63875 Mespelbrunn - Wer wohnt in der Nähe?

Diskutiere 63875 Mespelbrunn - Wer wohnt in der Nähe? im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Heute hat mich ein Arbeitskollege informiert. Er war gestern in Mespelbrunn und dort in einem Landgasthof. Vor der Tür, direkt an der Straße sitzt...

  1. Dorit

    Dorit Mitglied

    Dabei seit:
    14.12.2004
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Heute hat mich ein Arbeitskollege informiert. Er war gestern in Mespelbrunn und dort in einem Landgasthof. Vor der Tür, direkt an der Straße sitzt "ein roter großer Papagei", laut seiner Aussage. Der Vogel sitzt dort zusammen gekrümmt unter einem verfaulten Holzdach ohne Wasser und ohne jegliches Futter. Ich habe schon versucht den zuständigen Amtstierarzt zu ermitteln, war aber leider bisher erfolglos. Vielleicht wohnt jemand von Euch in der Nähe und könnte sich die Zustände einmal vor Ort anschauen. Ich selbst habe momentan leider keine Möglichkeit dorthin zu fahren.
    Den genauen Namen und Adresse des Landgasthofs sende ich dann per PN.
    Der Vogel muss in einem erbarmungswürdigen Zustand sein.

    Traurige Grüße
    Doris
     
  2. Dorit

    Dorit Mitglied

    Dabei seit:
    14.12.2004
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe nun einen der zuständigen Amtstierärzte, Herrn Dr. Stürmer vom Landratsamt Aschaffenburg erreicht. Sie wollen sich um das Tier kümmern. Trotzdem wäre es super, wenn noch jemand hinfahren könnte.

    Liebe Grüße
    Doris
     
  3. Ramona

    Ramona Guest

    kannst du mir die adresse per pn schicken? kann dann später mal hinfahrn
     
  4. Dorit

    Dorit Mitglied

    Dabei seit:
    14.12.2004
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ramona,

    Du hast eine PN.

    Vielen lieben Dank.

    Liebe Grüße
    Doris
     
  5. tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    01.08.2006
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Besonders schlimm ist die Tatsache, daß er eine Fußfessel trägt!
    Das ist absolut verboten.
    Man stelle sich vor: ohne Wasser, ohne Futter, in einem Dreckskäfig mit einer
    Fußfessel! Barbarisch! Unvorstellbar!

    tun.
     
  6. Geli82

    Geli82 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27.07.2009
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hessen
    Und???
    Hört man schon was neues???
     
  7. Ramona

    Ramona Guest

    ich kann erst morgen fahren, hab vorher niemand für meine kleine

    ihr will ich sowas ersparen mitanschauen zu müßen
     
  8. #8 Tintara, 29.07.2009
    Tintara

    Tintara Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2009
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    1
    hallo,
    hier mein Bericht:
    es handelt sich um einen etwa 50 Jahre alten hellroten Ara. Der Vogel sitzt tagsüber frei auf seinem Freisitz (s.Fotos), ist nicht angebunden. Ist auch nicht nötig, da er wegen einer alten Flügelfraktur flugunfähig ist. Und so wie er sitzt und klettert, hat er außerdem mit Sicherheit altersbedingte Arthrosen. Er hat einen Napf mit Sonnenblumenkernen und Erdnüssen sowie einen Wassernapf. Nachts kommt er ins Haus, im Winter ist er auch nicht draußen. Manchmal soll er auch auf den Boden klettern, dann versucht er Passanten in die Füße zu beißen...Er lebt so schon seit mehreren Jahrzehnten.
    Die Gaststätte hatte geschlossen, die Besitzer waren auch nicht auffindbar. Alter und Haltungsform weiß ich von Nachbarn.
    Auch wenn das manche radikaler sehen werden, denke ich, daß die Haltungsform zwar grenzwertig ist, daß aber sicherlich das Vet.-Amt nichts dagegen unternehmen wird und ich denke, auch nichts unternehmen sollte. Für den alten Vogel wäre eine Veränderung nicht unbedingt eine Verbesserung. Ich habe aber vor, noch einmal hinzufahren, wenn die Gaststätte geöffnet hat. Dann werde ich das Gespräch suchen und Informationsmaterial über artgerechte Fütterung und die Möglichkeiten der medikamentellen Unterstützung seines Bewegungsapparates mitnehmen. Jetzt bin ich ja entsprechend vorbereitet.
     

