36 Kakadus und Papageien gesichert ...

Diskutiere 36 Kakadus und Papageien gesichert ... im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; LEIPZIGER INTERNET ZEITUNG 11. Oktober 2019 36 Kakadus und Papageien gesichert: Staatsanwaltschaft Dresden ordnet Notveräußerung an Die...

  1. #1 mäusemädchen, 11.10.2019
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    1.897
    Zustimmungen:
    366
    Ort:
    NRW
    LEIPZIGER INTERNET ZEITUNG

    11. Oktober 2019

    36 Kakadus und Papageien gesichert:
    Staatsanwaltschaft Dresden ordnet Notveräußerung an

    Die Staatsanwaltschaft Dresden führt derzeit ein Ermittlungsverfahren gegen einen Beschuldigten
    u. a. wegen Betrugs in fünf Fällen, Bankrotts sowie Insolvenzverschleppung.
    (...)
    Neben einem Auto im Wert von ca. 40.000,00 Euro und etwas Bargeld
    wurdem beim Beschuldigten 36 hochwertige Kakadus und Papageien
    im Gesamtwert von mindestens 100.000,00 Euro sichergestellt.
    (...)
    Damit die Tiere nunmehr schnellstmöglich veräußert werden können,
    hat die Staatsanwaltschaft Dresden am 11.10.2019 die Notveräußerung angeordnet.

    Weiter ...

     
  2. #2 Sammyspapa, 11.10.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.518
    Zustimmungen:
    2.097
    Ort:
    Idstein
    Finde ich persönlich ein bisschen makaber und zweifelhaft die Tiere in die Insolvenzmasse mit eingehen zu lassen.
    Wo fängt man an wo hört man auf? Nur weil die Vögel von Wert sind...
    Da könnte man auch jedem Schuldner den Hund wegpfänden und veräußern...
     
  3. #3 wolfguwe, 11.10.2019
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    6.216
    Zustimmungen:
    1.257
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    ....und hier geht es nicht um Insolvenz sondern um bereits nachgewiesenen Betrug in Höhe von ca. 420.000 Euro. Damit ist eine Vermögensabschöpfung quer durch alle Lebensbereiche rechtmäßig
     
  4. #4 Sammyspapa, 11.10.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.518
    Zustimmungen:
    2.097
    Ort:
    Idstein
    Find ich trotzdem moralisch etwas verwerflich...
     
  5. #5 wolfguwe, 11.10.2019
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    6.216
    Zustimmungen:
    1.257
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    ...und kann man ja auch unterschiedliche Meinungen haben, nicht verkehrt verstehen. Betroffene Häuslebauer, welche um Ihr Geld betrogen wurden, sehen das sicher ganz anders. Wenn Vermögen da ist, egal welches, so sollte es zur Schadensminderung eingesetzt werden.
    Vögel im Wert von über 100.000 Euro ist in meinen Augen Vermögen (zumal er in jahrelanger Haft so und so nichts davon hätte)
     
    Isrin gefällt das.
  6. #6 Astrid Timm, 11.10.2019
    Astrid Timm

    Astrid Timm Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    814
    Ort:
    34393
    wird da vorher sicher gestellt , das die Vögel auch alle ihm gehörten ? Komische Verfahrensweise
     
  7. #7 Sammyspapa, 11.10.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.518
    Zustimmungen:
    2.097
    Ort:
    Idstein
    Natürlich kann ich die Häuslebauer definitiv nachvollziehen. Mir an deren Stelle wäre auch wurscht, ob der Beklagte z.b Rennpferde züchtet und diese veräußert werden würden, damit ich mein Geld wieder sehe.
    Ich kann halt irgendwie als Vogelnarr trotzdem nicht ganz neutral urteilen.
    Im Falle einer Haftstrafe würde die Zucht vermutlich eh aufgelöst werden. Kann man nur hoffen, dass die Veräußerung zum Wohl der Vögel verläuft und man darauf achtet, wo sie hin kommen.
     
  8. #8 Boehmei, 11.10.2019
    Boehmei

    Boehmei Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    209
    Ort:
    Hamm
    Tja, schwieriges Thema.

    Aber vor dem Gesetz sind Tiere nichts weiter als Gegenstände und somit pfändbar.
    Hatten wir dieses Jahr in einer Nachbarstadt: der Familienhund wurde gepfändet und bei Ebaykleinanzeigen(!) durch die Stadt verkauft.
    Da hieß es ab 250€ „Wert“ werden eben auch Tiere gepfändet.

    Schade ist, dass wohl niemand ein Auge darauf haben wird, wo die Vögel dann letztlich landen. Hauptsache sie bringen ausreichend Kohle ein. :-/
     
  9. Borsi

    Borsi Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Dresden
    in unseren Verein wurden diese Vögel schon angeboten. Sie befinden sich in einer Auffangstation und ich glaube nicht das da groß nachgefragt wird wo die Tiere hingehen Hauptsache die Kohle kommt rein. Man kann nur hoffen das sie gut unterkommen. Morgen sehe ich denjenigen der mit beauftragt wurde die Vögel zu veräußern mal sehen ob ich etwas näheres erfahren kann.
     
  10. #10 Tiffani, 13.10.2019
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    9.188
    Zustimmungen:
    476
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
Thema:

36 Kakadus und Papageien gesichert ...

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden