2. Welli ist da! Wie gehe ich am besten vor?

Diskutiere 2. Welli ist da! Wie gehe ich am besten vor? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo alle miteinander! Wir haben heute Zuwachs bekommen. Der kleine Pepe, männlich, 7 Wochen. Damit bin ich ab heute stolzer Besitzer von zwei...

  1. #1 Professor Chaos, 12.09.2010
    Professor Chaos

    Professor Chaos Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.08.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle miteinander! Wir haben heute Zuwachs bekommen. Der kleine Pepe, männlich, 7 Wochen. Damit bin ich ab heute stolzer Besitzer von zwei Wellis! Ich habe den 2. jetzt erst einmal in einen extra Käfig gesetzt und die beiden Vogelkäfige nebeneinander gestellt so dass sich die beiden begutäugeln können ;) Ich wollte meinen 7 Monate alten Cookie nicht völlig schocken und ihm direkt einen Neuankömmling vor die Nase setzen, da er ja die ganze Zeit quasi der einzige Vogel im Hause war. Mein Ziel ist es den zweiten Welli auch an mich zu gewöhnen (wobei er das offenbar schon hat, denn ich kann mit der Nase direkt vorm Käfig hängen ohne dass er in Panik verfällt:p) und natürlich die beiden in einem Käfig zusammen zu setzen. Hat jemand Tipps für mich wie ich jetzt am besten vorgehe? Mein 1. ist total zahm, kommt auf die Hand, schmust mit mir und ja, er besteht
    darauf auch mit duschen zu gehen.
    Ich weiss nicht genau wann und wie ich die beiden zusammen setzen kann/soll. Mein 1. sitzt momentan auf dem Käfig und die beiden sind sich am abtasten ;)
     
  2. #2 Le Perruche, 12.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.2010
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    schön, dass es wieder einen Einzelwelli weniger gibt.

    Bei mir wurde heute die Albino - Henne, über die ich hier in Post 20 berichtet habe, in den Schwarm integriert.Dazu wurde während des normalen Freiflugs ihr Käfig geöffnet. Sie brauchte schon einige Zeit, bis sie sich traute das Angebot, den Käfig zu verlassen, anzunehmen. Aber sie hat sich dann doch ein Herz gefasst. Ich hatte allerdings auch schon Vögel. bei denen man es am nächsten Tag noch einmal versuchen mußte.

    Endlich draussen hat sie dann die ersten Kontakte aufgenommen. Schon nach ca. 15 min. folgte sie einem Wellensittich in die Voliere, die sie dann erstmal gründlich untersucht hat. Manchmal, wenn einer der anderen Vögel die Voliere verlies, folgte sie und nutze die Gelegenheit für einen Rundflug. Von diesen Ausflügen kehrte sie immer wieder in die Voliere zurück. Den Rekord 6, der ihr als Quarantänekäfig diente, hat sie gar nicht mehr angeflogen.

    Jetzt im Augenblick halten alle 10 ganz entspannt Siesta in der Voliere. Spannend wird sicher noch einmal die Wahl des Schlafplatzes heute nacht.

    Ich würde Dir auch raten, öffne zum Freiflug beide Käfige und lass die Vögel zueinander finden. Sollte Dein neuer Vogel noch etwas Zeit benötigen, gewähre sie ihm einfach. Er sollte freiwillig den Käfig verlassen.

    In der Regel klappt das so seht gut. Ein Problem könnte sich bei Dir dadurch ergeben, dass der Kleine noch sehr jung ist. Der andere aber schon erwachsen. Adulte Vögel können mit "Babys" meist wenig anfangen. Da aber Dein 1. noch nicht sehr alt ist, passt es vielleicht noch.

    Grundsätzlich finde ich sehr schade, wenn Wellensittiche so jung abgegeben werden. Dir kann man da keinen Vorwurf machen. Aber Züchter bzw. Handel sollten es besser wissen.

    Hast Du daran gedacht einen Eingangscheck machen zu lassen.
     
