2. Kongo kurz vor dem Einzug

Diskutiere 2. Kongo kurz vor dem Einzug im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Guten Morgen Ihr Lieben So, nun ist es vielleicht bald soweit das Anton einen Kumpel bekommt. Ich habe einen Kongomann angeboten bekommen der...

  1. Anton

    Anton Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hemer - NRW
    Guten Morgen Ihr Lieben

    So, nun ist es vielleicht bald soweit das Anton einen Kumpel bekommt.
    Ich habe einen Kongomann angeboten bekommen der wegen Umzug möglichst noch nächste Woche ein neues Zuhause braucht. Er ist ca. 3 Jahre alt, würde also gut zu Anton passen.

    Mein Schatz war ja von Anfang an dagegen, das ein zweiter Vogel dazu kommt.
    Nun hatte ich ihn aber dazu überredet, u.a. dank etlichen Sendung in denen auch betont wurde, das Einzelhaltung Quälerei ist. Stimmt ja auch!!

    So, nun habe ich folgendes Problem:
    Anton ist die letzten Wochen wahnsinnig laut und schreit nur herum.
    So schlimm, das wir ihn teilweise schon aussperren weil es wirklich unerträglich ist. Er schreit auch nicht kurz, sondern richtig lange am Stück. So schrill, dass das ganze Haus und die Nachbarschaft beschallt wird.
    Manchmal ist es so extrem, das ich ihn am liebsten zum Teufel jagen würde.

    Mein Gedanke ist der, das Anton uns als Partner sieht und immer und ewig dabei sein möchte. Das er seinen Unmut mit dem Geschrei kundtut und die Einzelhaltung an dem Terror "Schuld" sein könnte.
    Ich denke ein zweiter Vogel dazu, und das Geschrei könnte weniger werden da er ja einen Partner hat.

    Nun hat mein Schatz dieses so seinem besten Freund gesagt.
    Dieser hatte auch lange Zeit einen Einzelvogel. Irgendwann kam ein Zweiter dazu, und von da an haben die sich gegenseitig bzw. miteinander gepfiffen und geschrien was das Zeug hielt. Ende des Liedes: erst wurden die Vögel auf den Dachboden verbannt, und später abgegeben :(

    So weit will ich es auf gar keinen Fall kommen lassen, da Anton irgendwie "mein Baby" ist.

    Teilt mir bitte Eure ehrlichen Erfahrungen mit.
    Sind zwei Vögel generell noch lauter weil sie sich gegenseitig etwas erzählen und Spass am Leben haben?
    Bitte jetzt keine Antworten a la "nein, ganz sicher nicht", denn das würde uns bzw. Anton nicht weiterhelfen.
    Noch mehr Lautstärke als jetzt, und Anton bzw. Anton samt Kumpel wären eines Tages nicht mehr da wenn ich nach Hause komme, weil Markus wegen dem Krach durchdreht ... und ich das auch nicht mehr lange aushalte.

    Helft mir!!! :traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Erst mal finde ich klasse, dass du einen zweiten nimmst und auch gefunden hast....

    Aus meiner Erfahrung wurden die Tiere eher leiser als lauter (Langflügel), lauter wurden sie nur, wenn sie in unterschiedlichen Zimmern waren....

    Ich denke ihr seid auf dem richtigen Weg.
    von einigen Amazonen kenne ich dass sie sich gegenseitig antreiben lauter zu sein.
    Meine Kongos sind eigentlich bis auf Pfeiffen und Klopfen den ganzen Tag nicht zu hören. Nur sehr sehr selten kommt mal was lautes rüber, ansoten brabbeln sie miteinander, das aber wirklich sehr leise, oft im anderen Zimmer nicht hörbar.

    Wobei man auch davon ausgehen kann, dass die Lautstärke sicher Teil der Persönlichkeit des Vogels ist und bei jedem sich anders gestaltet.

    Also Kopf hoch und ich bin gespannt wie sich die zwei verhalten werden wenn sie aufeinander treffen.
     
  4. Anton

    Anton Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hemer - NRW
    Moni, ich weiß nich ob ich mich nächste Woche ins Auto setzen soll und den kleinen Kerl abhole.

    Ginge es nur nach mir, dann ja.
    Aber mein Schatz nimmt nun die Aussage seines Freundes als Vorwand.
    Holen wir das Kerlchen dazu und sind beide zusammen immer noch so laut oder noch lauter, muß der Neue bzw. beide gehen. Das will ich den Tieren auch nicht zumuten.

    Bin hin- und hergerissen.

    Katja
     
  5. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Um welche Art handelte es sich denn beim Freund....?

    Und ich sollte fast zu dir rüber fahren und dich schütteln.... eigentlich dürfte es keine Frage sein...
    Problem kann nur sein, dass sie sich nicht gleich akzeptieren und klar kommen.
    Auch kann es in der ersten Zeit lauter werden....

    Ich mache z.B. die Beobachtung, wenn von mir Vögel mal nicht da(z.B. Tierarztbesuch) sind und wieder kommen geht ein halber Tag das Geschrei aller los....

    Also ich würde es auf alle Fälle versuchen...

    Wenn du noch Hilfestellungen benötigst melde dich einfach....:zwinker:
     
  6. Lagarero

    Lagarero Langflügelpapa-Fan

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Morgen!

    Also ich kann auch nur aus meiner persönlichen Erfahrung raus sprechen. Wir hatten auch zuerst nur unseren Graukopfhahn.
    In diesen Wochen bevor die Henne kam war er auch viel, viel lauter. Und zwar nicht im Sinne von lebensfrohem Singen, nein er hat gerufen und zwar immer wenn niemand mehr bei ihm im Zimmer war.
    Mit der Henne hat sich Einiges geändert, sie brabbeln zwar eigentlich fast den ganzen Tag vor sich hin aber meistens in einer recht angenehmen Lautstärke. Also dieses Kontaktrufen ist weniger geworden.
    Es gibt aber auch Tage wo sie richtig aufdrehen aber so sind sie nunmal, und ganz ehrlich, wenn sie dann mit ihren Knopfaugen gucken, das macht doch auf einen Schlag alles wieder wett :prima:
    So ist das zumindest bei uns.

    Drück Dir ganz doll die Daumen, dass sich die Zwei auch verstehen :zustimm:

    Elina
     
  7. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Mir fällt auch gerade noch ein Beispiel ein.

    Luzi
    [​IMG]
    war auch zuerst allein, wurde dann lauter, als der Hahn dazukam waren sie nicht gleich ein Traumpaar, aber die lauten Rufe hörten auf. Mit der Zeit haben sie alles miteinander gemacht.
    Man muss den Tieren auch wirklich Zeit lassen sich aneinander zu gewöhnen.
    Leider ist sie viel zu früh über die Regenbogenbrücke geflogen, so dass ich nicht weiß wie es sich weiter entwickelt hätte.
     
  8. Anton

    Anton Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hemer - NRW
    So ist es bei Anton auch. Er schreit richtig herzzerreißend, mittlerweile auch wenn wir ihn mal in den dunkle Flur schieben um einigermaßen Ruhe zu haben.

    Er will einfach nur dabei sein, ist dann aber anhänglicher als eine Klette.
    Kein Wunder, sonst hat der Zwerg ja auch nichts.
     
  9. Lagarero

    Lagarero Langflügelpapa-Fan

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Tja, das sind nunmal leider die Schattenseiten einer Handaufzucht. Beim Freiflug kleben unsere oft auch nur an uns.
    Das kann auch mal richtig nerven.
    Aber schön, wenn man beobachten kann wie sie sich auch immer mehr miteinander beschäftigen,ganz oft nebeneinander sitzen und dösen, sich putzen etc.
    Ich denke aber, dass ein Partner in Eurem Fall auf jeden Fall für Abhilfe sorgen wird.

    Ist der Neuzugang eine Nb oder Hz?
     
  10. Anton

    Anton Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hemer - NRW
    Das weiß ich nicht genau.
    Die Frau die ihn jetzt hat, hat ihn aus schlechter Haltung herausgeholt.
    Mittlerweile spricht und pfeifft er, ob er aber auf die Hand kommt weiß ich nicht.
    Anfangs soll er scheu sein.

    Da ich aber unseren Anton kenne, denke ich das er optimal geeignet ist, um evtl. Scheu schnell zu nehmen und dem Neuzugang zu zeigen, wie schön es bei Menschen sein kann und das er keine Angst haben muss.
     
  11. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo Katja,

    mich würde mal interessieren, warum der 2. Kongo abgegeben wird. Ich wäre da etwas vorsichtig, weil man ja nicht wirklich weiß, was der Kleine schon so durchgemacht hat. Ihr habt in eurer Situation, denke ich, nicht viel gewonnen, wenn es vielleicht ein Problemvogel (z. B. Schreier) ist. Das soll jetzt aber nicht heißen, dass Abgabevögel nicht auch eine 2. Chance bekommen sollen! Aber wenn man gerade selbst eine problematische Situation mit dem eigenen Geierlein hat und bei scheint sich die Situation ja gerade echt zuzuspitzen, auch in bezug auf deinen Markus, würde ich erstmal soviel wie möglich über den Kongohahn herauszubekommen! Am besten fahr' hin und beobachte ihn eine Stunde oder länger und dann fällt Dir die Entscheidung vielleicht leichter!

    Auf jeden Fall ist es super, wenn eure Antonia Verstärkung bekommt und ich könnte mir gut vorstellen, wenn die Verpaarung glückt, das es besser wird, ganz bestimmt:zustimm: :trost:

    Da CLEO ja auch noch alleine ist, kann ich Dir leider noch keine praktischen Tipps geben (wird sich in ca. 12 Wochen ändern...dann hoffen wir, dass auch ein kleiner Hahn bei uns einzieht!!)
     
  12. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hi Katja, ich habe mir gerade nochmal so deine ganzen Themen aufgerufen, um ein wenig von der Entwicklung von eurer Antonia zu erfahren (habe ja eh immer mitgelesen:D ). Dabei ist mir aufgefallen, dass euer Käfig für diese Art doch recht klein ist, d. h. für mich, dass sie darin auch nicht wirklich viel Bewegungs- und Spielraum hat :traurig: Damit wäre vielleicht auch zu erklären, dass sie sich nur an euch hängt und einfach schreit, weil es ihr langweilig ist in ihrem Käfig! Wie habt ihr es denn so gemacht von klein auf, wenn sie geschrien hat? Seid ihr gleich hingelaufen zu ihr? Wir machen es so, wenn Cleo mal lauter wird, dann verlassen wir den Raum und gehen erst wieder zu ihr, wenn sie sich beruhigt hat, dann loben wir sie für ihr leises Verhalten und geben ihr auch ein Leckerli. Das scheint sie schon gut kapiert zu haben. Und Cleo beschäftigt sich auch total gerne in ihrer Voli, auch wenn wir da sind. Denn es ist ja nunmal so, dass die kleinen Geier nicht immer draußen sein können, gerade auch in der Zeit, wenn man arbeiten muss.

    Auch wenn ein zweiter Vogel einziehen möchte, wäre eine größere Voli echt wichtig, um das Wohlbefinden der beiden zu steigern :zustimm:
     
  13. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Auch wenn der Käfig viel zu klein ist, ich denke nicht, dass er zum Schreien führt, das sind aus meiner Sicht Kontaktrufe, da kein Vogel da ist muss er ja laut rufen, sonst hört ihr ihn ja nicht, wer weiß wo im Urwald/Savanne ihr euch gerade rumtreibt... zumindest denkt so der Vogel.

    Ich würde mir den Vogel auch genau anschauen, aber das setze ich jetzt einfach mal vorraus... vielleicht kannst du auch mal fragen ob du deine Antonia mitnehmen darfst um die ersten Reaktionen zu sehen... obwohl, sie hat da absolut das Hintertreffen weil er sich auskennt.

    Also anschauen und dann entscheiden, beim Anschauen auch auf das Bauchgefühl hören zu den Haltungsbedingungen die gezeigt werden.


    Und zu deinem kritsichen Partner frag ihn doch mal ob er die Rolle des Partners übernehmen würde, z.B. bei der Mauser die Kiele der vielen Federn aufzufriemeln die z.B. auf den Kopf sind und euer Vogel nicht dran kommt.....
     
  14. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Ja, das leuchtet ein, aber warum dann jetzt auf einmal so verstärkt??

    Da hilft dann sicher nur noch ein passender Hahn für Antonia!! Ich drücke alle Daumen, dass es mit dem Hahn klappt, sonst muss Markus Köpfchen kraulen...das Argument fand ich echt spitze, Moni!:zustimm:

    Aber ein größerer Käfig müsste trotzdem her...
     
  15. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    nicht nur kraulen sondern auch Kiele öffnen, das ist wirklich schwierig......:zwinker:

    Mit dem Käfig ist das eine andere Sache, denke ich und sicher klar. ;)

    Warum jetzt vermehrt, kann wohl nur Antonia beantworten... es gibt immer Auslöser, die wir manchmal aber nicht wirklich erkennen.
     
  16. Anton

    Anton Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hemer - NRW
    Danke für Eure Antworten :zustimm:

    Sicherlich ist ein Käfig nicht das Optimale und schon gar kein Vergleich zu einer Voliere.
    Aber so klein ist der Käfig nun auch wieder nicht, und wöchentlich wechselndes Spielzeug findet Anton auch klasse.

