1700 Wellensittiche in einer Wohnung / Teil 2

Diskutiere 1700 Wellensittiche in einer Wohnung / Teil 2 im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Wie gesagt, wenn er beim Psychologen einigermaßen gut mitspielt und evtl. eine Therapie macht, dann kann er (meines wissen nach) zumindest ein...

  1. #81 rettschneck, 6. Dezember 2008
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    Wie gesagt, wenn er beim Psychologen einigermaßen gut mitspielt und evtl. eine Therapie macht, dann kann er (meines wissen nach) zumindest ein paar seiner Vögel zurück bekommen. Den Tieren ging es gut, sie hatten Futter, Platz, Freiflug ohne ende, das einzige Problem war ja das er die kontrolle verloren hat und die Tiere sich hemmungslos vermehren konnte. Da hat er halt gegen ein Gesetz verstoßen, aber solange die Tiere versorgt werden.....und das wurden sie ja.
    Ich weiß nicht genau wie die Rechtslage da aussieht, da kann man sich ja mal schlau machen....
    Ich denke mal es liegt in den Händen der Psychologen und des ATA`s was im endeffekt mit seinen Tieren passieren wird.

    lg rett
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #82 Vogelklappe, 6. Dezember 2008
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    @ rettschneck: wie kommst Du denn auf "Einweisung" ? Der Mann ist bei seinen Vögeln; habe ihn doch heute morgen selbst ins Haus gehen sehen. Wenn er auf seinen Besitz pochen würde, hätte er die Anwohner angesprochen, die seit drei Tagen Wellis einsammeln. Einer Zeitung hat er bereits erzählt, er habe eingesehen, daß er so viele nicht behalten kann. Die Aufnahme durch das Berliner Tierheim bzw. Verteilung an andere Tierheime ist zugesagt, nachdem die Untersuchungsergebisse vorliegen. Würdest Du Dich da jetzt aufdrängen ? Da steht schon genug Presse vor der Tür, die aber wohl kaum ohne seine Genehmigung die Wohnung betreten durfte.

    Ihm die eingefangenen Vögel zurückzugeben macht aus meiner Sicht allerdings keinen Sinn, da sie ja ohenhin vermittelt werden sollen. Schade ist nur, daß sie nun überall verteilt sitzen, zum Teil einzeln behalten werden und definitiv nie einen Käfig gesehen haben. Bei denen, die bei mir sind, hat die Kotmikroskopie nichts ergeben, ansonsten warte ich, was bei den Sammelproben 'rauskommt. Wäre nicht das erste Mal, daß mir einer Psittakose anschleppt, dann wird eben behandelt, bei den meisten Berliner ATAs jedenfalls. Was stellt Ihr Euch denn da vor; daß man gleich tot umfällt ? Sicher kann sie gefährlich werden, wenn man sich ansteckt und sie nicht rechtzeitig erkennt, aber das ist bei viel wahrscheinlicheren anderen Infekten ebenso. Inzucht ist auch nur dann ein Problem, wenn dadurch bereits vorhandene Defekte genetisch "kumulieren"; dafür spricht bei den bisher zu sichtenden Vögeln aber nichts.

    Was schlägst Du denn für die draußen erfrierenden Wellis vor ? Um die kümmert sich jedenfalls keiner der "offiziellen", und das ist der Bereich, wo private Initiative Sinn macht und nicht, sich an Spekulationen zu beteiligen.
     
  4. #83 rettschneck, 6. Dezember 2008
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    Ich komme auf Einweisung ,da dieser Mensch Psychologische Hilfe braucht. Und Wenn ich im internet beitrag höre das der Mann ins Obdachlosenheim soll.....wat meinst du wie lange die Mensch dann noch Mensch ist?

    Das er bestimmt nicht die Freigelassenen Tiere anpocht, denke ich dürfte klar sein. Ich meine die Tiere die vermittelt werden sollen. Wenn er jetz allerdings der Vermittlung zugestimmt hat, ist diese Thematik erledigt.

    Ich persönlich dränge mich niemanden auf, habe genug eigenen Mist vor der Tür.

    Also ich weiß ja nicht wieviele Vögel du so hast, aber ich bin nicht scharf darauf mir Krankheiten in meinem Bestand zu holen. Ich persönlich möchte meinen Vögeln nicht andauernd die behandlung gegen Psittakose antun, und wenn es bei nicht das erste mal ist das dir eine Psittakose eingeschleppt hat, dann würd ich ml über eine genauere bzw. länger Quarantänezeit nachdenken.
    Das man davon nicht gleich tot umfällt ist klar, aber denoch ist es mit stress für Mensch und vor allem für das Tier/ die Tiere verbunden.


