2 Nymphis 3J. eingesperrt in B60/40T/80H

Diskutiere 2 Nymphis 3J. eingesperrt in B60/40T/80H im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen, ich hab stillschweigend mitgelesen und musste mit entsetzen feststellen, dass der armen kleinen die Schwungfedern tatsächlich...

  1. Theresa

    Theresa Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    60433 Frankfurt
    Hallo zusammen,

    ich hab stillschweigend mitgelesen und musste mit entsetzen feststellen, dass der armen kleinen die Schwungfedern tatsächlich gestutzt worden sind. Da frag ich mich, wer macht sowas? Da die Federn in der nächsten Mauser wieder neu kommen, können sie später wieder fliegen.
    Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass die Leute im Zoohandel den Vögeln die Schwungfedern stutzen, sowas ist nämlich verboten .... steht auch im Tierschutzgesetz, wenn ich mich jetzt nicht irre!

    Wenn die beiden einen Käfig haben, der groß genug ist, werden sie sicherlich friedlicher ... es ist logisch, dass die beiden sich angiften, wir Menschen mögen es ja auch nicht Jahrelang jemanden auf der pelle sitzen zu haben, da stauen sich die Agressionen automatisch an.

    Ich würde die beiden auch nicht trennen ... sie leben jetzt schon so lange zusammen. Und auch zwischen Nymphen entstehen innige Freundschaften.
    Letztendlich ist es aber deine Entscheidung, ob du sie zusammen läßt, oder aber trennst. Am aller besten wäre es, wenn beide zusammen blieben und noch jeder einen Hahn bekäme :).

    So .. ich wünsche euch alles Gute und viel Erfolg bei dem lösen der Probleme!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Amizzu

    Amizzu Guest

    Wenn ihr die Federn wirklich gestutzt wurden, wann hätten man es bei ihr gemacht? Wie lange wäre dies her? Die Vorbesitzerin hat es zu 100 % nicht bei ihr gemacht, das weiß ich einfach. Sie hatte die Beiden angeblich 3 Jahre lang und Blondi ist noch nie bei ihr geflogen. Eben hat Blondi Trockenflugübungen gemacht und ich konnte sehen das an ihrern Flügeln wirklich wenig Gefieder ist. Meine TÄ wird mir sicher sagen können ob sie mal gestutzt wurde oder nicht. Vielleicht ist es ja auch nur durch mangelde Vitamnie entstanden. Oder könnte sie sich die Federn auch selbst gerupft haben? Oder das Blacky ihr die Federn gezogen hat? Doch dann müsste ich doch auch etwas in ihrerm Käfig gefunden haben?


    Die Agressionen sind natürlich schon deutlich weniger geworden, da sie nun auch nicht mehr so dich auf einander sitzen müssen. Blondi kann es nur nicht leiden, wenn Blacky ihr zu nahe kommt. Dann hackt sie nach ihr, doch Schlafen zun sie ganz dicht neben einander.

    Theresa ich übereile nichts. Ich würde erstmal schauen wie die beiden auf eine Trennung reagieren. Ich will ihnen nicht noch mehr Leid hinzufügen. Ich werde mich da aucn mit Tamino drüber unterhalten.

    Liebe Grüße Christin
     
  4. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hey Amizzu,

    habe von Rasti eine PN erhalten, sind die beiden noch zu vermitteln???

    Danke schon mal :)
     