    Anfangs hat Anton beileibe nicht so viel geschrien. Schlimm ist es erst seit ca. 4 bis 5 Wochen.
    Wenn er schreit haben wir ihn nicht rausgelassen, sondern dann wenn Ruhe herrscht.
    Allerdings hat Markus angefangen den Käfig immer in den Flur zu schieben wenn das schlimme Schreien anfängt.
    Von daher hat Anton sicher auch verknüpft "Schreie ich - kommt erstmal einer. Besser als nix" :(

    Markus sieht nicht unbedingt die wirklichen Bedürfnisse der Tiere. Auch lässt er sich diesbezüglich nicht in die richtigen Bahnen lenken, auch wenn ich es immer wieder versuche.
    Er meint Anton hat einen riesen Käfig, Spielzeug ohne Ende und immer gutes Futter und er kommt regelmäßig raus - damit muss Anton zufrieden sein 8(
    Meine Einwände stoßen da immer auf Gegenwehr, auch wenn nicht mehr ganz so schlimm wie am Anfang.

    Der Kongomann lebt in Bayern, es sind ca. 600km.
    Also einfach ganz unverbindlich hinfahren und nur mal schauen gestaltet sich da schwieriger.
    Ich bin so mit der Besitzerin verblieben, das ich bis Mitte Februar Zeit habe mir das zu überlegen. Sie ist wohl Mitten im Umzug und kann dem Flattermann nicht mehr gerecht werden.
    In vielen Mails hat sie mir den Guten beschrieben, und so schlecht klingt das für mich alles nicht.

    LG
    Katja
     
  17. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Also ich habe dir das schonmal geschrieben....
    Überlege dir ob du den Vogel so halten kannst dass es ok ist, ansonsten musst du zum Wohle des Vogels anders entscheiden.... so schwer es auch ist und so weh mir das tut es zu schreiben.

    Die ganze "Angelegenheit" vor sich her zu schieben macht sie nicht besser. Anton zeigt schon dass was nicht stimmig ist, sonst würde er wohl nicht schreiben.
    Also so wie du schreibst ist der Kontakt ok, scheint also für dich vom Gefühl her zu passen, dann würde ich zugreifen und beiden Vögeln eine Chance geben.

    Zur Käfiggröße, Mindestanforderungen sind wirklich nur das mindeste was man den Vögeln bieten sollte und das ist nun mal beim Kongo 2m auf 1 auf 1 m. alles was darunter ist, ist zu klein. Da hilft kein Spielzeug und auch sonst nichts, sie sollten im Dreisprung von Stange zu Stange fliegen können, die Flügel ausbreiten können, alles andere ist einfach zu wenig. Egal ob dein Partner das so sieht oder nicht. Paarhaltung gehört ebenfalls dazu.
    Also DNA ist klar, passendes Gegenstück gefunden, was hält dich ab?

    Und wenn es nicht gut gehen sollte mit den beiden kann man immer noch schauen wie es weiter geht. So wie sich die Sachlage jetzt darstellt kann es auf jeden Fall auch nicht weiter gehen, das Schreien geht euch auf den Keks und der Vogel ist sicher nicht gerne im dunklen Gang. Bitte im Namen von Anton tu was, es ist Zeit....Verhaltensstörungen sind leider viel zu schnell verinnerlicht und wieder schwer abzutrainieren.
     
  18. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo Katja,

    ich hoffe, Du hast dich damit nicht angegriffen gefühlt, so war es wirklich nicht gemeint:nene: Ich habe mir nur echt viele Gedanken gemacht und es hat mich heute echt nicht losgelassen...Habe sogar mit unserem Züchter telefoniert und auch einen Hahn für unsere CLEO "bestellt".

    Wie dem auch sei, wird ja so oft auf die Mindestmaße des Käfigs/ Voli hingewiesen, um eine einigermaßen artgerechte Haltung zu gewährleisten. Richtig artgerecht halten können wir unsere Geier ja eh nicht. Dazu müssten wir im Urwald leben :D Aber ich denke für zwei Kongos ist der Käfig echt zu klein, da sich die beiden ja überhaupt nicht aus dem Wege gehen, geschweige denn fliegen können. Ich hoffe, Du kannst deine bessere Hälfte noch im Sinne der beiden Geier davon überzeugen!!

    Und wenn Du ein gutes Gefühl hast, dass das mit dem Hahn hinhauen könnte, dann würde ich auf jeden Fall auch zugreifen, denn schlimmer kann es doch nicht mehr werden, oder?

    Also ganz viel Glück:)
     
  19. Anton

    Anton Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hemer - NRW
    Ihr habt ja beide recht mit Euren Aussagen.
    Nur kann ich nicht alles alleine entscheiden und gestalten wie ich will, habe immer noch eine Beziehung und kein Einzelleben. Darauf muss ich auch Rücksicht nehmen, so schwer es auch fällt :(

    Im Frühjahr wollte ich eine Außenvoliere für Anton bauen lassen die entsprechend groß und auch wettergeschützt ist.
    Habe mich auch schon nach größeren Käfigen umgeschaut. Finde sowas hier ja schon schick

    [​IMG]
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Ist schon klar, dass du nicht allein entscheidest... tust mir auch richtig leid.
    Aber es hilft nicht... zu lamentieren, davon wird es nicht besser, es geht um Anton.

    Der eingestellte Käfig ist ebenfalls zu klein
    ,
    wenn du einen Montana Käfig willst gibt es eigentlich nur einen der passen würde:
    [​IMG]
    Den MONTANA - Arkansas II

    Toll, wenn schon eine Planung für eine Voliere da ist....

    Ich will nicht drängen, oder zu hart werden, ich hoffe das weißt du, aber bitte entscheide dich im Sinne von Anton.
    Bespreche es mit deinem Partner nochmal durch, geh Kompromisse ein ( :idee: wenn da ein Partner dann will ich (vorerst mal) nichts mehr....:D ) Wie auch immer die aussehen werden. Hier geht es um ein Lebewesen mit Bedürfnissen.
    Sicher kannst du auch noch warten, warten und Anton wird unglücklich, schreit immer mehr, fängt sich vielleicht an rupfen aus Frust weil er auch euren Frust spürt, ... Spirale geht immer weiter und dann das Ergebnis auch sein, dass Anton weg muss oder so schlecht beieinander ist, dass man Handeln muss und viel tun muss um Schäden zu beheben. Warum soweit kommen lassen, dann lieber jetzt ein wenig sich mit dem Partner auseinandersetzen.
    Ich weiß, ich schreibe das leicht, so aus der Entfernung, aber sorry es geht um Anton.
    Lass es dir durch den Kopf gehen, besprich mit deinem Partner deine Gedanken die du zum Thema hast. Wägt ab, was können wir bieten, was ist uns als Paar möglich, was können wir noch verändern möglich machen und was geht nicht.
    Dann entscheiden und zwar miteinander.
    Mehr kann ich nicht raten, auch wenn du gerne etwas anderes lesen willst.
    • ein einzelner Papagei ist ein trauriger Papagei
    • Mindestanforderungen fordern Paarhaltung und eine Käfiggröße von 2m Länge auf 1 m Breite und Tiefe
    • Verhaltensstörungen sollten erst gar nicht entstehen sondern den Tieren sollte ein möglichst tiergerechtes Leben geboten werden
    • die Entscheidung zur Haltung muss gefällt werden mit allen Verantwortlichen eures Haushaltes, könnt ihr dem Tier nicht bieten was es braucht sollte das euch zum Handeln leiten.

    Nochmal ein großes Sorry für meine klaren und sicher ernsten Worte, ich kann dich so gut verstehen, aber darum geht es nicht.
     
  22. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Superidee mit der Außenvoli:zustimm:

    Der Käfig auf dem Bild ist schon schick, aber besser wäre es wirklich, wenn er in der Breite etwas mehr Volumen hätte!! Vielleicht findest Du da noch etwas anderes! Leider sind die meisten Käfige immer so konzipiert, dass sie wunderbar in Zimmerecken passen, also immer schön hoch sind, aber in der Breite immer sehr schmal sind :nene: So können die Vögel gar nicht schön hin und her hüpfen, sondern müssen wie kleine Hubschrauber agieren, von oben nach unten und umgekehrt, nicht gerade schön. Aber schön, dass Du nach einem größeren Käfig suchst!! Anton(ia) und ? werden es Dir danken:dance: :zustimm:
     
Thema:

2. Kongo kurz vor dem Einzug

Die Seite wird geladen...

2. Kongo kurz vor dem Einzug - Ähnliche Themen

  1. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  2. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  3. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  4. 53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H

    53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Malina - Lutino hellgelb ---> einzeln vermittelbar 1 Henne -...
  5. Dauerunterkunft für meine 2 Grauen gesucht

    Dauerunterkunft für meine 2 Grauen gesucht: Vor diesem Problem wird wohl jeder einmal stehen wen es darum geht, wohin mit meinen Grauen wen es im Alter nicht mehr geht und man sich Gedanken...