     
  5. #84 Vogelklappe, 6. Dezember 2008
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Deine Meinung sei Dir unbenommen, aber aus meiner Sicht spekulierst Du - Obdachlosenheim, Psychologe, Einweisung, Gesundheitsrisiko - wie nimmst Du denn das her ? Aus der Wohnung muß der Herr sicher 'raus, schon wegen der Reinigung, aber wieso denn obdachlos ? Ob er sich therapieren läßt, entscheidet er außerdem selbst.

    Bezüglich der Psittakose bei mir spekulierst Du schon wieder. Es handelte sich um Abgabevögel in Quarantäne, und deshalb mußte auch nur dieser Bestand behandelt werden, weil es einen strikten Hygieneplan gibt und noch kein Infekt von einer Voliere in die andere getragen wurde, auch nicht von Tauben zu Krähen oder umgekehrt, wo das Risiko viel höher ist. Besser jedenfalls, als wenn diese Sittiche noch 'mal woanders gelandet wären; die Dame, die sie vorher zur Urlaubspflege hatte, wurde außer von mir nicht 'mal nachträglich gewarnt.

    Bei den in der Vogelpraxis vorgestellten Spandauer Fundvögeln gab es bisher offenbar keine Hinweise auf Schäden, die überhaupt zu einer Röntgenkontrolle Anlass gegeben hätten.

    Bei mir steht ebenfalls der Mensch an erster Stelle. Mit Aufdrängen meinte ich aber dem Halter gegenüber. Soll den jetzt jeder ungefragt auf der Strasse ansprechen ? Mit welcher Berechtigung ? Mit "Offiziellen" hingegen waren die gemeint, die sich von Amts wegen um die Tiere kümmern. Nur diese stehen meines Wissens bislang unter amtlicher Befugnis.
     
  6. #85 rettschneck, 6. Dezember 2008
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    huhu,

    geh mal auf seite 1, 5ter Beitrag und dann den verlinkungsklick ,,KLICK", dort im Internetlink ist die rede vom Obdachlosenheim. Daher sagte ich ja : wenn ich im Internetbeitrag.......

    ...den rest können wir gern in einem extra Thread diskutieren, da wir hier ja nunmal in der falschen Ecke sind.
    Wie wärs im Welliteil oder im allgemeinen Forum?
    Ich denke das sich dann sicherlich auch noch andere mit dazu gesellen werden.

    Lg rett
     
  7. #86 Vogelklappe, 6. Dezember 2008
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Aber in dem Beitrag stimmte doch schon die Tötungsabsicht des Amtes nicht. Und wie gesagt, ob der Mann psychologische Hilfe in Anspruch nimmt, entscheidet er ganz allein. Dazu kann man ihn so wenig zwingen wie ins Obdachlosenheim. Hast recht, mit Ausnahme der ersten Seite könnte man den ganzen Beitrag in die Quasselecke verschieben. Vor einer Vermittlung würde ich aber ohnehin abwarten, bis die Vögel überhaupt aus der Wohnung geholt worden sind.
     
  8. T@lip

    T@lip Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Ich glaube nicht, dass man die Tiere einfach so abgibt ohne zu wissen an was sie erkrankt sind!:?

    Oder??
     
  9. #88 Vogelklappe, 7. Dezember 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Dezember 2008
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Nein, natürlich nicht, deshalb bleiben die Vögel voraussichtlich bis Ende nächster Woche in der Wohnung.
    Negative Ergebnisse von Sammelkotproben heißen natürlich trotzdem nicht viel, deshalb wird sicher auch danach noch eine Quarantäne eingehalten. Frage mich auch, ob überhaupt schon so viele Ringe bestellt sind, um die Vögel anschließend abzugeben ?
     
  10. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Meinst du, dass eine Nachberingung überhaupt erforderlich ist? Nach der Psittakoseverordnung besteht nur für Züchter und Händler Beringungspflicht. Unser Tierheim hier gibt unberingte Fund- und Abgabevögel auch ohne Nachberingung weiter.

    Die bei einigen geradezu panische Angst, dass diese Vögel Psittakose haben könnten, verstehe ich nicht. Nur aus der Tatsache, dass da Unmengen von Vögeln auf engstem Raum leben, ergibt sich kein erhöhtes Risiko, dass die Krankheit vorhanden sein könnte, zumal die Tiere, soweit man von den Bildern schließen kann, recht gesund aussehen. Die hätten sich längst selbst dezimiert anstatt sich so erfolgreich zu vermehren, wenn da irgendeine schlimme Infektionskrankheit im Bestand wäre.
    Natürlich müssen sie untersucht werden und eine Quarantäne muss eingehalten werden, bevor sie mit anderen Vögeln in Kontakt kommen.

    Inzucht, falls vorhanden, ist doch auch kein Problem. Die Vögel sind da, so wie sie sind, und leben. Es soll ja nicht mit ihnen weitergezüchtet werden.

    Ich hoffe sehr, dass die Vögel eine gute Bleibe finden und dass dem Mann fachkundig geholfen wird. Die ganzen Spekulationen aufgrund des Halbwissens aus den Medienberichten sollte man sich sparen.
     
  11. #90 Vogelklappe, 7. Dezember 2008
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Die Psittakoseverodnung sieht gar keine "Nachberingung" vor, außer wiederum für Züchter und Händler. Das Berliner Tierheim gibt Vögel aber meines Wissens gekennzeichnet ab, schon um zu verfolgen, welche sie schon 'mal hatten.

    Die Behörde hat doch selbst keine größeren Bedenken, daß Sittiche aus diesem Bestand ein erhebliches Infektionsrisiko darstellen. Weder versucht man, die lebend gefangenen zu erfassen, noch will sie zusätzliche Welli-Kadaver aus der unmittelbaren Umgebung; diese dürfen einzeln im Hausmüll entsorgt werden, obwohl Ergebnisse von toten Vögeln immer aussagekräftiger sind, gerade bei Psittakose, während negativer Sammelkot nicht viel hergibt.

    Von der Strasse aufgenommene Tiere sollten immer individuell untersucht und zunächst in Quarantäne gesetzt werden. Das gleiche gilt im Grunde für so einen ganzen Bestand, auch wenn nur Sammelproben vorgesehen sind. Bei positivem Befund erfolgt eben entsprechende Behandlung.
     
  12. #91 simka, 7. Dezember 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Dezember 2008
    simka

    simka Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. August 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke, dass Du den Link hier schon gepostet hast. Dort ist alles nachzulesen.
     
  13. #92 Vogelklappe, 7. Dezember 2008
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
  14. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Heute Abend auf sat1 geht es bei Planetopia u.a. auch um dieses Thema...
    Hoffentlich wird nicht wieder Hysterie geschürt...
    Laut Beschreibung geht es um die Krankheit "Animal Hoarding".
     
  15. monika r

    monika r Monika Berlin

    Dabei seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Notfall!! 800 Wellis

    Hmmmmmmmmm..ich kann die Sendung nicht sehen...da liege ich schon im Bett...mein Wecker klingelt 3.00 Uhr....aufnehmen kann ich es auch nicht...Videorekorder ist kaputt..:nene:
     
  16. #95 Vogelklappe, 9. Dezember 2008
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Ergebis der Psittakose-Untersuchung lag heute noch nicht vor.
     
  17. nymphie02

    nymphie02 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. November 2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mal wieder hochschieb.
    Gibts was neues zu den Wellis.
    Was ist den mit den Vögeln passiert?

    Gruß
    Nymphie
     
  18. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Ich war gerade online beim VWFD

    Da steht folgendes (sinngemäß)
    Keine Psittakose bei den toten und entflogenen Tieren festgestellt, aber Trichos und Würmer sollen wohl gefunden worden sein.
     
  19. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.199
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    Wie ich im TV gehört habe ,sollen es über 1,5oo Wellensittiche gewesen sein.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Stimmt, habe ich auch grade gesehen.
    Laut VWFD wurde gestern ein Großteil der Tiere schon da raus geholt und in die umliegenden Tierheime bzw. private Aufnahmeplätze gebracht. Sichtbar kranke oder behinderte Tiere wurden gesondert zu einem vk TA gebracht und alle Küken und Jungvögel zu einer Züchterin.
    Die Rede ist von 900 - 1000 Wellis, 60 Küken und 12 Nymphensittiche.

    Allerdings sind noch schätzungsweise 400-800 Tiere in der Wohnung, für die noch nach einem Platz gesucht wird.

    Wer einen Platz zur Verfügung hat, und sei es auch nur vorrübergehend, oder Käfige leihen kann, melde sich bitte unter folgender Mailadresse:
    notfall_berlin2008@vwfd.de
     
  22. supichilli08

    supichilli08 Möp. :D

    Dabei seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg ♥
    8o oh mein gott. jetzt sind es sogar schon 900 bis 1000 wellis 8o8o8o man. das ist ja schrecklich.8o
     
Thema: 1700 Wellensittiche in einer Wohnung / Teil 2
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 1700 vögel

    ,
  2. wellensittich tiermessi 1000

    ,
  3. 16 Wellensittiche Wohnung

    ,
  4. 16 Wellensittiche in Wohnung
Die Seite wird geladen...

1700 Wellensittiche in einer Wohnung / Teil 2 - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  5. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...