1 Flugstunde nach 4 Tagen??

Diskutiere 1 Flugstunde nach 4 Tagen?? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Habe meine Wellis heute den dritten Tag und ich sehe sie immer wieder ihre Flügel ausstrecken:~ . Habe so den eindruck, dass sie mal n´bissel im...

  1. Pheobe

    Pheobe Guest

    Habe meine Wellis heute den dritten Tag und ich sehe sie immer wieder ihre Flügel ausstrecken:~ . Habe so den eindruck, dass sie mal n´bissel im ZImmer rumsausen wollen , es stand aber fast überall , dass man 2 Wochen warten soll! Deswegen werde ich wohl noch so ne Woche warten aber habt ihr vielleicht erfahrungen gemacht und das schon früher ausprobiert??
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. D@niel

    D@niel Guest

    Warte lieber noch 3-5 Tage.
    Sie müssen sich ja noch die Umgebung ansehen und so.
    Haben sie denn Anflugplätze wie Vogelbaum oder Freisitz?
    Um es leichter zu machen solltest du die Wellis etwas angezähmt haben. Dann kannst du sie zur Not wieder in den Käfig setzen.
     
  4. Pirotess

    Pirotess Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    So wie du das beschreibst klingt es für mich eher nach strecken, entspannen und wohlfühlen!
    Breiten sie immer einen Flügel leicht nach hinten aus und tun das mit dem Füsschen gleichzeitig auch? Das ist einfach nur "die Knochen lockern" :D

    Wenn sie fliegen wollen oder ihre Muskulatur trainieren, dann flattern sie auf der Stelle und halten sich dabei an der Stange fest. Eine Woche solltest du aber bitte noch warten mit dem Freiflug!
     
  5. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Also normalerweise soll man so 2-3 Wochen mit dem ersten Freiflug warten, wird immer empfohlen.
    Ich habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht, die Pieper dann fliegen zu lassen, wenn sie für etwas Hirse auf die Hand kommen.
    Bei meinem Heinz damals war das am dritten Tag, Lumpi durfte bereits am zweiten Tag zusammen mit Heinz raus und die folgenden Pieper saßen eigentlich immer nur für wenige Stunden in der Voliere und haben sich dann alles von den "Altvögeln" zeigen lassen. Das klappte hervorragend, es gab bislang keine Probleme. Sie kamen auch gleich zusammen mit den anderen auf die Hand.

    Nach 2 bis max. 3 Wochen sollten sie dann aber auf jeden Fall raus, denn schließlich müssen Vögel fliegen.

    Von dieser Pauschalaussage "Mindestens zwei Wochen warten!" halte ich nichts. Damit soll sichergestellt werden, dass der Pieper sich an seine neue Umgebung gewöhnt hat. Allerdings hatte ich bei meinen Piepern das Gefühl, dass sie schon viel früher so weit waren (-> für Hirse auf die Hand kommen, keine Anzeichen mehr von Angst, interressiertes Beobachten der Käfigumgebung), also raus mit ihnen. :)
     
  6. Jurante

    Jurante Welliverwöhnerin

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der Sieg
    Hi,

    aber wunder dich dann wiederum nicht, wenn du die Käfigtüre aufmachst und die Kleinen gar nicht raus wollen. Meine wollten erstmal gar nicht raus. Nach 2 Wochen mühsamen Lockarbeit mit Hirse usw. hab ich die dann rausbekommen. Jetzt sind die dafür nicht zu bremsen und wollen am liebsten gar nicht mehr rein :D
    Nur Geduld mit den Geiern :)
     
  7. gaucho

    gaucho Guest

    Lieber noch warten

    Hi Pheobe,

    ich denke auch, dass es besser ist mit dem rauslassen auf jeden Fall noch zu warten. Außerdem glaube ich nicht, dass es bei 1 Flugstunde bleiben wird. Ich hab auch den Fehler gemacht, meine zwei Pieper nach 3 Tagen rauszulassen, weil sie solchen Radau gemacht haben. Sie flogenvollkommen desorientiert durch ihr Zimmer. Aus einer Stunde wurde zwei und drei. Schließlich waren es acht und ich mußte sie am Abend einfangen und in den Käfig setzen. Ich glaube das war kein guter Start. Es ist besser sie erst mit Kolbenhirse im Käfig wie schon gesagt "anzuzähmen", damit sie wissen, dass von der Hand nichts Böses ausgeht. Auch denke ich, ist es wichtig ihnen deine Routine erst beizubringen, Käfig säubern etc. und vor allem der Staubsauger.
    Also warte lieber noch zwei Wochen, dann wirst du auf jeden Fall weniger Startprobleme haben.

    Gaucho
     
  8. gaucho

    gaucho Guest

    Re: Hi,

    Kann ich von meinen auch sagen, die ersten zwei Wochen wollten sie nicht, jetzt dafür umso mehr. Wenn sie raus wollen, kommen sie von ganz alleine.

