Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

So es nervt mich

Diskutiere So es nervt mich im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Sky war schon fast handzahm als wir Jonny dazu geholt haben aber seit sie zu zweit sind machen sie was sie wollen! ist ja ok ...

  1. #1

    Unhappy So es nervt mich

    Sky war schon fast handzahm als wir Jonny dazu geholt haben aber seit sie zu zweit sind machen sie was sie wollen! ist ja ok aber sie gehen nicht freiwillig in ihren käfig zurück! Habe schon alles probiert wenn sie draußen sind gehen sie nicht wieder rein! Irgendwann muss ich auch mal ein fenster aufmachen und lüften! Kann sie nunmal nicht rund um die uhr im wohnzimmer fliegen lassen!
    Habt ihr noch tipps?
    Wenn einer dann im käfig ist dann kommt der andere nach
    Ich mag sie doch nicht immer einfange müssen

  2. Standard

    Hallo magicstella,

    schau mal hier: [hier klicken]. Dort gibt es vieles für deine Vögel und auch passende Ratgeber.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Standard

    Mach den Kaefig zu, wenn beide draussen sind. Nach einer Stunde machst du ihn wieder auf. Sie sind hungrig und gehen schnell rein Natuerlich darfst du dann nur im Kaefig Futter anbieten.
    Es ist schoen, dass deine Wellis zusammen so viel Spass haben...

    lG
    Sigrid

  4. #3

    Standard

    Das Problem habe ich auch wenn ich mal das Fenster aufmachen will um das Futter auszupusten wollen sie natürlich nicht rein. Wenn sie dann auf dem Schrank sind komme ich erst recht nicht an sie ran. Tipps habe ich da leider keine ich versuche das Fenster immer dann aufzumachen wenn sie drin sind. Muss man sich leider nach den Wellis richten!

  5. #4

    Standard

    tja morgens früh vorm Freiflug und abends lüften
    für den restlichen Tag muss der Ionisator reichen

  6. #5

    Standard

    Zitat Zitat von Stubenhockerin Beitrag anzeigen
    tja morgens früh vorm Freiflug und abends lüften
    für den restlichen Tag muss der Ionisator reichen
    Was für ein Teil???

    Was tut der denn ionisieren???? Ich hoffe, nicht deine Wellis

  7. #6

    Standard

    Zitat Zitat von Wikipedia
    Ionisatoren sind üblicherweise Geräte zur teilweisen Ionisierung von Luft. Wird diese ionisierte Luft auf Oberflächen geblasen, kann man Materialien auf- bzw. entladen. Die entstehenden freien Radikale fördern chemische Abbauprozesse (Geruchsbeseitigung, Desinfektion).

    Ionisatoren arbeiten entweder mit Hochspannung von einigen tausend Volt und einer Koronaentladung an Spitzen oder sie enthalten Quellen ionisierender Strahlung (Ultraviolettstrahler, radioaktive Isotope). Die erreichbaren Ströme betragen meist etwa 1 µA, das entspricht einigen Milliarden Ionen pro Sekunde.


    Ionisierung zur Initiierung chemischer Reaktionen
    „Luftreiniger“ Geräte zur Ionisierung der Raumluft arbeiten mit Koronaentladungen. Sie reinigen die Umgebungsluft in geringem Maß, da sich die Ionen an Staubteilchen binden und diese dann an die Wand gezogen werden, wo der Staub hängen bleibt. Nach einigen Monaten sind die Wände in der Nähe der Ionisationsquelle deutlich verschmutzt. Großtechnisch wird dieses Verfahren mit deutlich stärkeren Sprühquellen in Elektrofiltern bei Kohlekraftwerken verwendet.

    Die Hersteller werben auch damit, dass die Geräte elektrostatische Ladungen auf nichtleitenden Oberflächen abbauen, Gerüche neutralisieren und Staubpartikel sowie Bakterien aus der Atemluft entfernen würden. Angeblich fühlen sich vor allem ältere Leute in ionisierter Luft besser.

    Die Geräte erzeugen negative geladene Ionen (Anionen), während abgestandene Raumluft vor allem positiv geladene Ionen (Kationen) enthält. Die Hersteller argumentieren, dass die Luft umso reiner sei, je mehr Anionen darin enthalten seien. In der Natur wäre dies vor allem im Gebirge, in Wäldern und in unmittelbarer Nähe von Wasserfällen der Fall. Weil Schadstoffe, Bakterien und Allergene positiv geladen sind, würden die durch Ionisation erzeugten Anionen diese anziehen. Dadurch entstünden schwerere Moleküle oder Cluster, die zu Boden sinken und nicht mehr eingeatmet werden könnten.

    Die besondere Wirksamkeit von Anionen ist bisher wissenschaftlich nicht nachgewiesen und wird kontrovers diskutiert.

    Die Ionisierung mit einem Raumluft-Ionisator kann jedoch elektrostatische Ladungen abbauen und auch chemische Reaktionen (Abbau) geruchsbildender Gase und Aerosole auslösen. Auch eine desinfizierende Wirkung ist nahe liegend, da entstehende freie Radikale und die innerhalb des Gerätes auftretende Ultraviolettstrahlung antibakteriell wirkt.

    Inwieweit der mögliche Nutzen einer Raumluft-Ionisation den Schaden durch das entstehende Ozon, die chemischen Abbauprodukte und freien Radikale aufwiegt, ist fraglich.

    Ich machs mir mal einfach und zitiere einfach nur

  8. #7

    Standard

    Zitat Zitat von Stubenhockerin Beitrag anzeigen
    tja morgens früh vorm Freiflug und abends lüften
    für den restlichen Tag muss der Ionisator reichen
    Für was soll das Ding denn deiner Meinung nach gut sein?
    Für den Geldbeutel des Herstellers.
    Oder für den Geldbeutel des Züchters - huch ich bin ja auch einer - also kauf dir ruhig einen.

  9. #8

    Standard

    Noch eine Frage hast du schon mal Ozon eingeatmet?

  10. So es nervt mich
    Hallo

    schau mal hier in der Vogel-Rubrik nach. Dort gibt`s viel nützliches.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Standard

    Stimmt - Ozon ist NICHT jedermanns Sache.

    Zurück zur Ausgangsfrage: Wenn Du regelmäßig morgens lüftest, während die Kleine noch drinnen sind, und wenn Du ihnen klar machst, daß das "Lüften" heißt (Du kannst auch ein anderes Wort nehmen ), dann gewöhnen sie sich an die Regelmäßigkeit und dann wird es besser. Meine müssen manchmal morgens bis 11 Uhr in ihrer guten Stube hocken.
    Tagsüber sind sie manchmal von sich aus im Käfig. Ich lüfte dann auch und verwende dann auch dieses Zauberwort. Nach dem Lüften gibt es ein Türchen-öffne-Dich-Ritual, immer das gleiche.
    Ansonsten hilft Kolbenhirse wesentlich besser als das Zauberwort.
    Dann war es eine Zeitlang so, daß ich nur ganz besonders lieb zu den Kleinen sprechen mußte - das kam ihnen wohl komisch vor, und zack, waren sie in ihrem Stübchen.
    Wenn sie mal aus einem Mißverständnis heraus ins Stübchen gegangen sind, habe ich sie auch gelobt und gelüftet, auch wenn es nur 1 Minute war.

    Mittlerweile klappt es sehr gut mit dem Lüften dürfen. Aber ich weiß, die erste Zeit war es echt nervig.


  12. #10

    Standard

    Also zum Thema Lüften haben wir eine Fliegengittertür vor unserer Balkontür angebracht. Das geschah vor einem Jahr und es funktioniert prima, sie fliegen auch nicht dagegen...

    LG Sabrina mit ihren vier Hähnen

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

So es nervt mich


Besucher kamen mit folgenden Suchbegriffen: