1. Küken ist da - 1000 Fragen

Diskutiere 1. Küken ist da - 1000 Fragen im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallöchen zusammen, mann oh mann...das erste Küken ist heute geschlüpft *oberstolz* Aber jetzt hab ich 1000 Fragen...ich dachte eigentlich,...

  1. tifidsh

    tifidsh Guest

    Hallöchen zusammen,

    mann oh mann...das erste Küken ist heute geschlüpft *oberstolz*

    Aber jetzt hab ich 1000 Fragen...ich dachte eigentlich, dass ich viel wüsste... aber so täuscht man sich:

    1. wie merke ich, ob die Eltern das Kleine auch füttern, ohne dass ich auf den Kropf schauen muss. Sonst müsste ich es ja jetzt schon rausnehmen um nachzusehen. Das Kleine fiepst schon kräftig und da hab ich dann mal in den Nistkasten geschaut. Da ist es gerade unter Rockys (Mama) Flügel gekrochen. Müssten die Eltern es nicht dann füttern, wenn es fiepst??

    2. die Eischale liegt ja noch im Nistkasten. Und die sollte ich doch besser entfernen. Aber es ist immer ein Elternteil (manchmal auch beide) im Kasten und die lassen mich da natürlich nicht reinlangen. Und jetzt habe ich bammel, dass wenn ich jetzt z.B. Rocky (weil sie ist die zutraulichste) behutsam "rausschmeisse" (ist jetzt derb gesagt, aber ich könnte sie nicht anders aus dem Kasten bekommen), dass sie dann ne zeitlang nicht mehr in Kasten geht und das Kleine dann vielleicht erfriert oder so.

    3. ich hab schon tagelang Eifutter in der Voliere, aber die Eltern fressen das nicht. Ich habs schon dick über das normale Futter gestreut und da haben sie bisschen dran geknabbert. Aber der Napf, wo nur Eifutter drin ist, rühren sie nicht an. Füttern sie die Jungen dann mit normalem Körnerfutter?? Hab natürlich auch Salat und Apfel und Gurke drin, aber da frisst nur Schorschi (Papa).

    Könnt ihr mir noch paar Tips geben, was ich beachten sollte und was ich auf keinen Fall machen sollte??

    Ohhh mann...die Eier sind ja eigentlich voll klein, ich hätte nicht gedacht, dass das Junge im Gegensatz so "groß" ist ;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stefan R., 14. April 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Gratulation zum Nymphenkind :0-

    Ich würde die ersten Tage nicht gleich nachschauen. Nur wenn Du merkst, dass die Eltern nicht regelmäßig im Kasten sind und das Junge hudern, warm halten, solltest Du kontrollieren.
    Ich habe bisher noch nicht gezüchtet, aber es wird sich bestimmt noch jemand Erfahrenes melden.


    Warum entfernen? Soweit ich weiß, kümmern sich die Eltern da selber drum, die fressen sogar die Eierschale bzw. das Weibchen als Ausgleich für den Kalk- und Mineralhaushalt.
    Ich würde sie wirklich so wenig wie möglich stören, auch wenn es in den Händen kribbelt;) Die Eltern können das weitgehend selbständig.

    Ich würde es geduldig weiterfüttern. Wenn sie Bedarf haben und damit ist demnächst zu rechnen, wenn sie für die Aufzucht viel Futter brauchen, dann greifen sie auch zu.
    Obwohl es enttäuschend ist, wenn man viel wegschmeißen muss, aber sie brauchen wirklich soviel wie möglich davon.
    Aber vorsicht vor Gurken, die sind wegen dem hohen Wassergehalt nicht so gut. Außerdem gehören sie zu den Nachtschattengewächsen, also nur in Maßen geben!

    Die Eltern wie gesagt mehr in Ruhe lassen. Vorsicht ist besser als Nachsicht, aber zu viel gucken im Kasten schadet auch:)

    Ich wundere mich auch immer, wie so ein großes Küken in so ein kleines Ei passt.:) Das meint man gar nicht.
     