    Gaucho
     
  9. dolfoo

    dolfoo Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Pheobe, meiner Meinung nach kann man das gar nicht so pauschal sagen, da es von dem jeweiligen einzelnen Vögelchen abhängig ist. – Bevor wir unseren süßen kleinen Rudolf (damals 6 Wochen alt) holten, hatte ich auch von diesen 2-3 Wochen gelesen, aber es kam ganz anders:

    Unser Rudolf rannte seitwärts ununterbrochen von einem Käfigende zum anderen. Nach ca. 1 Stunde dachte ich dann, dass ich ihn wohl zurückbringen müsste, weil ich ihn nicht tagelang im Käfig lassen kann. Er kam aus einer Freivoliere und war das Herumfliegen und auch sicheres Landen gewöhnt...Dieses aufgeregte und ruhelose Vögelchen tat mir einfach zu leid!

    Ich umwickelte einen Schrubber mit einem Tuch für’s Landen, schloß alle Türen und ließ ihn im Korridor raus. Er drehte einige Runden und landete tatsächlich auf dem Schrubber (den ich hochhielt). Ist übrigens eine mögliche Variante, Vögel, die zu hoch irgendwo sitzen, mit diesem Schrubber zu holen.

    Anschließend machte Rudolf einige Laufübungen dem Schrubber (auf dem Boden liegend) entlang und landete auch auf unseren Köpfen...Es hatte uns viel Spaß gemacht zu erleben, wie Rudolf seine „Freiheit„ genoß!

    2 Tage ließen wir ihn auf dem Korridor seine Runden drehen und sich mit dem Schrubber und uns anfreunden. Nach und nach öffneten wir dann die Türen. Rudolf erkundete sein neues Umfeld fand sich bestens zurecht.

    Das Zurückbringen in den Käfig hatte auch kein Problem gemacht, da er sich mit Hilfe des Schrubbers in den Käfig bringen ließ und nach wenigen Tagen auch von selbst hineinflog.
    Ich habe grundsätzlich außerhalb des Käfig kein Futter für meine beiden Flitzer, so dass sie zum Fressen und Trinken reinfliegen.

    Wie es mit Harry war, hatte ich hier http://www.vogelrechte.info/ges-erf1.htm schon mal geschrieben.

    Wir hatten zwar ganz bewusst einen Freund für Rudolf holen wollen, aber Harry entpuppte ich später als Freundin...
     
  10. Pheobe

    Pheobe Guest

    Also ich wollte ja sowieso warten bis ich meine kleinen angezähmt hab, da sie immer noch ein bisschen Angst vor meiner Hand haben!
    Wenn ich sie in den Käfig halte, gehen sie manchmal( sehr selten )
    mal drauf , aber benutzen sie nur um in die andere Ecke des Käfigs zu kommen ! :(
    Aber meine Fio ist leicht ver fressen und deswegen habe ich es heute bei ihr mit KOlbenhirse ausprobiert, und siehe da, nach einer kurzen beobachtungszeit kam sie auf meine Hand gehüpft und frass!!!! :D :D Aber angezähmt, kann man das ja immer noch nicht nennen ,da sie ohne Hirse ja nicht auf meine Hand kommt!! Naja, ich hoffe ich schaffe es noch, und dasnn lass ich sie auch frei fliegen!
     
  11. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Wenn sie beide mit Hirse auf Deine Hand kommen, dann ist das doch schon was. Mach das oft, dann gewöhnen sie sich schnell daran. Dann sollten sie auch raus dürfen. :)
     
  12. eaard

    eaard Guest

    huhu

    meine erste wellis hab ich 3 wochen im käfig gelasen :) der erste freiflug war auch kein problem sie sind alleine in den käfig zurück:D :D als ich später meine anderen 2 bekommen hab sind se schon am 2 tag mit den alten geflogen hat ohne probleme geklappt:D
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. gaucho

    gaucho Guest

    Ja so schnell kann es gehen!

    Natürlich hab ich auch ein Beispiel für einen Welli der es ganz eilig hatte. Zu meinen drei Hübschen hab ich zwecks Vollständigkeit noch einen vierten in der Zoohandlung gekauft (ein Wölkchen). Diesen hatte ich im Einzelkäfig, da ich dachte...Eingewöhnung, neue Vogelfreunde, Staubsauger etc. Aber das kleine Kerlchen hat gleich am ersten Tag einen Weg aus dem Käfig gefunden, er hat einfach den Futternapf ausgehängt und sich durch das kleine Loch nach draußen gemacht. Aber am Abend saß er schon mit den anderen im großen Käfig, hatte auch keine Probleme mit dem Zurechtfinden, er hatte ja 3 "Leitwellis".
    Ja auch so kann es gehen.

    Viel Spaß mit deinen Wellis Pheobe
     
  15. Jurante

    Jurante Welliverwöhnerin

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der Sieg
    Tja...

    die Wellis haben eben auch eigenen Kopf, aber ohne Hirse da wären wir manchmal aufgeschmießen :p

    Phoebe, du schaffst es sicher mit den beiden, nur Geduld. Laß die am besten an einem WE los, so daß du den ganzen Tag eventuell zuhaus sein kannst und sie beobachten. Wird schon klappen :)
     
Thema:

1 Flugstunde nach 4 Tagen??

Die Seite wird geladen...

1 Flugstunde nach 4 Tagen?? - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  5. 53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H

    53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Malina - Lutino hellgelb ---> einzeln vermittelbar 1 Henne -...