1000 Euro Belohnung für entflogenen Ares!!!

Diskutiere 1000 Euro Belohnung für entflogenen Ares!!! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Kathi, mal ehrlich: Die Aussage der Besitzerin von Aras, bzw. Ares: "Er ist 7 jahre alt. Er hat 2 Jahre bei einem Ehepaar gelebt und die haben...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Kathi,
    mal ehrlich:
    Die Aussage der Besitzerin von Aras, bzw. Ares: "Er ist 7 jahre alt. Er hat 2 Jahre bei einem Ehepaar gelebt und die haben ihn dann wegen Scheidung abgegeben an den jungen Mann der jetzt Lungenkrebs hat. Der hatte ihn 5 Jahre."

    passt doch überhaupt nicht zu deinem Vogel, der vor 2 Jahren weggeflogen ist.
    Dennoch wäre es um des lieben Friedens willen gut, wenn die jetzige Besitzerin vielleicht mal ausnahmsweise ;) nicht aggressiv reagieren würde und die Angelegenheit in sachlicher Form bereinigen würde.

    Was haltet ihr von folgendem Vorschlag:
    Kathi und auch die jetzige Besitzerin von Ares kennen beide die Ringnummer ihrer Vögel, einigen sich auf eine neutrale Person und geben dieser Person die Ringnummern. Die Person vergleicht die Nummern.

    Sollten die Nummern wirklich gleich sein, ist es immernoch so, dass der rechtmäßige Eigentümer die jetzige Besitzerin ist, denn nach 2 Jahren hat der alte Eigentümer kein Recht mehr auf einen Fundvogel.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hermes1

    hermes1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Das ist so nur richtig wenn es ordentlich angezeit wurde bei den zuständigen Behören, ansonsten gilt eine andere, wesentlich längere Frist.

    Dessweiteren verbleibt die Beweispflicht auf Seiten desjenigen, der die Fundsache beansprucht (also des ursprünglichen Besitzers ), insbesondere dann wenn noch nicht mal geklärt ist oder die fragliche Sache überhaupt eine Fundsache ist.

    Somit besteht auch keinerlei Verpflichtug auf Seiten des "Finders", sofern er denn überhaupt einer ist...
     
  4. Ottofriend

    Ottofriend Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein, Westküste
    Fundunterschlagung

    hi,
    ich denke, die Diskussion ist nur noch für ähnliche oder zukünftige Fälle interessant, ich will nichs entscheiden, was den grauen Ares angeht,
    denke aber, dass die rechliche Situation eine andere ist.
    @olli
    eine solche Frist gilt nur, wenn die sogenannte "Fundsache" ordnungsgemäß den Behörden übermittelt wurde. Sollte jemand einen aufgefundenen Vogel jedoch einfach behalten, so bringt ihm die Tatsache, dass Zeit vergeht keinerlei Vorteile und lässt ihn Gott sei Dank nicht Eigentümer der Sache werden. Im Gegenteil ist das Fundunterschlagung. Auch wenn der Vogel illegal weitergegeben oder weitervrekauft wurde, kann der Besitzer nicht rechtmäßiger Eigentümer werden. Wenn er gutgläubig war, wird er zwar nicht bestraft, aber muss die "Sache" herausgeben.
    Das wäre ja auch nicht im Sinne des Eigentumsschutzes, wenn ich nur schön stille ein halbes Jahr warten müsste, um einen illegal behaltenen, also unterschlagenen Vogel dann fröhlich mein Eigentum nennen zu dürfen.

    Dies ist, denke ich, für viele Halter, die einem entflogenen Vogel nachtrauern, wichtig zu wissen - ein halbes Jahr ist schnell vorbei, wie lange ist der arme Mogli schon entschwunden .....:traurig:
    lg sanne
     
  5. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    So sehe ich das auch.alpha kam mir zuvor. Im übrigen,wünsche ich hier im Forum KEINEM jemals ein Tier zu verlieren und dann so behandelt zu werden. Hier geht es nicht um irgendwelche Paragraphen,sondern um ein Tier,das schmerzlichst vermisst wird!
     
  6. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Das von mir zitierte ist ein BEISPIEL !!!
    Der Vogel, um den es hier geht, wurde GEKAUFT !!! Also ist der Besitzanspruch vorerst geklärt...allerhöchstens der VERKÄUFER wäre haftbar, so er den Vogel gefunden hätte und ihn WIDERRECHTLICH verkauft hätte !!!

    LG, Olli
     
  7. KathiS.

    KathiS. Guest

    Hallo zusammen,

    es ist im Forum nachzulesen, daß die derzeitige Besitzerin den Ares am 29.August 2007 gekauft hat.

    Unser Ares wurde ordnungsgemäß polizeilich als vermißt gemeldet.

    Aber - um das Ganze nicht unnötig zu verkomplizieren:

    Warum wird mir ein persönliches Treffen mit dem Tier verwehrt?

    Viele Grüße

    Kathi
     
  8. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Das würde ich auch ablehnen, jemanden unter diesen Umständen ins Haus zu lassen.
    Warum nicht erst einmal so:
     
  9. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Warum nicht erst einmal so:[/QUOTE]

    Ja das mit den Nummern ist doch eine gute Idee,teilt sie beide jemand neutralem mit und vergleicht und sollte sich alles als Irrtum herausstellen,könnt ihr immer noch ein Versöhnungsbier trinken.:bier:
     
  10. tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Ich kann Kathi sehr gut verstehen....
    Was würdet ihr alles unternehmen, wenn es um einen eurer Vögel ginge?
    Zur Klärung nutzt es nichts, wenn man die Ringnummern vergleicht, da der 'alte' Ares keinen Ring hat und der jetzige neu sein müsste.

    Auf den Bildern im Forum sieht man nicht eindeutig ob Ares offen oder geschlossen beringt ist. Wenn man den Ring gut zusammendrückt, fällt es auch kaum auf, wenn es ein offener ist.

    @Kathi: Kann dein Ares denn evtl. ganz spezifische Dinge sprechen wie euren Nachnamen o.ä. ? IHr dürftet dann natürlich keinen alltäglichen Namen haben. Meine Negro spricht nämlich unseren Nachnamen perfekt aus.

    Zur Klärung des Falles: Ich kann die jetzige Besitzerin nicht verstehen, wenn doch alles in Ordnung ist und Ares geschlossen beringt ist, warum zeigt sie es nicht deutlich? Da nutzen keine Pamperein.
    Wenn doch geklärt ist, dass der Ares geschlossen beringt ist, dann kann Kathie wieder ruhig schlafen und die ganze Sache ist gegessen.
    So fair muss man doch auch als neuer Halter sein.

    WEnn ich in diesem Fall die jetzige Halterin wäre, würde ich (damit es auch für mich aus der Welt ist) eifnach beweisen, dass der kleine nicht der Ares von Kathi sein kann, weil er geschlossen beringt ist.
     
  11. Joe-Ann

    Joe-Ann Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. August 2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ulm
    also wenn ich die neue besitzerin wäre und mein vogel geschlossen beringt wäre, dann würde ich alles versuchen um es klarzustellen... damit beide seiten wieder schlafen können...
     
  12. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Ich könnte als Besitzer eines geschlossenen beringten Vogels, den ich käuflich erworben habe, sehr beruhigt schlafen.

    LG, Olli
     
  13. janett71

    janett71 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frag mich
    So Kathi jetzt reichts ich habe dir gestern eine PN geschickt und habe dir geschrieben das Ares vorher Aras hieß und ist 10 Jahre alt.

    Der Ares ist im Land Brandenburg gemeldet

    Ich habe dir auch mitgeteilt das Ares nen geschlossenen Ring hat und ich die Papiere des Züchters habe und den Kaufvertrag des Vorbesitzers wo er sich die letzten 10 Jahre aufgehalten hat.

    Ich laß mich hier nicht als Buhmann von dieser Person hinstellen und die Sache ist dann für mich lange nicht abgeschloßen.
     
  14. Joe-Ann

    Joe-Ann Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. August 2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ulm
    Ich könnte als Besitzer eines geschlossenen beringten Vogels, den ich käuflich erworben habe, sehr beruhigt schlafen.



    es geht auch darum dass man den anderen auch entgegen kommt... und hilft... denn es könnte jedem passieren... wenn der papagei am fuss um den ring rum knabbern würde und der ring aus ärtzlicher sicht entfernen werden müßte...
    wenn ich einen vogel vermissen würde, dann wäre ich um jede kooperation dankbar... alles andere wäre zu egoistisch... :nene:
     
  15. janett71

    janett71 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frag mich
    Im übrigen ich habe damals geschrieben das er 7 Jahre ist weil ich das am Telefon damals so verstanden habe als ich mit dem Vorbesitzer das erste mal telefoniert habe.

    Liebe Kathi du drehst dir alles so wie du es grade brauchst.
     
  16. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Dein Sarkasmus beunruhigt mich jetzt doch,auch im Hinblick auf deinen Posten als Moderator!
     
  17. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Joe Ann...
    Der Vogel hier ist aber geschlossen beringt !!!
    Und wie Janett jetzt grade schreibt, sind alle Papiere vorhanden und der Vogel ist ordnungsgemäß gemeldet.

    @Janett: Lass dich nicht verunsichern...du bist auf der sicheren Seite. Und musst auch nichts beweisen...und schon gar nicht hier.

    LG, Olli
     
  18. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Was das nu wieder mit Sarkasmus und dem Posten als Moderator zu tun hat, ist mir schleierhaft...das ist meine ehrliche Meinung...ICH kann beruhigt schlafen...und das sollte jeder andere auch können, der nichts zu verbergen hat.

    Schade, dass man immer wieder mit dem Thema: "Du bist Moderator...du darfst nicht sagen, was du denkst" kommen muss.8(

    LG, Olli
     
  19. Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo!

    Also ich kann's echt gut verstehen, dass man die Suche nach seinem Liebling nicht aufgibt. Wenn mich einer ansprechen würde und vermuten würde, dass Elvis sein Vogel ist, hätte ich überhaupt keine Probleme, seine Papiere einzuscannen und per Mail rüber zu schicken als Beweis. Man muss die Unterlagen ja nicht hier ins Forum stellen.

    Klar, ich hätte auch Angst, dass sich womöglich später herausstellt, dass mein Vogel, den ich von jemandem übernommen habe, womöglich ohne mein Wissen ein "Findelkind" war. Dann wird man aber doch bestimmt irgendwie eine Lösung finden, die allen gerecht wird. Und notfalls ist so was ja auch gesetzlich geregelt, wie schon dargestellt. Die Situation ist wirklich blöd, aber ich denke, es wäre doch ein Leichtes, zu zeigen, dass alles seine Ordnung hat und besagter Ares nicht der gesuchte Vogel ist.

    Ich glaube, hier würde gegenseitiges Verständnis am meisten helfen! :trost:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Ich finde es schade, dass man hier mit Kathie so umspringt.
    Ich hoffe für euch, dass ihr eure Vögel nie vermisst und dann solche Reaktionen bekommt 8(
    Für mich wäre es der Horror. :(
     
  22. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Marita klar ist es schlimm wenn man ein Tier vermisst.

    Doch hier wurde Kathi von mehreren Seiten gesagt es ist nicht ihr Ares und damit muss es doch gut sein, zumal janett es ja belegen kann aber nicht muss.
    Es reicht wenn sie sagt das sie es kann.

    Dir würde es doch auch nicht passen, wenn einer kommt und sagt der und der Vogel ist mein damals entflogener Vogel und jetzt beweise mir das Gegenteil.

    Würde ich mit Sicherheit auch nicht machen.


    Grüssle
    Corinna
     
Thema:

1000 Euro Belohnung für entflogenen Ares!!!

Die Seite wird geladen...

1000 Euro Belohnung für entflogenen Ares!!! - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  2. Junge Gelbscheitelamazone entflogen und wieder da

    Junge Gelbscheitelamazone entflogen und wieder da: Mir ist am Freitag früh eine noch nicht futterfeste Gelbscheitelamazone entflogen. Freitag und Sonnabend keine Spur. Wetter: nur Regen und Wind,...
  3. Glanzsittich Nachwuchs - wann festes Futter?

    Glanzsittich Nachwuchs - wann festes Futter?: Hallo, Seit meinem letzten Beitrag ist einiges passiert, unter anderem habe ich jetzt (eigentlich ungeplanten) Nachwuchs von meinen...
  4. Nymphensittich entflogen (ist wieder da)

    Nymphensittich entflogen (ist wieder da): Unser Nymphensittich Nymphi ist gestern in 97737 Gemünden entflogen. Er ist grau mit einem Streifen weiß an den Flügeln und hat einen gelblichen...
  5. Gelbe Wellensittichdame in Hattingen entflogen.

    Gelbe Wellensittichdame in Hattingen entflogen.: Gelbe agile Welkensittichdame heute in Hattingen entfllogen.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.