2 1/2 Wochen altes Nymphensittichküken / Handaufzucht, brauche Hilfe

Diskutiere 2 1/2 Wochen altes Nymphensittichküken / Handaufzucht, brauche Hilfe im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo hab ein ca. 2 Einhalb Wochen altes Nymphensittichküken. Ich muss es mit der Hand aufziehen. Der Kleine ist in den 4 Tagen wo ich ihn habe...

  1. #1 NymphieBird123, 09.05.2020
    NymphieBird123

    NymphieBird123 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    6
    Hallo hab ein ca. 2 Einhalb Wochen altes Nymphensittichküken. Ich muss es mit der Hand aufziehen. Der Kleine ist in den 4 Tagen wo ich ihn habe gut gewachsen, jetzt hab ich gesehen, dass der Kleine abgenommen hat, ich wiege den Kleinen nicht zur bestimmten Uhrzeiten sondern mal so mal so und auch manchmal vor oder nach dem Füttern aber er wiegt so ca 62-64g, bzw. er hatte soviel gewogen denn jetzt sind es nur noch 57-58g.
    Und jetzt hab ich Angst. Kein Tierarzt hat geöffnet. Ich bin nicht so erfahren deshalb denke ich, dass es doch davon kommt, dass ich ihn zu wenig füttere weil ich eine Überfüllung des Kropfes stark vermeiden möchte. Zu Beginn als ich ihn bekommen hatte wog er 59g und ich gab ihm 2ml von Nutribird A21 angemischt mit Fenchel-Anis-Kümmel Tee, jede dritte Stunde von 6Uhr morgens bis ca. 22Uhr abends. Dann wurde mir als Rat gegeben, dass ich doch auf den Kropf achten soll und das es besser wäre wenn er sich entleert deshalb hab ich seit gestern ihm so ca. Jede 3-4 Stunde gefüttert. Er hat sich stark entwickelt innerhalb der vier Tage. Aber jetzt hab ich doch Angst. Wieviel sollte ich ihn füttern? 5,8g? Wieviel ml wären das. Was ich auch noch erwähnen müsste ist, dass der Brei dem ich ihn füttere manchmal sehr flüssig ist und manchmal dann doch ein bisschen dicker. Habe ihn zuletzt um 11Uhr gefüttert, ich glaube es hat halt doch sehr viel mit meiner Fütterung zutun, da er ja zu Beginn zugenommen hatte und erst seit gestern wo ich die Dauer zwischen der Fütterung ein bisschen länger werden ließ ja abgenommen hatte. Hab jetzt trotzdem höllische Angst, hab mich in den Kleinen verliebt und bin bereit alles für ihn zutun... Soll ich ihm jetzt (12:30Uhr) nochmal füttern? Und wieviel wäre passend? (Ich füge Bilder von heute und von vor drei Tagen hinzu)
     

    Anhänge:

  2. #2 Alfred Klein, 09.05.2020
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    13.975
    Zustimmungen:
    1.440
    Ort:
    66... Saarland
    Ich kenne mich damit nicht so aus, allerdings hast Du es wohl zu Anfang richtig gemacht, jetzt nicht mehr. Zudem kann man, nicht selbst probiert, wohl mit dem Finger fühlen ob der Kropf voll oder leer ist. Solltest Du mal versuchen.
     
    NymphieBird123 und owl gefällt das.
  3. #3 Karin G., 09.05.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.609
    Zustimmungen:
    687
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo NymphieBird123

    herzlich Willkommen bei den Vogelforen :zustimm:

    Ich kenn mich damit auch nicht aus, habe nur mal hier im Forum etwas "gegraben" wegen der Fütterung und der Gewichtskontrolle: klick

    klick
     
    NymphieBird123 und owl gefällt das.
  4. #4 esth3009, 09.05.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Piratenland
    Du kannst bei Nymphensittichen den Kropf sehr gut sehen
    Nymphensittich-Baby`s in Handaufzucht
    Schau Dir den Kropf mal vor der Fütterung und nach der Fütterung an. Achte darauf das der Brei die richtige Konsistenz hat. Er sollte nicht zu fest sein aber auch nicht zu flüssig. Er sollte schon einiger maßen leicht vom Löffel tropfen aber nicht fließen. Hast Du eine Waage zum abwiegen des Futters (Briefwaage).

