4 SK und jetzt Ärger

Diskutiere 4 SK und jetzt Ärger im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; :idee: Hallo Leute, ich muß mich jetzt unbedingt mal melden und um Hilfe anfragen. Habe mir vor 2 wochen ein süßes zweites SK Pärchen dazugeholt ,...

  1. #1 watzmann279, 22. Januar 2006
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    :idee: Hallo Leute, ich muß mich jetzt unbedingt mal melden und um Hilfe anfragen. Habe mir vor 2 wochen ein süßes zweites SK Pärchen dazugeholt , wollte meinem ersten Paar Gesellschaft gönnen:zwinker: So und nun habe ich ein Problem:nene: die blaue Henne hat sich gleich am dritten Tag als alle zusammen unterwegs waren an meinen grünen SK herangemacht und nicht wieder abgetreten. Nun sitzen Toni und Sindy die eigendlichen Partner alleine rum. Sie können sich nicht richtig miteinander anfreunden, wärend Strolchi u. Vroni in allen Ecken kuscheln u. schmusen und zusammen schlafen. Nun stehe ich da und weis mir keinen Rat mehr:traurig: Könnt ihr mir vielleicht Tipps geben was ich machen soll ? sie fliegen gemeinsam und gehen gemeinsam in die Voli fressen miteinander und es gibt kleinere Streitigkeiten, nur ich habe nur noch ein Paar u. die anderen beiden schauen zu H i l f e
    Etwas traurige Grüße Ingrid:?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Richard

    Richard Guest

    Beide Einzeltiere z.B. zu AiN bringen!
     
  4. #3 watzmann279, 22. Januar 2006
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    :idee: Hallo Richard kann das so schnell gehen das sich die gewesenen Partner trennen ? Gruß Ingrid
     
  5. Richard

    Richard Guest

    Denke schon, dass es möglich ist. Z.B. bei Zwangsverpaarungen...
     
  6. #5 Vögelchen22, 22. Januar 2006
    Vögelchen22

    Vögelchen22 Mitglied

    Dabei seit:
    2. August 2005
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ingrid!
    Vielleicht wäre es am sinnvollsten, wenn Du als erstes eine Geschlechtsbestimmung der Vögel machen lässt. Vielleicht war Dein erstes Paar ja ein gleichgeschlechtliches Pärchen, und es ging deshalb mit der Trennung so schnell.Wenn Du das Geschlecht dann weißt, und das frischverliebte Paar auch weiterhin als Paar zusammenbleibt, musst Du Dich wohl oder übel um Partnervögel für die beiden Verlassenen kümmern...
    Ich kann aber verstehen, wie Dir zumute ist: Hier ist auch Sodom und Gomora! Ich habe auch zwei Pärchen, wobei sich das eine als gleichgeschlechtliches herausgestellt hat, zwei Hähne. Der Hahn vom anderen Pärchen paart sich regelmäßig mit seiner Henne (was allerdings noch rauszufinden wäre, ob es wirklich eine Henne ist...) und kurze Zeit später lässt er sich vom einen Hahn aus dem anderen Pärchen füttern.... ich steh dann vor dem Käfig und denk nur, o meine Güte, muss das sein! Tja, in so ein Aga-Herz kannste nicht reinsehen...
    Liebe Grüße vom Vögelchen22
     
  7. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo!

    Sollche Trennungen kommen unter Agaporniden besonders oft vor, wenn die Paare nicht miteinander harmonisieren, gleichgeschlechtliche Paare waren, Zwangsverpaart wurden oder es waren Geschwisterpaare welche ein Jugendpaar bildeten und dann zusammen verkauft wurden.

    Um das Geschlecht der einzelnen Vögel zu bestimmen, wäre hier ein DNA von nöten, oder wenn man die ERlaubnist hat, einen ZUchtversuch starten.

    Übrigens echte Paare, die jedoch nicht miteinander harmonisieren, schreiten auch zur Brut bzw. ziehen Junge auf, da der Bruttrieb größer ist, als die Beziehung zum Partner.

    Ist die Brut und Jungenaufzucht erfolgreich verlaufen und es sind potenziale neue Partner da, trennt sich dieses Paar sofort.

    Hierbei kann es sein, das die neuen Partner die eigenen Jungen sind, was nicht so gut ist.
     
  8. #7 watzmann279, 23. Januar 2006
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    :? Hallo Walter danke für deine Info, es könnte schon sein das das erste Paar das v. einem Hobbyzüchter war ein Geschwisterpaar ist, aber Sindy hatte im Nov. 5 eier gelegt u. diese bebrütet, ich habe sie alle abgekocht und später alles weggenommen. Sindy versucht immer wieder zu ihrem Partnervogel zu kommen aber die neue Henne läst es nicht zu. Strolchi ist immer hin u. hergerissen mal krault er die neue dann seine ursprüngliche Partnerin, aber es zieht ihn mehr zu der neuen Henne hin. Ich werde mal bei dem Hobbyzüchter nachfragen ob er vielleicht die zwei jetzt alleinigen Partner zur Neuverpaarung aufnehmen würde, ich weis noch nicht so recht was ich tun muß. Aber erst mal Danke Ingrid
     
  9. #8 watzmann279, 23. Januar 2006
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    :? Hallo Vögelchen, danke für deinen Zuspruch, ich bin um jesen tip froh denn ich stehe total auf dem Schlauch
    Liebe Grüße Ingrid
     
  10. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Iingrid,

    ja, dann könnte es sein, das es sich um Geschwisterpaar oder ein nich hamonisierendes Paar handelt.

    Das die Henne zum "alten Partner" will und der Hahn hin und her gerissen ist, von den zwei Hennen, ist verständlich.

    Da bei Agaporniden die Henne sehr dominat ist, das Oberhaupt der Familie darstellt und die Hähne sich grundsätzlich den Hennen unterordenen, wird der Hahn sich am Ende für die stärkere Henne entscheiden.

    Oder Sie gehen eine 3er Beziehung ein, was in der Brutzeit Streß für den Hahn bedeutet.
     
  11. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Hochhol...:freude:

    Muss jetzt mal hier einhaken... Ist das wirklich so kompliziert?
    Ich hab momentan eine leere Voliere stehen...:(
    Aber da soll wieder Leben rein! :D

    Erster Gedanke waren Vögel aus dem Tierschutz...die Suche läuft noch...

    Wenn alles nix wird, wollen wir uns junge Agas holen.
    Da die ja sehr klein sind, dürften es 4 oder 6 sein.
    Was mach ich aber, wenn die dann beim Erwachsenwerden auch nicht die Pärchen bilden, wie wir Menschen das für richtig halten??
    Nicht falsch verstehen, "bunte" Pärchen sind ja nicht schlimm wenn nicht gezüchtet werden soll.
    Aber was, wenn bei 6 z. B. 2 feste Paare und 2 Einzeltiere herauskämen??

    Sollte man gleich mit dem Züchter ein "Rückgabe- oder Umtauschrecht" für diese beiden ausmachen? :?
     
  12. Quiko

    Quiko Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ingrid,

    eine DNA ist überflüssig, wenn deine Singles sich in einem Aga-Schwarm verpaaren können. Dann suchen sie sich das, was ihnen gefällt.

    Solche nicht passenden Verpaarungen sind leider oft Thema in der Haltung der Agaporniden. Diese sind recht wählerisch in Bezug auf ihren Liebesgefährten.

    Solange sie niemanden anderen haben, tun sich auch Geschwister zusammen.

    Wenn sie dann auf einen Partner treffen, den sie selbst wählen können, passiert schon mal das, was du beschreibst.

    AIN bietet einen Service an, in dem die Tiere sich aus einem Schwarm unverpaarter Tiere eine Partner aussuchen dürfen. Das ist eine recht sichere Vorgehensweise, die den Vögeln auf Dauer auch Lebensqualität ermöglicht.