    Anhänge:

  9. #9 Tintara, 29.07.2009
    Tintara

    Tintara Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2009
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    1
    so, es ließen sich nur 5 Bilder hochladen, das letzte kommt jetzt.
    LG
    Tintara
     

    Anhänge:

  10. lotko

    lotko Guest

    hallo,

    dieses verdammte denunziantentum.0l

    wieder mal viel lärm um nichts. kann man denn sowas nicht mal lassen. !!!
     
  11. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.09.2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tintara,

    Danke für deinen Bericht und dass du dir die Mühe gemacht hast, der Sache nachzugehen.

    Ich hoffe, daß du bei der Aufklärung Erfolg haben wirst.
     
  12. Dorit

    Dorit Mitglied

    Dabei seit:
    14.12.2004
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tintara,

    vielen Dank für die große Mühe, die Du Dir gemacht hast. Mein Kollege ist sich 100 % sicher, übrigens war seine Frau auch mit dabei, dass am Sonntag nachmittag um 16.00 Uhr weder Wasser noch irgendwelche Körner vorhanden waren. Der Vogel sass zusammen gekauert auf der Stange.

    @Lothar
    Es handelt sich hier keineswegs um Denunziantentum, sondern hier geht es allein um das Wohl eines Tieres und nur das alleine sollte im Vordergrund stehen.
    Oder meinst Du mir ist so langweilig, dass ich mir solch eine Geschichte aus den Fingern sauge oder weil ich vielleicht ein paar Leute beschäftigen möchte.
    Da kann ich nur sagen - traurig traurig.

    Gruß
    Doris
     
  13. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17.12.2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    oh mann:k
    wie der oder die arme dahängt...
    ich drück euch die daumen das ihr was erreicht!:zustimm:
     
  14. #14 Tintara, 29.07.2009
    Tintara

    Tintara Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2009
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    1
    hallo,
    die Futternäpfe sind nur vom Hof aus zu sehen, so festgeschraubte Ringe, in die die Näpfe eingehängt waren. Und das Wasser war sauber, ebenso die Näpfe.
    Er stützt sich viel mit dem Oberarm ab, deshalb hängt sein Flügel über die Sitzstange. Die Stange ist allerdings ein bißchen dünn für ihn, aber er hat auch ein Brett zum Sitzen. Ich denke, er kauert sich so hin und stützt sich ab, weil ihm die Beine/Füße weh tun. Aber dagegen kann man ja etwas tun - das wissen die Besitzer vielleicht nur nicht.
    Mal sehen, ich hoffe, beim nächsten Mal auch seinen Innenkäfig zu sehen und vielleicht schaffe ich es ja, die Besitzer zum Zuhören und Ändern zu bewegen...
    LG
    Tintara
     
  15. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2006
    Beiträge:
    1.166
    Zustimmungen:
    0
    Tintara ich drück dir die Daumen!
     
  16. tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    01.08.2006
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    @Lotko,

    wenn Sie nicht erkennen, daß es sich hier um einen Papagei handelt, der
    Schmerzen hat und weiter nicht erkennen, daß die Haltung dieses Vogels
    eine Katastrophe ist, dann kann ich mich Ihrem Zeichen nur anschließen:0l

    @Tintara,

    es ist prima, daß Du dort warst.
    Aber:
    als grenzwertig empfinde ich die Haltung auch - nämlich als grenzwertig zwischen sehr schlimm und katastrophal.

    Einmal ganz abgesehen von der furchtbaren Haltung ist der Standort dieses
    Holzkreuzes das Allerletzte! So nah an dieser vielbefahrenen Zufahrtsstraße
    zum Mespelbrunner Schloß (Touristenattraktion) und so nah am Bürgersteig
    und das Ganze ohne Windschutz!

    tun.
     
