3 Agas in Not aufgenommen und weiter?

Diskutiere 3 Agas in Not aufgenommen und weiter? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Bewahrte heilungsmethode Nimm ihn in ein kleines handtuch, und tue grune heilerdepasta auf die krusten...fange mit der schlimmsten an...

  1. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    6.617
    Zustimmungen:
    301
    Ort:
    Kanada, Québec
    Bewahrte heilungsmethode

    Nimm ihn in ein kleines handtuch, und tue grune heilerdepasta auf die krusten...fange mit der schlimmsten an (stellenweise) um nicht den ganzen korper anzuschmieren.nur die wunden.
    Vor der heilerde-application, die wunde mit lauwarmen fliessenden wasser paar minuten (max 5) spuelen.
    Fliessendes wasser regt die antikorper an, lasst den schmerz verschwinden (in 2 minuten)…(nachste mal wenn du eine wunder hast, versuch es…)
    In drei tagen wird eine wunde geheilt sein .Jucken weg in paar ( mmhh…3-4) minuten.
    WEnn er davon frisst, nur gut fur ihn.
    Jeden tag oder noch ersten tag, heilerde nach bedarf (verschwinden) drauf schmieren...dann beobachten und mindestens jeden tag neu.
    ES trocknet nicht die haut aus. Habe noch nie etwas gehabt das so schnell wunden heilt/
    Wunde, am besten immer mit heilerde bedeckt halten.
    Wie macht man heilerde ab: mit warmen wasser abspulen….muss warm sein.
    Immer vor den nachsten schicht heilerde. die alte abspulen.


    Ich nehme die grune ferige heilerde in cremeform von Cattier (Frankreich) weil ich keine lust zum mischen habe...nicht einfach die richtige konsistenz zu bekommen
    Der stress den du ihm, vielleicht durch "in die hand nehmen" erzeugst ist nix im vergleich zu den wunden und jucken.
    Beende die seance immer mit einem moment ruhe (bester platz fur papas ist deine herzgegend...herzklopfen scheint zu beruhigen). leichtes streicheln und sussen worten.
    Wenn der Vogel ein guter flieger ist, vorsichtig auf dem boden des kafigs freilassen und nicht so einfach ins freie..

    LG
    Celine

    PS
    Heilerde darf nie in kontakt mit metal kommen also immer plastik oder holzstabchen benutzen.
     
    Else gefällt das.
  2. Anzeige

  3. milka1

    milka1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2017
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    danke für die vielen Tipps.
    Natürlich gibts Neuigkeiten. Am Donnerstag war ich in Kerken bei einer vkTA. Sehr zu empfehlen. Fips knibbelt leider an seinen Krusten und so erhoffte ich mir dort Hilfe. Diagnose lautet dann EMA, wobei in den Achseln noch keine kahlen Stellen sind, nur je eine kleine Stelle im Ellenbogen (hoffe, es ist der Ellenbogen). Ich bekam eine Honigsalbe und weil das Thema gleichzeitig auch be fb läuft auch den Kontakt mit jemandem, der kranke Agas wieder gesundpflegt. Habe heute eine Stunde mit der Person telefoniert und bin nun etliche Tipps reicher und einige Euronen ärmer, nach der Bestellerei :)

    Nun wird Fips weiter mit der Gemüse/Körnermischung von Gabis Link ernährt. Dazu kommt statt Wasser zum Trinken und Baden eine Reihe Tees (von Kamille bis Thymian ist so einiges dabei) und Manuka-Honig (wow der ist nicht grad günstig 00)

    Zuerst war angedacht für Fips direkt nach dem Ergebniss des DNA-Tests einen Partner zu suchen und die beiden Befiederten woanders gut unter zu bringen, aber in Fips derzeitigem Zustand wurde mir von der Partnersuche im Moment abgeraten. Damit nun Fips nicht ganz alleine sitzt, bleiben die Befiederten und leisten ihm Sicht und Hörkontakt. Wenn das ganze überstanden ist, und Fips bereit für einen Partner ist, kommt eine zweite Voliere und ich probiere die Haltung in 2 Volieren mit gemeinsamen Freiflug aus. Schauen wir mal, bis dahin ist es ein weiter Weg.

