Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Viele Fragen zum Thema Amsel

Diskutiere Viele Fragen zum Thema Amsel im Forum sonstige Vogelarten im Bereich Wildvögel.


  1. #1

    Question

    Hi Leute,

    folgende Mail habe ich heute bekommen.

    Wer kann die Fragen beantworten:

    **************
    Auf meinem Balkon (5m x 3m + Bewuchs) brütet gerade eine Amsel. Sie hat sich in einem
    verwilderten Strauch ihr Nest gebaut, sitzt dort z.Zt auf 5 Eiern und läßt sich auch nicht weiter
    von mir stören, fliegt also auch nicht davon, wenn ich auf den Balkon gehe.

    Ich konnte noch nicht feststellen, ob die Amsel allein ist oder ob es ein Amsel-Paar ist.
    Die meiste Zeit sitzt ein Vogel im Nest, nur ab und zu ist das Nest für kurze Zeit unbewacht.


    Fragen:

    Was soll ich tun? Soll ich überhaupt was tun oder ist es besser, die Amsel
    einfach in Ruhe zu lassen?

    Ist es möglich, daß die brütende Amsel ihren Partner verloren hat und jetzt
    alleine versucht, das Gelege zu versorgen? Oder läßt der Vogel sein Gelege
    in so einem Fall im Stich? Weil immer nur der Kopf aus dem Nest schaut, kann
    ich den Vogel nicht gut erkennen und weiß nicht, ob es immer der selbe ist.

    Kann eine Amsel 5 Junge aufziehen oder werden die Schwächeren aus dem
    Nest geschubst?

    Ich habe schon im Zoo-Fachhandel gefragt, ob und womit ich die
    Amsel etwas unterstützten kann/soll. Die haben mir für die erwachsene
    Amsel Rosinen empfohlen (habe ich schon hingelegt - ungeschwefelt - wurden
    aber bisher ignoriert). Später für die Jungen haben sie Tauwürmer" (so eine Art Regenwürmer),
    empfohlen, die die Amsel an ihre Jungen verfüttern kann. Ist das sinnvoll?

    Was passiert, wenn die Jungen flügge werden? Auf der Balkon-Seite ist genug
    Platz zum Rumflattern, aber auf der anderen Seite geht es ca. 10m runter
    (1. Stock). Ist das ein Problem?

    Die Amsel brütet inzwischen ca. 2 Wochen, wie lange dauert es, bis die Jungen schlüpfen
    und wie lange, bis sie flügge werden?

    MfG
    Ralf Kottcke

    **************

    Zur letzten Frage:

    Soweit ich weiß brüten Amseln etwa 14 Tage und dann dauert es nochmal 14 Tage bis die Jungen ausfliegen.



    ------------------
    Liebe Grüße vom Vogelfreund
    --
    *************************************************
    VIP-Provider http://www.vip-provider.de
    Inh. Patrick Enger, Egilbertstr.12, 85354 Freising
    Tel.: 08161-12387, Fax: 08161-12391

  2. #2
    Anke
    Standardavatar

    Cool

    Hallo,

    ich bin zwar kein Amselexperte, aber ich würde erst mal das Nest in Ruhe lassen. An ganz heißen Tagen kann man eine Schale Wasser hinstellen, mit Futtergaben wäre ich vorsichtig. Denn sonst füttern die Amseleltern später weniger Würmer und Insekten, sondern das angebotene Futter.

    Will man aus irgenwelchen Gründen Futter anbieten, ist am besten, Regenwürmer zu suchen und diese in einer flachen Schale mit Erde hinzustellen. Die Jungen müssen lernen, wo und wie man Futter sucht, da sind bereit gestellte Futternäpfe keine Hilfe, im Gegenteil, man richtet letztendlich mehr Schaden an als man denkt.

    Ein Elternteil kann zur Not auch eine Brut alleine aufziehen. Die 10 Meter Höhenunterschied können eventuell gefährlich werden, falls die Jungen Gefahr laufen, auf keinen natürlichen Untergrund, sondern auf Beton oder ähnliches zu fallen. In diesem Fall würde ich tatsächlich, wenn sie das Nest verlassen und die Eltern sich dort unten aufhalten, die Jungen vorsichtig runtertragen und beobachten, ob die Eltern sie finden.

    Ich hoffe, das hilft erst mal weiter.

    Viele Grüße,

    Anke

  3. #3
    tina
    Standardavatar

    Question

    hallo
    *die Jungen vorsichtig runtertragen*.....darf man sie anfassen ?????
    ich kenne das so das man wildvögel nicht anfassen soll..sonst nehmen die elterntiere sie nicht mehr an ....ist das falsch ??
    dumme frage von
    tina

  4. #4
    Anke
    Standardavatar

    Cool

    Liebe Tina,

    dumme Fragen gibt es hier nicht

    Kleine Vögel darf man ruhig anfassen, das macht nichts. Anders als z.B. bei Rehkitzen.

    Cheers,

    Anke

  5. #5
    Caserio
    Standardavatar

    Red face AmselAlarm!!!

    Wir haben momentan auch das Problem, wir haben bei uns einen Holzunterstand im Garten und auf dem Holz brütet eine Amsel. Nun habe ich gehört das die Kücken geschlüpft sind. Nun ist das Problem das wir eine Katze besitzen und draußen auch viele Katzen rumlaufen. Kann man das Nest mit Weibchen an eine andere Stelle tragen, oder was kann man da tun, das den Vögeln nichts passiert???

  6. #6

    Standard

    an eine andere stelle tragen ist, sorry wenn ich das so sagen muss, schwachsinn,ist nicht böse gemeint, aber ist so(bitte bitte nicht falsch verstehen!!!) . die amsel hat sich genau diesen platz ausgesucht und wird ein nest an anderer stelle auf jeden fall nicht mehr annehmen. im übrigen wäre ein foto nicht schlecht, um sich das besser zu verdeutlichen, ich kann mir darunter recht wenig vorstellen,kannst du hier hochladen!!

    LG
    Josef

  7. #7
    Ralph
    Standardavatar

    Standard Amsel Nest ausgeraubt?

    Hallo, auch bei mir im 100qm Balkon/Gartenunterstand hat eine Amsel genistet; das Schlüpfel wäre jetzt fällig.
    Nun habe ich heute geschockt gesehen, dass das Nest bis auf eine blutige Schale, leer ist. Daneben liegen viele lange Federn der Amsel. Ich und meine Kinder sind traurig!
    Was denkt ihr, wurde das Nest ausgeraubt? Katzen/Ratten gibt es nicht (garantiert, Wohne im 8. Stock). Oder Raubvögel? Für jede Antwort danke wir herzlichst.
    Ralph

  8. #8

    Standard

    Rabenvögel, vor allem Elstern räumen Nester aus. Oft findet man gar nichts mehr darin, da sie die Eier oder die Kücken wegschleppen. Die Amseleltern fliegen jedoch Kamikaze gegen diese Räuber, vieleicht ist das der Grund von den Federn.

  9. #9

    Standard

    Guten Tag,

    Ich habe 15.04. meine Balkonkästen neubepflanzt und habe am Abend des 16.04. ein komplett fertiges Vogelnest in einem der Balkonkästen gefunden. War noch niemand drin. Am nächsten Tag saß dann eine Amsel in dem schönen kleinen Nest. Und mit der Zeit kamen dann auch die Eier. Erst eins, dann zwei ... mittlerweile sind es fünf. Die Amsel hat sich allerdings nicht den besten Platz ausgesucht, da mein Balkon nach süden rausgeht und bei Sonnenschein von ca 11 Uhr bis 19 Uhr in der prallen Sonne steht. Daraufhin habe ich ein kleines Sonnensegel gebastelt und in dem Balkonkasten platziert, damit weder Vogel noch Eier verbruzzeln müssen. Ein Schale mit Wasser habe ich ebenfalls auf den Boden gestellt. Ansonsten lasse ich die Amsel in Ruhe. Lediglich zum Gießen der anderen Balkonkästen muss ich hin und wieder mal auf den Balkon.
    Wie ich hier gelesen habe, ist es normal, dass die Dame alleine im Nest hockt und hin und wieder mal zur Futtersuche verschwindet. Brüten wird sie vermutlich noch ein bisschen. Ich wollte fragen, ob ich vielleicht irgendwas tun kann, damit die kleinen, wenn sie dann da sind, nicht aus dem Nest fallen? Ich wohne im 2. Stock und unter mir ist noch ein Balkon. Zur besseren Veranschaulichung hier ein paar Bilder:







    http://www.fotos-hochladen.net/view/...vjy0aqguwz.jpg ; http://www.fotos-hochladen.net/view/...2g6lnsamur.jpg ; http://www.fotos-hochladen.net/view/...2ndtuh614q.jpg (das mit dem Grafikanzeigentool hat irgendwie nicht so recht funktioniert. Vermutlich habe ich den falschen Link gewählt ... Finde den richtigen aber nicht. Ich bitte um entschuldigung.)

    Viele Grüße
    Ailinya

  10. #10

    Standard

    Zitat Zitat von Ailinya Beitrag anzeigen
    Ich wollte fragen, ob ich vielleicht irgendwas tun kann, damit die kleinen, wenn sie dann da sind, nicht aus dem Nest fallen? Ich wohne im 2. Stock und unter mir ist noch ein Balkon.
    Nichts tun, rein garnichts tun. Die Vogeleltern wissen alles am besten. Auch wenn die Kleinen geschlüpft sind, nichts machen! Auch nicht womöglich ständig gucken gehen oder der gleichen.
    Am meisten kann man für sie was tun, wenn man nichts tut.


    LG Silke

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Viele Fragen zum Thema Amsel