  17. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.09.2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich denke, die Unterkunft ist im Moment zweitrangig, wichtiger finde ich, daß sich ein fachkundiger Tierarzt den Vogel anschaut. Am besten vor Ort, weil ich dem Tier aufgrund seines hohen Alters keinen Stress antun würde. Es wäre nicht der erste alte Vogel, der bei sowas einen Herzstillstand erleiden würde. Seine Schmerzen müssen schnellstmöglich genommen werden :traurig:.

    Wer einen Ara hat der weiß, wie sensibel sie (gerade ältere Tiere) auf Veränderungen reagieren können. Da muß man echt aufpassen, daß man nicht mehr Schlecht als Recht macht. Es wäre in meinen Augen gut, wenn sich jemand beratend mit zur Seite stellen würde, der sich mit dem Wesen der Tiere richtig gut auskennt.
     
  18. #18 Tintara, 30.07.2009
    Tintara

    Tintara Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2009
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    1
    @tun
    da muß ich widersprechen, der Baum, auf dem der Vogel sitzt, ist nicht schlecht - und Windschutz (so er den denn braucht) hat er, da das ganze in einem 3-seitig geschlossenen Hof ist. Und an dieser Stelle sitzt er seit mehreren Jahrzehnten im Sommer - er wäre wohl kaum so alt geworden, wenn die Haltung tatsächlich so katastrophal wäre. Und wegen der Arthrosen und sonstiger Verbesserungsmöglichkeiten werde ich mit den Besitzern reden, dann sehe ich auch, wie sie mit dem Tier umgehen. Wilder Aktionismus hilft dem Tier sicher nicht. Wenn die Leute nach Art des Forums angegriffen werden, machen sie nur zu und man kommt nicht mehr an sie ran. Damit ist niemandem geholfen, dem Vogel am wenigsten.,..
    du kannst mir glauben, es ist nicht die erste Papageienhaltung, in der ich beratend tätig werde - und Erfolg hatte ich immer mit freundlicher Aufklärung über mögliche Verbesserungen. Fehler werden nicht aus Bosheit, sondern aus Unwissenheit gemacht.
    LG
    Tintara
     
  19. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17.06.2002
    Beiträge:
    3.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Wohl wahr....Da wurde von einem angebundenen Vogel unter einem verfaulten Freisitz gesprochen. :nene:

    Egal ob man sich mit Papageien auskennt oder nicht....verfaultes Holz sollte eigentlich ein Jedermann erkennen können.

    Wie kommt es zu der Aussage das der Vogel angebunden ist?

    Das der Vogel ohne Futter und Wasser dort saß....wenn dies ständig so wäre...hier ging man von der momentanen Situation aus. Ohne zu wissen, ob nicht kurz vorher die Näpfe noch entsprechend gefüllt waren, diese nur Just vom Vogel geleert worden waren.

    So etwas kommt nämlich öfter vor, als man denkt.:~

    Das dieses Tier alt ist erkennt man auf Anhieb und keiner weiß, ob der Vogel nicht bereits ärztl. behandelt wird/wurde....


    @Tintara,

    ich drücke Dir die Daumen. :zustimm: Denke, Du erreichst bestimmt Einiges.
     
  20. tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    01.08.2006
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tintara,

    ich sehe hier an keiner Stelle wilden Aktionismus!:nene:

    Du bist die Einzige, die dort war und das war kein wilder Aktionismus, sondern
    einfach >guter Aktionismus.

    Ich selbst bin 250 km entfernt und bewerte nach dem, was ich hier lese.
    Eine persönliche Bewertung steht doch jedem zu. Die Ansichten sind eben
    unterschiedlich bezogen auf das, was sein darf und das, was nicht sein darf.
    Die Empfindungen einzelner Personen differieren eben.

    --------------------------------------------------------------------------

    Und daß der Beitragseröffnerin Denunziantentum vorgeworfen wird, das ist
    unverschämt und beleidigend.

    tun.
     
Thema:

63875 Mespelbrunn - Wer wohnt in der Nähe?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden