2 tote Kanaris

Diskutiere 2 tote Kanaris im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen... Ich habe eine traurige Geschichte zu erzählen.. Vor ca. 8 Monaten fing alles an.. Mein Wunsch war es Kanarienvögel zu haben.....

  1. fakatjes

    fakatjes Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen...

    Ich habe eine traurige Geschichte zu erzählen.. Vor ca. 8 Monaten fing alles an.. Mein Wunsch war es Kanarienvögel zu haben..
    Also habe ich erst einmal Bücher darüber gelesen, im Internet nachgeforscht und mich ausgiebig mit sehr netten und hilfsbereiten Forummitgliedern unterhalten.. Anschließend habe ich einen großen Vogelkäfig gekauft, Naturstangen befestigt, einen 2 Meter hohen Vogelbaum aus Ästen gebaut usw.. Alles, damit die Kleinen es gut haben...

    Anschl. habe ich 2 Vögel von einem Züchter erworben.. Angeblich sollten es Männlein und Weiblein sein und beide etwa 1,5 Jahre alt..
    So weit, so gut..
    Ob es nun tatsächlich Männlein und Weiblein waren, werde ich nicht mehr erfahren. Gesungen hat auf jeden Fall keiner der beiden.. Nach einer Zeit haben die beiden sich auch nicht mehr verstanden.. Kurze Zeit später war Vogel Nr. 1 (gedachtes Männlein) tot... Morgens hüofte er noch durch die Gegend, flog 1-2 Stunden im Zimmer herum, hat getrunken und gegessen und abends war er tot.. Einfach so.. Ohne dass man vorher Anzeichen dafür vernehmen konnte..

    Ich machte mir Sorgen, dass es evtl. etwas ansteckendes sein könnte. Also habe ich den Käfig gründlich gesäubert und bin mit Vogel Nr. 2 in die Tierklinik gefahren um ihn untersuchen zu lassen.. Da ich mir des Geschlechts nicht mehr sicher war, wollte ich auch das Geschlecht bestimmen lassen.. Das konnte man wohl grad nicht, weil die Mauser schon lange um war und die Federn kein Blut mehr hatten.. Aber die Kotprobe hat eine Top-Gesundheit bescheinigt und die Ärztin meinte, dass Vogel Nr. 2 in einem hervorragenden Zustand sei.. 2-3 Wochen war der Vogel (gedachtes Weiblein) dann nun alleine und fing auf einmal an zu singen.. Richtige Arien hat er gesungen.. Aber auch nur, wenn sich niemand im Raum befand.. Dadurch war ich mir sicher, dass es ein Männlein ist.. Also machte ich mich auf die Suche nach einem passenden Weiblein..

    Eine nette Dame hatte eine Kanari-Henne aus dem Tierschutz abzugeben.. Perfekt.. Die habe ich dann dazu getan.. Nach wenigen Tagen getrennter Haltung und gemeinsamen Freiflügen habe ich Vogel Nr.3 (Weiblein) mit Vogel Nr. 2 (gedachtes Männlein) zusammengesetzt.. Hat aber super geklappt.. Keine Raufereien, nix...

    Und nun? Auf einmal kamen BEIDE in Brutstimmung.. Hmm, ok. "Vielleicht ist es ja ein hilfsbereites Männlein" dachte ich.. Ich habe ein Nest reingesetzt und Nistmaterial.... Nest haben die gebaut. UND WER HAT HEUTE DAS EI GELEGT????? VOGEL NR. 2 (gedachtes MÄNNLEIN).. Toll.. Aber was noch schlimmer ist.. Seit dem Ei-Legen war der Vogel total fertig und hockte nur noch am Käfigboden und ca. ne Stunde später war Vogel Nr. 2 tot!

    ?????????????????????????????????????????????

    Warum? Was mache ich falsch?
    Die Vögel bekommen täglich frisches Wasser und Futter, die Näpfe werden täglich gesäubert, das Badewasser ist täglich frisch und die Wanne wird gesäubert. Täglich bekommen die zwischen 2-4 Stunden Freiflug..
    Und vor allem. Sowohl Vogel Nr. 1, als auch Vogel Nr. 2 haben vorher keine Anzeichen gehabt, dass sie krank wären.. Morgens waren beide noch putzmunter und abends waren sie tot..
    Das kann doch nicht sein. Vor allem Vogel Nr.2 habe ich untersuchen lassen und er war auf jeden Fall gesund...

    Irgendwas müssen die gehabt haben....
    Oder mache ich irgendwas falsch?

    Hat vielleicht jemand einen Rat?

    Schöne Grüße, Kati K.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 22. Februar 2010
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.439
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Kati,

    Mir ist aufgefallen daß die verstorbenen Vögel die beiden sind die Du von dem Züchter bekommen hattest. Ob das jetzt ein Zufall ist kann ich nicht sagen, auch sind mir die Todesfälle unerklärlich.
    Du hattest Dich ja vor der Anschaffung der Vögel intensiv informiert so daß ich davon ausgehen kann daß Du alles richtig gemacht hast.
    Um so unverständlicher ist der Tod der Vögel, ich kann mir keinen Reim darauf machen.
    Daß Du bis jetzt hier keine Antwort erhalten hast wird sicher daran liegen daß die anderen User ebenso wie ich nicht wissen was sie schreiben sollen da offensichtlich niemand eine Idee hat was das gewesen sein könnte.
     
  4. Paulaner

    Paulaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    2.378
    Zustimmungen:
    6
    Das hört sich irgendwie nach Legenot an. Aber genau sagen wird das jetzt keiner mehr können.

    Wenn beide ein/das Nest gebaut haben, sind beide mit Sicherheit Weibchen gewesen. Soviel kann schon mal gesagt werden. Es gibt auch singende Weibchen, auch wenn diese deutlich seltener sind. Im Kanarienforum gibt es dafür einige Beispiele. Wenn die andere Henne auch in Brutstimmung ist, ist eine ausreichende Versorgung mit Mineralstoffen und Aminosäuren besonders wichtig.

    Vielleicht hast du Lust im Kanarienforum vorbeizuschauen. Wir haben eine umfangreiche informative FAQ zusammengestellt...
     
  5. Kleini

    Kleini nero-rosso-mosaico ;-)

    Dabei seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    1.048
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Bergischen
    Ei gelegt, danach schlapp, dann tot. Das ist unbehandelte Legenot. Ursache fehlende Zuchtvorbereitung und falsches Futter.

    Das hat mit Sicherheit nichts mit dem Züchter der Vögel zutun.

    Kann der erste Vogel irgenwo vor geflogen sein beim Freiflug, oder giftige Pflanzenteile gefressen haben?
     
  6. fakatjes

    fakatjes Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Das Eilegen selbst hat nicht lang gedauert und schwupps war es raus..
    Aber anschließend tat sich beim Vogel nichts mehr..
    Er saß nur noch völlig fertig in der Ecke rum....

    Falsches Futter? Was wäre denn falsches Futter?
    Ich füttere Kanarienvogelfutter und gebe 2 Mal die Woche frisches Grünzeug oder Obst.. Ausserdem hätte sich das doch vorher auch schon bemerkbar machen müssen..

    Der erste Vogel ist auch nirgendwo gegen geflogen.. Er hat wie immer seine Runden gedreht, hat anschl. im Käfig noch gefuttert und getrunken, ist dann in die Wanne und hat ein Bad genommen und hat sich anschl. auf den Badewannenrand gesetzt.. 5 Minuten später ist er in die Wanne geplumpst und war tot....
     
  7. fakatjes

    fakatjes Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Und wie behandle ich Legenot bei einem Vogel, wenn ich vorher gar nicht weiß, dass er eine haben wird?
    Als ich nach Hause kam, hat der Vogel nicht mehr lange gebraucht und das Ei war da..
    Es kann natürlich sein, dass die Henne Legenot hatte, nur konnte ich es vorher nicht sehen, weil ich auf der Arbeit war.... :o(
     
  8. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Kreislaufkollaps! Mit Herzversagen!

    Nächste mal:

    Krankenkäfig
    Rotlicht aus 30 cm Entfernung
    Feuchtes Tuch über den Käfig legen
    dem Vogel eine Elektolytlösung einflößen:
    Kalium, Magnesium, Kalzium

    Gibt's als Tablette in der Apotheke für Menschen (Zentramin-Bastian-N...teuer!).
    Tablette zermahlen, in Wasser gut auflösen, per Knopfkanüle oral verabreichen. Nicht über den Schnabel oral geben. Aufgrund der Schwächung verschlucken sehr wahrscheinlich!
    Flüssigkeit alle Stunde, je nach Stabilität des Vogels auch nur alle 2 Stunden. Also wenn es ihm sehr schlecht geht alle zwei Stunden (wegen dem Fangen und der Prozedur), die Menge? Nach Gefühl, ich gebe bei einem Fink um die Gouldamadinengröße knappe 0,01 ml von dieser Lösung. Hat mit zweimal einen Vogel gerettet.
    Zudem diese Lösung auch im Trinkröhrchen anbieten
    Wenn der Vogel wieder fit ist und nicht zu sehr nach seinem Partner schreit, ihn noch ein Paar Stunden darin belassen.... Falls Eier nachfolgen :k
     
  9. fakatjes

    fakatjes Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tiffi..

    Oh man, hätte ich das gewusst, hätte sie vielleicht noch leben können.. :(

    Also sollte ich so eine Elektolyt- Lösung zur Vorsorge besser zu Hause parat haben? Kann ich es auch als Lösung kaufen? Evtl. in einer Tierarztpraxis oder Klinik?
    Wenn nicht, mit wieviel Wasser muss ich so eine Tablette auflösen um die richtige Konzentration in 0,01 ml der Lösung zu haben?

    Und vor allem: Wie verabreiche ich oral, wenn nicht per Schnabel? Was ist eine Knopfkanüle?

    Vielen Dank schon mal..
     
  10. fakatjes

    fakatjes Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ok, habe soeben eine Knopfkanüle gegoogelt.
    Und dieses lange Ding muss man dem Vogel dann in den Schnabel führen?
    Wie weit? Da kann ich doch bstimmt was kaputt machen (am Vogel) oder?

    Oh je..
    Am besten ich heirate einen vogelkundigen Tierarzt..
    Falls das grad einer liest, kann er sich gern bei mir melden..

    Nein scherz.. Bin für alle Ratschläge offen..
     
  11. Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Köln
  12. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    No go....

    @Fleckchen
    Sorry, aber ich halte von den Dingern gar nichts, ließ dazu, wenn Du willst, meinen Thread Insulinspritzen und Knopfkanülen :zustimm:

    @fakatjes
    Je länger desto besser, und nur leicht gekrümmt. :prima:
    Ich will hier nicht dicke tun, aber es ist wirklich ein Kinderspiel, wenn man weiß wie es geht. Eigentlich flutscht die Kanüle von alleine in den Schlund, da die Luftröhre viel kleiner ist und nur beim ein- und ausatmen geöffnet ist.
    Man kann die Knopfkanüle auch von Außen ertasten oder spüren, da der Kropf ja unmittelbar vorne über der Brust liegt, gut er bläht sich etwas nach hinten, aber eigentlich liegt er vorne über der Brust und da rutsch man mit der Kanüle rein. Immer ohne Gewalt!
    Das Medikament kommt somit auch an Ort und Stelle und der Vogel kann sich nicht verschlucken.
    Zudem, wenn der Vogel "halb tot" ist, ist er oft gar nicht in der Lage geziehlt die Flüssigkeit aufzunehmen und abzuschlucken.
    Ich habs damals probiert, also eh mir die Henne hops geht weil sie sich verschluckt, bzw. ich gar nichts rein bekomme, da hab ich die Kanüle genommen.
    Wenn Du den Vogel in der linken Hand hälst, und er dich anguckt, den Kopf mußt Du aber fixieren, nicht das er sich wehrt und noch oben stößt, dann haut er sich die Kanüle mit Gewalt rein, schiebst Du die Kanüle in seine linke Schnabelseite in Richtung seiner rechten Schnabelseite, dabei gehst du mit der Krümmung der Knopfkanüle in Richtung seines Genicks, also nach hinten von dir weg, mit einer Abwärtsbewegung in Richtung seines Bauches. Aber alles ohne Gewalt, nur mit einem sanften Druck, die Kanüle findet ihren Weg :zustimm: Deswegen nehme ich auch nicht gerne diese stark gekrümmten die so kurz sind. Die sind ja fast wie ein Angelhaken 8o Wenn Du richtig bist, sonst ist der Vogel schon tot :D, kannst du die Knopfkanüle etwas nach vorne bewegen, also in dein Richtung, dann kannst Du sie unter der Haut beim Vogel spüren. Du solltest gut einen Zentimeter unter der Kehle sein. Wenn Du nämlich nicht weit genug drinne bist, und dann die Flüssigkeit reinpreßt/spritzt, kommt sie gleich wieder hoch, was dazu führt das sich der Vogel verschluckt. Na dann haben wir den Salat. Wenn Du die Kanüle ohne Gewalt reinschiebst, spürst du irgendwann ein Widerstand, da sollte man dann aufhören zu schieben :) Und die Flüssigkeit langsam aber zügig reindrücken. Nicht mit einem Ruck :+klugsche
    Ich guck schon immer mal ob ich irgendwo ein Video finde, aber bisher nix.
    Das Medi würde ich mir in Tablettenform holen, denn da ist die Verfallbarkeit "fast" unbegrenzt. Als fertige Flüssigkeit nicht wenn die Flasche mal geöffnet wurde. Zudem sind es meißt "gigantische" Mengen und nicht in dieser Konstellation.
    So ne kleine Tablette :+pfeif: Vielleicht gibts von denen ja auch kleine Abpackungen? Im übrigen sind sie ja eigentlich für den Menschen, so einmal bis zweimal im Monat kann die auch eine Frau gebrauchen :D

    Wieviel?
    Laß mich mal überlegen...
    Ich hatte die Tablette mit einem Porzellanmörser zerkleinert und in ein Stuhlprobenröhrchen gegeben, die mit dem kleinen Löffelchen (Apotheke).
    Dann habe ich ein Löffelchen voll davon genommen und in einem Eifutternapf mit wenig Wasser angerührt angerührt, so ca. 6ml, ich habe das damsla aus dem Bauch heraus getan, da es nirgendwo einen Hinweis gab. Und ich dachte mir, der Kreislauf muß unbedingt stabilisiert werden! Ich hatte noch eine Priese Traubenzucker dazu gegeben weil das Weibchen vollkommen fertig war, und Traubenzucker ja noch schneller ins Blut geht und etwas aufpept. Ließ hier... Sie hatte allerdings eine echte Legenot, aber die ging halt auch auf den Kreislauf. Ist wie beim Menschen, Schmerzen, Wehen, ständiges Pressen....
    Aus die Maus...
    Es muß nur gut aufgelößt sein, weil es sonst die Kanüle nicht passieren kann.
    Am besten Du übst das mal, so ganz locker und entspannt...
    Weil wenn man es unter Druck "lernen" muß, ist das ganz schlecht....
    Du kannst ja erst mal trocken über, also ohne eine Flüssigkeit in der Spritze, nur rein und wieder raus :prima:
     
  13. Sittie

    Sittie Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31832 Springe
    Ich als Laie wäre mit den Kropfkanülen vorsichtig. Lieber erst einmal von einem vk TA zeigen lassen. Ein nicht vk TA hat meiner Wellidame ein Medikament in den Luftsack gespritzt, anstatt in den Kropf. Die arme mußte eingeschläfert werden.
     
  14. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Es heißt
    Knopfkanüle! Und nicht Kropf
    Hat mit Kropf nichts zu tun!
    Diese Kanülen immt man normalerweise zum Wunden (Wundtaschen) ausspülen....
    Und damit man da nicht sinnlos rummstochert hat die Kanüle keine Spitze sondern einen "Knopf" :+klugsche
    Außerdem kommst Du mit einer Knopfkanüle nur mit Gewalt in die Luftröhre und von da aus irgendwann in die Luftsäcke, ist aber ein weiter Weg.... :~
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Kleini, 24. Februar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 24. Februar 2010
    Kleini

    Kleini nero-rosso-mosaico ;-)

    Dabei seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    1.048
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Bergischen
    Tiffani.... die steckt man aber in den Kropf..... deswegen Kropfkanüle :D :bier:

    Ich halte von K-Kanülen :zwinker: in den Händen von Laien auch nichts. Man ist einfach zu schnell, wenn das Gefühl fehlt, in die Luftröhre und die Flüssigkeit in die Luftsäcke rein und dann ist meist FINITO..... da geb ich Tiffani und Sittie recht. Wichtig ist bei den Spritzen immer welche mit Gummidichtung am stempel zu verwenden, die mit reinem Plastikstempel machen kurz vorm Ende einen richtigen Schuß ;-)

    Wenn der Vogel trinken will geht's am einfachsten mit einer kleinen Pipette oder wie Tiffani es macht mit einer Tetanusspritze ganz vorsichtig und kleine Mengen.
    Habe für 100 Stück 4,99 bezahlt. verwende die immer nur einmal.

    K-Kanüle nehme ich seit Jahren auch, wenn man weiß wie es geht, dann ist das kein Problem und es passiert nichts. Die Tiffani verwendet sind die besten, ganz aus Edelstahl, die kann man problemlos zum desinfizieren auskochen.

    LG
     
  17. #15 Tiffani, 24. Februar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 24. Februar 2010
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Det stimmt...jep :jaaa:
    Und das sind die Spritzen die Kleini mit dem "Gummistempel" meint :D

    Gummistempel aus Naturkautschuk
    Aber, eben ohne Spardorn ;)
     
Thema:

2 tote Kanaris

Die Seite wird geladen...

2 tote Kanaris - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  5. 53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H

    53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Malina - Lutino hellgelb ---> einzeln vermittelbar 1 Henne -...