  3. #3 Professor Chaos, 12.09.2010
    Professor Chaos

    Professor Chaos Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.08.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort :) Ja ich hatte auch schon ein bisschen überlegt warum er den mit 7 Wochen schon abgibt. Mein erster war ca. 8/9 Wochen als ich ihn bekommen habe. Einen Eingangscheck hab ich noch nciht machen lassen. Meinst du ich sollte das tun? Die beiden sind zumindest schon mal ein bisschen im Kontakt, wenn auch nur durch die Käfigstäbe. Er war bei dem Züchter in einem Einzelkäfig. So wie ich es raushörte, hat er die anderen wohl schon verkauft. Muss ich dann mit dem 2. zum Tierarzt? Verschreckt ihn das nicht völlig? Jetzt hat er sich zumindest erst mal etwas beruhigt und sich schon mal geputzt und etwas geschlafen.
     
  4. #4 Le Perruche, 12.09.2010
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    1
    Wie unterschiedlich die Meinungen zu vogelkundigen Tierärzten hier im Forum sind, hast Du vielleicht schon in einigen Threads gelesen.

    Ich persönlich halte es für sinnvoll einen Eingangscheck zu machen. Nehmen wir nur das Beispiel von meiner Henne, die heute in den Schwarm aufgenommen wurde. Das Tier war eindeutig krank, das war mir bekannt. Sie war mit ca. 20 weiteren Wellensittichen beim Händler. Den anderen war soweit keine Krankheit anzumerken. Vielleicht war meine Henne ja das einzige kranke Tier. Das ist durchaus möglich. Es kann aber auch sein, dass der Erreger latent bei einem anderen Vogel ebenfalls vorhanden ist.

    Der Stress der neuen Umgebung könnte eine Erkrankung auslösen. Aber wie gesagt, es muß nicht dazu kommen.

    Ein Eingangscheck kann auch nicht alles ausschliessen. In meinen Augen ist er aber ein Baustein, neben einer Karenzzeit, in der der neue Vogel separiert gehalten werden sollte, der das Risiko minimiert, Krankheiten in den Schwarm einzuschleppen.

    Da beide aber schon Kontakt miteinander hatten, spricht in meinen Augen nichts dagegen, mit beiden einen Check zu machen.

    Wie der Kleine reagieren wird, kann man nicht voraussagen. Bei mir gibt es dazu unterschiedliche Erfahrungen. Ich habe Vögel, die trotz häufigen Fangens, die trotz Operationen weiterhin keine Scheu vor der Hand haben, ich habe Tiere die trotz Fangens ihre Scheu vor der Hand verloren haben. Ich habe aber auch einen Vogel, der aufgrund häufigen Fangens etwas reservierter geworden ist. Und dann gibt es noch die Vögel, die ohnehin noch nie in die Nähe der Hand gekommen sind. Allerdings ist kein Vogel Scheu. Auf die Aktivitäten von uns Menschen reagieren alle ausgesprochen gelassen.
     
Thema:

2. Welli ist da! Wie gehe ich am besten vor?

Die Seite wird geladen...

2. Welli ist da! Wie gehe ich am besten vor? - Ähnliche Themen

  1. Mein Welli ist gestorben wieso ?

    Mein Welli ist gestorben wieso ?: Hey Ich bin grad total traurig dieses Jahr sind schon zwei meiner wellis gestorben. Und einer von denen heute. Es war ein Mädchen und hat sich...
  2. Welliweibchen ist gestorben, wie behandel ich nun den Witwer?

    Welliweibchen ist gestorben, wie behandel ich nun den Witwer?: Hey zusammen, gestern ist meine Wellidame gestorben, was sehr traurig war, nun ist der Hahn alleine, die haben abends immer miteinander...
  3. Wie alt ist euer ältester Welli

    Wie alt ist euer ältester Welli: Hallo, darf ich Euch vorstellen, dass ist Mickey, mein Ältester, mittlerweile 8,5 Jahre. Wie alt sind Eure alten Herren/Damen? Bin...
  4. Wellis was beibringen WIE?was ist klickern?

    Wellis was beibringen WIE?was ist klickern?: Wie bring ich meinem Wellensitich bei zutraulich und handzahm zu werden.Wenn das geschaft ist wie bring ich ihm bei,bei freiflug wieder zurück auf...
  5. Ein Welli ist ein Moppelchen - wie abnehmen ?

    Ein Welli ist ein Moppelchen - wie abnehmen ?: Hy! Den neuen Welliehahn haben wir ja nun . Allerdings ist er ganz schön moppelig ! Fliegen kann er ....aber halt nicht weit ! Eine Runde...