    Ich glaube, fast jeder Agahalter hat schon deine Erfahrungen mitgemacht und wir werden hier auch immer wieder davon lesen.

    Ich freue mich über dein Engagement eine guten Weg für dein Vögel zu finden.


    @sanni
    Bei AIN warten viele Paare, die sich gesucht und gefunden haben auf ein Zuhause. Die sind alle aus dem Tierschutz.
    Gib ihnen doch eine Chance!

    Liebe Grüße
    Elsbeth
     
  13. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Hmm, würde ich ja gern...
    Aber AiN hat in meiner Nähe leider keine Vermittlungsstation.
    Die sind alle echt verdammt weit weg!! :(

    Ich suche also immer noch hier nach Abgabevögeln oder so.

    Auf meine vielen Anfragen auf Anzeigen erfolgen leider sehr wenige Reaktionen, meist nicht mal Absagen...:(
    Wenn mir einer 2 Agas anbietet, dann müsst ich schon die anderen zeitgleich dazu haben, sonst gibt's später auch wieder Streit...

    Noch habe ich nicht das Handtuch geworfen, aber es ist echt tierisch schwer.

    Und mal abgesehen vom Alter der Vögel kann es mir ja theoretisch trotzdem passieren, wie ich hier herauslese, dass sich bei 4 oder 6 Tieren dann ein paar Einzelgänger ergeben...:?

    Also doch mit "Umtauschrecht"...:? :?
     
  14. Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Hallo Elsbeth.
    das mit Ingrids Agas hat sich schon lange erledigt. Die 2 einzelnen Tiere waren in einer Singlevoliere und haben sich dann dort zusammen verpaart. Sind nicht mehr auseinandergegangen:zwinker: . So hat sie nun 2 feste Paare, aber das konntest du ja auch nicht wissen.

    Viele Grüße
    Annette
     
  15. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Partnerfindung junge Agas

    Kann mir niemand sagen, wie ich das mit der Pärchenfindung bei Jungvögeln anstelle...?? Hilft es, nur blutsfremde Tiere zu nehmen? Also so, dass keiner mit keinem verwandt ist...?
    Würde mich ungern wieder von einem trennen wollen, wenn ich sie dann einmal hab...:(
     
  16. Quiko

    Quiko Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Üüüüüüüüüüüüüüps! Bin ein Blindfisch! 2007 ist noch so neu....8)

    Liebe Grüße
    Elsbeth
     
  17. Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Auf jeden Falls blutsfremde Tiere verpaaren. Gleiche Art und gegengeschlechtlich sollte es schon sein.
    V.G.
    Annette
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Aber so, wie ich das hier verstanden hab, kann es mir doch trotzdem passieren, dass ich am Ende 2 Einzeltiere "übrig" hab, die sich gegenseitig nicht wollen...:? :?
     
  20. #18 maiglöckchen, 12. Januar 2007
    maiglöckchen

    maiglöckchen Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    4 SK, noch kein Ärger, nur Henne zickt

    Hallo, das von watzmann tut mir sehr leid, schließlich gibt man ja nicht leichten Herzens einfach so seine alten Vögelchen (oder einen) wieder weg, nur weil die neuen querschießen:traurig: .
    Ich hab seit Weihnachten auch ein zweites Pärchen dazubekommen. Meine Paare scheinen stabil. Beide kuscheln mit ihren Partnern und die neuen hatten gleich viel weniger Angst und machen den alten schon einiges nach - haben gleich die guten Plätze gelernt und wissen, was Schlafensgehzeit bedeutet. Also da war ich echt platt. Sie waren auch allgemein weniger scheu. Also direkt ans Gitter gehen, macht denen gar nichts aus, sie schieben manchmal sogar den Schnabel durch. Das machen meine alten heute noch nicht nach 8 Mon. Die sind wohl mit mehr Menschenbezug aufgewachsen.
    Mein alter Hahn kümmert sich eig. gar nicht um die Neuen. Ihm ist es wurscht, was sie machen. Meine Lola allerdings verjagt sie z.B. vom Obstteller oder von der Badeschale, wohingegen die beiden gelben mit Gipsy in einer anderen Schale mit Vogelsand rumhopsen, ohne sich gegenseitig zu stören. Lola scheint mir recht revierverteidigend. Fliegt auch manchmal extra ran um herumzustänkern. Ansonsten halten sie aber doch Abstand, also so wie auf manchen Bildern - 6-10 Agas alle in Federfühlung auf einem Ast, so etwas gibt ´s nihct. Meist sitzen die gelben links in der Zimmerecke, meine blauen rechts. Im Käfig abends hat auch jeder seine Fressecke; allerdings gab es auf dem Schlafbrettchen, das von der linken bis zur rechten Käfigseite geht, Zoff, bis ich eine Sichtmauer aus Karton eingezogen hab. Aber auch da lugt Lola manchmal frech um die Ecke um zu sehen, was die Gelben machen. Und pickt den einen gelben auch mal weg (bzw. droht mit aufgesperrtem Schnabel), dann gibt es schon mal Ärger, aber nichts Schlimmes (keine Bisse oder Verletzungen, nur mal kurz Keifen) (ich schätze das Weibchen-die sind völlig gleich, ich erkenne noch keinen Unterschied- ,aber bei dem anderen macht sie das glaub ich weniger). Ihr (blauer) Partner ist sogar schon einmal dazwischengeflogen, als würde er Streit schlichten wollen, manchmal mischt sich auch der 2. Gelbe ein und hilft seinem gelben Partner. Die ersten 2 Tage schliefen die Gelben auf dem Ast, da meine sie nicht in ihre Ecke auf dem Brettchen gelassen haben. Aber das scheint sich jetzt beruhigt zu haben. Obwohl der Käfig nach Weihnachten für alle 4 gleichermaßen neu war. Den hatte ich vor Weihnachten noch nicht. Aber die alten Vögel kannten halt den Rest des Zimmers und mich und was es heißt, wenn man in den Käfig soll und alles.
    Aber sonst sieht alles normal aus, ist ja erst 2-3 Wochen her. Oder? - Als Gipsy sich heute den Ranzen in seiner Fressschale rechts vollgeschlagen hatte mit den leckeren Dingen und dann links im Napf der gelben SK weiterfressen wollte, gab es kurz mal lautes Gekeife und beide gelben haben ihn gemeinsam verjagt. :p
    maiglöckchen
     
Thema:

4 SK und jetzt Ärger

Die Seite wird geladen...

4 SK und jetzt Ärger - Ähnliche Themen

  1. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  2. Meine 4 kleinen Bei ihrer Abendentspannung

    Meine 4 kleinen Bei ihrer Abendentspannung: [IMG] Hier sind meine kleinen immer zur viert am entspannen wenn ich ihnen Etwas vorsinge. Törki ist ein wenig Skeptisch, weil ich mein Handy...
  3. 52. Geflügelausstellung in Klütz 4. und 5. November 2017

    52. Geflügelausstellung in Klütz 4. und 5. November 2017: Hallo, endlich wieder Geflügelausstellung in NWM.., nach dem diese letztes Jahr ausfallen mußten wegen der V....grippe. :nene:Hoffentlich bleibt...
  4. 4 Ausstellungen, 2 Tage, 1 Halle

    4 Ausstellungen, 2 Tage, 1 Halle: Am 18. und 19. November 2017 (jeweils von 9:00 - 17:00 Uhr) finden in den Emslandhallen in Lingen (Lindenstr. 24a, 49809 Lingen) die 24....
  5. noch 2 oder 4 dazu

    noch 2 oder 4 dazu: Hallo ihr lieben, wir haben seit ca. einem halben Jahr zwei Zebrafinken Männchen (Käfig 1m lang 1m hoch 50cm tief). Nun überlegen wir noch...