2 Fragen ,keine Antwort

Diskutiere 2 Fragen ,keine Antwort im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Huhu Leute, ich bin auch stolze Beherbergerin eines Nymphen Paars sie beide im letzten Jahr geschlüpft und zu uns gekommen. Mein Problem bzw....

  1. Nami

    Nami Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2008
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Huhu Leute,

    ich bin auch stolze Beherbergerin eines Nymphen Paars sie beide im letzten Jahr geschlüpft und zu uns gekommen. Mein Problem bzw. erste Frage bezieht sich auf meine Lutino Henne!

    Und zwar hab ich bei der kleinen Maus das Gefühl das sie schlecht oder nur Kurzsichtig ist! Ich hab oft in der Nacht das Problem das sie aus unerklärlichen Gründen sich erschrekt und dann nicht mehr zu bremsen ist! Sie fliegt dann trotz Licht überall vor und im Käfig kriegt sie sich auch nicht ein! Auch ist es so das wir sie bei einem Züchter als ein geruptes kleines häufchen etwas geholt haben. sie ist ganz zutraulich kommt auf die Schulter und finger! Ich möchte nicht das sie eines Nachts sich das Genik bricht.:k habt ihr auch solche Probleme mit den Lutinos? ich hab jetzt nicht mehr nur ein kleines Nchtlicht sonder eine Nachttischlampe!

    Jetzt zu meinem Hahn er ist ein grauer Nymphensittich und ist im Dezember zu uns gekommen! Mitlerweile ist er auch am Balzen allerdings Balzt er eher uns (mein Freund und mich) an. Er ist eine Naturbrut und sowas von zutraulich ich krieg den teilweise garnicht mehr weg hab ich ihn abgesetzt kommt er sofort wieder und er sollte eigentlich ein Partner für meine Siri sein!:trost:
    das ist doch nicht normal oder? Siri lässt sich gerne den Kopf von ihm krabbeln aber er macht das nur selten. Ist er noch am "Üben" oder kann das auch an unserer Siri liegen das die nicht ein festes Paar sind?:?
    Weil manchmal wenn er sich ihr nähert Faucht sie auch!:schimpf:

    Könnt ihr mir da weiter helfen ich hab bei beiden keinen schimmer was ich tun soll . Danke für eure Ratsschläge :idee:

    LG Nami:(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 mieziekatzie, 11. Februar 2009
    mieziekatzie

    mieziekatzie ab und zu mal hier

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ex-Österreicherin; jetzt Schleswig Holstein
    Nymphensittiche neigen öfter zur Panikattacke in der Nacht.
    Helfen kann man den Tieren nachts, wenn man ein Nachtlicht brennen hat, gerade mal so hell, dass sie im Fall einer Panikattacke auf ihre Stangen zurückfinden.

    Oder gibt es evtl. irgendwas, was sie erschrecken könnte (wenn die Voliere vorm Fenster steht und draußen Tiere rumfliegen/laufen)?
    Hast du die ganze Nacht ein Licht brennen oder machst du es immer nach Bedarf an, wenn die Henne sich mal wieder "verflogen" hat?

    Zieht euch am besten etwas vom Hahn zurück, schliesslich soll er sich mit der Henne verpaaren und nicht mit euch.
    Das er sich nicht so oft von ihr kraulen lassen will, ist nicht so schlimm. In meiner Truppe hab ich auch einige Herrschaften, die zwar gerne kraulen, es aber hassen, selbst gekrault zu werden oder Machos, die nur gekrault werden wollen.

    Am besten wäre es, wenn ihr ihn nicht kuscheln, sondern die Henne das übernehmen soll.
     
  4. #3 BoeserENGEL, 11. Februar 2009
    BoeserENGEL

    BoeserENGEL Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Deutschland
    hallo

    was du mit deinem hahn durchmachst hab ich mit meiner henne bereits hinter mir.

    ich hab eine henne aus einem vogelpark geholt und die war so auf menschen fixiert, dass sie nix von anderen nymphen wissen wollte.

    zudemhat sie immer schrecklich geschrien, wenn ich aus dem zimmer raus bin. und wenn ich ins zimmer kam, saß sie sofort auf mir.

    was habe ich gemacht?
    ich hab sie immer wieder weggescheut, wenn sie zu mir kam und sie ignoeriert. dann bin ich stundenlang nicht ins vogelzimmer und hab sie schreien lassen.
    irgendwann (ich glaube nach ca 3/4 jahr)hat sie dann begonnen sich für ihren hahn zu interessieren. dieser hat sich gefreut und sie ständig angebaltz.
    heute sind die zwei unzertrennlich! wo die henne ist, ist der hahn nicht weit und umgekehrt. sie ist aber auch weiterhin zutraulich und kommt hin und wieder zu mir, dann kraul ich sie und danach fliegt sie weider zu ihrem partner.

    was du jetzt brauchst ist viel viel gedult (und nerven, damit du es ertägst ihn schreien zu lassen). dein hahn wird schon noch kapieren, was es mit der henne auf sich hat. er braucht nur zeit.

    ich hoffe, dass ich dich etwas ermuntern konnte.

    sicherlich werden dir noch ein paar von hier schreiben, dass sie ähnlicher erfahrungen gemacht haben.

    was das erschrecken angeht, das ist bei allen nympehnbesitzern bekannt. meine erschrecken sich auch hin und wieder nachts. mnachmal nur, weil eine fliege durchs zimmer fliegt. du kannst dich ja mal auf die lauer legen und lauschen, ob es ein geräusch ist.

    ich wünsche dir auf jeden fall viel spaß mit deinen nymphen.
     
  5. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    hallo!
    ich habe hier einen hahn sitzen, lucky mit 14 jahren, (siehe thread: Zuwachs-Bruno, der Nymphensittich aus dem Gasthaus) der sich mich wohl als partner ausgesucht hat... er sitzt liebend gerne bei mir auf der schulter und lässt sich mit der nase kraulen... manchmal pfeift er mich zu seiner voliere...
    blöderweise kann ich den kontakt nicht so einfach abbrechen, da er nicht fliegen kann, und ich ihn überall hintragen muss... aber wir sind am fliegen üben... von hand auf schulter geht schon... er freut sich immer richtig wenn er fliegen kann, seien es auch nur 20-30 cm...
    morgen kommt eine ebenfalls flugunfähige henne für ihn... ich hoff, er beruhigt sich dann etwas:D
    LG
     
  6. Nami

    Nami Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2008
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    huhu

    ich Kuschel ja schon nicht mit dem Hahn das einzige was ich versuche ist mit ihm halt für Tierarzt besuch zu trainieren ! Am anfang wollten wir ihn an uns gewöhnen damit er keine Angst hat aber das ist ja nun nicht mehr!
    Ich hab ja immer großes Nachtlicht brennen und die Rolladen ganz runter das kein Licht reinkommt und Fenster ist auch zu dass es leise ist! Mach mir halt wegen den stürzen sorgen! Das komische ist ja das nur sie so "abdreht" die andern bleiben ruhig!

    LG Nami
     
  7. #6 Sittichfreund, 11. Februar 2009
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Ich denke nicht, daß Lutinos schreckhafter sind oder generell schlechter sehen. Das ist vermutlich bei jedem vogel anders.

    Das Licht würde ich dämpfen, sie sollen schließlich ihre Nachtruhe haben und nicht so viel Licht haben um dauernd herumhampeln zu können.

    Wenn die beiden im letzten Jahr geschlüpft sind, dann kann es sein, daß die noch nicht geschlechtsreif sind, dann ist ihr verhalten natürlich ein anderes. Geschlechtsreife erlangen sie wohl mit etwa 9-12 Monaten. Aber da kann es natürlich auch Abweichungen geben.

    Laß ihnen also Zeit!
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: 2 Fragen ,keine Antwort
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittiche kurzsichtig

    ,
  2. nymphensittich kurzsichtig

Die Seite wird geladen...

2 Fragen ,keine Antwort - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  2. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  3. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  4. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  5. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...