2. vogel ist nun da...was tun?

Diskutiere 2. vogel ist nun da...was tun? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; hallo, bin neu hier, bin besitzerin von zwei grauen, ein weibchen, von 01/09 und ein han von 07.... und habe gleich ein problem. mein...

  1. irmentraut

    irmentraut Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    dortmund
    hallo,
    bin neu hier, bin besitzerin von zwei grauen, ein weibchen, von 01/09 und ein han von 07.... und habe gleich ein problem.

    mein weibchen habe ich im märz bekommen. sie war noch nicht ganz futterfest und ich mußte sie noch ca. 4 wochen mit der spritze weiterfüttern. sie ist sehr zahm, spricht schon einige wörter, kommt ohne probleme auf die hand, alles ist wunderbar. sie hat jedoch ein kleines handicap: ihr linker fuß ist ein bißchen schwach , ich will nicht sagen lahm, sie kann alles halten (futter z. b.) , aber ich merke halt , wenn sie auf dem finger sitzt, dass sie sich mit dem linken fuß nicht festhält. er ist auch beim laufen etwas nach innen "gebogen".
    nun habe ich seit vorgestern einen zweiten grauen dazugekauft. (einen "gebrauchten", 2 jahre alt, mit einem Handicap: er hat den rechten fuß nach oben gebogen, laut vorbesitzer war der fuß wohl mal gebrochen und ist falcsch zusammengewaschen, er kommt gut zurecht, hält nüsse in dieser kralle fest, aber hat hatl nur eine kralle zum richtig sitzen auf der stange)

    dazugekauft hab ich ihn, weil meine henne anfing, mich füttern zu wollen, sie ließ die flügel hängen und würgte futter hoch.

    jetzt hab ich die beiden zusammengestzt, weil keine aggression da ist. sie sitzen jetzt ungefähr 40 cm entfernt in der voliere und beobachten sich. die henne hat aber wohl angst, vermutlich weil sie ja noch nie richtig einen artgenossen gesehn hat..oder?

    heute hab ich gesehen wie er sich auf der stange geduckt hat und mit den flügeln/schultern gewedelt hat..ist das ein balzverhalten? ..
    sie zeigt sich aber nicth so interssiert , wenn ich sie unmittelbar neben ihn auf die stange setzen will pluster sie sich ein bißchen, wirklich nur ein bißchen auf und motzt (kreischt wenig). sie greifen sich aber nicht an, sondern umgehen sich halt.

    glaubt ihr, dass sie ihn annnehmen wird? oder stört sie seine behinderung?, oder bedeutet das ducken und flügel lockern von ihm etwas anderes? ..er ist zu mir übrigens sehr lieb, ich darf ihn sogar schon kraulen.

    ich würde mich über eine antwort sehr freuen und wäre sehr dankbar.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Irmentraut,

    herzlich willkommen bei den Papageienhaltern und ganz besonders bei den Graupapageien.

    Ich finde es gut, dass du dir einen zweiten Graupapagei gekauft hast, um deiner Henne eine große Freude zu bereiten.

    Dass du sie bereits zusammengesetzt hast und dabei keine Fetzen geflogen sind, zeigt schon einmal, dass sie sich zumindest verstehen können.

    Was du aber in keinem Fall machen solltest, einer der beiden zu dem anderen setzen. Die Papageien sollten das für sich selbst entscheiden, ob sie nebeneinander sitzen möchten oder auch nicht. Lasse die zwei sich selbst überlassen und vor allem bringe viel Geduld mit dir, damit die zwei sich erst einmal beschnuppern können.

    Was du hinsichtlich den Füßen deiner Grauen beschrieben hast, würde ich die zwei bei einem vogelkundigen Tierarzt vorstellen und nur bei einem vogelkundigen, da die anderen TA keine Ausbildung für Exoten hinter sich haben und oftmals falsch behandeln.