    Fips lässt sich das einschmieren mit der Salbe recht gut gefallen, er kneift eigentlich gar nicht.
    Die beiden Befiederten sind da mehr zurückhaltend und mögen meine Hände nicht in deren Voli. Heute habe ich wie versprochen frische Zweige aus dem Wald reingehanden. Die beiden sitzen recht eng zusammen, machen manchmal ein wenig Krach, aber ich hab es mir schlimmer vorgestellt. Sie futtern wie Fips die Gemüsemischung.

    Namenstechnisch sind sie Jo und Paco, wobei ich mir da noch nicht sicher bin, wer nun Jo und wer Paco ist :). Morgen gibts weitere Bilder.
     
    Gabi gefällt das.
  4. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    25.716
    Zustimmungen:
    479
    Ort:
    CH / am Bodensee
    EMA-Syndrom
    musste ich erstmal "ergoogeln" :zwinker:
     
  5. milka1

    milka1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2017
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    3
    Mir ist bei dem vermutlichen Pärchen etwas aufgefallen und das möchte ich Euch anhand der Bilder zeigen. Der Vogel oben im Bild hat einen breiteren Schnabel und rundlicheren Kopf. Der Vogel unten hat im Vergleich dazu einen schmaleren Schnabel und eine "fliehende" Stirn, weshalb der Kopf nicht ganz so rund erscheint. Normale Variationsbreite in der Erscheinung der Rosenköpfchen, oder ist ein Vogel davon ev ein Mischling?
     

    Anhänge:

  6. milka1

    milka1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2017
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    3
    Und so sieht die Behausung der Agas aus, nachdem ich nun am WE Zeit hatte in den Wald zu gehen und ordentlich nass zu werden ;).
    Die braune Brühe im Wassernapf ist Tee (Kamille und Lapacho, die anderen Teesorten sind noch nicht angekommen)
    Ich habe mich auch entschlossen, die Näpfe auf den Boden zu stellen, weil ich da auch größere Näpfe nehmen kann. Ich halte nix von den hohen Näpfen, wo der Vogel nix mehr von der Umgebung wahrnimmt, wenn er futtert. Flach ist in meinen Augen besser. Und ne große Trinkschale lädt vielleicht auch zum Baden ein.
     

    Anhänge:

    Gabi gefällt das.
  7. milka1

    milka1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2017
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    3
    Und so sieht die Haut von Fips aus, nach 4 Tagen Behandlung mit Honigsalbe. Von der Heilerde hat mir die TA abgeraten, weil die antrocknet, schrumpft und spannt. Ich teste also erstmal die Honigsalbe.
     

    Anhänge:

    Gabi gefällt das.
  8. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    6.617
    Zustimmungen:
    301
    Ort:
    Kanada, Québec
    Bei graupapageien und kakadus gibt es enorme unterschiede in der schnabelform, dem kopf, dem aussehen…
    Manche haben einen langen Schnabel (wie menschen eine lange nase) bei anderen wiederum ist es abgerundet...
    Ich schaue mir das seit langerer zeit an und es ist so wie die unterschiede bei menschenaussehen…
    Ich habe schon meinen eigenen geschmack fur die " schonheit" bei graupis entwickelt. Ich finde manche schoner als andere…nur nach schnabelform :)
    Ware sehr interessant eine fotogalerie zu machen…:D
    gute scharfe foto von kopfchen und bin sicher das jeder mensch nur nach dem " gesicht" des vogels, jeden graupi oder kakadu erkennen wurde…

    Bei deinen agas scheint mir das auch so sein…
    LGzu
    Celine
     
  9. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    6.645
    Zustimmungen:
    441
    Ort:
    Groß-Gerau
    Für mich ist das einfach typisches Weibchen oben und typisches Männchen unten
     
  10. Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    1.632
    Zustimmungen:
    509
    Ort:
    Idstein
    Wobei mir die Färbungen für reinrassig etwas wild erscheinen...
    Könnte mir gut vorstellen, dass da mal irgendwas anderes mitgemischt hat wie ein Pfirsichköpfchen. Grade beim unteren ist mir das Mützchen zu weit nach hinten gezogen für ein reinrassiges Rosenköpfchen.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. milka1

    milka1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2017
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    3
    Danke Euch,
    ich mag die Kobolde sehr gerne.
     
  13. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2000
    Beiträge:
    2.865
    Zustimmungen:
    40
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Anna,
    dass die die TÄ Honigsalbe zur Behandlung der Wunde gegeben hat und nicht gleich mit AB-Salben aufgefahren ist, finde ich supe. :zustimm: Gerade Honig besitzt ja auf natürliche Art antibiotische Inhaltsstoffe gegen Bakterien, Pilze und Keime, nicht nur zur äußerlichen, auch zur inneren Anwendung. Meine Agas bekommen ihn (ja, auch den teuren Manuka-Honig :roll:) auch mehrmals in der Woche mit in ihren Gemüsebrei, jetzt im Winter erst zur Unterstützung des Immunsystems erst recht. Sollte die Salbe, als "Salbe" nicht ausreichend helfen, kannst du den Manuka-Honig verflüssigt auch direkt auf die Wunde tupfen, hat bei uns super geholfen und zudem dürfen die Piepser den auch noch gern abschlecken. :zwinker:
    Da viele Vögel, besonders auch kranke einen Vitamin A-Mangel haben, welches der Körper nicht ausreichend speichern kann, würde ich dir bei Fips mal auch noch zu Rotem Palmöl raten, was du mit in den Gemüsebrei machen kannst. Es unterstützt nicht nur innerlich den Organismus, auch bei Gefieder- und Hautproblemen unterstützt es den Körper. Hier kannst du auch mal noch dazu lesen. *klick*
    Alles Gute weiterhin für den kleinen Fips!
     
Thema:

3 Agas in Not aufgenommen und weiter?

Die Seite wird geladen...

3 Agas in Not aufgenommen und weiter? - Ähnliche Themen

  1. Singvögel in Not

    Singvögel in Not: Die Doku kam gestern auf ARTE, ist jetzt noch eine Woche in der Mediathek und wird am 18.12. nochmals ausgestrahlt. Singvögel in Not - Bedrohte...
  2. 31008 Elze 1 Wellensittich-Paar (Hahn und Henne) ca. 3 - 4 Jahre

    31008 Elze 1 Wellensittich-Paar (Hahn und Henne) ca. 3 - 4 Jahre: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellipaar Beauty (Hahn) und Elli (Henne), ca. 3-4 Jahre Beauty ist...
  3. DRINGEND! Zwei liebe Agas suchen ein neues zu Hause

    DRINGEND! Zwei liebe Agas suchen ein neues zu Hause: Hallo! Leider muss ich meine beiden Agaporniden abgeben. Kurz zur Vorgeschichte: Die eigentliche Besitzerin war meine Großmutter, die leider...
  4. Heute aufgenommen in Thailand

    Heute aufgenommen in Thailand: Hallo zusammen, die beiden Vögel habe ich heute in Thailand fotografiert. Könnten Sie mir bei der Vogelbestimmung behilflich sein. Vielen Dank...
  5. Heute in Thailand aufgenommen

    Heute in Thailand aufgenommen: Hallo zusammen, diesen Vogel habe ich heute in Thailand fotografiert. Ich freue mich, wenn Sie mir wieder bei der Zuordnung behilflich sein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden