2 zwergenpapageie

Diskutiere 2 zwergenpapageie im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, ich habe mich heute hier registriert, weil ich versuche meine vögel zu zähmen und wollte rat von euch haben (ihre art kenne ich nicht ,...

  1. Muradi

    Muradi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe mich heute hier registriert, weil ich versuche meine vögel zu zähmen und wollte rat von euch haben (ihre art kenne ich nicht , aber ein bild habe ich)
    in irgendeinem thema hier im forum habe ich gelesen das nur vogelfutter nicht gut für die vögel ist deswegen habe ich versucht meine vögel einmal mit einer paprika von hand zu füttern ging leider nicht der grüne wollte zwar zubeißen war aber doch noch zu schüchtern
    diese zwei vögel habe ich schon 4 jahre ,aber so gekümmert habe ich mich nicht so um sie gekümmert
    wenn ich mich aber neben dem käfig hinsetze sind die vögel nur ein klitzekleines bisschen schüchtern
    wenn ich meinen finger aussrtecke haben sie auch ein wenig angst (im käfig und außeralb)
    jetzt wollte ich mal tipps von euch was ich alles mache soll , wie ich mich verhalten soll , welches futter ich ihnen geben soll (seit jahren essen sie nur vogelfutter (körner und so zeugs) deswegen kennen sie glaub ich kein obst gemüse oder mögen es nicht)

    Ich freue mich schon auf euere (hoffentlich hilfreichen) antworten
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Muradi,
    ja Deine beiden sind Agaporniden, welche Unterart kann ich nur raten - evtl. Erdbeerköpfchen?

    Wegen Ernährung:
    Schau mal hier (allg. FAQs Ernährung & Links und hier (Mike's Mash = Papageienmenü geeignet für alle Papageien oder man wählt daraus Zutaten aus.
    Die trockenen Zutaten (Bohnen etc.) gibt es übrigens fertig in Onlineshops zu kaufen.

    Zum Zähmen:
    Wir haben hier ein Unterforum Clickertraining.
    (Oberes Drittel der Forenseite)
    Die ersten Schritte werden in den dazugehörigen FAQs erklärt.
    Dort findest Du über die Suchfunktion auch viele Berichte zum Zähmen bzw. Clickern mit Agaporniden.
    Z. B. hier.

    Mein Wellensittichmännchen war auch 2 Jahre weitgehend scheu und ist seit dem einen Jahr, das ich nun mit ihm Clickertraining mache, so zahm geworden, dass er freiwillig zu mir hinfliegt und ich ihn schon mal vorsichtig anfassen darf.

    Zum Thema gibt es 2 gute Bücher (auch noch mehr; aber dies sind m. E. die interessantesten).
    Ann Castro: Die Vogelschule I und Karen Pryor: reaching the animal mind.

    Ich verweise hier mal frech auf einen früheren Beitrag von mir zum Thema Zähmen & Literatur dazu :p: Hier!(Beitrag 6).
    Das gleiche Schema kann man auf alle anderen Arten, v a. Papageienarten (Kanarien gehen aber auch) genauso anwenden.
    Auch Agas stehen übrigens auf rote Hirse!;)

    Sigrid (ronsig) clickert hier übrigens mit 2 Wellensittichen, von denen mindestens einer eine ziemlich schlimme Vergangenheit hat mit Traumata von "Durchkommen in freier Natur" & "falscher Haltung" und beide sind trotzdem zahm geworden bzw werden es immer noch.:)
     
  4. #3 Agaernährerin, 8. Oktober 2009
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2009
    Agaernährerin

    Agaernährerin Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juli 2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59368 Werne
    Du hast ein Pfirsichköpfchen (links) und ein geschecktes Rosenköpfchen (rechts).
    Du solltest dir hier überlegen ihnen artgleiche Partner zu geben. Denn Rosen und Pfirsichköpfchen tun sich normalerweise freiwillig nicht zusammen.

    Das deine Zwerge Körnerfutter fressen ist doch völlig ok, das müssen sie ja auch. Aber eben auch Obst und Gemüse. Nur mit Zwang wird das nicht klappen. Häng ihnen täglich verschiedene Obst und Gemüsesorten rein, irgendwann werden sie schon dran gehen.

    Wegen dem "zahm" werden:
    Agas sind zwar mutige kerlchen, werden aber nur selten zahm. Und wenn sie es möchten, dann entscheiden sie es von sich aus. Unterhalte dich einfach mit ihnen, so dass sie sich an dich gewöhnen und merken, dass ihnen nichts passiert wenn du in ihrer Nähe bist. Und dann warte einfach ab, ob sie mutig genug sind irgendwann zu dir zu kommen.

    Manche Agas landen schon nach 2-3 Wochen auf ihren Besitzern, manche tun dies selbst nach 10 Jahren nicht. Es ist absolut Characterabhängig und man sollte die Tiere nicht dazu "zwingen".
     
  5. Muradi

    Muradi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    wenn ich jetzt mit dem clickertraining anfange und sagen wir mal meine vögel haben etwas erfolgreiches gemacht was soll ich ihnen als futter geben die nehmen nichts von meiner hand und ich weiß nicht ganz was sie mögen
    ich probiere mal gleich was anderes als paprika
    und kriegt man diesen clicker in einer tierhandlung (so nennt man das glaub ich)
     
  6. Muradi

    Muradi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ich habe noch eine frage
    ich habe mich 3 tage um die vögel jetzt intänsiv (ich glaub das wird so geschrieben) beschäftigt und wenn ich jetzt mein finger in den käfig stecke wollen beide es mit dem schnabel beißen ist das jetzt schlecht oder gut ?
     
  7. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Muradi
    Erstma Herzlich Willkommen bei uns Agaverrückten:blume:
    Auf dem Bild vorne ist ein wunderschöner, wildfarbener Rosenköppfchen. Den hinteren kann ich nicht richtig einordnen. Auf jeden Fall kein Rosenkopp. Deshalb passen die Beiden nicht zusammen. Wie schon geschrieben wurde. Rosenköppe sind etwas agressiever als andere Agas.
    Mit dem Clickertraining ist dat sone Sache. Meine Lieblingsann ( Ann Castro ) hat mich zwar überzeugt, aber bei Agas habe ich eben meinen eigenen Kopp. Agas sind, und sollten frei und frech sein. Sonst wären sie keine Agas. Mit dem " Fingerreinstecken " wäre ich vorsichtig. Wenn ein Aga Dich mal richtig erwischt, wirste schon merken wo ich meine. Ich wünsche Dir viel Spass mit den Kleinen, aber versuch die richtigen Partner zu finden.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  8. Muradi

    Muradi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    eigentlich verstehn sich die beiden gut, die kuscheln miteinander ,der eine ist überall wo der andere ist ....
    aber am anfang gabs wirklich sehr viel stess mit den beiden nur zurzeit nicht mehr
    Guido meinst du damit es ist schwer den rosenköpfchen zu zähmen (oder die agas)
     
  9. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Muradi
    Da trennen sich die Meinungen.
    Einige User haben etwas zahme Agas, andere nicht. Meine Agas sind nicht zahm. Sie kommen zwar zu mir, wenn SIE es wollen, brabbeln mir die Ohren voll, aber anfassen lassen sie sich nicht. Warum auch ? Wie gesagt, meine Meinung.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  10. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    :D
    Wie viele Anns kennst Du denn und gibt es da eine Beliebheitsskala?:D

    Zu frei und frech:
    Wie ich oben schrieb: Twitch ist erst nach der Überzeugung in der "Schule", dass ihm wirklich nie nichts Böses geschieht so richtig frei und frech geworden (gut, Keisha-May übertrifft ihn da bei weitem, z B. mit ihren morgendlichen "Fluchten" aus dem Käfig ;)).

    Ich finde es bei nicht zahmen Tieren im allerweitesten Sinne immer traurig, wenn man helfen möchte (Verletzungen etc.) und die Tiere es dann als Angriff verstehen und noch verängstigter werden.


    Ich würde immer trockene Sachen nehmen; einfach, weil man die in kleine Döschen packen kann und schnell zur Hand hat, wenn die Vögel z. B. irgendwo (nicht) hin sollen und gerade dort (nicht) sitzen - click & Belohnung.

    Agas fressen doch Kolbenhirse?
    Bei Wellensitichen ist rote Kolbenhirse DER Renner; ich sage immer, wie Schokolade für Wellensittiche.;)

    Wegen Futter von Hand:
    In den DAQs steht etwas von der Schälchenmethode
    Eine gute Idee, um anzufangen mit änstlicheren Vögeln, ist einfach einen Napf/ eine besondere Schale, vor der sie keine Angst haben, an einem Ort aufzustellen, an dem sie sich gerne aufhalten, und dann immer clicken und dort etwas reinwerfen; später z. B. clicken wenn man vorbeigeht (= Vögel gewöhnen sich an das Vorbeigehen).

    Zum Clickern mit Agas & ob das geht, schau(t) mal hier:
    Es wird ein FISCH geclickert!:prima:

    (Auf "fainting fish" gehen.)

    Sie sagt da, "Mit Verstärkung kann man jedes Tier trainieren das zu tun, was es körperlich und geistig schaffen kann".
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Stephanie
    Bei mir gibt es nur EINE Lieblingsann. Und dat weiss sie auch.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  13. Muradi

    Muradi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    also ich hab zwar noch kein clicker aber ich habe eben mit einem stock das clickern getestet und es hat gut geklappt der vogel hat den stock gebissen und ist sogar manchmal zu ihm gegangen aber meine frage ist ,könnte es sein das der vogel somit (mit dem clicker training mit dem stock) agressiver wird?
     
Thema: 2 zwergenpapageie
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content