    Hier kannst du unter deiner PLZ den nächsten vogelkundigen Tierarzt ausfindig machen http://www.vogeldoktor.de/. Am besten liest du dir dort auch dessen Bewertungen durch, damit du dir einen ersten Eindruck verschaffen kannst.

    Und denke bei deiner Vergesellschaftung immer dran, dass du keinen der beiden bevorzugen darfst, damit zwischen den beiden erst gar keine Eifersucht entsteht.
     
  4. Suman933

    Suman933 Guest

    Herzliches Willkommen auch von meiner Seiter!

    Richtig Monika - sehe ich auch so!

    Und zu Deiner anderen Frage: Es dürfte sich in dere Alter noch nicht um ein Balzverhalten handeln. Wohl aber natürliches Verhalten, was sich auch ändern kann. Mit dem Balzverhalten was Du meinst brauchst Du nicht eher zu rechnen als bis die Lieben 3-5 Jahre alt geworden sind. Kann aber durchaus sein dass sie sich vorher schon füttern. Und achte darauf wenn sie zusammen sind - noch so früh - kann schon sein wenn sie mal in Deiner Umgebung vertraut geworden sind, dass es "Diskussionen" über Prioritäten gibt.

    Gruss Dieter
     
  5. irmentraut

    irmentraut Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    dortmund
    hallo monika, hallo dieter,
    vielen, lieben dank für eure antworten. ich halte mich jetzt mal raus...es fällt mir so schwer, meine henne (die witzigerweise rudi getauft wurde, bevor wir den dna test haben machen lassen ) ruft mich und...na ja, da müssen wir beide jetzt durch.
    ich hab auch schon überlegt, coco, den neuen hahn mal zu dieser taubenklinik zu bringen in essen, ihr habt recht, dann nehme ich sie auch gleich mit...
    ich warte aber ab, bis sie sich einigermaßen angefreundet haben sagen wir mal 2-3 wochen, wenn dann keine eindeutige "besserung" in sicht ist, werde ich das mit dem fuß in angriff nehmen.
    im moment fällt es mir halt sehr schwer mich zurückzuhalten, weil halt auch der hahn so lieb ist und sich freut, wenn ich mich sehen lasse.

    viele grüße aus dortmund,
    ute
    ps. wie kann ich denn mein bild ändern..würde gerne ein foto einstellen anstatt dieser grafik
     
  6. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Irmtraud,

    du darfst die zwei ja beobachten und auch mit ihnen sprechen, aber eben nicht reinlangen und Coco oder Rudi betüteln oder gar von deren Sitzplatz woanders hinsetzen.

    Auch ist es ok, wenn du hinundwieder mal den einen oder anderen kurz streichelst und dich dann wieder zurückziehen tust.

    Nur mache den Fehler nicht, wenn die rufen, dass du sofort rennst, um nachzuschauen, denn sonst erziehen sie dich und nicht umgekehrt :trost:

    Ich bin bei meinen Vergesellschaften auch so vorgegangen und so wie es aussieht, verstehen sich deine ja auch schon.

    Ganz anders wäre es, wenn die zwei sich nicht verstehen würden und du weiterhin den einen oder anderen betüteln würdest, denn dann müsstest du dich zurückziehen, damit die zwei sich wirklich kennenlernen.

    Bei Freiflügen wird es wohl auch so sein, dass der eine oder andere dich ohnehin aufsuchen wird. Dann brauchst du auch nicht sofort weglaufen.

    Auch gemeinsame Spiele auf dem Tisch, dem Fußboden, im Vogelzimmer kann die Zusammenführung animieren. Dabei musst du dich einfach mit beiden beschäftigen und immer schön loben. Verabreichung von Leckerlies ist auch so eine Sache, die gerne gesehen wird und das ist z.B. in der Voliere möglich, dass du dies gleichzeitig machst.

    In jedem Falle wünsche ich dir ein gutes gelingen und du bist schon auf dem besten Weg.

    Bild: Du musst auf dein Profil gehen, dann auf Kontrollzentrum und dort findest du einen Button "Benutzerbild ändern" und dort musst du dann dein eigenes Bild von deinem Rechner hochladen und speichern.
     
  7. Suman933

    Suman933 Guest

    Hast Du schöön erklärt - genau so!!:D:D:zustimm::beifall:

    Gruss Dieter
     
  8. irmentraut

    irmentraut Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    dortmund
    hallo,
    wollte mich mal kurz melden... und weiterberichten...
    die zwei sitzen immer noch voneinander entfernt..und es wird immer lauter...die henne ruft nach mir wie verrückt..sobald sie mich hört ruft, pfeift sie..ich gehe zur ihr, abr nehme sie nicht zum kuscheln auf die schulter oder so...sie tut mir so leid...die beiden beobachten sich..er guckt sich an, wie sehr sie rumflattert und ruft, zwitschert und frißt....er beugt sich immer noch, wenn ermich sieht und will einfach auch nur gesteichelt/gekrault werden...warum versteht meine henne das nicht?...ich bin echt verzweifelt.
    viele grüße an alle ute
     
  9. #8 Moni Erithacus, 11. November 2009
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Ute,
    wir haben 2 Graupapageien Frieda und Felix,die sind jetzt mittlerweile über 1 Jahr zusammen und es hat lange gedauert bis die beiden überhaupt nebeneinander gesessen haben,obwohl Frieda wurde von Felix schon nach 3 Wochen gefüttert,und jetzt nach über 1 Jahr gehen die auch zusammen auf dem Boden,sonst saß Frieda lieber oben .Geduld,Geduld und viel Zeit gehören dazu,und nicht verzweifeln.
     
  10. chica78

    chica78 Papageien-Mama :-)

    Dabei seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10315 berlin
    Hallo !

    Erst einmal freue ich mich, dass Du Deinem kleinen Grauchen einen Partner gegönnt hast! Ist er eigentlich auch eine Handaufzucht ? Das schlagen mit den Flügeln bei geduckter Körperhaltung kann verschiedene Bedeutungen haben, ich tippe aber eher auf "Betteln" (das machen die Jungtiere um bei Ihren Eltern in erster Linie um Essen zu betteln, bei Dir vermutlich auch um Aufmerksamkeit).

    Bitte ziehe Dich langsam zurück, Deine Kleine wird es nicht verstehen wenn Du Dich plötzlich nur noch ganz wenig mit Ihr beschäftigst und sie gar nicht mehr auf die Schulter lässt. Was soll sie auch aufeinmal mit so einem gefiederten Gesellen anfangen? Du bist (leider immer noch) Ihr Schwarm, Du kannst nur versuchen den neuen in diesen Schwarm zu integrieren und Dich selbst langsam (!) zurückzuziehen.

    Versuch Dich mit beiden zu beschäftigen (gemeinsam spielen, Leckerchen verteilen wenn sie sich näher kommen etc.).

    Und habe vor allem eins: GEDULD ! Gerade bei den Handaufgezogenen Papageien, die eher denken sie seien ein Mensch kann es mitunter sehr lange dauern bis sie einen "Papageienpartner" als solchen erkennen und akzeptieren.

    lg
    yvonne
     
  11. #10 Cooky Hamburg, 12. November 2009
    Cooky Hamburg

    Cooky Hamburg Mitglied

    Dabei seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22459 Hamburg
    Hab Geduld, Geduld, Geduld... Wir haben unsere vor fast 2 Jahren zusammengesetzt. Sie leben zusammen in einem großen Käfig. Kommen gut miteinander klar, so lange sie nicht dicht beieinander sitzen. Ich habe gedacht es wird nie was... Vor einer Woche jedoch hat unser Hahn plötzlich mit Ihr kurz geschnäbelt und wollte sie wohl füttern. Das Futter ist jedoch überalll gelandet, aber nicht bei Ihr im Schnabel :zwinker: Seit dem ist wieder Funkstille zwischen den beiden. Aber ich gebe die Hoffnung auch nicht aus, habe mich allerdings auch nicht komplett zurückgezogen...
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. irmentraut

    irmentraut Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    dortmund
    hallo, danke für eure ratschläge, die ich zusammen gesehen beherzige..ich habe mich jetzt sehr zurückgezogen, lasse das weibchen nicht mehr so nah an mich ran,...muss aber feststellen, dass der hahn superlieb ist..die ehemailige besitzerin sagte mir, dass er mehr auf männer stehe, aber das stimmte wohl nicht ganz..er neigt immer gleich den kopf, wenn ich komme, damit ich ihn kraulen soll...
    haben jetz eine wahnsinnsvoliere ( so gr´ß hab ich sie mir nicht vorgestellt) jetzt haben wir n vogelzimmer ;-)...aber nicht, dass die beiden jetzt wie verrückt fliegen würden...nein....das machen sie lieber außerhalb..aber eine kleine entwicklung gibt es glaub ich: sie fressen gleichzeitig aus einem napf...haben sich auch noch nie gezankt...und der hahn ruft sie schon mit rudi (so heißt die henne)..ich sitze gerne vor der voliere und gucke ihnen beim putzen zu..und ich glaub sie sind zufrieden..das superlaute geschreie von rudi ist definitv weniger geworden....also ich hab wieder hoffnung.....
    mal ne dumme frage: wenn ich jetzt ein anderes pärchen noch zusetzen würde...wäre das für die weitere annäherung schädlich oder förderlich?

    viele grüße aus dortmund
    irmi
     
  14. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Irmi,

    schön zu lesen, dass die zwei sich schon so prächtig verstehen und den Beweis dafür hast du ja auch geschrieben: sie fressen gemeinsam aus einem Napf und es gibt kein Gezanke.

    Hinundwieder kann es vorkommen, dass die Grauen sich wirklich nur auf ein Geschlecht beziehen, was die Bezugspersonen anbelangt. Bei meinem Pauli war es eigentlich eine Frau, die ihn hinundwieder aber nicht gut behandelt hat. Hier bei mir, ist er absolut auf Männer bezogen und die dürfen ihn auch streicheln ohne, dass er diese fernhalten möchte. Ich dagegen, die eigentlich absolut liebevoll mit Papageien umgeht, darf ihn nur dann streicheln, wenn es ihm gerade in den Sinn kommt. Letztendlich ist es mir aber egal, da ich ihn nur händeln möchte und das lässt er absolut zu (mit händeln meine ich, dass er auf den Stock steigt, um ihn z.B. in die Voliere zu bringen oder einfach nur auf die Waage steigen lässt).

    Was deine Frage zu einem zweiten Paar anbelangt. Ich denke, du solltest da noch etwas zuwarten bevor du dir ein weiteres Paar holst. Eben solange bis die zwei sich wirklich richtig verstehen und sie ein gutes Vertrauensverhältnis untereinander als auch zum Umfeld aufgebaut haben.

    Als ich damals Pauli geholt habe und die Vergesellschaftung ja die typische Liebe auf den ersten Blick war, habe ich 3 Monate danach, Bibo und Kalle bei mir aufgenommen. Diese Vergesellschaftung verlief dann auch ohne Probleme, obwohl Pauli drei Monate zuvor erst Coco als artgleichen Partner kennengelernt hat.

    Ich kann aus meinen Erfahrungen nur sagen, je mehr Vögel man hat, desto ausgeglichener sind die Papageien auch, weil sie sich einfach untereinander und miteinander beschäftigen und mit sich zufrieden sind. Jeder von ihnen weiss jedoch, wer zu wem tatsächlich gehört.
     
Thema:

2. vogel ist nun da...was tun?

Die Seite wird geladen...

2. vogel ist nun da...was tun? - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  2. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  3. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  4. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  5. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)