2. Runde ist eingeläutet

Diskutiere 2. Runde ist eingeläutet im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Knabbern? Man Piwi wollen wir hoffen das es ein kleiner "Unfall " war . Langsam lerne ich die Noramama immer mehr schätzen . Solche Probs kenn...

  1. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Knabbern?

    Man Piwi wollen wir hoffen das es ein kleiner "Unfall " war .
    Langsam lerne ich die Noramama immer mehr schätzen .
    Solche Probs kenn ich einfach nicht.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Corspa

    Corspa Guest

    Hallo Nathalie,
    ich wollte auch nicht züchten, aber gerne mehr über Nymphen erfahren und ich kann Antje da nur voll zustimmen, das Buch ist klasse geschrieben, einfach zu verstehen.

    Da lernt man ne Menge.
    Auch wenn Du für den Nachwuchs Geld sparen möchtest, es sindja nur ein paar Euro fuffzig.

    Gruß Cordula
     
  4. Piwi100

    Piwi100 Guest

    So Leute,

    ich habe gerade noch mal nachgesehen und ich glaube nicht,
    daß es die Eltern waren!

    Die beiden Ältesten haben an genau der gleichen Stelle die Kiele
    gebrochen!
    Und zwar am Übergang von Rücken zum Flügel.
    Da kommen sie nun selber sehr gut ran.
    Als ich den Kasten auf dem küchentisch hatte und den Beiden gerade ein blutstillendes Mittel aufgetragen habe,
    sah ich wie gamma das Köpfchen nach hinten bog und genau
    an der Stelle knabbern wollte, doch da ist bei Küki Nr.3 noch nichts.

    Bin ich nun blöd oder kann es sein, daß sie sich da selber verletzen?:?

    Man.....ich weiß nun nicht, ob ich sie rausnehmen soll oder doch bei den Anderen in der Box.

    Ich dreh noch durch...bei solchen blöden Geiern:k

    Nur, warum machen die das .......die Anderen haben es doch auch nicht getan und Bendosis Bande auch nicht.

    Nun hab ich sie erst einmal wieder reingestzt und werde gleich morgen früß chechen ob es schlimmer geworden ist.
    Denn wenn sie es sich selber zufügen nutzt es auch nichts wenn ich sie rausnehme.
    Denn ich bin echt davon überzeugt, daß die Eltern es nicht waren!
     
  5. Corspa

    Corspa Guest

    Mensch Piwi...

    ob Du noch ruhig schlafen kannst???

    ICH könnte es nicht:D

    Ich kann Dir leider auch keinen Rat geben, dafür bin ich zu unerfahren;)

    Aber Du packst es schon


    CHAKKKKAAAAAA...Du schaffst es

    Gruß Cordula*Daumen drückt*
     
  6. Antje

    Antje Guest

    ALso das ist ja ein Ding.

    Davon daß die Eltern das machen, habe ich ja schon gehört, aber die Küken selber??? Das finde ich schon sehr merkwürdig... Von einer unzureichenden Ernährung kann man bei Dir ja nun wirklich nicht ausgehen.

    Verstehe ich nicht. :(

    Vielleicht schreibst Du es nochmal ins allgemeine Forum? Es betrifft ja sicher nicht nur Nymphen.

    Die kleine Alpha soll doch bitte auf sich aufpassen (die anderen 3 selbstverständlich auch), sonst gibt es Ärger mit den zukünftigen Eltern. ;)

    @Nathalie: wir fahren im SEptember an den Bodensee. In Eurem Hotel war leider nichts mehr zu kriegen, haben uns die Addi aber aufgehoben, für später mal. Das Buch von Radtke behandelt nicht nur die Zucht, sondern alle anderen wichtigen Gebiete der Nymphenhaltung (Ernährung, Krankheiten etc.). Ist wirklich sehr zu empfehlen. Dann kannst Du Dir alle anderen Ratgeber von Kosmos, Gräfer & Unzer usw. sparen. Da sind hauptsächlich schöne Bilder drin.
     