    Vielleicht hilft Dir auch dieser link etwas.
    Handaufzucht bei Vögeln und Vogelbabys
    handaufzucht

    Zum Gewicht soviel: Vor der Fütterung und nach der Fütterung wiegen. Nur so kannst Du feststellen wie viel er zu sich genommen hat und Du kannst die Menge des Futters bestimmen (+/-) 10% des Körpergewichtes.
     
    NymphieBird123, SamantaJosefine, Alfred Klein und 2 anderen gefällt das.
  5. #5 Sam & Zora, 09.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 09.05.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.479
    Zustimmungen:
    1.530
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Nutribird A21 ist schon mal ok. Du machst den Brei, mischst unter diesen einen Esslöffel Magerjogurt und etwas Karottensaft (für Babys ohne Zucker), das ganze mit der Spritze aufziehen (lauwarm) und alle 3 Stunden füttern ..das letzte mal abends ca 1- 1.30 Uhr , morgens um ca. 6 Uhr die erste Fütterung. Du siehst und fühlst auch, wenn der Kropf gefüllt ist...dann reicht das.....alle 3 Stunden. Wenn er zugenommen hat, kannst du auf 4 Stunden gehen....bitte in genau regelmäßigen Abständen.
     
    NymphieBird123, SamantaJosefine, owl und einer weiteren Person gefällt das.
  6. #6 Karin G., 09.05.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.609
    Zustimmungen:
    687
    Ort:
    CH / am Bodensee
    leider hat sie das alles (noch) nicht gelesen, denn:
    NymphieBird123 wurde zuletzt gesehen: Heute um 16:22 Uhr
     
    NymphieBird123 gefällt das.
  7. #7 Sam & Zora, 10.05.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.479
    Zustimmungen:
    1.530
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Auch wenn es noch nicht gelesen wurde, möchte ich es noch einmal wiederholen.
    Ganz wichtig...die Zeitabstände von 3 Stunden MÜSSEN eingehalten werden. Die letzte Fütterung um 22 Uhr..dann erst wieder um 6 Uhr...dieser Zeitabstand ist zu groß und reicht nicht!
    Der Brei wird durch den Anis-Fenchel-Kümmel Tee zu flüssig...bitte den Tee weg lassen!!!
     
    NymphieBird123 gefällt das.
  8. #8 Sammyspapa, 10.05.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.455
    Zustimmungen:
    2.021
    Ort:
    Idstein
    Jetzt muss ich mal ganz stumpf fragen, was man mit Joghurt und Karottensaft im Brei will und warum er zu flüssig werden sollte, wenn man ihn statt mit Wasser mit Tee anrührt?
    Beim Nutribird ist eine sehr genaue Anleitung dabei, zu welchem Lebenstag des Kükens der Brei wie dick gemacht werden muss, wie man vorgeht und es ist alles drin, was ein Küken so braucht. Zusätzlich Milchprodukte etc würde ich keinesfalls geben. Nicht umsonst füttern namenhafte Zuchtstationen ausschließlich Nutribird mit großem Erfolg an extrem wertvolle Vögel.
    Wichtig ist das Küken muss in diesem Alter definitiv noch warm sitzen. Ist es zu kühl, verdaut es zu langsam. In diesem Alter sind Küken noch mehr oder weniger wechselwarm. Wenn die Umgebungstemperatur sinkt, sinkt auch ihr Stoffwechsel. Daher muss der Brei auch warm sein, ist er zu kalt verdaut das Küken zu langsam, der Brei verdirbt im Kropf, es gast auf und wird krank.
     
