§11? Müssen wir züchter jetzt eine zusätzliche prüfung ablegen?

Diskutiere §11? Müssen wir züchter jetzt eine zusätzliche prüfung ablegen? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; War gerade bei einem Zoohändler, wir quatschen öfter miteinander über Vögel. Nun sagte er mir, dass er einige Züchter aus Bayern hat, die hätten...

  1. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    War gerade bei einem Zoohändler, wir quatschen öfter miteinander über Vögel. Nun sagte er mir, dass er einige Züchter aus Bayern hat, die hätten alle den Brief erhalten, dass sie binnen 3 Monate die prüfung für den §11 machen müssen zur Abgabe von Vögeln, den die Tierhändler ja für alle Bereicht machen müssen. DAzu müßten sie nach Stuttgart in die Wilhelma und die Kosten für eine einmalige Prüfung liegen so um die 1000DM. Durchfallquote um die 80%. Dann eben nochmal die Gebühr.
    Wer hat auch schon davon gehört? Sind nur die züchter in Bayern betroffen oder ist gar nichts an der Sache?
    Mich hat es erschreckt, denn wer wird sich dieser prüfung unterziehen und ich weiß halt über meine Vögel bescheid, aber nicht über z.B. Edelpapageien. Da muß man alles wissen, dt /lat Namen, wo sie vorkommen,...... Wer kann sich das leisten, wird unser Hobby dann unmöglich?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.457
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Hi a.canus,
    falls es stimmen sollte, ist es eh nur Abzocke!!!8(
    Ich glaube aber nicht, das es, wenn es kommen sollte um die 1000,-DM kostet.
    Denn die Bürokraten müßten auch mal ihr Gehirn einschalten und erkennen, falls viele Züchter nach wiederholten mal die Pfüfung nicht bestehen sollten, das nicht kontrolliert werden kann was mit den Vögeln passiert. Stichtwort Tierheim, Aussetzen, "Schwarz" abgeben.
    Abwarten und Teetrinken.;)


    cu
    Tom
     
  4. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Hoffe nur das stimmt, denn sonst liegt es echt im Argen. Wer hat denn schon so einen Brief bekommen? Bitte meldet Euch!
    Besonders die züchter aus Bayern! MElden auch wenn kein solch ein Brief kam, denn so kann man feststellen ob es eine Ente ist.
    Danke
     
  5. soay

    soay 28.11.2000 - 08.06.2015

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    2.294
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo a.canus

    Du kommst doch aus Ulm. Liegt das nicht in Baden-Württemberg? :D

    In Bayern ist vieles vom jeweiligen Landratsamt abhängig. Ich habe bisher noch keinen derartigen Brief bekommen. Außerdem ist die Sachkundeprüfung im Moment nur Pflicht für Leute die gewerblich Züchten, wobei die Grenze für die Einstufung als Gewerbe unter Umständen sehr niedrig liegt (ich bin nicht davon betroffen, weil ich weit darunter liege)
    (Ø mehr als 25 züchtende Paare von Vogelarten bis einschließlich Nymphensittichgröße,
    Ø mehr als 10 züchtende Paare von Vogelarten größer als Nymphensittiche (Ausnahme: Kakadus und Ara: 5 züchtende Paare).

    Ich habe aber trotzdem mal den Sachkundenachweis des BNA gemacht (einfach aus Interesse) und dieser soll von den Behörden in Bayern anerkannt werden. (Ist wesentlich billiger)
    Für einen "amtlichen" Sachkundenachweis habe ich auch schon solche Preise, wie von dir genannt, gehört.

    Weitere Informationen zum Thema Sachkundenachweis findest Du unter www.waldvogelverband.de

    Außerdem handle ich in diesen Dingen immer nach dem Motto:
    Nicht verrückt machen lassen (und schon gar nicht ohne Grund).

    Oder hast Du schon einen Brief bekommen?


    Viele Grüße
     
  6. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Natürlich bin ihc nicht in Bayern, aber es soll in allen Bundesländern kommen.
    @ soay:
    wenn ich deine vogelangaben richtig verstehe bin ich mit meinen 40 Vögeln, davon nur 3 größer wie Nymphies( denke pyrrhuras haben die gleiche Größe wie Nymphies) und dann noch Sperlingspapageien Wellis, Grauköpfchen auf der sicheren Seite.
    Wie war denn so der Sachkundenachweis des BNA , war der auch so schwer und wo kann man den machen, würde mich auch mal interresieren.
    Danke für erste Antwort
     
  7. soay

    soay 28.11.2000 - 08.06.2015

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    2.294
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo a.canus

    Wie Führerscheinprüfung (wegen der vorgegebenen Antworten).

    Je "weiter gestreut" die Interessen (für Vögel) sind, desto leichter fallen einem die Fragen. Jemand der nur z. B. nur an Sittichen Interesse hat und sonst nichts, wird evtl. Schwierigkeiten haben die "allgemeinen" Fragen oder Fragen zu Enten zu beantworten. Wer aber an Vögeln insgesamt interessiert ist, dürfte keine größeren Probleme bekommen.
    Außerdem gibt es ja den BNA-Ordner mit dem man sich vorbereiten kann.

