4jähriger Hahn ist eingezogen

Diskutiere 4jähriger Hahn ist eingezogen im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Hallo Kanari-Freunde, ich möchte uns kurz vorstellen: vor einigen Tagen habe ich den Kanari-Hahn meiner Oma übernommen, weil sie ihn nicht mehr...

  1. #1 chellsea, 15.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 15.12.2010
    chellsea

    chellsea Mitglied

    Dabei seit:
    15.12.2010
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Schleswig / SH
    Hallo Kanari-Freunde,

    ich möchte uns kurz vorstellen: vor einigen Tagen habe ich den Kanari-Hahn meiner Oma übernommen, weil sie ihn nicht mehr versorgen kann... nun ja, offensichtlich konnte sie es schon etwas länger nicht mehr. Als erstes habe ich ihm mal die langen Krallen geschnitten... :-(
    Und dann durfte er umziehen in seine neue Voliere. Zuerst mußte ich das Futter und Wasser auf den Boden stellen, weil er durch das lange nicht-fliegen-dürfen nur noch flattern konnte. Aber das ist schon VIEL besser, nun kommt er vom Boden die 1,8 m hoch auf die oberste Stange (inzwischen natürlich Natur-holz und -zweige).
    Vielleicht Einbildung, aber ich habe den Eindruck, er fühlt sich richtig wohl jetzt!

    Nun Frage 1:
    Er hat inzwischen natürlich auch Gesellschaft einer braun-gelb-gescheckten Henne bekommen ;-)
    Hatte gehofft, die verstehen sich... aber so überzeugend war das anfangs nicht, haben sich laufend ums Futter gestritten und gejagt... dachte schon, die mögen sich wirklich nicht.
    Dann fing sie plötzlich an ein Nest zu bauen und er hat sie auch "überfallen" ;-)
    Seit heute liegt im Nestchen ein Ei und das folgende ist SOOOOOO SÜSSSSSSS:

    Sie pickte heute auf dem Boden rum und er hüpfte auf den Nestrand und fing ganz leise an zu singen, wirklich nur ganz ganz zart.. und hat immer zu ihr runtergeschaut, dann kam sie zu ihm hoch, setzte sich ins Nest und er hat sie gefüttert!!!!!! Boah, hab' ich mich gefreut :-)

    Aber nun zu der Frage: ist es normal, dass die JETZT brüten???

    Nun zur 2. Frage:
    Da mir zuerst erzählt wurde, er sei schon fast 10 Jahre alt, habe ich gedacht, seine schuppigen Beinchen seien normal... nun hat sich herausgestellt, dass er doch erst 4 Jahre alt ist... was also mache ich mit diesen Beinen?!
    Die der Henne sind viel dünner und ganz glatt im Vergleich zu seinen.
    Hab' schon viel gelesen, von "Milbenmittel" über Öl bis hin zu Vaseline.
    Leider habe ich kein Foto, aber es sieht aus als würde sich die oberste Hautschicht ablösen wollen... aber das tut sie nicht, sieht alle Tage gleich aus.
    Vor ca. 6 Wochen hat er die Mauser abgeschlossen, die Federn sehen super aus. Also kann ich mir Milben nicht wirklich vorstellen, auch der Schnabel und drum herum sieht ok aus.
    Irgendwelche Ideen....?
    Zum Tierarzt möchte ich ihn bei den Temperaturen nicht bringen (-7 grad hier *bibber).

    Liebe Grüße
    die Kanari-Neue - chellsea
     
  2. #2 maiklippe, 15.12.2010
    maiklippe

    maiklippe Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2009
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46282 Dorsten
    Zu Frage 1: Nein eigentlich ist gerade Winterruhe und damit keine Brutzeit, allerdings kannst Du durch Licht, Nahrungsangebot & Wärme den natürlichen Zyklus durcheinander gebracht haben, aber hier im Forum wirst Du nähere Informationen dazu finden. Nutz die Suchfunktion oder schau hier: http://www.vogelforen.de/showthread...der-Brutzeit-Mauser-Vogelkauf-%DCberwinterung

    Zu Frage 2: Milben können nicht unbedingt ausgeschlossen werden und da hilft das was Du geschrieben hast schon ganz gut. Auch Mangel-/Fehlernährung kann zu Veränderung der Hornteile führen auch hierzu steht im Forum schon sehr viel.
     
  3. #3 Paulaner, 16.12.2010
    Paulaner

    Paulaner Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    2.374
    Zustimmungen:
    11
    Willkommen im Forum chellsea!

    Kanarien können leider den Kalender nicht lesen, so sind sie vollkommen darauf angewiesen, dass der Halter Bedingungen schafft, welche den Stubenvögeln das Erleben des Jahreslaufs ermöglicht. Das heißt, dass Futter und Beleuchtung an die jahreszeitlichen Bedingungen angepasst werden müssen.

    In unserem Willkommensthread findest du weitere Informationen und viel Interessantes rund um die Kanarienhaltung.
     
  4. #4 chellsea, 16.12.2010
    chellsea

    chellsea Mitglied

    Dabei seit:
    15.12.2010
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Schleswig / SH
    Hallo,

    danke Euch für die Antworten,
    ich schätze, ich werde die beiden tatsächlich etwas durcheinander gebracht haben... die Henne wahrscheinlich noch mehr als den Hahn.

    Er kennt es, dass morgens um 7 Uhr das Licht angeht und erst abends geben 22 Uhr wieder aus.
    Die Henne kommt (bloß nicht gleich schimpfen ;-)) aus einer Zoohandlung.
    Da ging natürlich das Licht erst um 10 Uhr an und schon um spätestens 20 Uhr wieder aus.

    Und das reichhaltige Nahrungsangebot sind wohl beide nicht gewohnt gewesen...
    Besonders um die beiden an mich zu gewähnen, leg ich immer gern mal ein "Leckerli" rein.

    Allerdings hat die Henne direkt einen Tag nach dem Einzug bei mir wie wild angefangen, Material zu suchen was zum Nestbau zu brauchen ist... kann das SO schnell gehen..???

    LG
    chellsea
     
  5. Moni

    Moni Guest

    Dann kann sie zumindest schon mal nicht vier Monate alt sein. Aber dass sie so schnell in Brutstimmung kommt, ist auch eher ungewöhnlich. Wer weiß, wo sie ursprünglich herkam, vielleicht hat sich das in der Zoohandlung schon aufgebaut.
     
  6. #6 chellsea, 16.12.2010
    chellsea

    chellsea Mitglied

    Dabei seit:
    15.12.2010
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Schleswig / SH
    Alter

    Hi!

    DAS dachte ich auch schon, dass das mit dem Alter unmöglich hinkommen kann... sie hat einen schwarzen Ring... nun hab ich da gelesen, dass der besagt, sie ist von 2007... stimmt das?

    LG
    chellsea
     
  7. Moni

    Moni Guest

    Kommt drauf an, was auf dem Ring steht... Das Schlupfjahr müsste eigentlich draufstehen.
     
  8. #8 chellsea, 16.12.2010
    chellsea

    chellsea Mitglied

    Dabei seit:
    15.12.2010
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Schleswig / SH
    Hi,

    dann werde ich mich wohl heute abend mal verkleiden und nachschauen...

    Blöde Frage Frage: in welchem Alter legt die Henne normalerweise das erste Ei?
    Gegooglt wie wild - und auch in meinen beiden Kanari-Büchern steht das nicht! :-(

    LG
    chellsea
     
  9. Moni

    Moni Guest

    Geschlechtsreif sind Kanaris durchschnittlich mit neun Monaten. Die meisten brüten aber erst im nächsten Frühjahr, sind dann also meistens ca. 1 Jahr alt.
     
  10. #10 Green Joker, 16.12.2010
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Hallo,
    wie schon gesagt wurde: jetzt ist keine Brutzeit, heißt, wenn sie die Eier noch nicht angebrütet hat: Nest raus! Wenn die Eier schon angebrütet sind kannst du nur hoffen, dass Nichts schlüpft. Danach auf jeden Fall sofort Nest und Nistmaterial entfernen!
    Hast du dir eigentlich schon Gedanken gemacht wohin mit den Küken, falls welche schlüpfen?? Hast du schon für Alle gute Plätze? (das muss man sich nämlich VOR der Brut überlegen, und gerade solche normalen Kanarien sitzen schon zu Hauf in deutschen Tierheimen, weil jeder sie vermehrt) Du hast ja nun selber so gut wie keine Ahnung über Kanarien, warum vermehrst du sie dann schon? Dürfen sie nicht erstmal ankommen, sich einleben, und ganz wichtig: DU Erfahrungen sammeln??
    Passen deine Vögel überhaupt von der Gefiederqualität zusammen? Kennst du dich aus mit "intensiv" und "schimmel", "A- und B-Vögeln", Letalfaktoren, Federbalgzysten, etc.? Sowas alles muss man VOR einer Verpaarung wissen!

    Die seltsamen Beine können auf Milben hindeuten, da hilft nur der Gang zum vogelkundigen(!) Tierarzt. In einem geheizten Auto lässt sich die Fahrt aber gut absolvieren (was würdest du denn tun, wenn einer plötzlich schwer krank wird? Nicht zum Tierarzt gehen, weils unter 0°C draußen sind??)

    Du hast bestimmt, als du die Henne gakuft hast, keine Quarantäne eingehalten. Da kann man nur hoffen, dass du dir keine Krankheiten reingeholt hast. (dies kann ganz leicht passieren, auch wenn du den Eindruck hast, die Henne sei gesund, gerade bei Zoohandelkäufen!)
    Bei jedem (!) Kauf unabdingbar wichtig: Quarantäne von 4 bis (besser) 6 Wochen einhalten! In der Zeit stehen die Tiere optimalerweise in separaten Zimmern, wenn dies nicht möglich ist, an gegenüberliegenden Wänden. Nach jedem Kontakt sind die Hände zu waschen. Nach den 6 Wochen wird der Neukauf von einem vogelkundigen Tierarzt untersucht. Wenn dieses Ergebnis ohne Befund ist, kann man die Tiere langsam (!) aneinander gewöhnen. Du hast sie ja wahrscheinlich einfach zusammengesetzt (stell dir mal vor einer setzt dir plötzlich nen Mann in die Wohnung mit dem du ab da den Rest deines Lebens verbringen musst, seltsam oder?).

    Warum hast du denn im Zoohandel gekauft wenn du selber (wie du ja sagst) weißt, dass das nicht richtig ist? Nur weil du unbedingt sofort ein neues Tier haben wolltest und dir die Suche nach Züchtern zu langwierig war?

    Dein Lichtangebot ist eindeutig zu viel! Sie dürfen zu dieser Jahreszeit kein künstliches Licht bekommen, da dies sonst unnötig und falsch den Bruttrieb auslöst. Heißt: Morgens wenn die Sonne aufgeht, wirds hell, nach Sonnenuntergang dunkel. Kein künstliches Licht im Vogelzimmer anmachen, auch wenn du dann eben im Dunkeln sitzt. (ich sitze auch schon seit ewig im dunklen Wohnzimmer, da muss man durch, wenn man die Tiere nicht falsch brutig machen möchte). Option: die Voliere lichtdicht(!) abdecken.

    Und Leckerchen und "reichhaltiges Angebot" sind jetzt auch falsch. Bei Bruttrieb zu dieser Jahreszeit musst du komplett auf die Gabe von Grün- oder Eifutter verzichten, kein Obst, kein Gemüse, nur Körner, auch nicht mal "ab und zu" eine "kleine" Ausnahme machen.

    Ich würde dir raten: informiere dich hier und in Fach(!)büchern (nicht den allseits verbreiteten Ratgebern) erstmal ausreichend über die Tiere die du hältst, über ihre Ansprüche und vor allem über die jahreszeitliche artgerechte Haltung, gerade wenn du vorhast Küken zu produzieren. Informiere dich, was dazu gehört, gesunde Küken groß zu kriegen (Wissen über Genetik, Anlagen der Eltern, etc. sind Vorraussetzung), und vor allem, informiere dich vorher, wohin mit dem Nachwuchs! Wenn du nicht mindestens fünf gute Zuhause im Vorhinein ausfindig machen kannst, welche verbindlich(!) ein Tier aufnehmen würden (oder besser zwei, dann natürlich ohne Zuchtabsichten), dann lass es mit der Verpaarung. Nur du allein bist als Vermehrer für das entstehende Leben ein Vogelleben lang verantwortlich.
     
  11. #11 maiklippe, 16.12.2010
    maiklippe

    maiklippe Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2009
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46282 Dorsten
    @green Joker: Jetzt mal langsam, auch wenn ich mich bzgl. Deiner Kommentare in anderen Beiträgen wiederhole, nicht jeder will Standartkanarien und so mancher Standard konnte erst durch "Bastarde" erfolgreich gefestigt werden. Ich für mein Teil verkaufe meine Nachzuchten auch erst wenn sie da sind und nicht wenn ich sie plane!

    Also ich bitte Dich inständig zukünftig derartige verbale Attacken zu unterlassen oder kennst Du die Haltungsbedingungen jedes Forumnutzers hier? Zudem engagiere ich mich persönlich im Tierschutz und kann Dir sagen, dass ich keine Häufung von Schecken in Tierheimen gefunden habe, sondern dort meist durch Todesfall des Halters hauptsächlich der standartisierte gelbe Kanarienvogel vorzufinden ist.
     
  12. #12 Fleckchen, 16.12.2010
    Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13.10.2004
    Beiträge:
    7.651
    Zustimmungen:
    11
    @greenJoker
    Mit deinen Vorstellung von "Fachkenntnis" bleiben dem DKB grob geschätzt noch 500 Züchter!
    Halt also mal die Füße etwas still und lass die Neulinge die FAQ's in Ruhe lesen. Wenn ich mir das Thema durchlesen, vor 1 1/2 Jahren wußtest du auch nicht viel mehr!
    Und eine weniger aggressiven Ton bitte!
    In den FAQ ist auch eine Literaturliste die das "erlesen" von Wissen vereinfacht.
     
  13. #13 chellsea, 17.12.2010
    chellsea

    chellsea Mitglied

    Dabei seit:
    15.12.2010
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Schleswig / SH
    Danke an fleckchen und maiklippe für die unterstützung.

    Ich bezweifel ja nicht mal, dass ich etwas falsch mache (darum bin ich hier).
    Leider kenne ich niemanden, der Kanaris hält und ein Züchter hier in der Nähe, den ich angeschrieben hatte, meldet sich leider nicht :-(

    Zur "Beruhigung" aller ->

    1. habe ich die Henne nicht zum Vermehren/Züchten gekauft, sondern damit der Vogel, der 4 Jahre seines Lebens allein war endlich Gesallschaft bekommt.

    2. bin ich - wie geschrieben - bei den schuppigen Beinen davon ausgegangen, dass das am Alter des Vogels liegt (sollte ja schon 10 sein). Ein vogelkundiger Tierarzt ist 50 km entfernt - und ich denke nicht, dass das ganze so akut ist, dass man dem Vogel 2stelligen Minusgraden aussetzen muß. Das wird sicher eine Woche warten können.
    Telefoniert habe ich mit dem Tierarzt ja schon. Er würde Vaseline als Test empfehlen, aber wollte sich natürlich nicht 100 % festlegen.

    3. hat es tatsächlich keine Quarantäe gegeben. Dafür den Vögeln jetzt etwas schlechtes zu wünschen, finde ich allerdings nicht nett (aber ich ignoriere das mal). Allerdings habe ich das auch noch nie bei irgend einem anderen Tier gemacht. Weder bei den Pferden, den Hunden, Katzen oder Fischen. Dass man dies in großen Zuchtanlagen macht, kann ich nachvollziehen, aber da die Henne einen sehr guten Gesamteindruck macht, habe ich mir das geschenkt. Erst getrennt habe ich sie auch nicht. Und sie sind auch bis auf Futterstreitigkeiten bestens miteinander ausgekommen.

    4. ist noch KEINES der Tiere, für die ich die Verantwortung übernommen habe, in einem Tierheim gelandet oder abgeschoben worden. Genaugenommen KAMEN die meisten aus einem Tierheim.
    In welchen Tierheimen die 1000e Kanaris sitzen, wüßte ich trotzdem gern. Hier im Norden gab es exakt EINEN in Flensburg. Und der war 2 Tage vor meinem Anruf dort vermittelt worden.

    Naja, erstmal soviel dazu.

    Ich hoffe jedenfalls, dass ich auch weiterhin nette Antworten auf meine "blöden" Fragen bekomme ;-)

    LG
    chellsea
     
  14. #14 chellsea, 17.12.2010
    chellsea

    chellsea Mitglied

    Dabei seit:
    15.12.2010
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Schleswig / SH
    Nochwas:

    Die Henne hat ja nun quasi direkt nach ihrem Einzug bei mir angefangen zu brüten, also kann ich da eher nicht "schuld" sein, denke ich - oder?

    Das bebrütete Ei ist ja nun 2 Tage alt, und Platik-Ersatzeier liegen ja schon bereit (WEIL ich mich informiert hatte, habe ich die gleich zusammen mit der Henne gekauft)
    Ich hätte nichts gegen 1 - 2 Küken, wo sie nun schon mal brütet... und hatte eigentlich daran gedacht, weitere evtl. kommende Eier durch diese auszutauschen.

    Oder sollte man jetzt wirklich keine Küken aufziehen lassen? Bringt das die Henne auf Dauer durcheinander?

    Zum standort: dei Voliere steht ja nun mal im Wohnzimmer... und da halte ich mich eben auch auf. Auf Fernsehen und Licht möchte ich dabei nur ungern verzichten. Der Hahn hat das auch immer sehr gemocht bei Oma...
    Aber vielleicht ist das Abdeckne doch besser...?
    Hab allerdings auch schon gelesen, dass die Kanaris das mit Decken auf der Voliere überhaupt nicht mögen... :-(

    LG
    chellsea
     
  15. #15 prinzFFM, 17.12.2010
    prinzFFM

    prinzFFM Guest

    Hallo Chellsea,

    ja, das mit dem Standort ist so ne Sache. Bestenfalls kann man die Vögel in einem Extraraum unterbringen (dem Jahreszyklus entsprechend).
    Ansonsten, wenn es eben nicht anders geht würde ich dir schon empfehlen den Käfig abends zuzudecken und möglichst auf laute TV-, Musikgeräusche zu verzichten.
    Ich habe so etwas noch nicht gehört oder gelesen. Ich schätze mal, dass es einfach eine Gewöhnungssache ist.
    Teste es doch mal aus! :-)

    Meine Vögel sind in einem (kaum genutzten) Esszimmer untergebracht. Wenn der Essraum mal doch abends genutzt wird oder Besuch da ist, dann decke ich meine zu. Und auch nur dann. Und siehe da: kein "rumgemotze". Meine beiden haben da nichts gegen. :-)

    Viele Grüße & weiterhin viel Erfolg!
     
  16. Nara

    Nara Stammmitglied

    Dabei seit:
    15.10.2008
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    382..
    Hallo chellsea!
    Wollte Dir nur sagen, lass Dich blos nicht abschrecken. Solche Mitglieder gibt's wahrscheinlich in jedem Forum. Ansonsten sind hier genug Leute unterwegs die einem auch auf eine andere Art den richtigen weg weisen können.
    Als meine Kanarien noch bei uns in der Wohnung lebten, hatten wir sie auch abends abgedeckt. War überhaupt kein Problem.
     
  17. #17 chellsea, 17.12.2010
    chellsea

    chellsea Mitglied

    Dabei seit:
    15.12.2010
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Schleswig / SH
    Danke an Nara und prinzFFM :-)

    Was schlagt Ihr vor betr. des Brütens?
    Dann doch besser jetzt die Eier rausnehmen? Und dann aber auch keine Ersatzeier reinlegen?

    Mit dem Licht müßte ich sehen ob es ausreicht, wenn ich die Beleuchtung etwas dimme und die Kanaris abdecke.
    Aber ist das ok das dann jetzt so plötzlich zu verändern?
    Oder lieber schleichend, also auch das Zusatzfutter "ausschleichen" lassen...?

    LG
    chellsea
     
  18. #18 IvanTheTerrible, 17.12.2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Post 12
    Wenn du dich damit mal nicht irrst, Erich.
    Beachte den Altersdurchschnitt und wie viele Jahre die meisten Züchter schon züchten. Dazu die verschwindend geringen Ausgleiche durch Neuanfänger, wenn Züchter aus Alters- und Gesundheitsgründen ihr Hobby aufgeben.
    Wir können doch verträumt von einem Altersdurchschnitt der Züchter von 50 Jahren und darüber ausgehen. Also vielleicht sogar eher 60!!??
    Umgekehrt..vielleicht 500 Neulinge in den letzten 10 Jahren, nicht 500 erfahrene Züchter sind noch vorhanden.
    Nicht die Ausstellung ist das Maß der Dinge, denn viele stellen überhaupt nicht auf überregionalen Schauen aus.
    Ortsschau und damit hat es sich.
    Ivan
     
  19. #19 prinzFFM, 17.12.2010
    prinzFFM

    prinzFFM Guest

    HEY LEUTE >>> können wir dann mal wieder bitte zum eigentlichen Thema zurückkommen????

    Ihr könnt euch ja über PN oder in einem anderen Forum "bekriegen"!!!


    @chellsea:
    bzgl. des Brütens schließe ich mich meinen Vorschreibern an. Falls schon angebrütet >> drinnen lassen, falls noch nicht >> gegen Kunststoffeier tauschen.
    Ich vermute ehe, dass die Eier nicht befruchtet sein werden(?)

    bzgl. der Abdunklung: möglichst nicht abrupt. Schleichend (wie du sagst).... :-))

    vG,
     
  20. #20 Green Joker, 17.12.2010
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Kann zwar nicht erkennen, wo ich den Tieren etwas Schlechtes gewünscht haben soll, aber ok^^ Quarantäne ist nicht nur in großen Zuchtanlagen wichtig, sondern auch wenn man nur einen Vogel zuhause hat und dem einen Partner gönnt. Und gerade, dass sie dir eigentlich fit scheint, ist oft das Tückische, denn auch fit erscheinende Vögel können schwer krank sein. Daher sollte man bei jedem Kauf, egal wieviele Tiere man zuhause hat, im Interesse der Tiere immer die Quarantäne gründlich einhalten!
    zu den Anderen: Leute entspannt euch doch einfach! Hier wird mal wieder Aggression herausgelesen, wo ich einfach nur sachlich Ratschläge gegeben habe. Plötzlich grundsätzlich jeden Beitrag von mir zu zerpflücken, weil ich hier manchen Leuten mit meiner ehrlichen Art nicht passe, finde ich ziemlich beschränkt. Ihr habt anscheinend echt sonst nicht Besseres zu tun^^

    @Chellsea: Du hast schließlich das Nest eingehängt, da wird dir ja der Jahresrhythmus nicht geläufig gewesen sein. Wenn sie die Eier schon angebrütet hat, ist es zu spät, sie wegzunehmen (um mich zu wiederholen). Aber grundsätzlich solltest du dich an den Jahresrhythmus halten, sonst kommt deine Henne wirklich durcheinander. (Hähnen macht das lange Licht auch nicht "nichts" aus, sie können es einfach nur nicht zeigen, auch Hähne haben den Jahresrhythmus)
    Wenn du nicht auf Licht verzichten möchtest, ist Abdecken die einzige Möglichkeit, denn wenn du täglich das Licht bis in die Puppen anhast, wird sich nie ein normaler Jahresrhythmus einstellen. Die Ernährung kannst du eigentlich sofort umstellen, wenn keine Küken kommen. Sollten jedoch Küken schlüpfen, musst du Eifutter weiter reichen.
    Grundsätzlich wollte ich dir mit meinem Beitrag nur helfen und dich zum Nachdenken anregen. Wenn du dich dadurch angegriffen fühlst, kann ich da auch nichts dran tun. Ich sage nunmal was ich denke, wie ich es denke, bin aber dabei nicht beleidigend oder angreifend, auch wenn das hier manche Leute gerne so sehen. Wenn du die Tipps die ich dir gegeben habe nicht annehmen möchtest... auch egal, musst du ja selber wissen. Mehr als dich auf Dinge hinweisen kann ich nicht tun.
    (und ich hoffe, ich habe hier auch das Recht, mich wenigstens zu verteidigen, wenn ich schon unberechtigt angegriffen werde)
     
Thema:

4jähriger Hahn ist eingezogen

Die Seite wird geladen...

4jähriger Hahn ist eingezogen - Ähnliche Themen

  1. Kalk-Skelett aufgrund Hormonstörung bei 4jähriger Henne

    Kalk-Skelett aufgrund Hormonstörung bei 4jähriger Henne: Liebe Kanari-Freunde, komme gerade vom Tierarzt mit meiner sonst sehr agilen Henne. Tier wurde geröntgt, da vorgewölbter Bauch. Leber- und...
  2. Perlhühner mit Brahma Hahn?

    Perlhühner mit Brahma Hahn?: Hallo :) Ich arbeite freiwillig in einem Tierpark. Dort werden momentan 8 Perlhühner mit 2 Brahma Hähnen zusammen gehalten. Eins der Perlhühner...
  3. Kanarien-Hähne tauschen?

    Kanarien-Hähne tauschen?: Hallo zusammen! Ich bin neu hier und würde mich über Hilfe freuen. Meine Frage ist, würde jemand Hähne nehmen, gerne gegen Hennen tauschen? Oder...
  4. 59423 Ziegensittich Hahn Helge ist alleine

    59423 Ziegensittich Hahn Helge ist alleine: Unser Ziegensittich Hahn Helge (geb. Frühjahr 2020, bis zur Geschlechtsbestimmung vor Kurzem hieß er noch Helga) ist seit dem Tod seines Partners...
  5. Nur der Hahn schläft noch bei JV. Wieso?

    Nur der Hahn schläft noch bei JV. Wieso?: Halo,habe schon das Forum und das Internet durchstöbert aber leider keine Antwort gefunden.... Ich fange Mal von vorne an. Mein Onkel hat schon...