  5. wdcs

    wdcs Mitglied

    Dabei seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    51381 Leverkusen
    Hi!
    Also, die beiden sind ja richtig süß! Schade dass man solche Tiere so vernachlässigt!!! Ich habe selber zwei Nymphis und ich könnte das nicht. Meine beiden haben von morgens bis abends Freiflug, bekommen immer frisches Gemüse und Grünfutter und sind auch so weit ich das sagen kann sehr glücklich! Aber nun mal ein paar Tips wegen Deinen Sorgenkindern:
    Erstmal möchte ich auf die Kopfbewegung von Blacky eingehen. Das ist ein ganz Typisches Zeichen dafür, dass er sehr aufgeregt ist. Verständlich, denn es ist ja alles neu für ihn! Deshalb brauchst Du also keine Sorgen haben!!! Ich würde aber trotzdem unbedingt mal einen Tierarzt ausfsuchen, 1. wegen einer Würmeruntersuchung und auf Bakterien (vorsorglich) und 2. wegen dem Gewicht. Wenn sie nicht gut gefüttert wurden, können sie leicht unterernährt sein, fütterst Du dann direkt am Beginn mehr und andere Sachen, bekommt ihnen das nicht, das würde heißen, Du musst sie erst langsam wieder an mehr und ausgewogeneres Futter gewöhnen. Und auch beim Freiflug musst Du immer im Zimmer sein. Ich denke zwar nicht, dass sie das Fliegen verlernt haben (das ist weitestgehend angeboren), aber vielleicht hapert es ein wenig bei ihren Flugkünstenund sie plumpsen hinter einen Schrank o.ä.. Ansonsten kann ich nur sagen, nimm Dir viel Zeit für die beiden!!! Sie brauchen jetzt jemanden, an den sie sich halten können und von dem sie wissen, dass er sich jetzt um sie kümmert, dasssie nun nicht mehr alleine vor sich hin dümpeln müssen. Und noch etaws: Gib sie bitte nicht sofort wieder weg!! Lass ihnen unbedingt Zeit, sich umzustellen und erst mal Fuß zu fassen! Alles andere wäre zu viel Stress für Sie!!!!!!
    Also dann, viel Erfolg!
    Kati
     
  6. Motte

    Motte Guest

    Tja, das Tierschutzgesetz ist dehnbar. In einer Zoohandlung bei uns wurden einer Ama die Flugfeder gestutzt. Dem interessierten Käufer wurde das sogar empfohlen. Der ATA druckste rum und sagte auf meine Anfrage, das ja kein schmerzempfindliches gewebe verletzt würde 8(

    Das nicht das Federstutzen ansich, sondern die daraus resultierende Flugunfähigkeit, die Verletzungen durch Abstürze usw. das eigentliche und darüber hinaus völlig unnötige Leid/Schaden ist, scheint einigen Menschen zu abstrakt :~
     
  7. Amizzu

    Amizzu Guest

    Ich habe dir geantwortet. :zwinker:

    Liebe Grüße Christin
     
  8. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Warum denn nicht jetzt schon trennen?
    Wenn sich eine gute Unterkunft/Pflegeplatz findet, gefunden hat, finde ich es nicht richtig zu warten.
    Warum sollen sie sich erst einleben und dann noch einmal einen Umzug durchmachen müssen? Das kann ich nicht ganz nachvollziehen. Das würde für die Tiere ebenso Stress bedeuten und unter Umständen auch ein Vertrauensbruch an den/die Pfleger mit sich ziehen.

    Erst aus schlechten Bedingungen kommend ein halbwegs (halbwegs, da gleichgeschlechtlich, was im Prinzip nie gut geht, es sei denn sie sind lesbisch) artgerechtes Vogelleben kennenlernen, sich einleben, zur Ruhe kommen, um dann das ganze durch Umzug noch einmal durchmachen zu müssen -- das kann man ihnen ersparen.

    Nymphen sind sensibel, das stimmt, aber auch robust genug, innerhalb kurzer Zeit zwei Ortswechsel zu verkraften, wenn sie anschließend mit all der Zeit die sie selber brauchen genug Ruhe bekommen, sich richtig/dauerhaft ein zu leben.
    Ich habe schon viele Nymphen aufgenommen und wenn ein geeigneter Platz gefunden war, manche auch schon nach wenigen Tagen weiter vermittelt -- meine Erfahrungen damit waren bisher immer durchweg gut, egal ob es ein ruhiges, stilles Seelchen oder ein Draufgänger-Typ war.
     
  9. Amizzu

    Amizzu Guest

    Inzwischen ist nun alles unter Dach und Fach. Blacky kommt zu Tamino und ihrem verwitwetem Hahn nach Leck. Es kann nur alles noch nicht sofort passieren, da ich bei mir noch einiges in die Wege leiten musste bzgl. einer weiteren Voliere und dem Vogelzimmer. Eine tolle Voliere welche auch noch günstig ist habe ich nun Dank rasti gefunden und trifft am Donnerstag bei mir ein. Dann kommt Blondi bald zusammen mit meinen Wellis ins Vogelzimmer. Doch erstmal abklären lassen ob alles OK mit ihr ist und da ich nicht mobil bin konnt ich dies bisher noch nicht tun.

    Inzwischen sind die beiden viel lebhafter geworden und machen oft am Tag trockenflugübungen. Sie hjaben verstanden das sie nun etwas mehr Platz haben. Blondi ist mir gegenüber schon sehr vertraut und kommt sehr nah zu mir, auch sie soll einen lieben Mann bekommen. Bei ihr habe ich das Gefühl das sie schon einmal etwas zahm gewesen ist, jedoch bin ich mir nicht sicher.

    Wenn nun alles fertig ist, werde ich nochmals berichten.

    Vielen Dank für eure Tips und Antworten.

    Liebe Grüße Christin
     
  10. Tamino

    Tamino Voliere am Wald

    Dabei seit:
    11. Mai 2005
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    25917 Leck/ Schleswig-Holstein
    Hallöchen alle zuzsamen!

    Seit Montag ist Blacky bei mir. Zuerst war alle sehr aufregend für sie. Doch schon am nächsten Tag machte Silver (grauer Nymphenhahn) ihr eindeutige Angebote. Fand sie aber eher befremdlich - als Jungfrau. :D

    Inzwischen ist sie den 5. Tag in der Volie. Sie hat sich super eingelebt. Auch Tannenhäuser (lutino Nymphenhahn), den ich für sie gedacht hatte, umwirbt die kleine. Sie ist nicht nur für uns Menschen eine Schönheit, sondern auch in der Vogelwelt. :zwinker: Heute wurde sie von einem Kanarie angeträllert. Bin mal gespannt, wen sie sich als Partner aussucht. :freude:

    Gruß Tamino
     
  11. Amizzu

    Amizzu Guest

    Ja, das Blacky ja noch unerfahren ist, so müssen sich deine Jungs wohl etwas zusammenreissen! :D
     
  12. Amizzu

    Amizzu Guest

    Mal wieder was von Blondi! Sie kann etwas fliegen, jedoch nicht hoch und nicht weit. Der TA schließt eine Stutzung und eine Verletzung dabei nicht aus. Blondi hatte eine Entzündung am Flügel, diese war schon sehr dick und konnte man sie nur nur sehen, wenn man den Flügel mal ausbreitet. Hat sie also sehr gut vor mir versteckt. :+schimpf Als der TA sie aus dem Käfig heraus holen wollte, ist die Entzündung durch ihr Flattern aufgegangen und hat etwas geblutet. Dauafhin hat sie eine AB Spritze bekommen und heute ist der Flügel fast wieder OK. Wie gesagt, mein TA vermutet sehr das man Blondi gestutzt hat. Man muss sie dabei am Flügel verletzt haben, so das auch der Knochen selbst beschädigt wurde, oder der Flügel war einmal gebrochen. Abwarten, vielleicht wachsen ja doch noch einige Federn nach.......

    Hier mal ein paar Fotos mit Blondi im in meinem Vogelzimmer. Ich habe es für sie so eingerichtet das sie auf einem Seil nach oben auf die Äste klettern kann.
     

    Anhänge:

  13. #52 Sittichmama, 13. Juni 2005
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Man kann der kleinen Maus aber schon ansehen, dass es ihr bei Dir besser geht.

    Sie macht einen richtig zufriedenen Eindruck. Vielleicht findet sie ja noch die Liebe für's Leben.
     
  14. Amizzu

    Amizzu Guest

    Danke Sittichmama. Ich weiß jetzt nur nicht wie ich entscheiden soll. Blondi ist nun einen Monat bei mir und ich kann bisher auch keinen Nachwuchs von neuen Federn an ihren Flügeln erkennen. Nun gut, 1 Monat ist ja auch noch nicht lange, doch sie soll ja einen Partner bekommen. Wonach soll ich nur schauen? Nach einem flugunfähigen oder nach einem flugfähigen Mann? es ist ja nicht gewiss ob sie je wieder fliegen kann........ :traurig:
     
  15. #54 Sittichmama, 13. Juni 2005
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Nach so langer zeit dauert es bis die Federn nachwachsen. Du kannst sie unterstützen in dem Du ihr Vitamine, Eiweiß und Mineralien gibst.

    Ich würde ihr schon einen Hahn dazugesellen, er muss aber nicht unbedingt flugunfähig sein. Ich habe auch zwei gemischte Paare und das funktioniert bestens.
     
  16. Amizzu

    Amizzu Guest

    Ja das dachte ich mir auch. Zur Zeit bekommt sie Naturamin und in den ersten zwei Wochen die hat sie Vitacombex bekommen. Mineralien & Co. hat sie und sie muss nur lernen auch ran zu gehen. ;) Hast du sonst noch Tipps für mich? Was meinst du mit Eiweiß?

    Ok danke.
     
  17. #56 Troubadoura, 13. Juni 2005
    Troubadoura

    Troubadoura Federzickenbesitzerin

    Dabei seit:
    2. Februar 2004
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordhessen
    Deinen Piepern geht es ja besonders gut. So ein tolles Vogelzimmer.

    Ich würde ihr auch einen Partner holen und dabei nicht davon ausgehen, daß er flugunfähig sein muß.
    Es kann dir auch passieren, daß du dir extra einen flugunfähigen holt und dann erholt sich deine kleine wieder, und dann hast du auch ein gemischtes Paar.

    Sie wird ihn schon überzeugen ihr Gesellschaft zu leisten. Und ich habe schon von vielen gemischten Paaren gehört, wo sich der flugfähige Partner sehr um den flugunfähigen kümmert.
     
  18. #57 Sittichmama, 13. Juni 2005
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Eiweißpräparate, die übers Trinkwasser oder übers Futter gegeben werden.

    Du bekommst sie beim TA, in der Apotheke (Anymin) oder in der Birdbox gibt es eine gute Auswahl.
     
  19. Amizzu

    Amizzu Guest

    Danke für eure Antworten. Ich kann also einfach in die Apotheke gehen und nach Anymin fragen?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #59 Sittichmama, 13. Juni 2005
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Ja, es ist apotheken- aber nicht verschreibungspflichtig.

    Eine gute Dosierung: 5 ml auf 200 ml Trinkwasser. Sie sollen Dir in der Apotheke eine Einwegspritze mitgeben, dann kannst Du besser dosieren.
     
  22. Amizzu

    Amizzu Guest

    Einwegspritzen habe ich noch zu Hause. Ich muss nun eh gleich einkaufen gehen, dann husch ich auch noch in die Apotheke und hole es. Vielen Dank für eure Tipps. :zustimm:
     
Thema:

2 Nymphis 3J. eingesperrt in B60/40T/80H

Die Seite wird geladen...

2 Nymphis 3J. eingesperrt in B60/40T/80H - Ähnliche Themen

  1. TERA Lichtleiste T5 54W EVG - 2-oder 3 adriges Stromkabel?

    TERA Lichtleiste T5 54W EVG - 2-oder 3 adriges Stromkabel?: Hallo ich möchte zwei der im Titel genannten Leisten (TERA Lichtleiste T5 54W EVG) für meine Zimmervoliere kaufen. Benötige Ich ein zweiadriges...
  2. Neue Kathis und Federlose im Forum (oder: Aus 2 mach 4?)

    Neue Kathis und Federlose im Forum (oder: Aus 2 mach 4?): Liebes Forum, meine zwei Federbällchen und ich sind neu hier, hallo zusammen :) Vor vielen Jahren hatte ich mal einen kleinen Nymphen- und...
  3. Anfang Januar: welcher Vogel singt um 2 Uhr nachts

    Anfang Januar: welcher Vogel singt um 2 Uhr nachts: Hallo und ein frohes neues Jahr in die Runde. Ich komme aus Leimen bei Heidelberg, bin viel draussen mit dem Hund unterwegs und sehe und höre so...
  4. 53572 Unkel - 3 Wellis ca. 6-8 Monate (Mega+PBFD-Kontakt) - 1 Henne, 2 Hähne - einzeln vermittelbar

    53572 Unkel - 3 Wellis ca. 6-8 Monate (Mega+PBFD-Kontakt) - 1 Henne, 2 Hähne - einzeln vermittelbar: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne Violetta - Gelbgesicht Zimter Hahn Marco - Schecke blau-weiß...
  5. 41468 Neuss - 5 Wellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 3 w (einzeln), 1 Pärchen (m+w) gemeinsam - 3 Jungw/2 un

    41468 Neuss - 5 Wellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 3 w (einzeln), 1 Pärchen (m+w) gemeinsam - 3 Jungw/2 un: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne Tina - Gelbgesicht blau - Jungwelli Henne Kati - Schecke...