  7. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    Hallo Piwi,

    die Jungen beknabbern sich nicht selber, wenn sie es nicht von den Alten gelernt haben. Was heißen soll:

    Bisher sind es die Eltern, die die Jungen rupfen, da bin ich mir sicher. Gibt es manchmal. Wenn Du nun betroffene Junge hast, kannst Du zu 99% davon ausgehen, daß sie es später bei ihren eigenen Jungen genauso machen, denn sie haben es ja von ihren Eltern so gelernt. Muß also normal sein.

    Klar, daß sich die beiden großen selber die Stellen nun beknabbern. Wenn Wunden heilen, das juckt und beißt doch wie die Hölle. Hunde und Katzen z.B. lecken dann immer übers Gefieder, um es sich zu erleichtern. Aber die Vögel können das eben nicht.

    Beobachte weiter, und wenn es schlimmer wird, dann entferne das Elterntier, das mehr im Kasten ist und auf die Jungen los geht. Oder zieh die Jungen von Hand auf und lasse dieses Paar auf keinen Fall mehr brüten. Denn dieses Verhalten kann von Brut zu Brut schlimmer werden.

    Soviel von mir aus eigener Erfahrung :(
     
  8. Antje

    Antje Guest

    @DAni: Oh je, das hört sich ja gar nicht gut an... :(

    ABer Piwi schreibt doch, daß Gamma auch schon versucht hat, sich anzuknabbern, obwohl sie noch gar keine betroffene STelle hat. Oder vielleicht ist die STelle so klein, daß man sie nicht sieht?

    DAnn bleibt wohl doch nur die Handaufzucht oder? Das wäre doch dann bestimmt das beste für die Küken.
     
  9. Bell

    Bell Guest

    Hallo Piwi,

    bevor ich die Jungtiere von Hand aufziehen würde, würde ich es über die Ernährung probieren.


    Wie alt sind die Küken jetzt ? Alle älter als 12 Tage, oder ?

    Füttere nur noch Körnerfutter ohne SBK.

    Probier es aus ! Wenn das klappt, dann weißt Du das nächste Mal, wie Du es anzupacken hast bei diesem Paar, also allenfalls 10 bis 14 Tage Eifutter und den ganzen anderen Kram und dann nur noch Körner.

    Keine Angst die Küken werden genauso prächtig gedeihen, wie alle anderen, nur die Eltern haben wesentlich mehr zu tun und nicht mehr die Muße die Küken zu beknabbern.

    liebe Grüße

    Bell
     
  10. Antje

    Antje Guest

    Hallo Bell,

    hat das auch damit zu tun, daß die ELtern die Küken möglichst schnell aus dem Nest haben wollen, um erneut zu brüten, weil das Futter so nahrhaft ist oder habe ich das jetzt verwechselt?

    Irgendwie habe ich so etwas schon einmal gelesen, kann mich jetzt aber nicht mehr an den Zusammenhang erinnern.
     
  11. Bell

    Bell Guest

    Hallo Antje,

    ja, so könnte man es sagen. Wir wollen ja immer das Beste für unsere Nymphies und stopfen sie mir allerlei ziemlich nahrhaftem Zeug voll, besonders wenn eine Brut ansteht. Besonders Quell- und Keimfutter sind schnell verfüttert, ebenso Sonnenblumenkerne machen gut satt :D.

    Eigentlich nicht verkehrt, aber bei manchen Nymphenpaaren löst das wohl nur einen noch stärkeren Bruttrieb aus, so daß sie erste Brut noch nicht mal aus dem Kasten ist und sie schon wieder bereit ein neues anzufangen, wo doch das Nahrungsangebot so vielseitig und "maßlos" ist.

    Kann man das über das Futter auch nicht steuern, dann sollte man sich überlegen, ob man mit so einem Paar weiter züchtet.

    liebe Grüße

    Bell
     
  12. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    hallo Antje,

    ja, aber nach jahrelanger Nymphenzuchterfahrung konnte ich das auch schon feststellen.

    Gamma wird es wohl versucht haben, weil die Küken ja bekanntlich durch Nachahmung lernen. Oder hat Piwi die Stelle noch nicht entdeckt, das kann auch sein.

    Oder ist Gamma eine Henne und die anderen sind Hähne (zum Beispiel), das könnte auch sein. Bei den Sperlingspapageien z.B. ist das ganz auffallend. Da werden die Söhne vom Vater attackiert, währenddessen er seinen Töchtern nichts antut. Aber dazu sollte ich die Eltern kennen, sonst kann ich mir hierzu kein Bild machen.

    Handaufzucht? Naja, Piwi sollte die Küken erst mal sehr genau beobachten, ebenso die Alttiere. Und wenn es dann mit dem Rupfen schlimmer wird, dann die Jungen wegnehmen.

    Futterumstellung ist auch nicht schlecht. Sollte aber nicht während der Jungenaufzucht erfolgen, da die Küken sonst aufgrund der Ernährungsumstellung Verdauungsprobleme und Durchfall bekommen können. Besser wäre es, gar nicht so vielseitig anzufüttern. Aber jetzt umzustellen, halte ich für zu problematisch. ... :k
     
  13. Antje

    Antje Guest

    Also die kleine Alpha ist auf jedem Fall eine Henne. Eltern 1,0 wildfarben/geperlt, 0,1 wildfarben. Alpha ist geperlt. Die anderen Kükies sind wohl wildfarben, Geschlecht daher unbestimmt.

    Ich hoffe nur, daß die Kükies keinen bleibenden Schaden davontragen, wäre ja wirklich schade... :(

    Mal sehen, was Piwi weiter berichtet.
     
  14. Bell

    Bell Guest

    Hallo Daniela

    das Futter soll ja nicht umgestellt werden, sondern einige Sachen weggelassen werden. Wenn ich nach den ersten 2 Wochen Ei- und Quellfutter weglasse, dann werden halt nur Körner verfüttert. Das die Küken davon Verdauungsprobleme bekommen habe ich noch nicht beobachten können.

    Die Umstellung auf Handaufzuchtfutter ist da auf jeden Fall um Einiges drastischer.


    liebe Grüße

    Bell
     
  15. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    hallo Bell,

    wie Du meinst........
     
  16. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hi Leute,

    so, gestern um 01.30 war Mama im Kasten und heute morgen
    waren die Küken ok, nachdem sie die Nacht drin war..
    Also, wenn einer der Eltern „knabbert“ dann gehe ich davon aus, daß es der Hahn war.
    Habe gerade noch mal nachgesehen und sie haben keine neuen Stellen. –freu-
    Ich habe nur den Horrorgedanken, daß sie nicht langsam weiterknabbern,
    sondern plötzlich „richtig“ und dann haben wir den Salat :(
    Das große Problem an der Geschichte ist,
    daß wir am kommenden WE eigentlich wegfahren wollten.
    Lasse ich sie dann im Kasten – alleine- sind wir nicht da um zu helfen,
    nehme ich sie nun raus, dann haben wir wen der sich um die Kleinen kümmert
    oder ich nehme sie kurzerhand mit.

    Zu den Verhalten von Nr.3 (noch ohne Federn), ich habe gesehen,
    wie ES sich an der gleichen Stelle –sagen wir mal = knabberte, obwohl da noch keine Federn sind,
    es hat sich nicht dabei verletzt, doch merkwürdig ist es schon,
    daß die Verletzungen bei beiden an exakt der selben Position sind und auch gamma
    schon versucht da ranzukommen.

    Die Küken sind nun 13 , 12, 10 und 8 Tage alt.

    Tja, zur Futterumstellung:
    Alle Piepser leben zusammen in einem Zimmer und wenn ich nun die
    Eifutter und Obst- Gemüseplatten reduziere leiden alle darunter.
    Da ja noch ein weiteres Nymphenpaar um den 13.08 Nachwuchs erwartet.
    Vor allem Carmen (Graue), die ja immer noch auf ihren Eiern in der Box sitzt,
    braucht diese vitaminreiche Kost.

    Ihr könnt mir glauben,
    die beiden Nymphen (Bobby und Laila) werden nicht noch mal zum Zug kommen –grummel-
    aber vielleicht tu ich ihnen nun auch Unrecht, wenn die Küken selber „geknabbert“ haben.

    Mal sehen,
    erstmal müssen wir die hier nun mal groß kriegen.
     
  17. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Hallo Piwi,

    Na, das wäre ja nicht Sinn der Sache...ihr solltet doch schon mal ohne Viecher sein...

    Wegen SBK weglassen.
    Kannst du nicht Eltern plus Küken in einem separaten Käfig setzen? So könnte man den anderen ihr spezielles Futter lassen und die Eltern mit Küken gesondert füttern.
    Vielleicht kannst du den Käfig von irgend jemand leihen?

    Du könntest es dann mit dem Futter testen und sehen ob es hilft. Bis zum WE sind ja nóch ein paar Tage. Und dann kann man immer noch überlegen, was zu tun ist.

    Wir drücken von hier jedenfalls ganz kräftig die Daumen!
    *drückdrückdrückdrückdrückdrück*

    In eigener Sache: Am Freitag fahren wir nach Kürten, das Volierenmaterial holen.

    Toi toi toi und
     
  18. Antje

    Antje Guest

    Gibt´s denn inzwischen was neues von Julchen & Co?

    Muß doch mal wieder nachfragen, wie es der Bande geht. Weißt Du denn inzwischen, wer für das "Anknabbern" verantwortlich ist?
     
  19. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Juhuuuuuuuuuuuuuu :D

    hier sind wir mal wieder –kicher-
    Und wir sind schon mächtig gewachsen!

    Das bin ich , Jule ;)….ich bin die Älteste hier und habe das Sagen!
    Ich bin nun 16 Tage alt und Piwi ist mächtig stolz auf ihre Kleine :D
    [​IMG]

    Das ist beta, nun 15 Tage alt und mächtig schüchtern
    [​IMG]

    Hier zeige ich Euch nun gamma, SIE ist nun 13 Tage alt.
    Wie ihr sehen könnt ist die Kleine auch geperlt, weiß zwar nicht warum,
    aber Piwi hat sich mächtig darüber gereut
    [​IMG]

    Und nun kommt noch unser Nesthäkchen…delta, nun 11 Tage alt.
    Wie es mal aussehen wird wissen wir Alle noch nicht –grins-
    [​IMG]

    .................
    @Antje,
    seit ich die beiden Großen rausgenommen habe,
    sind deren Kiele ok.......kein knabbern.
    Allerdings ist bei gamma noch nicht geknabbert worden.

    Weiß es echt nicht mit Sicherheit, bin nur froh, daß zur Zeit kein Küken geplünnert wird ;)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #59 Sittichmama, 8. August 2002
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Hallo Petra,

    da hast Du wieder mal'ne knuffige Bande.

    Vielleicht klappt's bei mir auch bald mal mit dem Nachwuchs.

    Liebe Grüße

    Claudia
     
  22. Antje

    Antje Guest

    Mensch Petra,

    die 4 sehen ja klasse aus... - wie lange muß ich noch warten? *heul*. Und dann mindestens 2 Weiber, super. Julchen ist ja unheimlich gelb, sieht wirklich sehr schön aus.

    Wenn jetzt Ruhe ist mit der Knibbelei, waren es wohl wirklich die Eltern. Hauptsache sie lassen die anderen beiden in Ruhe ... aber Deinen Adleraugen entgeht ja bestimmt nichts. ;)
     
Thema:

2. Runde ist eingeläutet

Die Seite wird geladen...

2. Runde ist eingeläutet - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  5. 53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H

    53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Malina - Lutino hellgelb ---> einzeln vermittelbar 1 Henne -...