!

Diskutiere ! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ihr Lieben.. :-) einige von Euch wissen ja dass ich unter anderem auch 2 Wellis habe ne? So und nun ist folgendes passiert: Die...

  1. #1 Schnissje, 21. Juni 2003
    Schnissje

    Schnissje Guest

    Hallo Ihr Lieben.. :-)

    einige von Euch wissen ja dass ich unter anderem auch 2 Wellis habe ne?
    So und nun ist folgendes passiert:

    Die beiden sind 2 Jahre alt und ein Herz und eine Seele.
    Vor ein paar Wochen steh ich morgens auf und bin tierisch erschrocken.Der Mucki sitzt da und hat gewürgt und sein Gesicht sah ganz schlimm aus.
    Da sehe ich doch wie aus seinem rechten Flügel eine Megagrosse Beule rauskommt die auch geeitert hat! Abends vorher war noch nichts!
    Ich den sofort geschnappt und zum Tierarzt. Nun muss man ja wissen dass es in unserm Kaff nichts berauschendes an Doc´s gibt.
    Der Doc meines halben Vertrauens, sagte denn zu mir dass der Süsse eine Kropfentzündung hätte und am Flügel einen Tumor!
    :-(
    Ich war am Boden zerstört. Der Doc hat ihm 4 Tage Antibiotika gespritzt und es ging ihm wieder sehr gut.
    Der Tumor ist irgendwie kleiner geworden...laut Doc sei das aber normal weil Antibiotika und rotlicht das Ding zerkleinern könnten aber ich solle mir nicht allzuviel Hoffnung machen! Es helfe nur die Amputation des Flügels!?

    Soch nun mein erste Frage: Ich spinne doch nicht (oder doch?) aber der Tumor ist mittlerweile WEG!!! Ich frage mich echt ob das wirklich einer war?! *3xaufHolzklopf*

    Er ist putzmunter :-)

    Nun kommt aber der nächste Hammer:
    Der Schnucki (sein Partner) würgt jetzt auch! Aber auch er ist putzmunter und mir kommts immer so vor als wenn der nur würgt wenn ich ihn beobachte!Kann das sein?

    So und nun meine nächste Frage:
    Tagsüber pfeifen die beiden so schön ABER sobald ich das Licht ausmache und die beiden abdecke gehts los!
    Der Schnucki quietscht dann so komisch! Ich weiss nicht wie ich Euch das beschreiben soll aber es hört sich so gurrend an.
    Balzen denn Vögel nachts????
    Hab ich ja noch nie gehört.
    Oder hat er Schmerzen?
    Heute ist das erste Mal seit Wochen Stille ! Das macht mich schon ganz hippelich.
    Wenn er quietscht renn ich nachts als paarmal zu ihm um zu schauen ob denn auch alles in Ordnung ist?
    Ich verstehs nicht!

    WISST IHR RAT????

    Danke schon mal dass Ihr Euch die Mühe macht diesen ellenlangen Bericht zu lesen.
    Liebe Grüsse
    Petra :-)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kiki2510

    Kiki2510 Vogelnarr

    Dabei seit:
    3. Februar 2003
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf, Germany, Germany
    Hi!

    Mein Floh hatte auch mal eine Kropfentzündung. Da hat er auch gewügt und beim atmen so komisch gepfiffen.

    Deiner Beschreibung nach glaube ich eigentlich nicht, daß Dein Welli eine Kropfentzündung hat.

    Das gequitsche Abends kenn ich übrigens auch. Ich mach das Licht aus, Jalousien runter und was machen die lieben Kleinen? Quitschen, als wenn sie sagen wollten, wir wollen noch nicht schlafen....

    Ich würde mir vielleicht sicherheitshalber beide schnappen und zum Vogelkundigen TA gehen. Hört sich so an, als sei ds bei Dir nicht so einfach, deshalb würde ich jetzt fahren, wo es den beiden recht gut geht und dem TA die Vorgeschichte erzählen. So würde ich meinem Welli auf gar keinen Fall den Flügen abnehmen lassen. Nicht ohne Meinung eines Vogelkundigen TA!!!!
     
  4. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Petra,

    versuch den kleinen etwas Apfelessig ins Trinkwasser zu geben. (nur ein 3-4 Tropfen auf ca. 80 ml/Aschenbecher oder Trinkautomat) alles andere Wasser wegnehmen, so dass sie das trinken müssen. so solltest Deine Wellis gut über das Wocheende kommen.
    Das mit der Beule kann gut sein, dass es eine Eiterbeule war, vielleicht auch die Lymphknoten. So wie es aussieht, ist es aber etwas ansteckendes.
    Du solltest unbedingt einen VOGELKUNDIGEN Tierarzt aufsuchen!!
    Und gib ihm auch an, welches AB dein Vogel bekommen hat.

    Ich schiebe dein Thema mal ins Krankheitsforum, ich denke, da ist es besser aufgehoben.
     
  5. #4 Alfred Klein, 21. Juni 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Den Tierarzt kannste echt in die Tonne trampeln.
    Ob der schon mal was von Luftsackriß gehört hat? Mit ziemlicher Sicherheit nicht. Das hatte sich entzündet und daher auch geeitert.
    So einfach ist die Erklärung.
    Würde Dir doch empfehlen bei Gelegenheit mal vormittags zur Meisel- Gehl zu fahren. Die weiß wenigstens um was es geht. Die kann sogar einen Welli von einem Adler unterscheiden, bei Deinem TA bezweifle ich das etwas. :D
    Was nachts los ist kann ich mir so auch nicht erklären, das müßte man sehen um dahinter zu kommen.
    Die beiden bei Dunkelheit beobachten ist nicht ganz so einfach.
    Dazu brauchst Du eine kleine Kamera. solche wie man für die Haustür hat mit Infrarotsicht.
     
  6. #5 Schnissje, 22. Juni 2003
    Schnissje

    Schnissje Guest

    Boaaaaaaaaaaah

    Also wenn das wahr ist....


    Der Doc hat sich diese "BEULE" 4x angeschaut und voller Überzeugung gesagt: DAS IST EIN TUMOR und zwar einer der SEHR HART ist!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ich fasse es nicht!

    Aber was ist denn so ein Luftsackriss???
    Wie entsteht der und ist das schlimm?????


    Würde mich über Eure Antworten echt freuen!

    Danke und mir is ein Stein vom Herzen gefallen... erstmals :-)

    Lieber Gruss
    Petra
     
  7. #6 Alfred Klein, 22. Juni 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Petra

    Also, wenn Du postest dann schlafe ich schon. ;)
    Luftsackriß, wie soll ich das beschreiben.
    Bei einer derartigen Verletzung wird die Trennhaut zwischen Luftsack und dem übrigen Gewebe beschädigt.
    Dadurch bildet sich eine Luftblase unter der Haut. Meist seitlich am Brustkorb, unter einem Flügel. Die Luftblase ist, vor allem bei Anstrengung, deutlich zu sehen.
    Wenn dann noch Bakterien reinkommen sieht das recht schaurig aus.
    Ein solcher Luftsackriß behindert die Atmung des Vogels schon ziemlich stark.
    Manchmal kann man mittels Homöopathie erreichen daß sich der Riß wieder schließt. Operativ ist da wenig zu machen, vor allem bei kleinen Vögeln sehr schwierig.
    Der TA bei dem Du warst hat anscheinend in völliger Unkenntnis der Situation das richtige gemacht indem er AB gab. Das hat die Entzündung geheilt, die Ursache ist natürlich immer noch da. Und diese Ursache sollte sich jemand anschauen der Ahnung hat von derartigen Sachen.
    Alleine eine derartige Aussage kann einen normal denkenden Menschen das Gruseln lehren. Stell sich einer diese Aussage in der Humanmedizin vor. Das wäre die absolute Revolution in der Krebsbehandlung, der bekäme den Nobelpreis. :)
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

!