3. Katze ein Kater ?

Diskutiere 3. Katze ein Kater ? im Katzen Forum im Bereich Tierforen; Hallo zusammen , ich habe bereits 2 Katzen (Bkh) die beide sind unter einem Jahr und von einem und dem selben Züchter sind , aber nicht...

  1. #1 Catdreaming01, 04.04.2020
    Catdreaming01

    Catdreaming01 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen , ich habe bereits 2 Katzen (Bkh) die beide sind unter einem Jahr und von einem und dem selben Züchter sind , aber nicht verschwistert .
    Wir würden uns gerne demnächst einen Kater holen im Alter von 2 Monaten bis ein Jahr , ein Maine coon . Ist es möglich den noch dazu zu holen oder würde das Probleme machen auf Grund der Rasse oder des Geschlechtes? Wir würden den Kater auch gerne so bald wie möglich auch kastrieren wollen .
     
  2. #2 Karin G., 04.04.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.782
    Zustimmungen:
    787
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Catdreaming01

    herzlich Willkommen bei den Vogelforen :zustimm:

    Ob das mit den Katzen gut geht, kann keiner vorhersagen. Kommt immer auf die jeweiligen Tiere an.
    Wir hatten mal drei gleichzeitig, (1 Kater, 2 Katzen) die eine hat ihr ganzes Leben lang die anderen immer angefaucht.
    Und hier beobachte ich, dass manchmal die Katzen sich freundlich Nase an Nase beschnuppern und beim nächsten Zusammentreffen fliegen die Fetzen.

    Bei dir handelt es sich um junge Tiere, also sei frohen Mutes.
    Manchmal hilft auch so ein Pheromonverdunster bei der Zusammenführung.
     
  3. #3 Munia maja, 04.04.2020
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.121
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    da alle noch sehr jung sind, sollte es kein Problem sein. Allerdings benötigen die Tiere, wenn sie älter werden, Individualraum - das bedeutet, sie benötigen je Katze mindestens einen Raum für sich alleine.

    MfG,
    Steffi
     
  4. #4 Catdreaming01, 04.04.2020
    Catdreaming01

    Catdreaming01 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.04.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Würden sich den 3 Weibchen eher mit einander verstehen oder eher 2 Weibchen und ein Kater ?
     
  5. #5 Karin G., 04.04.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.782
    Zustimmungen:
    787
    Ort:
    CH / am Bodensee
    da kann ich mich nur wiederholen:
     
  6. #6 Munia maja, 05.04.2020
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.121
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Bayern
    Kann mich nur Karin anschließen: Katzen haben sehr individuelle Vorlieben.
    Das einzige was ich im Freiland immer wieder beobachten kann, ist dass sehr dominante unkastrierte Kater erstaunlicherweise meist von fast allen kastrierten Katzen und Katern akzeptiert werden. Unkastrierte Kater sind natürlich eine "Katastrophe"...
     
  7. #7 Ronja2107, 05.04.2020
    Ronja2107

    Ronja2107 Mitglied

    Dabei seit:
    24.12.2019
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Magdeburg
    Hallo und liebe Grüße- ich habe 13 Jahre BKH S gezüchtet und kann Dir nur den guten Rat geben keine andere Rasse aufzunehmen. Sie verstehen sich nicht. Genieß die Harmonie- wir haben schweren Herzens unsere geliebte blaue Main Coon Ariele weggeben. Überlegt Euch das gut. Liebe Grüße
     
  8. #8 KikiBaWü, 08.04.2020
    KikiBaWü

    KikiBaWü Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.03.2020
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    25
    Ich würde auch eher abraten. Die Rassen haben wenig gemein. BKHs sind nicht solche Draufgänger wie MCs. Und typisch wäre auch das ab drei Katzen in einem Haushalt die Probleme beginnen. Was tun wenn eine der drei aus Stress unsauber wird und jeden Tag irgendwo hinpieselt? Wer muss dann gehen? Ihr solltet mind drei Katzenklos aufstellen, in unterschiedlichen Räumen. Oder haben die Freigang, dann können sie sich ja gut aus dem Weg gehen. Bei Wohnungshaltung würde ich das glückliche Paar genießen! Ich gebe bei Wohnungshaltung den Rat gleichgeschlechtliche Pärchen zu kaufen, die vertragen sich besser, denn oft gehen die wilden Kater den Damen auf den Keks ;)
     
Thema:

3. Katze ein Kater ?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden