1.aufgeplustert 2.nasenloch

Diskutiere 1.aufgeplustert 2.nasenloch im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; hi @all meine kleine yoshy macht mir etwas sorgen. seid längeren plustert sie sich hinten zwischen den flügeln auf, da wo die schwanzfedern...

  1. franzi

    franzi Guest

    hi @all
    meine kleine yoshy macht mir etwas sorgen. seid längeren plustert sie sich hinten zwischen den flügeln auf, da wo die schwanzfedern beginnen. ist das normal?
    wenn sie sich nur an dieser stelle aufplustert sieht das sehr seltsam aus.

    und ihr linkes nasenloch ist seid gestern oder so irgentwie kleiner als das andere.
    beide nasenlöcher sind nicht verschleimt, nur im linken klebt etwas, aber es läuft nichts und niesen ist mir auch nicht aufgefallen. was könnte das sein?

    ausserdem hat sie ca 3g übergewicht ( ich schätze, weil ihr früherer partner micky ein lipom hatte und sie dadurch nicht wirklich zum fliegen animiert hat)
    ich denke, das bekomme ich in den griff.


    noch ne frage: darf man kokosnuss zum knabbern anbieten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Körnergeier, 9. Dezember 2003
    Körnergeier

    Körnergeier Mitglied

    Dabei seit:
    1. Juli 2003
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    Hallo Franzi,

    eine Ferndiagnose ist immer schwer aber versuchen wir es mal so.

    Das hört sich seltsam an.
    Was macht sie sonst noch? Putz sie sich normal?
    Wenn ich das richtig interpretiere, plustert sie ihre Feder genau über der Bürzeldrüse auf. Das könnte mehrere Ursachen haben.
    Verstopfung, Entzündung o.ä, auch Tumore (keine Panik!!!)
    Bei der Gefiederpflege reibt sich der Wellensittich mit dem Kopf über die Drüse, um sein Gefieder zu fetten. Tut sie das? Oder knabbert sie daran rum?
    Eine Diagnose durch den TA, wäre hier angebracht.


    Könnte ein Fremdkörper sein, sprich ein Stück einer kleinen Feder.
    Kann man vorsichtig mit einem Wattestäbchen und etwas verdünnten Kamillentee lösen.
    Aber vorsicht, das Wattestäbchen könnte auch fusseln.
    Die Behandlung löst meisten ein Niesen aus.
    Solltest du dir unsicher sein, dann lass es durch einen TA machen.
    Wenn die Kleine niest, sollte sich jedoch der Fremdkörper lösen.



    Kokosnuss:

    Die frische Kokosnuss ist reich an Ballaststoffen und Kalium sowie Kupfer, Eisen, Zink, Selen, Folsäure, Phosphor, Vitamin E und Vitaminen der B-Gruppe. Mit einem Anteil von ca. 36,5% ist die Kokosnuss sehr fetthaltig.
    Die Kokosnuss sollte wegen des sehr hohen Fettgehalts nur äußerst selten verfüttert werden.
    Das Fruchtfleisch eignet sich allerdings auch sehr gut zum "schreddern" und "durch das Zimmer" werfen.


    Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen.
    Ein Bild von der Nase könnte weiteren Aufschluss geben.
     
  4. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    das Aufplustern im Bereich des Kreuzbeins deutet auf Schmerzen in diesem Bereich hin
    und wird meist bei Erkrankungen der Nieren oder der Eileiter gezeigt. Die einseitige Veränderung
    der Nasenlöcher kann natürlich damit in Zusammenhang stehen (Infektionen mit Staphylokokken,
    E.coli oder Chlamydien-auch der Nieren) oder hormonelle Veränderungen (Hyperkeratose der Wachshaut)
    im Zusammenhang mit einer Eileitererkrankung. Du solltest das-allein schon wegen der Schmerzanzeichen(!)-
    untersuchen lassen (Kot/Urinprobe,ev.Abstrich der Nasenschleimhaut). Und bitte bis zur Untersuchung
    den Vogel warm halten;könntest auch schon Vit.A zufüttern.

    Ines
     
  5. franzi

    franzi Guest

    hey danke!!!
    ich werd heute nachmittag zum arzt gehen.
    es kann durchaus ein fremdkörper sein, aber dass lass ich lieber den ta machen!
    ich habe auch ein paar bilder gemacht, diese sind aber etwas unscharf.

    und aufplustern tut sie sich genau an dieser bürzeldrüse! ich konnte aber keine krusten oder so feststellen. betastet hab ich sie allerdings nicht.
    sie reibt ihren kopf dort, aber das macht mein neo, der andere also, auch. also sie kratzt sich nicht sondern putzt sich da nur.

    noch ne frage:

    wie ihr schon mitbekommen habt habe ich zwei wellis. wenn ich jetzt mit dem einen zum TA gehe, soll ich den anderen mitnehmen?
    damit sie sich gegenseitig beruhigen? davon hab ich schon gelesen.
    man beachte dass ich den weg zum arzt laufen muss und dasder käfig relativ klein ist. zudem habe ich neo, der andere, erst wenige monate. beide waren noch nie beim TA.

    soll ich beide mitnehmén?

    danke für eure antworten---
     

    Anhänge:

  6. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wenn sich der erkrankte Vogel durch die Anwesenheit de anderen beruhigt, solltest Du ihn auch
    mitnehmen-finde ich. Was den Transport betrifft:da ist ein kleinerer Käfig eh besser als ein großer.
    Vielleicht hast Du die Möglichkeit (wegen der Kälte draußen) den Käfig in eine Tasche mit Wärmekompressen
    zu stellen(gibt's in der Apotheke).
     
  7. franzi

    franzi Guest

    so da bin ich wieder.

    ich musste nicht laufen, meine mum hat mich gefahren, ohne neo, also die yoshy alleine. hat sie ganz gut verkraftet denke ich. hat ja nicht lange gedauert, nur so 15 min.

    der TA fand nichts im bezug auf das aufplustern, er meinte das wäre normal und ich müsse mir keine sorgen machen.

    was das nasenloch angeht sagte er, es seien milben und hat den schnabel und die nasenhaut gründlich mit ner creme eingeschmiert ( als wir wieder daheim waren,wurde versucht, das ganze an stangen und ästen wieder abzuscheuern...)
    danach sollte es weg gehen.

    ich bin schon erleichtert das es nicht ein geschwulst oder sonst was war, der stress mit meinem micky hatte mir gereicht ;)
     
  8. #7 Körnergeier, 10. Dezember 2003
    Körnergeier

    Körnergeier Mitglied

    Dabei seit:
    1. Juli 2003
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    *überleg*

    Hallo Franzi,

    Was hat der Doc genau zu den Milben gesagt?
    Hast du diese Creme zur Weiterbehandlung erhalten oder musst du wieder zum TA?
    Normalerweise, wenn Milbenbefall (Räudemilben,Grabmilben) vorliegt, kann man dies mit Paraffinum liquidum, Vasline oder Perubalsam einschmieren. Dadurch ersticken die Milben.

    Wir behandeln Milbenbefall mit Ivomec. Das macht üblicherweise der TA. Da wir jedoch 8 Wellis in einer großen Voliere haben, machen wir das im Bedarfsfall selber.
    Es wird dem Welli ein kleiner Tropfen in den Nacken geträufelt.
    Das tötet die Milben. Die Behandlung sollte dann im Abstand von jeweils einer Woche noch zweimal wiederholt werden, um auch die Milben zu töten, die zum Zeitpunkt der Erstbehandlung noch nicht geschlüpft sind.

    Sollte dieser Befund vorliegen, muss er gesamte Bestand an Wellis behandelt werden, auch wenn noch keine klinischen Erscheinungen vorliegen.
    Weiterhin solltest du ihnen auch reichlich Vitamine zur Stärkung anbieten, frisches Obst etc.

    Das mit den abstehenden Federn würde ich nicht so beim TA stehen lassen. Wir haben keine Wellis, die dort immer aufgeplustert sind. Wie schon gesagt, es können mehrere Ursachen vorliegen (siehe auch Spatz1967).
    Eine Kotuntersuchung kann hier Aufschluss geben.

    Lege ein Stück Papier oder Alufolie (so machen wir das immer)
    in den Käfig und beobachte welcher Welli, wo hinbombt.
    Diese Probe (nicht zu lange warten) zum TA schleppen und
    eine sog. BUN-Bestimmung im Harnsäureanteil veranlassen und ggf. auf pathogene Erreger testen.
    Mit dem *BUN* kann die Nierenfunktion überprüft werden.

    Ist dein TA überhaupt vogelkundig?

    Viel Fachkauderwelsch, aber du solltest überprüfen, ob dein TA vogelkundig ist.
     
  9. franzi

    franzi Guest

    also der TA hat ihm creme draufgetupft, mir aber nichts verkauft oder verschrieben. es war auch eine einmalige behandlung. wenns danach besser wird ist mir das auch recht =)

    es waren *nasenhautmilben* oder sowas. er hat ihm nichts in den nacken geträufelt.

    sein kot sieht ganz normal aus... und das mit dem aufplustern ist gar nicht so auffällig das ich ihn direkt für krank erklären würde. ich beobachte erst mal.. ?!
     
  10. #9 Körnergeier, 12. Dezember 2003
    Körnergeier

    Körnergeier Mitglied

    Dabei seit:
    1. Juli 2003
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    :? :? :? :?

    Hallo Franzi,

    also ich lerne ja immer gerne nochwas dazu, aber von Nasenhautmilben habe ich noch nie was gehört!
    Ich kann Dir nur empfehlen einen anderen TA aufzusuchen und eine zweite Meinung einzuholen.

    Wellis sind Weltmeister im Verstellen.
    Es ist ihnen angeboren, solange den "gesunden Vogel" zu makieren, bis sie wirklich nicht mehr können.
    Dann ist es aber schon sehr spät, meisten sogar schon zu spät.

    Ich würde das nicht so auf die leichte Schulter nehmen.

    Hier ist ein Link mit Tierartzlisten, vielleicht ist einer in deiner Nähe!
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=8346
     
  11. #10 ute_die_gute, 12. Dezember 2003
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Dem kann ich mich nur anschließen.
    Körnergeier wir sind schon zwei, die von Nasenhautmilben noch nie was gehört haben ;) . In Anbetracht der Unfähigkeit mancher TA´s würde ich das jetzt aber nicht auf uns beide zurückführen :D .

    LG
    Ute + 6
     
  12. #11 Alfred Klein, 12. Dezember 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Das waren wahrscheinlich Grabmilben. Nasenhautmilben gibts nämlich nicht.
    Und wenn ein Vogel Grabmilben hat dann hat er mit Sicherheit auch Federmilben. Dagegen sollte unbedingt was gemacht werden, z.B. mit Ivomec.
    Würfe ebenfalls sagen such Dir einen anderen Tierarzt, der hier hat wenig bis keine Ahnung.
     
  13. #12 franzi, 12. Dezember 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Dezember 2003
    franzi

    franzi Guest

    von grabmilben habe ich schön gehört aber diese viecher von denen mein arzt gesprochen hat, haben ja nur die haut über dem schnabel angefallen...
    ausserdem hat er graue flecken am bauch seines gefieders, die hat der arzt mit einem vitaminmangel wärend der mauser begründet...

    der nächste tierarzt wäre schon ein gutes stück weiter weg...
    ich hab mir eure TAlisten abgehsehen und keinen in meiner nähe gefunden. ich such mal weiter...

    grabmilben fressen sich doch durch den schnabel oder? da konnte ich nämlich nichts entdecken. ich verusch mal ein besseres bild von seiner nasenhaut zu machen, also mir fällt nichts auffäliges mehr auf...
     
  14. franzi

    franzi Guest

    wieso tippt ihr gleich auf grabmilben? gibt es keine milben die nur die haut darüber anfallen? der schnabel ist echt vollkommen in ordnung (denke ich) und ihr eines nasenloch ist auch wieder frei und sieht aus wie das andere... *???*
     
  15. #14 ute_die_gute, 12. Dezember 2003
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Hi,
    wenn Du die Bohrlöcher im Schnabel erkennen kannst, ist der Befall schon sehr weit fortgeschritten. Insofern muß es nichts heißen, wenn der Schnabel noch in Ordnung ist.

    Da es Nasenhautmilben nicht gibt, Grabmilben aber schon und diese auch die Nasenhaut befallen, ist für uns die Einschätzung des TA´s nur logisch.

    Und Franzi, auch wenn der nächste gute TA ein gutes Stück weit weg ist, ohne die richtige Behandlung brechen die Biester spätestens bei der nächsten starken Mauser wieder aus.
    Ich fahre auch 140km (Hin und zurück) zum TA, es ist leider nötig . Näher dran ist nunmal keiner. Hätte ich das nicht getan, wäre mein Minchen mittlerweile tot.
     
  16. franzi

    franzi Guest

    warum kommen grabmilben eigentlich und wie kann ich vorbeugen? schaden sie meinem welli so sehr, selbst wenn noch keine bohrlöcher zu finden sind?und wie kann ich meinen welli auf grabmilben testen wenn man sie in diesem anfangstadium nicht erkennen kann?
     
  17. #16 Alfred Klein, 13. Dezember 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Man kann bei Milben nicht vorbeugen.

    Die sind einfach da und ich habe noch keinen Vogel aufgenommen der keine Milben hatte.
    Abhilfe schaffen kann man ganz einfach mit einer tierärztlichen Behandlung mit Ivomec. Das ist ein Milbenmittel, davon wird einTropfen ins Genick geträufelt und das drei mal in wöchentlichem Abstand. Dann sind alle Milben, egal welche, vernichtet.
    Vorbeugend kann man das alle halbe Jahr oder einmal im Jahr machen, dann schadet das weiter nicht.
     
  18. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    es gibt Milben (Knemidokoptes pilae) , die sich nur auf den Bereich Schnabelbasis/Wachshaut
    beschränken und sich allenfalls im Gesicht weiter ausbreiten. Nachweisen kann Dein Tierarzt
    sie in jedem Stadium durch ein vorpräpariertes Geschabsel unterm Mikroskop.

    Ines
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. franzi

    franzi Guest

    warum hat der TA dann kein ivomec verwendet? ich denke schon dass er vogelkundig ist, er hat sogar in seiner praxis ne voli...
     
  21. #19 ute_die_gute, 16. Dezember 2003
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Franzi, sei mir nicht böse, aber DAS ist überhaupt kein Zeichen dafür, das er vogelkundig ist.
     
Thema:

1.aufgeplustert 2.nasenloch

Die Seite wird geladen...

1.aufgeplustert 2.nasenloch - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  2. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  3. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  4. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  5. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...