hast recht über kurz oder lang muss eine lösung her.
    viele grüße
    gertrud


Lesezeichen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nutzungsbasierte Online-Werbung