Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Kalifornische Schopfwachtel

Diskutiere Kalifornische Schopfwachtel im Forum Wachtel, Reb&Steinhühner, Frankoline im Bereich Hühner- und Entenvögel.


  1. #1
    Edith
    Standardavatar

    Question

    Hallo!!!!
    Ich würde gerne etwas über die kalifornische Schopfwachtel erfahren.
    Wie vertragen sich die Wachteln untereinander?
    Was muss ich bei der Außenvoilereneinrichtung beachten?
    Gibt es spezielle Fuetterungen?
    Ich habe zwar ein Buch über Wachtelhaltung, aber es ist sehr allgemein und umfasst alle Wachteln, Frankolinen und Rebhuehner. Darum moechte ich Worte von einem Wachtelhalter hoeren.
    DANKE!!!!
    Edith

  2. #2

    Post

    Hallo Edith !

    Ich bin kein Halter von Wachteln , aber vielleicht hilft Dir ein Bericht über Kalifornische Zwergwachteln ein wenig weiter, bis sich ein Züchter dieser
    Wachtelart hier findet.
    Geflügel-Börse 1994 Heft 24 , Seite 12
    " Mein Zuchtbericht über Kalifornische Schopfwachteln " ,. J. Kühn
    Dieser Züchter hält seine Wachteln paarweise in 9 m2 großen Volieren .
    Das Schutzhaus ist Hundehüttengroß mit Sitzstangen , Die Hütte wird auch nachts aufgesucht. Äste in der Voliere werden laut diesem Züchter kaum aufgesucht.
    Er schreibt weiter , daß die Wachtelhennen untereinander unverträglich seien.
    Deshalb hält er seine Wachteln immer nur paarweise.
    Als Versteckmöglichkeit bietet er hohle Baumstämme in den Volieren an.
    Als Bodenmaterial verwendet er Flußsand, den er jährlich erneuert.
    Als Futter verwendet er spezielles Wachtelfutter , sowie ein Körnergemeisch , Beeren , Grünfutter und Mehlwürmer .
    Das Körnergemisch mischt er ständig anders ( Dari, Hanf, Haferflocken, Mungobohnen , Wicken , Reis , Waldvogelfutter, Hirse, Kardi , Buchweizen, Mohn9 Es wird aber nur in kleinen Mengen gereicht. Er rührt das Gemisch ab und zu mit Knoblauchsaft und Bierhefe an oder mit Lebertran und Futterkalk.
    Im Herbst verfüttert er Hagebutten, Ebereschen , Feuerdorn , Berberitze.
    Mehlwürmer werden ein bis zweimal die Woche verfüttert.
    Von Mitte November bis Mitte März hält er die Wachteln in einem 6m2 großen , nicht beheizten Schutzhaus .

    Bei Bedarf kann ich den Artikel einscannen und Dir zu schicken .
    Viele Grüße
    Andrea

  3. #3
    Edith
    Standardavatar

    Smile

    Hallo Andrea!!
    Danke für die Antwort. Wäre lieb, wenn du mir den Beitrag schicken könntest.
    Edith

  4. #4
    Edith
    Standardavatar

    Exclamation

    Hallo zusammen!!!!
    Ich hab gehört, dass Kalifornische Schopfwachteln gute Flieger sind!! Ich dachte, dass die nur flattern können??!!!??? Was ist denn jetzt? Ich möchte mir nämlich Wachteln anschaffen, aber ich weiß noch nicht welche. Zur Zeit tendiere ich zu den Kalifornischen Schopfwachteln, aber wenn die fliegen können möchte ich sie nicht, weil das meiner Meinung nach nicht soooo artgerecht ist.
    Edith

  5. #5
    Hallo Edith,

    Fliegen kann jede Wachtel !!! Normalerweise fliegen sie nur wenn sie vor Feinden fliehen. In der Voliere kann es sein das, wenn sie aufgejagt werden, sie gegen das Volierendach knallen und sich einen Schädelbruch zufügen, der nicht selten zum tot führt. Deshalb sollte man jeder Wachtel die Flügelfedern abschneiden, am besten ist es wenn man alle abschneidet, denn sie haben eine ziemlich große Kraft in den Flügeln und können auch noch mit ein paar Federn in die Luft kommen.

    Ich hatte mal ein Paar Kalifornische Schopfwachteln, diese sind aber relativ selten hochgeflogen, sie sind fast mit den Europäischen Wachteln gleichgestellt.

    ------------------
    MfG Tobias

  6. #6
    Edith
    Standardavatar

    Lightbulb

    Hallo!!!
    Aha, so ist das also!!!! Was hast du denn mit den Kalifornischen Schopfwachteln für Erfahrungen gemacht?

    ------------------------------------------------------


    Hallo Andrea!!!
    Vielen Dank für den Bericht!!!!
    Edith

  7. #7
    Edith
    Standardavatar

    Cool

    Hallo!!!
    Wie alt könnnen Kalifornische Schopfwachteln werden??
    Edith

  8. #8

    Wink

    Hallo,

    Meine Erfahrung waren ganz gut, außer das sie relativ scheu waren und in den zwei Jahren wo ich sie hatte haben sie einmal 7 junge ausgebrütet.

    Ich würde sie NICHT mit anderen Wachteln zusammen halten, vor allendingen nicht mit den Chin. Zwergwachteln. Ich hatte mal ein paar der Zwergwachteln zu meinen Euro Wachteln gesetzt, die Euro´s waren friedlich bis die kleinen sie immer gepickt und gejagt hatten, dann wurden auch diese gegenüber den kleinen agressiv.

    ------------------
    MfG Tobias

  9. #9
    Edith
    Standardavatar
    Hallo!!!!
    Wie schneidet man den Wachteln denn die Flugfedern? Sieht man da keine Kahlstellen? Kann mir bitte jemand genaue Anweisungen schreiben, weil ich bin ziemlich neu auf dem Gebiet Vogelhaltung!!!
    Edith

    --------------------
    P.S: Macht es Schwierigkeiten, Nachzuchtvögel zu verkaufen, oder findet man leicht Abnehmer?

  10. #10

    Post

    Liebe Edith !

    Sei bitte vorsichtig mit dem Stutzen der Schwungfedern und laß es Dir beim ersten Mal von einem Züchter oder einem Tierarzt direkt am Vogel zeigen, wenn man es nämlich nicht richtig macht, kann es sein , daß die Vögel nicht einmal mehr auf ihre Sitzstange fliegen können.
    Viele Grüße
    Andrea

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Kalifornische Schopfwachtel