    charly18blue und NymphieBird123 gefällt das.
  9. #9 Sam & Zora, 10.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 10.05.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.479
    Zustimmungen:
    1.530
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Habe mein Hahn so aufgezogen und wurde mir vom meinem Züchter so mit auf den Weg gegeben, ehrlich gesagt habe ich nicht nachgefragt warum, wieso, weshalb. Auch er gehört zu den namenhaften Züchtern und handhabt es so mit Erfolg. Wie ich es gemacht habe, kann ich mit gutem Gewissen weitergeben, aber jeder so wie er kann und es möchte, hauptsache die Kleinen schaffen das. Habe auch nicht geschrieben, dass der Brei kalt sein soll, sondern lauwarm....es gibt genug Halter, die ihren Vögeln diesen viel zu heiß reindonnern, ohne das vor der Fütterung mal zu checken.
     
    NymphieBird123 gefällt das.
  10. #10 Sammyspapa, 10.05.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.455
    Zustimmungen:
    2.021
    Ort:
    Idstein
    Nichts für Ungut Corinna :0-
    Das sind noch so Relikte mit Quark, Möhre, Joghurt, Pedigree usw aus der Zeit vor Nutribird und Kaytee. Damals hat noch jeder Züchter seine eigene geheime Spezialpampe zusammengerührt mit mehr oder minder großen Erfolgen. Alles heutzutage nicht mehr notwendig, im Nutribird ist alles drin was Küken brauchen und die Anleitung die bei liegt ist narrensicher und gut erklärt. Man geht eher das Risiko ein, dass das Küken einen der unnötigen Zusätze nicht verträgt, als das es notwendig wäre. Es macht mehr Arbeit und birgt mehr Risiken.
    Wenn z.b eine Zucht wie der Loroparque seine Spixaras mit ausschließlich Nutribird füttert, wird das Futter schon ganz gut sein...
     
    charly18blue und NymphieBird123 gefällt das.
  11. #11 Sam & Zora, 10.05.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.479
    Zustimmungen:
    1.530
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Natürlich ist Nutribird gutes Aufzuchtsfutter, wenn man sich an die Anleitung hält. Spricht vieleicht auch nichts gegen anrühren mit Tee (weiß ich nicht)...aber Fenchel-Anis-Kümmel? Hat mein Sohn als Baby gegen Blähungen einverleibt bekommen, aber bei einem 2 1/2 Wochen alten Küken, die Därme des Vogels müssen doch rundlaufen. Außerdem hat er abgenommen statt zugenommen, also läuft etwas schief bei der Fütterung bzw. Aufzucht, da gehen bei mir alle Alarmglocken an.
     
    NymphieBird123 gefällt das.
  12. #12 Sammyspapa, 10.05.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.455
    Zustimmungen:
    2.021
    Ort:
    Idstein
    Daher mein Verweis auf die Temperatur von Brei und Küken. Da ja immer nachgefüttert wurde, wenn der Kropf leer war sind für meinen Geschmack die Abstände zu lang, was bedeuten kann, dass Brei oder Küken zu kalt sind und zu lahm verdauen. Die Portionen sind auch nicht übermäßig groß und müssten viel schneller durch sein.
    Ich würde auch auf Spritzenfütterung umsteigen, bis der Zwerg den ganzen Brei vom Löffel geschnuddelt hat ist der doch eiskalt geworden.
     
    charly18blue, NymphieBird123 und Sam & Zora gefällt das.
  13. #13 Sam & Zora, 10.05.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.479
    Zustimmungen:
    1.530
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Und nur so! :zustimm:
     
    NymphieBird123 gefällt das.
  14. #14 Sammyspapa, 10.05.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.455
    Zustimmungen:
    2.021
    Ort:
    Idstein
    Dann sollte man drauf achten immer beim Füttern die Seite zu wechseln, sonst wächst gern mal der Oberschnabel schief, wenn man immer nur von rechts oder links füttert.
     
    NymphieBird123 gefällt das.
  15. #15 Karin G., 10.05.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.609
    Zustimmungen:
    687
    Ort:
    CH / am Bodensee
    alles gute Vorschläge, leider ohne grossen Nutzen, wenn die TE nicht reinguckt. :nene:
     
    NymphieBird123 gefällt das.
  16. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    02.02.2002
    Beiträge:
    5.802
    Zustimmungen:
    333
    Ort:
    Zollernalb
    Kein Einzelfall, leider.
    Man denkt doch automatisch wie es den Vögeln wohl ergeht und sorgt sich natürlich. Selbst konnte ich in diesem thread nichts beitragen, weil meine Nymphis immer auf Plastikeiern gebrütet haben. Trotzdem finde ich's nicht gerade höflich sich nicht mehr zu melden, nachdem hilfsbereite und erfahrene UserInnen sich Zeit genommen haben um wichtige und gute Ratschläge zu schreiben.

    Hoffen wir das Beste für die kleinen Nymphiküken :trost:
     
    NymphieBird123 gefällt das.
  17. #17 esth3009, 10.05.2020
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Piratenland
    Ich denke da auch immer an Trolle
     
    NymphieBird123 gefällt das.
  18. Sietha

    Sietha Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    675
    Ort:
    Hannover
    Auch wenn es zigmal vorkommt, dass neue User sich nie mehr melden:
    Ich finde es toll, dass Ihr immer wieder geduldig antwortet und weiterhelft.
    Und wenn es nur einer von Hundert umsetzt, so hat es sich doch schon gelohnt.
    Außerdem lernen auch Nichtbetroffene dazu, die in einen solchen Thread schauen.
    Bitte weiter so und ein großes Dankeschön.
    :zustimm:
     
    irisb, Gin, krummschnabel und 5 anderen gefällt das.
  19. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    02.02.2002
    Beiträge:
    5.802
    Zustimmungen:
    333
    Ort:
    Zollernalb
    Sietha, du hast Recht :beifall: und ich möchte mich deinen freundlichen Worten gerne anschliessen :zustimm:
     
    NymphieBird123 und esth3009 gefällt das.
  20. #20 Karin G., 10.05.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.609
    Zustimmungen:
    687
    Ort:
    CH / am Bodensee
    und dabei habe ich sie gestern extra noch direkt angeschrieben und mitgeteilt, dass ihr Thema anstatt HILFE HILFE nun so heisst :nene:
    (ist aussagekräftiger)
     
    krummschnabel und NymphieBird123 gefällt das.
Thema:

2 1/2 Wochen altes Nymphensittichküken / Handaufzucht, brauche Hilfe

Die Seite wird geladen...

2 1/2 Wochen altes Nymphensittichküken / Handaufzucht, brauche Hilfe - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Hilfe bei Vogelbestimmung

    Bitte um Hilfe bei Vogelbestimmung: Hallo, ich habe einen Vogel im Garten beobachtet (in Schleswig-Holstein Nordseenähe), den ich nicht sicher bestimmen kann. Der Vogel sitzt auf...
  2. Amsel/Drossel Verletzung?

    Amsel/Drossel Verletzung?: Hallo, ich habe heute von einem freund bescheid bekommen, dass er eine verletzte amsel/drossel in seinem garten hat. Ich habe die aufgenommen, da...
  3. Wie lange halten 3 Wochen alte Prachtrosella Küken ohne Eltern durch?

    Wie lange halten 3 Wochen alte Prachtrosella Küken ohne Eltern durch?: Ein Mitmensch hat durch ungeschicktes Verhalten (erspart mir weitere Ausführungen) meine 5 Sittiche (3 Rosellas und 2 Halsbandsittiche) in die...
  4. Bin ich Vogel-geeignet?

    Bin ich Vogel-geeignet?: Guten Tag zusammen! Ich hoffe ihr könnt mir bei der Grundsatzentscheidung und vielleicht auch bei den Details etwas helfen. Kurz zu mir; Ich...
  5. Amselnest in Gefahr! Handaufzucht möglich?

    Amselnest in Gefahr! Handaufzucht möglich?: eine frage: ein amselnest ist bei uns im gemeinschaftsgarten (an einer ca 2meter hohen mauer). heute habe ich zufällig eine katze von nachbarn...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden