2011: Wie läuft denn so bislang das Jahr ?!

Diskutiere 2011: Wie läuft denn so bislang das Jahr ?! im Edelsittiche Forum im Bereich Sittiche; Und noch ne Frage: Von roten Augen ist nichts mehr zu sehen, richtig? Jedenfalls auf den Fotos gibt es keine Spur davon.

  1. m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Und noch ne Frage: Von roten Augen ist nichts mehr zu sehen, richtig? Jedenfalls auf den Fotos gibt es keine Spur davon.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RSC

    RSC Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    2.140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alfeld/Leine
    centralis wird schon lange nicht anerkannt.... hatten auch schon parvirostris vermutet aber zahir sein tier sah doch deutlich anders aus.


    die eltern waren letztes jahr auch unter denn verlusten haben wir beide doch gesprochen. roetlich sind die augen nimmer.
    bronze falbe hole ich mir def. nicht rec. ino hm wer hat ausser lothar da was echtes?

    hab ja ueberlegt an zimt zu paaren, denn dann wuesste man was die henne ist... da ich mit ihr aber nix belegen kann gehe ich weiter von zimt gruen aus ....

    was sie schoenes hat sie ist verdammt kraeftig gebaut.
     
  4. #103 Menkhaus Martin, 9. Oktober 2012
    Menkhaus Martin

    Menkhaus Martin Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    49170 Hagen a.TW
    Moin Stefan,

    ich meine das Rene sagt es ist ein Zufallstreffer der aus grün x dunkelgrün kommt. Aber sag mal was meinst du mit der Aussage ist es ein echter Türkis und kein Türkisblauer Vogel ?

    MFG Martin
     
  5. m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Mit Türkis meine ich einen homozygoten Vogel und mit Türkisblau ein hetereozygoten Vogel für das Türkis Allel. Means: Türkis zwei Allele Türkis und Türkisblau ein Allel Türkis und ein Allel Blau.
    Oder anders gesagt: sind beide Elternvögel spalt Türkis??? :D

    Stefan
     
  6. #105 Menkhaus Martin, 10. Oktober 2012
    Menkhaus Martin

    Menkhaus Martin Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    49170 Hagen a.TW
    Hallo.

    Du meinen DF Tuerkis? Und wat is da jetzt schoeneres drann gegen ueber einm EF igen?
    Meinst du das man den Unterschied sehen kann,?
    MfG Martin
     
  7. #106 m.a.d.a.s, 11. Oktober 2012
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2013
    m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Zur ersten Frage: Ja.
    Zur zweiten Frage: Sollte ein grüner Vogel mit blauen Schwung- bzw. Schwanzfedern sein.
    Zur dritten Frage: Darüber streiten sich die Gelehrten noch. :) Theoretisch würde ich die Frage mit ja beantworteten. Aber höchst wahrscheinlich gibt es mehr als eine "Türkis" Mutation (drei bis vier), was beim Wellensittich auch nicht anders ist (Yellowface 1 und Yellowface 2; hier gibt es sogar zwei verschiedene Blau Mutationen). Hier ist jedoch die Frage, ob die verschiedenen Varianten durch Selektionszucht entstanden (siehe Rosenköpfchen: hier gab es anfangs nur Türkis, welches durch Selektionszucht zu einem blauen Vogel führte) sind oder ob sie wirklich eigenständige Mutationen sind. Hast Du mal die Bilder von den "Türkis" Vögeln in Bastiaans Buch genau
    studiert? Der Großteil hat dort ein weißes Nackenband. Meine Halsis in Türkis haben jedoch ein Nackenband wo deutlich ein rosa zuerkennen ist. Und dies hängt nun nicht unbedingt davon ab, wieviel "Türkis" der Vogel zeigt. Hier mal ein paar Bilder:

    Türkis Kobalt relativ wenig Türkisanteil, aber rosa Nackenband:

    [​IMG]

    Türkisblau relativ wenig Türkisanteil, aber weißes Nackenband:

    [​IMG]

    Türkis Kobalt relativ wenig Türkisanteil, aber weißes Nackenband:

    [​IMG]

    Mir ist bis jetzt folgendes bekannt: Der bei uns als normaler Türkis bekannte Vogel ist im Nest bzw. wenn die ersten Federn auf den Flügel durchbrechen schon eindeutig identifizierbar. Die zweite Variante ist erst nach der Jugendemauser zu erkennen und der dritte bekommt seinen Türkisanteil erst mit dem Eintritt in das Erwachsenenalter.

    Der hier ist wahrscheinlich Typ3 (kann aber auch Typ2 sein; schwer zu sagen):

    [​IMG]

    Ich denke den Unterschied kann man erkennen.

    Grüße.
     
  8. m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Hallo Rene,

    was hälst Du von diesem Vogel (vererbt auch rez. und wurde aus Deutschland importiert):

    [​IMG]

    [​IMG]

    Grüße Stefan

    PS: Kannst Du von deinem Vogel nochmal ein Bild von der Rückseite machen (es würde auch eins von den Schwungfederngenügen)? Vielen Dank.
     
  9. RSC

    RSC Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    2.140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alfeld/Leine
    abgesehn von den krallen ....

    kann man nochverfolgen von wem das tier stammmt?
     
  10. #109 Menkhaus Martin, 11. Oktober 2012
    Menkhaus Martin

    Menkhaus Martin Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    49170 Hagen a.TW
    Hallo,

    Stefan ob man da wirklich von verschiedenen Typen sprechen kann möchte ich bezweifeln den der Türkis-anteil ist doch in einem Nest schon unterschiedlich . Zu Bild 2 von dir Türkis-blau relativ wenig Türkis-anteil, aber weißes Nackenband:möchte ich sagen das man das auch ganz anders sehen kann.Also ich sehe da das der Vogel fast komplett Türkis ist , man könnte fast sagen es ist ein Aqua .

    MFG Martin :0-
     
  11. #110 m.a.d.a.s, 12. Oktober 2012
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2012
    m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Wenn die Infos aus Südafrika stimmen, dann liegt der Ursprung der Bronze Falben und des abgebildeten Vogels beim gleichen Züchter. Und ja man könnte es eventuell noch nachverfolgen, da der/die Züchter noch leben. Hoffentlich sind sie willig und rücken mit ein paar Infos raus. Vielleicht verstehste jetzt warum ich Dir immer den Vorschlag mit Bronze falbe od. einem anderen Vogel vom a-Locus gemacht habe.

    Grüße.
     
  12. m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Mag sein. Aber wenn alle Vögel von einem Nest mit drei Jahren durchgefärbt sind, wette ich, dass die sich nur um etwa +/-5% Türkisanteil unterscheiden.

    Es sagt ja auch keiner, das kein Aqua mit drin ist. Jedoch ist auch deutlich der Türksianteil auf den Flügeln zu sehen und trotzdem hat der Vogel ein weißes Band. Am besten ist es jedoch zu sehen, wenn Du Bild 1 und drei vergleichst, da ist der "türkis" Anteil fast gleich und doch einmal wießes Band, einmal rosa Band. Und nun Deine Erklärung?

    Grüße.
     
  13. #112 Menkhaus Martin, 12. Oktober 2012
    Menkhaus Martin

    Menkhaus Martin Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    49170 Hagen a.TW
    Hallo,

    nun ich. Bei nicht Türkis Vögeln ist es ja so das der Blaue Flieger ein schwarz-weises Band hat und der Grüne schwarz weis rosa.Wenn ich das jetzt auf deine Bilder übertrage möchte ich sagen das man es doch sehr deutlich sieht . Gerade bei Kobalt oder Violett aber auch Blauen Halsis ist doch der Farbton sehr Unterschiedlich. Es kommt immer darauf an worüber der Einzelne gezogen worden ist. Züchte ich einen blauen Halsi über Grau ist das Gefieder des blauen etwas "Schmutzig Blau" . Wenn man ihn dann über Lacewing (Pallid) züchtet ist der blaue viel reiner im Farbton.Das schlägt sich dann auch später auf den Türkiston nieder.

    Zu deinen Bildern 1 und 3 möchte ich sagen das die Beiden auch sehr Unterschiedlich im Farbton sind.Der auf Bild 3 ist viel heller im Blau-anteil und somit ist es für mich klar das er auch mehr weis im Halsband hat. Wenn ich z.B. Dunkelgrün oder eben Vögel mit viel Grün Anteil habe ist auch das Nackenband rosiger.

    So nun du oder auch gerne mal ein anderer Vogelfreund.


    MFG Martin :blume:
     
  14. RSC

    RSC Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    2.140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alfeld/Leine
    ich sehe es ebenfalls so, dass wir hier sicherlich diverse mutationen haben, die aber schneibar "homogen" zusammen passen .... ich sag nur hellgrau mittegrau dunkelgrau ...
     
  15. m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Dann musst Du andere Halsbandsittiche haben. :D

    Beim Türkiston gebe ich Dir recht. Aber nicht beim Nackenband. Beim Türkis Violetten sieht das Nackenband, falls es denn rosa ist genauso rosa aus, wie bei einem normalen TürkisBlauen oder einem Grünen Vogel. Sonst wäre es ja z.B. bei einem Türkis Violett(df) rot und nicht rosa.

    Euch ist aber schon klar, warum ein blauer Vogel Blau ist und warum dessen Nackenband weiß ist, und warum ein gelber Vogel Gelb ist und dessen Halsband weiß und das Nackenband rosa. Das hat mit der Kräftigkeit bzw. Dunkelheit vom Blau od. Gelb nichts zu tun. Sonst hätte ein Kobalt ja ein graues Nackenband oder wie? Dem Blauen fehlt einfach die Fähigkeit gelben bzw. roten Farbstoff in den Federn zu produzieren, deshalb ist er statt grün blau im Phänotyp und das Nackenband weiß statt rosa. Die Natur versucht immer solche "Fehler" (Mutation) auszugleichen, in dem sie sogenannte Backmutation hervorbringt. Und genau darum handelt es sich meiner Meinung nach bei der Türkismutation. Damit hat die Natur versucht vom Blau zurück zum Grün zukommen, jedoch nicht auf perfektem Weg, da nicht der ganze Vogel wieder grün ist. Das gleiche gilt für SL Ino und pallid bzw. NSLino und Bronze Falbe. Der Türkis Vogel hat dadurch wieder die Fähigkeit gelben bzw. roten Farbstoff zu produzieren, was sich in dem Grün auf dem Kopf bzw. Flügeln zeigt. Das Nackenband kann dadurch auch wieder mit leicht rosa bzw. orange erscheinen. Dies ist jedoch davon abhängig, wie stark der Türkisfaktor die Einlagerung der Psittacine bei der Federbildung verhindert. Hier ist nun die Frage haben wir es mit einer sehr variablen Türkis Mutation zu tun od. mit mehreren. Ich tendiere eher zu Zweitem. Schau Dir bitte nochmal Bild 1 und 3 in Bezug auf die Menge der grünen Federn auf Kopf und Flügeln an. Diese ist fast identisch und hat nichts mit der Helligkeit vom Blau zu tun. Und genau das ist es, was die Farbe des Nackenbandes so interessant macht. Bei gleicher Fähigkeit Psittacine einzulagern, haben sie unterschiedliche Nackenbänder.

    Grüße.
     
  16. #115 Menkhaus Martin, 13. Oktober 2012
    Zuletzt bearbeitet: 13. Oktober 2012
    Menkhaus Martin

    Menkhaus Martin Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    49170 Hagen a.TW
    Halöchen,

    zu Frage eins .Dann musst Du andere Halsbandsittiche haben. -- Möchteste auch einen Grünen haben ? Geht leider nicht habe auch keinen sorry aber da habe mich etwas vergallopiert.Du hast natürlich Recht da is kein weis drinn.


    Pünktchen 2 , Beim Türkiston gebe ich Dir recht, naaa dat is doch schon mal ein Anfang. ---Aber nicht beim Nackenband. naja da arbeiten wir noch drann. Gelle ?


    3: Akt : Euch ist aber schon klar.-- da hast DU dich etwas "Verflogen" ODER siehst hier noch nen Anderen der was dazu sagen könnte ? Das beste ist du schnappst dir deinen BUKO und kommst mal vorbei dann koennen wir das in Ruhe bekakeln.

    MFG Martin :gimmefive
     
  17. m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Ähm, hat Rene nicht ins gleiche Horn geblasen, wie Du??? :D Ist ja auch egal. Was sagst Du nun zum Vergleich Bild 1 u. 3?
    Ja, irgendwann komme ich bei Dir vorbei. Das ist versprochen. Jedoch ist die Zeit momentan dafür einfach nicht da.

    Stefan
     
  18. #117 Menkhaus Martin, 13. Oktober 2012
    Menkhaus Martin

    Menkhaus Martin Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    49170 Hagen a.TW
    dito,

    ja is ja kein Ding.

    Aber es tut mir Leid ich kann da nicht ins gleiche Horn blasen. Der Halsi auf Bild 1 hat ein wenig mehr Grünanteil (Pastell)im Gefieder als der auf Bild 3 und so hat er auch ein winzig wenig rosa im Bändchen um den Hals.
    Das es einen Unterschied bei der Erkennung des Pastell - Tones gibt ist mir auch schon aufgefallen aber nur in 2 Fällen. Einmal sofort im Nest und 2. nach der Jugendmauser von einer3. ist mir nichts bekannt.

    MDG Martin :0-
     
  19. #118 Menkhaus Martin, 21. Oktober 2012
    Menkhaus Martin

    Menkhaus Martin Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    49170 Hagen a.TW
    Beim Türkiston gebe ich Dir recht. Aber nicht beim Nackenband. Beim Türkis Violetten sieht das Nackenband, falls es denn rosa ist genauso rosa aus, wie bei einem normalen TürkisBlauen oder einem Grünen Vogel. Sonst wäre es ja z.B. bei einem Türkis Violett(df) rot und nicht rosa.



    Euch ist aber schon klar, warum ein blauer Vogel Blau ist und warum dessen Nackenband weiß ist, und warum ein gelber Vogel Gelb ist und dessen Halsband weiß und das Nackenband rosa. Das hat mit der Kräftigkeit bzw. Dunkelheit vom Blau od. Gelb nichts zu tun. Sonst hätte ein Kobalt ja ein graues Nackenband oder wie? Dem Blauen fehlt einfach die Fähigkeit gelben bzw. roten Farbstoff in den Federn zu produzieren, deshalb ist er statt grün blau im Phänotyp und das Nackenband weiß statt rosa. Die Natur versucht immer solche "Fehler" (Mutation) auszugleichen, in dem sie sogenannte Backmutation hervorbringt. Und genau darum handelt es sich meiner Meinung nach bei der Türkismutation. Damit hat die Natur versucht vom Blau zurück zum Grün zukommen, jedoch nicht auf perfektem Weg, da nicht der ganze Vogel wieder grün ist. Das gleiche gilt für SL Ino und pallid bzw. NSLino und Bronze Falbe. Der Türkis Vogel hat dadurch wieder die Fähigkeit gelben bzw. roten Farbstoff zu produzieren, was sich in dem Grün auf dem Kopf bzw. Flügeln zeigt. Das Nackenband kann dadurch auch wieder mit leicht rosa bzw. orange erscheinen. Dies ist jedoch davon abhängig, wie stark der Türkisfaktor die Einlagerung der Psittacine bei der Federbildung verhindert. Hier ist nun die Frage haben wir es mit einer sehr variablen Türkis Mutation zu tun od. mit mehreren. Ich tendiere eher zu Zweitem. Schau Dir bitte nochmal Bild 1 und 3 in Bezug auf die Menge der grünen Federn auf Kopf und Flügeln an. Diese ist fast identisch und hat nichts mit der Helligkeit vom Blau zu tun. Und genau das ist es, was die Farbe des Nackenbandes so interessant macht. Bei gleicher Fähigkeit Psittacine einzulagern, haben sie unterschiedliche Nackenbänder.

    Grüße.

    Hallo,

    Stefan mir is dat Lämsche anjegangen. :hammer:

    Du hast natürlich Recht mit deiner Aussage das in den Blauen oder Türkis Blauen kein rot oder Rosa im Halsband ist, und so mit sehr ungewöhnlich ist.

    MFG Martin :0-
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Na siehst Du, geht doch. :D

    Stefan
     
  22. m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Um das Thema noch mal auf zu greifen. Anbei ein Foto von einem homozygoten und einem hetereozygoten Türkisvogel. Ich denke man kann den Unterschied sehen. Der homozygote ist fast Grün, hat jedoch blaue Schwung und Schwanzfedern.

    [​IMG]

    Grüße m.a.d.a.s
     
Thema: 2011: Wie läuft denn so bislang das Jahr ?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. halsbandsittich kobalt

    ,
  2. halsbandsittich violett kobalt

    ,
  3. neue halsbandsittich mutationen

    ,
  4. ringneck albino ,
  5. vogel türkis,
  6. halsbandsittich türkis,
  7. halsbandsittich blau,
  8. halsbandsittiche cobalt,
  9. halsbandsittich violett,
  10. blau grauer sittich,
  11. halsbandsittich aqua,
  12. halsBandsittich ino kobalt
Die Seite wird geladen...

2011: Wie läuft denn so bislang das Jahr ?! - Ähnliche Themen

  1. Timneh Graupapagei Hahn (12 Jahre ) sucht in 47166 Duisburg

    Timneh Graupapagei Hahn (12 Jahre ) sucht in 47166 Duisburg: Hallo alle zusammen, Seit ca 5 Monaten habe ich einen 12 Jahre alten Timneh Graupapageien bei mir der jetzt sein endgültiges zuhause bei einer...
  2. Aymarasittich, (w), 7 Jahre, Bad Nenndorf (PLZ: 31542)

    Aymarasittich, (w), 7 Jahre, Bad Nenndorf (PLZ: 31542): Hallo, ich suche ein Zuhause für meine Aymara Henne. Sie ist 2011 geboren, jetzt also etwa 6/7 Jahre alt. Ihr Partner ist vor einer Woche...
  3. frohes neues Jahr

    frohes neues Jahr: Hallo, ich wünsche euch alles Einen guten Start ins neue Jahr. LG pfirsichkoepfchen
  4. Frohe Weihnachten und alles Gute im Jahr 2018 !!!!!

    Frohe Weihnachten und alles Gute im Jahr 2018 !!!!!: [ATTACH]
  5. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...