2 Probleme - vorsicht lang!

Diskutiere 2 Probleme - vorsicht lang! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, letzten Freitag (bin zwar nicht abergläubisch, aber es war der 13.!) haben wir innerhalb weniger Stunden den Chef und die Chefin unseres...

  1. geierline

    geierline Futterspenderin

    Dabei seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Minden und Hannover
    Hallo,

    letzten Freitag (bin zwar nicht abergläubisch, aber es war der 13.!) haben wir innerhalb weniger Stunden den Chef und die Chefin unseres 9köpfigen Geierclans verloren.

    Rudi ist Mittwoch gegen die Tür geflogen und hatte anscheinend eine Gehirnerschütterung. Rosi saß in "Einzelhaft" wg. ihres Fettlipoms.

    Am Donnerstag wurden die Ausfallerscheinungen bei Rudi schlimmer, das wir beide in den Transportkäfig packten und zur vk TÄ fuhren. Tschä - die hatte noch Urlaub. Also, bei der TiHo angerufen. GSD war Dr. Petersen bereit in die Sprechstunde zu kommen.

    Als wir dort waren, hatte er sich Rudi angesehen und meinte, die Ausfallerscheinungen könnten nicht nur von der Gehirnerschütterung kommen, es könnte auch sein, das er eine Entzündung im Körper hatte, da er völlig abgemagert war 0l (Bitte? Wir haben immer aufgepasst, das jeder genug zu essen bekam, besonders wenn die Bande auf die Hand kam). Er wollte die beiden da behalten, Rosi aber mehr als Gesellschaft für Rudi, da ein Fettlipom nicht so "gefährlich" ist. In unserem Beisein hat er Rudi noch eine Spritze mit einem Kombipräparat gegeben (Antibiotika und Vitamine) und wollte die weiteren Untersuchungen, wie Röntgen usw. am Freitag vornehmen.

    Freitag nachmittag konnte man Rainer auf der Arbeit erreichen und teilte mit, das Rudi in der Nacht gestorben war! NICHT UNSER RUDI!!!!!!!!!!! :heul: Ich bat Rainer, die beiden abzuholen, so das Rosi den Schock erst mal zuhause verdauen konnte. Einen Trost haben wir - er starb nicht alleine, sondern mit seiner ältesten Freundin.

    Rainer war grade ne Stunde zuhause mit Rosi. Wir setzten sie zu den anderen in die Voli - Begrüßung wie immer - die "Babies" zickten rum und ihr Hahn fing an zu füttern. Also alles ganz normal, oder? Nach einer Stunde fing Rosi an nach Luft zu schnappen. Wir konnten sie grade noch einfangen und wollten ihr noch das Medikament einflößen, das sie 1 x täglich bekommen sollte. Da löste sich ein Schwall Wasser aus ihrem Schnabel und sie war tot! Sie hatte Wasser in der Lunge! :heul: :heul: :heul: Wenigstens konnte sie zuhause sterben !

    Wir konnten es beide nicht fassen - und können es immer noch nicht - die beiden fehlen uns sehr, Rudi und Rosi waren das erste Pärchen, das wir zu uns holten. Rosi war fast Handzahm. In der letzten Zeit war sie in Einzelhaft und wenn sie in der Wohnung Freiflug hatte, dann suchte sie immer speziell unsere Nähe - als ob sie es gewußt hat 0l 0l 0l

    Nun zu unseren Problemen:

    Als die beiden noch bei uns waren, war die Bande zu Scherzen aufgelegt, flog durch die ganze Wohnung, kam zu uns auf die Hand (natürlich nur mit Bestechung :D ), liefen auf dem Fußboden rum. Seitdem die beiden weg sind, haben sie sogar Angst, wenn wir nur die Hand in die Voli stecken! Sind total schüchtern und haben anscheinend alles verlernt? Sie haben auch 3 Tage gebraucht, um zu realisieren, das die beiden nicht wiederkommen.

    Kennt ihr das Phänomen auch? Wird sich das wieder ändern?

    Punkt2: Ronny hat seitdem Probleme. Er zieht sich plötzlich von den anderen zurück, dreht sich mit dem Rücken zu uns und fängt an, mit den Flügeln zu zucken???? Zwischenzeitlich dachten wir, er hätte Verstopfung, da er mit seinen Füßen immer an der Kloake langstrich.

    Au man, ist echt viel geworden - nen halber Roman. Aber das musste ich mir jetzt mal von der Seele schreiben, weil wir die beiden immer noch sehr vermissen.

    LG
    Birgit
     
  2. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    hi birgit, das ist hart :( mein herzlichen beileid,* ganzdolldrück *
    Ja deine geier leiden mit dir. Ich habe auch gehabt das meine auf einmal wieder handscheu waren nachdem chicci gestorben war :( hat mich noch trauriger gemacht. Musst nur drann bleiben, das wird schon wieder ;) .
     
  3. Sibse

    Sibse Guest

    Dreissig war seit Montag in "Einzelhaft" und ist heute Morgen gestorben - und seitdem ist in der Voli wirklich irgendwie "Alarmstimmung" :(
    Die 5 zicken sich gegenseitig an wie wild, die einzigen, die sich einigermaßen normal verhalten, sind Tabea und Donald, die trotz allem immernoch versuchen zu flirten.
    Aber NoName, Kasimir und Wölkchen sind irgendwie völlig durch den Wind.

    NoName und Tabea kamen eigentlich auch auf die Hand (mit Bestechung, logisch ;) ), aber seit Montag nur sehr zögerlich und seit heute gar nicht mehr. Im Gegenteil, alle in der Voli sind extrem scheu und schon fast panisch wenn ich die Voli betrete.
    Ich hoffe einfach, dass sich das wieder gibt :(
     
  4. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    hier war es nur so als chicco gegangen ist. Zuerst traurig, dann haben sie sich gegenseitig das leben schwer gemacht :( sie brauchen auch zeit den verlust zu verdauen ;) sprech viel mit ihnen ;)
     
  5. huenchen

    huenchen Guest

    Oh Mann, herzliches Beileid für Euch alle! Kann ganz schön hart sein, die kleinen Federbälle zu verlieren.
    Bei uns war es auch so, nachdem Louis gestorben war, sind die die anderen drei nicht mehr raus gegangen. Die haben nur noch gepennt. Kaum Laut gegeben. Das war ganz schön traurig. Das hat sich auch erst gebessert, nachdem Mina neu dabei war.
    Ich denke schon, daß die Vögel auch um ihre Kumpel trauern und daß das "Gleichgewicht" ausm Ruder gerät, wenn einer geht.
     
  6. Sibse

    Sibse Guest

    Tja, aber wann einen neuen dazu setzen?
    Sofort? Noch ein bißchen warten?
    Wenn's nach mir geht, dann fände ich es Dreissig gegenüber nicht fair ihn einfach so "zu ersetzen", aber hier geht es ja nicht nach mir......
    Was wäre für die Geier am besten?
     
  7. ChicaBaby

    ChicaBaby Guest

    @ Sibse

    Du sollst Dreissig ja auch nicht durch einen neuen "ersetzen". Der neue kann und wird nie dreissig sein.
    Aber er könnte ein wenig frischen Wind unter deine geier bringen und sie ein wenig von ihrer Trauer befreien....
    Es ist noch keiner meiner Geier gestorben.... aber ich denke das es am besten für die kleinen scheißer wäre so schnell wie möglich einen neuen Partner zu besorgen.... damit sie nicht nur noch rumhängen.... sondern merken das es weiter geht....
     
  8. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    @Birgit:

    Das ist ja wirklich hart, mein herzlichstes Beileid! :(
    Aber warte mal etwas ab, die anderen Pieper werden schon wieder zutraulicher werden, meine waren auch etwas seltsam drauf, als Paul Anfang des Jahres gestorben ist.
     
Thema:

2 Probleme - vorsicht lang!

Die Seite wird geladen...

2 Probleme - vorsicht lang! - Ähnliche Themen

  1. Probleme mit Minibrüter

    Probleme mit Minibrüter: Hallo Ich bin wieder mal am brüten. Die ganze Zeit lief alles perfekt. Der Brüter hielt konstant die Temperatur, und die Luftfeuchte war auch sehr...
  2. 4 Ausstellungen, 2 Tage, 1 Halle

    4 Ausstellungen, 2 Tage, 1 Halle: Am 18. und 19. November 2017 (jeweils von 9:00 - 17:00 Uhr) finden in den Emslandhallen in Lingen (Lindenstr. 24a, 49809 Lingen) die 24....
  3. Meine 2 Bourksittiche mögen sich glaube ich nicht

    Meine 2 Bourksittiche mögen sich glaube ich nicht: Hallo, ich habe mir vor 3 Wochen ein Bourkesittich Paar beim Züchter geholt. Ich hab das Gefühl, dass sie sich nicht mögen. Sie hacken zwar nicht...
  4. noch 2 oder 4 dazu

    noch 2 oder 4 dazu: Hallo ihr lieben, wir haben seit ca. einem halben Jahr zwei Zebrafinken Männchen (Käfig 1m lang 1m hoch 50cm tief). Nun überlegen wir noch...
  5. Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig

    Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig: Da ich der Meinung bin,dass man den wellis auch Freiflug geben sollte wenn sie noch nicht zahm sind.Ich meine sonst dürften andere wellis ihr...