1. Vielen Dank für Eure Antworten! 2. Fragen zu Pellets und Sandstangen

Diskutiere 1. Vielen Dank für Eure Antworten! 2. Fragen zu Pellets und Sandstangen im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo liebe Wellikundigen! Erst einmal möchte ich mich bedanken, dass ich immer Antworten von Euch bekomme, wenn ich eine Frage habe!!!...

  1. cheap

    cheap Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. November 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Wellikundigen!

    Erst einmal möchte ich mich bedanken, dass ich immer Antworten von Euch bekomme, wenn ich eine Frage habe!!!

    Meine vg TÄ'in sagte heute, wenn Wellis nicht 1/3 der Gesamtnahrung aus Grünfutter zu sich nehmen, bekommen sie oft Vitamin-A-Mangel und das bedingt viele Krankheien. Dagegen soll man den Wellis entweder 1 x im Monat eine Vitamin-A-Spritze geben lassen oder auf Pellet-Nahrung umsteigen. Im Internet wird aber von Pellets für Wellis eigentlich vehement abgeraten. Was wißt Ihr darüber? Denn meine Süßen knabbern immer nur ein bißchen an Gurke, Salat, Peterslie & Co., 1/3 der Nahrung ist das aber niemals.

    Was haltet Ihr von Sandstangen (werden um einen Zweig angebracht)? Meine Wellis sind verrückt danach. Sie schaben den Sand in Rekordzeit herunter, obwohl sie ein extra Schälchen mit Vogelgrit haben, und zerfetzen das Papier.

    Viele Grüße, Anja.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. D@niel

    D@niel Guest

    Hallöle Anja,
    Sorry, das habe ich noch nie gehört. Insofern würde ich das Gesagte der Tierärztin stark anzweifeln.
    Pellets sind sehr umstritten, vor allem bei Großpapageien. Ich habe noch nie davon gehört, dass Wellensittiche erfolgreich auf Pellets umgestellt wurden. Meine Tiere werden mit Körnerfutter, sowie gelegentlichen Gaben von Frischkost/Grünzeug bei Laune gehalten. Das reicht vollkommen aus - meiner Meinung nach.
    Entferne diese Dinger bitte schleunigst von den Sitzstangen! Die Teile wirken wie Schmirgelpapier, davon bekommen die Sittiche ganz raue und kaputte Füße. Zum anderen ist das Abknabbern des Sandes davon schädlich, weil selbiger dort irgendwie festgeklebt ist.
    Greif lieber auf Naturäste mit unterschiedlichen Durchmessern zurück. Da haben Deine Tiere viel mehr von.
     
  4. #3 Alfred Klein, 28. November 2009
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Anja

    Also, Wellis werden nie 1/3 ihrer Nahrung aus Grünzeug beziehen. Das ergibt sich schon aus ihrer Herkunft Australien wo Grünzeug nun mal nicht so häufig anzutreffen ist.
    Um aber einem Vitaminmangel vorzubeugen kann man ihnen z.B. Korvimin übers Futter geben, da ist genug Vitamin A drin. Eine Spritze ist also überflüssig und zudem kann ich mich der Ansicht der TÄ in keiner Weise anschließen daß so schnell ein Vitamin A-Mangel entstehen wird. Bedenke daß abertausende von Wellis in Deutschland leben, keinesfalls so viel Grünzeug fressen und trotzdem gesund sind.
    Zu den Sandstängchen kann ich nur sagen daß ich nichts davon halte. Laufe Du mal barfuß auf Schmirgelpapier, was anderes sind diese Sandstangen nicht, und dann schau Dir mal Deine Füße an. Genau so gehts den Vögeln, das ist keinesfalls empfehlenswert.
    Deine Wellis sehen diese Überzüge aber anscheinend als wilkommenes Schrederzeugs an. Nur frage ich mich ob da nicht Zweige mit Rinde, bevorzugt von Weiden, nicht besser und gesünder sind. Als Schreddermaterial sind die genau so gut geeignet.
     
  5. gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Deine TÄ hat keine Ahnung von Wellensittichen, wenn sie so etwas sagt.
     
  6. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Von den "Sandstangen" halte ich nichts, denn dadurch werden die Zehen sehr schnell wund.
     
  7. Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Diese TÄ hat nicht nur NULL Ahnung von Welli, sie will auch mit aller Gewalt diese Pelletsch....e an den Mann bringen für die sie wohl ne satte Provision kassiert.

    Zeig ihr im Geiste (und NUR DA) den Effe und geh zu nem anderen wirklich vogelkundigen TA mit Deinen Süßen.
     
  8. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Guten Abend,

    von diesen Depot-Spritzen halte ich mal gar nichts. Dann gib lieber VINKA Lebensvitamine von beaphar ins Trinkwasser. Aber Gurke ist doch schon super, wenn sie das zu sich nehmen! :prima: Bei Mauser ist das schon mal super. Und Korvimin gibst in der Zeit gleich mit.

    Hört sich so an, als sei TA wirklich nicht vogelkundig.

    Wir haben damals unserem "Leberkranken" Vogel Harrison Futter gegeben. Extrudiertes Futter. Nicht alleine - mit Körner, weil ein Welli gern Körnchen aufmacht. Aber mit Erfolg. Das Gefieder wurde wieder besser (war fett und glanzlos), der Vogel erholte sich schnell, ihm ging es richtig gut.

    Wäre nicht später ein Schlaganfall gekommen, dann hätte der Vogel mit diesem Futter gut leben können.

    Ich kann extrudiertes Futter nicht verurteilen. Im Gegenteil.

    Aber es gibt immer pro/contra Aussagen.

    Das ist rein meine persönliche Erfahrung - sollte ich sooo kranke Vögel wieder haben: Ich würde es wieder anbieten.
     
  9. peraw

    peraw Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. August 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, grade bei den fettlöslichen Vitaminen und dazu gehört das Vitamin A kann ich eine solche Aussage nun gar nicht verstehen.

    Hier kommt es bei einer Überdosierung zur Vergiftung der Leber und kann zum Tod führen. Wenn Salat, Kräuter, Gemüse angeboten wird, werden sich die meisten Wellis holen, was ihr Köper braucht.

    Bei Erkrankungen, die einen erhöhten Vitaminbedarf erzeugen, sieht das ggf. etwas anders aus. Grundsätzlich 1x im Monat zu spritzen ohne einen entsprechenden Befund über Vitamin A - Mangel halte ich schon fast für groben Unfug bis Leichtsinn.

    Bei Interesse mal zwei Links dazu:

    http://www.engler-wellensittich.de/ernaehrung.php

    http://www.standardwellensittichzucht-lenk.de/artikel4.html

    Die Sandpapiere, die man über die Stangen ziehen kann, können zu Reizungen der Haut unter den Ballen, wenn nicht sogar zu Ballengeschwüren führen.

    Zu den Pelets habe ich keine eigenen Erfahrungen, werde ich wahrscheinlich auch nicht machen, sofern es nicht aus gesundheitlichen Gründen für die Pieper zwingend erforderlich werden sollte.
     
  10. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    ich schließe mich den Anderen an...diese TÄ hat von Wellis 0 Ahnung.....ist alles Unsinn.

    - Wellis sind in erster Linie Körnerfresser. Ab und zu kann man ihnen mal etwas Salat, Gemüse oder Obst geben

    - Pellets sind eher für Papageien geeignet....wenn überhaupt

    - Jeden Monat ne Vitaminspritze....so ein Schwachsinn. Die will nur Geld verdienen.
     
  11. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Hi Andi,

    ich lasse den Satz mal nur halb so stehen. Bei uns hatte es positive Wirkung am kranken Vogel gezeigt. Pellets hatten wir nicht; aber "Extrudiertes Futter".

    Ich denke, wenn man die letzte Möglichkeit bekommt, einen kranken Vogel "irgendwie" wieder auf die Beine zu bekommen, dann nimmt man diesen Strohalm
     
  12. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Pelletfütterung ist z.B. in Amerika weit verbreitet, auch bei Wellensittichen.
    Grundsätzlich würde ich das nicht verteufeln, sehe aber auch keinen Grund einen gesunden Vogel so künstlich zu ernähren.
    Wobei man auch noch zwischen Pellets und Extrudaten unterscheiden muss.

    Bitte nicht gleichzeitig zwei Präparate mit Multivitaminen (Vinka + Korvimin) geben (Überdosierung).

    Vitaim-A-Mangel ist wohl eher bei Grau(?)-Papageien ein Thema, die dazu neigen. Vermutlich hat die Ärztin hier einfach vom einen auf das andere geschlossen, aber das kann man eben nicht machen. - Und die Idee mit der Spritze ist natürlich wirklich grosser Blödsinn.

    Wenn man die Vögel ohne gute UVB-Lampe im Zimmer hält, sollte man Vitamin D zugeben und ansonsten beim Welli so gut wie garnichts, vor allem nicht regelmässig. Welli kommt ja im Gegensatz zu manchem Papagei aus sehr kargen Gebieten und ist entsprechend angepasst.


    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  13. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Hi Sandra,

    nach Rücksprache mit 2 vk Tierarztpraxen ist der Satz oben "bedingt" richtig. Aber es käme "auf die Dosierung" an, so ganz falsch ist das nicht, wenn man im Wechsel beides gibt.

    Korvimin hat eigentlich schon alles, was der Vogel braucht.

    Aber wie gesagt: Ich bin kein Freund von "Mischmasch".

    Endweder fang ich z.B. bei der Mauser die eine Kur an - oder die andere

    :trost:
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Wölkchen,
    schonwieder wir. (-;
    Abwechselnd ist ja nicht gleichzeitig bzw. wenn ich jedes zur Hälfte runter dosiere ginge es natürlich auch (sähe ich aber auch keinen Sinn drin). Sollte man dann halt schon erwähnen, neben den sichtbaren gibt es ja meist auch noch weitere Mitleser.
    Liebe Grüsse,
    Sandra
     
  16. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Ich wollte damit nur sagen, wenn User das so bisweilen gehandhabt haben, keine Angst haben müssen, dass der Vogel gleich von der Stange fällt. :)
     
Thema:

1. Vielen Dank für Eure Antworten! 2. Fragen zu Pellets und Sandstangen

Die Seite wird geladen...

1. Vielen Dank für Eure Antworten! 2. Fragen zu Pellets und Sandstangen - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  2. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  3. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  4. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  5. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...