    Viele Grüße
     
  8. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    BNA Ordner?

    Tschuldigung, wo bekommt man den her und was kommen denn für Kosten auf einen zu?
    Ordner und "Führerschein"?
     
  9. soay

    soay 28.11.2000 - 08.06.2015

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    2.294
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo a.canus

    Die Kosten sind etwas davon abhängig wo Du die Prüfung machst und wieviele Teilnehmer mitmachen.

    An anfallende Kosten sind zu erwarten:
    1. Ordner BNA-Fortbildungskurs Vögel 60,-DM
    2. BNA-Artenschutzbuch 26,-DM
    3. BNA-Nachweisbuch 17,-DM
    4. Prüf- und Bearbeitungsgebühr für BNA-Mitglieder max. 40,-DM
    Nichtmitglieder 80,-DM

    Tagegeld/Schulungsleiter 70,- DM zuzüglich Kilometergeld 0,52 DM/km (deshalb Gesamtkosten abhängig von der Zahl der Teilnehmer)
    Bei Schulungen im Verein muß wenigstens ein kompletter Satz Schulungsunterlagen (Ordner, Artenschutzbuch, Nachweisbuch) vorhanden sein.

    Voraussetzung für die Teilnahme an der Prüfung ist der Nachweis über den persönlichen Erwerb von den unter 1 + 2 benannten Schulungsunterlagen.

    Genauere Hinweise bekommst Du, wie gesagt, unter www.waldvogelverband.de

    Mit freundlichen Grüßen
     
  10. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Danke, war aber schnell, ausführlich und kurz und bündig. Danke.
    Werde mal schauen ob wir das hier hinbekommen.
    tschau
     
  11. soay

    soay 28.11.2000 - 08.06.2015

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    2.294
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo a.canus

    Die Unterlagen bekommt man, soweit mir bekannt ist, über den BNA. Oder bei der Schulung, wenn Du bei einem Verein bist, der eine Schulung (mit Prüfung) durchführt.

    Viele Grüße
     
  12. Wolfram

    Wolfram Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Sachkundenachweis

    Hallo Soay,

    vielen Dank für den Link. Auch als Nichtzüchter war dieser Beitrag eine interessante und informative Bereicherung für mich.

    So wie ich es verstanden habe, wird doch nur jene Sachkenntniss verlangt, die ohnehin selbstverständlich für einen Züchter sein sollte, als da wären

    Ø die Biologie der entsprechenden Tiere
    Ø Aufzucht, Haltung, Fütterung und allgemeine Hygiene
    Ø die wichtigsten Krankheiten der betreffenden Tiere
    Ø die einschlägigen tierschutzrechtlichen Bestimmungen

    Dass Du, liebe Soay. trotzdem den Sachkundenachweis erbracht hast. ohne es zu müssen, spricht nur für Dich.

    Vielleicht kann man ja eines Tages, was Züchter anbelangt, die
    Spreu vom Weizen trennen. Denn nicht jeder Züchter ist ein guter Züchter. Es gibt leider noch viel zu viel schwarze Schafe darunter.

    Ich persönlich wäre gerne bereit, ein paar Mark mehr für ein Tier auszugeben, wenn ich wüsste, dass es aus gutem Hause kommt. Damit meine ich von einem sachkundigen ( kompetenten) Züchter.

    Und was die Kosten betrifft:

    "...oder bei sonstigen Heimtieren ein Verkaufserlös von mehr als 4000,- DM jährlich zu erwarten ist..."

    Da finde ich die einmalig anfallenden Kosten nicht überdimensional hoch.

    Und wenn mein Traum eines Tages in Erfüllung gehen sollte, dass Tiere ausschliesslich nur von Züchtern verkauft werden dürfen und nicht mehr in Kaufhäusern, Zooläden etc (diese sollten sich auf das Zubehör, Tiernahrung etc. spezialisieren) dann wären die Kosten ja auch ratzfatz wieder drin..

    Ein kleiner Anfang scheint ja gemacht. Und für die Tiere dürfte das ja wohl nicht unbedingt von Nachteil sein.

    Liebe Grüsse
    Wolfram
     
  13. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Ein kleiner Beitrag schein gemacht.

    Da hast du sicher recht. Aber was ist mit all den Tieren die jetzt durch die EU reinkommen, da werden Wellensittiche für 3 DM gehandelt, welcher Züchter kann da noch mithalten, und die Sachkunde, na ja die Tiere werden 100 Stück weise abgegeben und egal wie alt. Da sind sie dann schwerer zu gewöhnen und die züchter die den Nachweis bei uns erbringen können einpacken.
    Bitte nicht falsch verstehen, ich bin auch der Meinung, dass die Spreu vom Hafer getrennt werden muß und es viele sehr viele schwarze Schafe gibt, die den anderen gegenüber stehen. Aber durch die öffung der Grenzen wird das Problem komplexer und ist schwer in den Griff zu bekommen.
     