    Anhänge:

  4. #3 Federmaus, 15. April 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Gratuliere zum Küki !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :) :p 8) :) :p 8)
     
  5. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nicole,

    Stefan hat ja alles schon prima gesagt :).

    Wegen dem Eifutter: viele Vögel fressen das lieber etwas angefeuchtet, so krümelig halt. Gib ihnen während der Aufzucht täglich Quell- und/oder Keimfutter, mische das Eifutter unter, dann ist es feucht genug. Jedenfalls fressen meine das auf diese Art mit Begeisterung.

    Bin auch dafür: der Mensch sollte sich möglichst gar nicht oder wenn schon, so wenig wie möglich einmischen ;).
     
  6. tifidsh

    tifidsh Guest

    konnte mich nicht zurückhalten

    Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort.

    Aber gestern abend konnte ich die Finger nicht davon lassen, um mal zu schauen, ob es dem Kleinen auch wirklich gut geht.

    Hab auch gleich mal schnell ein Foto geknippst (siehe unten) :p

    Ok, dann werde ich das kleine ab jetzt in Ruhe lassen, obwohl das wirklich, wirklich sehr schwer fällt. Würde es am liebsten knuddeln ;)

    Hmmm...aber mit Keimfutter hab ich das gleiche Problem...auch das rühren die nicht an... warum nur??? Vielleicht weil ich es noch nicht allzu lange füttere???
     

    Anhänge:

  7. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nicole,

    meine Güte, ist das ein süßer Winzling :).
    Kann dich ja verstehen ;) und ich möchte dich nicht verunsichern– aber manchmal fühlen sich die Eltern dann doch so gestört, dass sie das Füttern einstellen. Hängt natürlich auch ab von der Beziehung Nymph-Mensch, wie bruterfahren sie sind, wie ausgeglichen, sind halt ne Menge Faktoren.
    Manchen Vögel macht das ja gar nichts aus, andere aber reagieren halt sehr sensibel auf solche „Eingriffe“.

    Wegen dem Keimfutter: das kann schon sein, wenn sie es noch nicht lange kennen. Meine kannten es alle schon vom Züchter her, bis auf eine Henne aus schlechter Haltung. Aber die frisst natürlich mittlerweile, was ihre Kumpane fressen *gg.

    Du könntest noch folgendes probieren: mische von den normalen Körnern was drunter und steigere langsam den Anteil an Quellfutter oder Keimfutter. Natürlich das Futter auch immer unvermischt anbieten. Vielleicht hilft ja das.

    Aus genau diesem Grund sagt man ja auch, dass man die Vögel von Anfang an mit allem möglichen Futter vertraut machen soll, denn wenn es dann mal zur Brut kommt, kennen sie schon alles und fressen es auch.

    Drücke dir die Daumen, das wird schon :).
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 zahnfee001, 15. April 2003
    zahnfee001

    zahnfee001 Guest

    Hallo, herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs. Echt niedlich der Kleine Wurm.

    Also das mit dem Keimfutter kannte ich auch. Meine sind auch nie daran gegangen, bis ich es in einer durchsichtigen Kunststoffschale serviert habe. Frag mich nicht warum, aber seitdem gehen alle dran. Meine Flocke, (brütet immernoch auf ihren doofen Plastikeiern:k ) setzt sich sogar richtig rein und macht sich dann darüber her.
     
  10. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hallo Nicole,


    auch meine Glückwünsche zum ersten Küki :D

    Beantwortet wurde schon alles ausser.......ich wünsche Die viel Glück,
    daß die Eltern ihre Aufgabe bestens erfüllen und Du eine tolle Naturbrut hast :0-
     
Thema:

1. Küken ist da - 1000 Fragen

Die Seite wird geladen...

1. Küken ist da - 1000 Fragen - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  3. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  4. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  5. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...