4 Zebrafinken plötzlich tot - Vergiftung?

Diskutiere 4 Zebrafinken plötzlich tot - Vergiftung? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo an alle, auch wenn ich selten Texte verfasse, lese ich schon öfter mit und habe hier im Forum sehr viele nützliche Infos finden können und...

  1. #1 BenLee, 23. Januar 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Januar 2010
    BenLee

    BenLee Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Dezember 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    auch wenn ich selten Texte verfasse, lese ich schon öfter mit und habe hier im Forum sehr viele nützliche Infos finden können und möchte mich bei allen an dieser Stelle ganz herzlich bedanken.

    Bis gestern hatten wir 4 Freunde mehr. Es waren Zebrafinken.

    Vorab ein paar Infos:

    4 männliche ZF, alle ziemlich jung.
    Sehr großer Käfig, immer offen (Freiflug)
    Mindestens 1 x pro Woche Komplettreinigung des Käfigs
    Mindestens 3 x pro Tag frisches Wasser
    Premium-Exotenfutter (große Packung nahezu leer)
    Kobenhirse gelb aus China
    Eifutter
    Eisbergsalat

    Das sind die Bedigungen, die zu dem Zeitpunkt geherrscht haben.

    Eines Morgens kamen wir zum Käfig und alle ZF lagen tot in der Gegend verstreut.
    Der Schock sitzt mir noch immer in den Knochen und ihr könnt euch vorstellen, dass ich mir den Kopf zermartert habe, woran es liegen könnte.
    Das Eifutter bekamen sie seit Wochen aus der selben Packung.
    Das Exotenfutter ist nahezu leer. Es muss also etwas sein, dass sie an dem Tag gefressen haben und vorher nicht. Bleibt nur der Salat und die Kolbenhirse.
    Kann Salat aus dem Discounter denn eine so hohe Konzentration an Gift haben?
    Oder liegt es vielleicht an der Hirse?
    Hat jemand etwas Ähnliches erlebt oder gehört?
    Ist es vielleicht ganz was Anderes und ich denke in die falsche Richtung.
    Wir sind für jeden Tipp dankbar.
    Unsere Trauer ist mit Worten nicht zu beschreiben, denn wir hatten die Vögel schon mehr als 1 Jahr und es waren unsere Freunde.

    Gruß

    BenLee
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 23. Januar 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.432
    Zustimmungen:
    174
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    das ist ja wirklich furchtbar, das muß ein Schock für Euch gewesen sein, die Kleinen morgens tot vorzufinden :trost:.

    Wenn ich sowas lese, denke ich immer zuerst an eine Vergiftung mit Teflondämpfen. Hattet Ihr eine neue Pfanne, neuen Topf, neues Backblech, Raclette benutzt? Lest mal hier, hier und hier.

    Liebe Grüße Susanne
     
  4. #3 Alfred Klein, 23. Januar 2010
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.504
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo BenLee,

    Habe auch keine Ahnung was das gewesen sein soll. Aber eine Warnung: Verfüttere keinen gekauften Salat. Das Zeugs ist sehr problematisch weil hoffnungslos überdüngt und gespritzt.
    Wenn Du den gefiederten Freunden eine Freude machen willst und sie gesund leben sollen so ziehe Dir selber Vogelmiere und Zitronenmelisse. Das wächst auch im Topf. Auch im Garten ausgesät wachsen diese Pflanzen sehr gut, vor allem die Zitronenmelisse wuchert so sehr daß man sie in Grenzen halten muß. Jedenfalls hast Du dann was gutes von dem Du weißt daß es nicht vergiftet ist.
     
  5. BenLee

    BenLee Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Dezember 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Susanne,

    vielen Dank, aber das trifft alles nicht zu und die Küche ist weit weg.

    Gruß
     
  6. BenLee

    BenLee Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Dezember 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Tipps, aber ich weiß nicht, ob wir uns trauen, neue Vögel anzuschaffen. Das müssen wir erstmal verdauen.
    Meine Frau kann nicht aufhören zu weinen.
     
  7. SK69

    SK69 Guest

    Ist ja vielleicht eher unwahrscheinlich, bei allen vier Vögeln. Doch kann es sein, dass sie sich nachts sehr über was erschreckt haben und sich zu Tode geflattert haben?
    Hattet ihr ein Nachtlicht an?
     
  8. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.898
    Zustimmungen:
    138
    Ort:
    Mittelfranken
    Ist ja fürchterlich 4 Vögel zu verlieren - tut mir sehr, sehr leid!

    Lies doch mal bitte hier, da starb ein Sperlingspapagei ganz plötzlich und wurde zur Untersuchung gegeben - - das Ergebnis finde ich erschreckend.
    Vielleicht ist/war es etwas ähnliches bei euren Vögeln?
     
  9. BenLee

    BenLee Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Dezember 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Danke!

    Nachtlicht war an. Es gibt nichts, was sie hätte erschrecken können.
    Als wir zu Bett gingen, war alles okay.
    Es ist alles ziemlich seltsam, aber vermutlich war eine Kolbenhirse mit Pestiziden belastet oder?
     
  10. SK69

    SK69 Guest

    Ich habe mir deinen Text nochmal und nochmal durchgelesen. Es kann doch nur der Salat (momentan leider aus Spanien (?), total belastet) oder eben die Kohi sein. Wie sah denn die Kohi aus? Habe schon verpilzte Kohi in der Hand gehabt oder kann auch Schimmel gewesen sein. Die schaue ich mir immer genaustens an.
    Nur so als kleine Anmerkung, warum füttert ihr Eifutter bei vier männlichen Zebrafinken, und dazu noch Kohi.

    @ Isrin: Ich habe mir den Artikel durchgelesen, scheußlich!
     
  11. Nora

    Nora Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ben Lee,

    es tut mir sehr leid für Euch.Erst kürzlich habe ich ein Kanarienweibchen verloren,und ich weiß bis heute nicht ,woran sie gestorben ist...Sie wurde immer weniger...Ich kann
    Euren Schmerz nachvollziehen...
    Bei Eurem Bericht kam mir sofort in den Sinn,die Kolbenhirse aus China....
    Bei Produkten aus China werde ich immer hellhörig,denn sicher habt Ihr auch
    damals gelesen,daß sie sogar ihre Babymilch mit Melamin verunreinigt hatten !
    Ich weiß zwar nicht ,ob der Verdacht begründet ist,aber ich kaufe keine Hirse
    mehr aus China.
     
  12. SK69

    SK69 Guest

    Woher weiß man denn woher die Kohi stammt? Ich habe noch nie darauf geachtet, wo die herkommt, immer nur darauf, wie sie aussieht. Steht das in den Märkten ausgeschildert?
     
  13. Federchen

    Federchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Hallo BenLee,

    sei erstmal lieb :trost:

    Ich verfüttere schon seit längerer Zeit Eisbergsalat sei es aus dem Lidl oder Aldi oder sonst woher. Habe bis jetzt noch keine Probleme feststellen können. Zumindestens sollte man diesen vorher gut waschen. Es könnte möglich sein, dass Du gerade einen Salat erwischt hast und dieser eventuell mit Pestizidrückstände "verseucht" war.
    Obwohl ich auch weiss, dass man keinen gekauften Salat verfüttern soll,
    werde ich auf anderes Grünfutter zurückgreifen, zum Beispiel Golliwoog , Katzengras oder Vogelmiere - kann man sich ja auch selber ziehen... Somit ist man auf der "sichern" Seite.
    Ich denke nicht, dass es an der Kolbenhirse gelegen hat.
     
  14. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Das denke ich auch nicht. Das müsste ja schon eine Hammer-Dosis gewesen sein, damit alle vier Vögel gleichzeitig daran eingehen.
     
  15. BenLee

    BenLee Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Dezember 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Manali,

    Vom Salat haben nicht immer alle gefressen. Einer zumindest hatte nahezu gar kein Interesse am Salat. Der ging sehr selten dran.
    Die Kolbenhirse habe ich mir genau angesehen, aber nichts entdecken können, weder Schimmel, noch sonst irgendeine Auffälligkeit.
    Kann es denn sein, dass ein Kolben mit einer giftigen Substanz belastet war?
    Ich habe vor ca. 3-4 Monaten gleich mehrere Kilo gekauft und davon hatten sie bereits die Hälfte gefuttert.
     
  16. BenLee

    BenLee Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Dezember 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Anteilnahme.
    Genau das ist auch die ganze Zeit mein Verdacht.
    Was ich nicht verstehe ist, dass sie schon mehrere Kilos aus der gleichen Packung gefressen haben.
    Wie ist es möglich, dass ein Kolben total verseucht war und die Gefressenen nichts davon abbekommen haben sollen?
    Wie kann man sich vor sowas schützen? Woran kann man eine Belastung erkennen? Wenn ich die KH woanders kaufe, habe ich keine Garantie, ob es nicht doch noch aus China kommmt oder?
     
  17. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Man kann ja nachfragen, woher sie kommt. Allerdings glaube ich immer weniger, dass die Todesfälle mit der Hirse zu tun hatten. Höchstens dass sie überlagert war, wenn Du sie schon eine Weile zuhause hattest.
     
  18. BenLee

    BenLee Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Dezember 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Wenn nicht die KH, was dann?
    Wie schon geschrieben, vom Salat haben nicht immer alle gefressen.
    Einer sogar nur sehr selten und dann auch immer ganz kurz.
    Ab wann sind sie überlagert? Wir hatten die große Tüte seit 2-3 Monaten hier.
     
  19. SK69

    SK69 Guest

    Wirkliche Gewissheit hättest du allerdings erst, wenn du eine Obduktion hättest machen lassen.

    Das ist vermutlich nun zu spät?

    Du schreibst, die Vögel hatten Freiflug. Was ist mit Zimmerpflanzen? Konnten sie daran knabbern, falls vorhanden? Oder irgendwas anderes aufnehmen in der Zeit des Freifluges? Waren sie immer mit Aufsicht oder ohne?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Wenn die chinesische Kolbenhirse derart belastet wäre, dann wären mit Sicherheit schon öfters Todesfälle vorgekommen, und ich gehe davon aus, dass die Saaten beim Großhändler auch mal getestet werden.
     
  22. BenLee

    BenLee Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Dezember 2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Die Zimmerpflanzen sind seit einem Jahr die selben und ich habe nie gesehen, dass einer daran geknabbert hat.
    Tagsüber waren sie immer unter Aufsicht, nur nachts nicht.
    Es muss doch etwas gewesen sein, dass alle gefressen haben und das ist nur Kolbenhirse und das Mischfutter, das nahezu aufgebraucht ist.
    Es gab auch sonst keine Veränderung, wie neue Möbel etc.
     
Thema: 4 Zebrafinken plötzlich tot - Vergiftung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zebrafinken plötzlich tot

    ,
  2. zebrafink plötzlich tot

    ,
  3. zebrafinken alke 5 früh tot im käfig

    ,
  4. ich habe einige zebrafinken warum lag ploetzlich ein junger tot im kaefig,
  5. plötzluch 5 zebrafinken gestorben,
  6. zebrafinken vergiftung,
  7. Zebrafinken plötzlich gestorben durch verunreinigt en Käfig?,
  8. zebrafinken liegen plötzlich tot im stall,
  9. zebrafinken über nacht gestorben
Die Seite wird geladen...

4 Zebrafinken plötzlich tot - Vergiftung? - Ähnliche Themen

  1. Toter Mäusebussard auf Straße gefunden

    Toter Mäusebussard auf Straße gefunden: Hallo zusammen, ich habe vor einer Woche einen toten Mäusebussard auf der Straße gefunden. Eigentlich wollte ich mir ein paar Federn von ihm...
  2. Neue Kathis und Federlose im Forum (oder: Aus 2 mach 4?)

    Neue Kathis und Federlose im Forum (oder: Aus 2 mach 4?): Liebes Forum, meine zwei Federbällchen und ich sind neu hier, hallo zusammen :) Vor vielen Jahren hatte ich mal einen kleinen Nymphen- und...
  3. Reis- und Zebrafinken aus Voliere in Bochum kostenlos abzugeben!

    Reis- und Zebrafinken aus Voliere in Bochum kostenlos abzugeben!: Wir würden gerne ca. 20 Reis- und Zebrafinken aus eigener Zucht kostenlos an Selbstabholer abgeben. Abzuholen in Bochum, Wohnheim Hustadtring,...
  4. Mein Nymphenhahn trauert um seine Henne.

    Mein Nymphenhahn trauert um seine Henne.: Hallo, als ich noch geschlafen habe, hat mein Vater das Fenster in dem Zimmer aufgemacht, er hat leider gottes übersehen, das die Volierentür...
  5. ...wie mache ich weiter?

    ...wie mache ich weiter?: Hallo liebe Vogelfreunde, ich habe, nun, eigentlich kein Problem, eher ein Problemchen. Ich habe mir vor gut einem Dreivierteljahr ein...