  14. Wolfram

    Wolfram Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Alptraum

    Hi a.canus,

    "...was ist mit all den Tieren die jetzt durch die EU reinkommen, ."

    Genau das ist ja auch mein Alptraum. Deswegen wird mein Traum wohl immer ein Traum bleiben. Solange es Menschen gibt, die ein "Spielzeug" wie z. B. einen Vogel einfach nur gedankenlos billig "abschiessen" wollen, solange werde ich wohl weiter träumen müssen.

    Gibt es denn nicht so eine Art "Herkunftssiegel", woraus ersichtlich ist, ob das Tier hier bei uns gezüchtet wurde?

    Unter den von Dir genannten Umständen wäre der Sachkundenachweis wirklich fürn Ar...

    Was unternehmen die Zuchtverbände dagegen? Kann man da überhaupt etwas unternehmen?

    Gibt es denn keine Einfuhrbestimmungen, (trotz wegfallender Grenzen), die einen Nachweis bei importierten Vögeln verlangen, z.B. eine Art Gesundheitsnachweis? Dies würde doch die Preise deutlich erhöhen und somit für die Käufer uninteressant werden lassen?

    Oh je, Fragen über Fragen
    Sorry für meine für Dich vielleicht naiven Fragen.

    Einen Vogel für DM 3,-- oder ähnlich abgeben zu dürfen, stimmt mich einfach nur traurig und macht mich wütend.

    Liebe Grüsse
    Wolfram

    .
     
  15. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    GEsundheitsnachweis,....
    Sowas gibt es, mein befreundeter Händler meinte der Züchter bekommt etwa 0,50DM für den Vogel der Rest geht für die Tierärztlichen Kontrollen weg. Im Osten sind es halt ganz andere Preise, und das stimmt mich auch traurig, denn wo bleiben da die Tiere? Ich habe bisher auch Wellis gezüchtet, aber das werde ich wohl aufgeben müssen , denn zu dem preis kann ich sie nicht großziehen, bzw. die Eltern, da ist das Futter schon teurer,......
    Ein paar noch aber das wars. Ich habe nie im großen STil gezüchtet, aber so, ich will keinen Gewinn machen, versteh mich nicht falsch, aber mehr reinstecken geht auch nicht. Werde jetzt wohl "nur noch" Sperlingspapageien und Grauköpfchen züchten und Mohrenköpfe wenn die wollen!!!! Schade.
    Wellensittiche habe ich bisher immer gerne privat abgegeben, aber man muß auch jemand haben der sie will, ich kann nicht unendlich Vögel halten.
    Solche Bilder werden dann wohl selten sein.
     

    Anhänge:

  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. steffen

    steffen Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. November 2000
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    0
    hallo

    @a.canus

    das hört sich auch für mich recht interesannt an ich würde evtl auch diesen "schein" machen und werd mich da mal genauer informiren das einzige problem das ich dabei haben werde ist das ich keinem vogelverein angehöre.na mal sehen

    gruss
    steffen
     
  18. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Hy,
    ich gehöre auch keinem Vogelverein an, da habe ich schon manches kuriose mitgemacht, aber Schwamm drüber, da muß man schauen , du wohnst nicht so weit weg von mir ob wir was hinbekommen. Vielleicht haben noch ein paar Intresse, mal schauen, ich frage auch mal bei meinen Bekannten rum.
    Vielleicht haben hier im Umfeld noch ein paar Interesse. (schiel zu Daniela ?)
     
Thema:

§11? Müssen wir züchter jetzt eine zusätzliche prüfung ablegen?

Die Seite wird geladen...

§11? Müssen wir züchter jetzt eine zusätzliche prüfung ablegen? - Ähnliche Themen

  1. "Normale" Lampe zusätzlich zu UV-Lampe wirklich notwendig?

    "Normale" Lampe zusätzlich zu UV-Lampe wirklich notwendig?: Hey zusammen, ich habe eine Frage zum Thema Beleuchtung, in das ich mich momentan interessiert einlese. Wir wollen uns im Frühjahr gerne...
  2. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  3. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  4. Die Edelsittich Ausstellung 2017 am 11.und 12.11.2017

    Die Edelsittich Ausstellung 2017 am 11.und 12.11.2017: **** in der Muldentalhalle in 08112 Wilkau - Haßlau Kirchberger Str. 5 . Im Rahmen der Landesschau der AZ Landesgruppe Sachsen mit DKB . Google...
  5. Die Edelsittich Ausstellung 2017 am 11.und 12.11.2017

    Die Edelsittich Ausstellung 2017 am 11.und 12.11.2017: **** in der Muldentalhalle in 08112 Wilkau - Haßlau Kirchberger Str. 5 . Im Rahmen der Landesschau der AZ Landesgruppe Sachsen mit DKB . Google...