63875 Mespelbrunn - Wer wohnt in der Nähe?

Diskutiere 63875 Mespelbrunn - Wer wohnt in der Nähe? im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, obwohl ich mit Pico und Tintara auch schon "gestritten" habe, muss ich den beiden in diesem Fall zustimmen. Ich kenne "Kiki", um die...

  1. #21 Kathimama, 30. Juli 2009
    Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Hallo,
    obwohl ich mit Pico und Tintara auch schon "gestritten" habe, muss ich den beiden in diesem Fall zustimmen.

    Ich kenne "Kiki", um die es hier geht. Sie lebt seit -zig Jahren so. Für einen Ara ist das auf keinen Fall eine tiergerechte Haltung ist (mir blutet das Herz), aber den Vogel aus seiner vertrauten Umgebung (und seinen Menschen) herauszureißen, halte ich nicht für gut.

    Warum? Das hat Ina sehr schön erklärt.

    @Tintara,
    ich drücke dir die Daumen, dass du das erreichst, was du dir vorgenommen hast. Wenn du so schreibst, wie du jetzt schreibst, gefällst du mir viel besser, als wenn du (was Flügelstutzen angeht) "positiv" provozieren willst.

    Ich wünsche dir ehrlichen Herzens alles Gute und viel Erfolg :zustimm:.

    Grüne Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken

    Hallo!

    Du kennst Kiki und weisst seit 'zig' Jahren, wie sie gehalten wird, findest ihre Haltung nicht Tiergerecht und dir blutet bei ihrem Anblick das Herz.

    Wenn es so ist, wie du schreibst, warum hast du nicht mit den Haltern das Gespräch gesucht, damit Kikis Haltung sich vielleicht verbessert?

    Oder hast du mit den Haltern gesprochen und es war zwecklos?

    Verstehe meine Frage nicht als Provokation, sondern einfach nur als Interesse.

    Grüße Cosima
     
  4. #23 Kathimama, 31. Juli 2009
    Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Hallo Cosima,
    ich ahnte, dass diese Frage kommt.

    Du hast sie mit dem Satz, der mit "Oder...." beginnt auch schon beantwortet.

    Herr, gib mir den Mut, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann. Und die Kraft, die Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann. Und die Weisheit, eines vom anderen zu unterscheiden.

    Ich brauche eine Menge Kraft für die Dinge, die ich nicht ändern kann (ohne zu denunzieren).

    Traurig grüne Grüße


    (PS. Um diese Zeit 2.20 Uhr solltest du schlafen, liebe Cosima. Oder grübelst du auch die Nächte durch????)
     
  5. Corella

    Corella Kakadu

    Dabei seit:
    25. April 2004
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo es zwitschert und pfeift
    Liebe Dorit,

    zunächst einmal bewundere ich Dein Engagement Dich für Tiere in Not einzusetzen.

    Aber ich würde nie “auf hören sagen” und ohne jemals selbst vor Ort gewesen zu sein einen öffentlichen Aufruf starten und den Halter beim ATA anschwärzen.

    Ich bin der gleichen Meinung wie Lothar.
    Die Art und Weise, wie Du vorgegangen bist, gefällt mir nicht.

    Welchen Papapageiennhalter willst Du als nächsten “auf hören sagen” anklagen?
    Bin ich das nächste Opfer von Dir?


    Tintara ist Deinem Aufruf nachgegangen, war persönlich vor Ort und hat fotografiert.
    Ich glaube, dass sie in einem einfühlsamen und aufklärenden persönlichen Gespräch mit dem Halter einiges Bewegen kann.

    Vielen Dank an Tintara.


    Mit freundlichen Grüßen
    Coralla
     
  6. #25 tun., 31. Juli 2009
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2009
    tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Corella,

    bitte bedenke, daß es viele neue Leser dieses Forums gibt, die in ihrer Nähe eine nicht artgerechte/tierschutzwidrige Haltung von Vögeln kennen.
    Sie wissen nicht, was sie dagegen unternehmen können und sind durch
    google hier im Forum unter "Vogelschutz" gelandet.

    Sie meinen, sie erhalten Hilfe und Informationen, wie sie vorgehen können
    oder Unterstützung von erfahrenen Vogelfreunden.

    Wenn sie also dann hier einen Beitrag einstellen wollen, dann müssen sie ja Angst haben, als Denunziant hingestellt zu werden.
    Das darf nicht sein.
    (Das trifft selbstverständlich nicht auf Dorit zu. Dorit weiß genau, was sie tut, und sie hat meinen Respekt.)

    Bitte bedenkt das.
    Und: die Bilder von Mespelbrunn sagen doch alles, oder?8o´
    Inzwischen ist bekannt geworden, daß der Ara oft am Bein fixiert wird. Das ist in Deutschland ohne Zweifel per Gesetz verboten. (Bitte nachlesen)

    tun.
     
  7. Corella

    Corella Kakadu

    Dabei seit:
    25. April 2004
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo es zwitschert und pfeift
    Hallo Tun,

    an der Stelle von Dorit hätte ich mich persönlich von der Situation überzeugt und versucht mit dem Halter in einem anständigen Ton ins Gespräch zu kommen.

    Aber einen Papageienhalter, ohne vorher je versucht persönliche intensive Aufklärungsarbeit zu leisten - sofort beim ATA anzuzeigen???:nene:

    Der Arahalter hat überhaupt keine Chance von Dorit erhalten über seine Haltungsbedingungen nachzudenken.

    Dazu fällt mir außer des politischen Gedichtes von 1843 von
    August Heinrich Hoffmann von Fallersleben überhaupt nichts mehr dazu ein.


    Mit freundlichen Grüßen
    Corella
     
  8. Tintara

    Tintara Mitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Update:
    gestern war ich erneut in Mespelbrunn und kann wirklich Entwarnung geben.
    Die Besitzer (die übrigens Freitag Besuch vom ATA hatten, worüber sie sehr erschrocken waren, daß sie jemand wegen ihres Vogels angezeigt hat) sind sehr aufgeschlossen und dankbar für Beratung.
    Sie sind sowieso schon längere Zeit wegen seiner (Alters-)Probleme mit ihm in tierärztlicher Behandlung, wobei sie wohl nicht unbedingt einen vk TA gefunden haben, aber auf meinen Rat hin entsprechend wechseln wollen...
    Haltungsmängel sind sicher nicht aus schlechter Absicht, sondern - wie ja meistens - schlichtweg aus Unkenntnis geschehen. So hat der ATA gewünscht, den Freisitz mit mehr Bewegungsmöglichkeit auszubauen - was sowieso schon immer wieder versucht wurde - mit dem Ergebnis, daß der Vogel sich sofort ans Schreddern machte und alles neue kurz und klein raspelte... erfahrene Papa-Halter kennen das ja:zwinker: - die anderen gehen davon aus, daß dem Vogel das neue mißfällt und daher abmontiert wird - mit der (logischen :idee:) Folgerung, daß man den Vogel nicht mehr mit "Anbauten" belästigt...
    Im Haus hat der Vogel eine ausreichend große Innenvoliere, außerdem Familienanschluß, er hat eine Bezugsperson, von der er sich sehr gut und vertrauensvoll händeln läßt.
    Ich werde weiter Kontakt halten, bin aber sicher, daß der Vogel - nach 32 Jahren bei den gleichen Besitzern (welcher Papagei erlebt das schon?) dort ungestört seine letzte Lebenszeit verbringen sollte.
    LG
    Tintara
     
  9. Ramona

    Ramona Guest

    Hi Tintara,

    das hört sich doch klasse an

    Scheinbar ist selbst der ATA der Meinung, den Ara dort zu laßen, wo er sein Leben verbracht hat

    Ist denn was wegen der Flügelfraktur bekannt?

    Kann man den Ara evtl auch vor "Gaffern" schützen? Durch n Zaun oder so?
     
  10. Tintara

    Tintara Mitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    zwischen Freisitz und Gehweg ist ein Zaun und der Freisitz ist so weit zurückgesetzt, daß man nicht an den Vogel herankommt. Es ist auch Gebüsch (ein essigbaum) drumherum. Außerdem stören den Vogel die Passanten nicht, im Gegenteil nimmt er Kontakt zu ihnen auf. Ist für ihn sicher ein abwechslungreicheres und anregenderes Dasein als es den meisten Geiern gegönnt wird.
    Außerdem war er mehrmals als "Schauspieler" auf einer Freilichtbühne tätig, das Engagement wurde dann aber von den Besitzern "gekündigt", als sie den Eindruck bekamen, daß es ihm mit zunehmendem Alter zu beschwerlich wurde.
    Ich bekam den Eindruck, daß die Leute sich wirklich um ihren Vogel kümmern - im Rahmen ihres Wissensstandes über Papageienhaltung...und an dessen Verbesserung werde ich weiter arbeiten.
    LG
    Tintara
     
  11. #30 animalshope, 3. August 2009
    animalshope

    animalshope Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    665.. in der Pfalz
    das ist doch mal eine gute nachricht:)
    wünsch dir weiterhin viel erfolg und dem flugsaurier,das er noch viele und vielleicht durch die hilfe jetzt... noch schönere jahre vor sich hat

    grüsschen
     
  12. Corella

    Corella Kakadu

    Dabei seit:
    25. April 2004
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo es zwitschert und pfeift
    Hallo Tintara,

    vielen Dank für Deinen Bericht.

    Du hast das Super gemacht... :zustimm:


    Halte uns bitte weiterhin auf dem Laufenden.


    LG
    Corella
     
  13. #32 kleiner-kongo, 3. August 2009
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    hallo tintara,
    nach deinem ersten bericht, dachte ich mir schon das der ata nicht anders reagieren würde als er es tat. das ist auch gut so..
    vor ort beratung ist noch immer die beste und oft macht der ton die musik. du hast das toll gemacht, wünsche dem ara ein schönes langes leben bei seinen lieben.

    lg. Irmgard
     
  14. Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Hallo Tintara,

    auch an dieser Stelle nochmals meine Anerkennung über deine Vorgehensweise :zustimm:. Das war der richtige Weg - und nicht anders!

    Es freut mich, dass die Besitzer Verbesserungen nun aufgeschlossener sind :beifall:. Beruhigend für mich ist auch die Kündigung von Kikis Engagement (wobei - soviel ich weiß, das Stück nach 2007 auch nicht mehr gespielt wurde).

    Kikis Haltung ist ganz sicher nicht das Optimum, aber wie du schon schriebst, hat sie ein abwechslungsreicheres und anregenderes Dasein, als es den meisten Geiern gegönnt wird. Und viel frische Luft :)

    Alles Gute weiterhin,
    wenn ich was tun kann, sag Bescheid, ja?

    Grüne Grüße
     
  15. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    auch von mir ein Danke an Tintara. Ich kann auch nur sagen, daß der Weg der Richtige war.

    Was mir allerdings immer noch im Hinterkopf hängen geblieben ist, wird oder wurde der Vogel wirklich mit einem Seil fixiert?

    Kathimama, Tintara, könnt ihr was dazu sagen?
     
  16. Tintara

    Tintara Mitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    ich habe (mich erst mal dumm gestellt...:idee:) gefragt, ob der Ara nicht wegfliegt...ob der nicht angebunden werden muß....da bekam ich die Antwort, daß er nicht fliegen würde, es auch nicht könne, höchstens mal zu Fuß abhaue (er war auch schon auf dem Hausdach, kletterte aber allein zurück), daher sei so etwas nicht nötig. Und sich von einem "Strick" zu befreien, wäre ja sicher kein Problem für einen Ara...
    vielleicht war mit dem gesehenen Strick ein Spielzeug oder Futter befestigt gewesen und nur noch der Strick da? Und wenn er den mit dem Fuß gehalten hat, sah das ja vielleicht wie "angebunden" aus? Bei meinen Besuchen war jedenfalls weit und breit kein Strick...
    LG
    Tintara
     
  17. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Danke Tintara,

    ich konnte nicht so recht an das fixieren glauben.

    Als niemand dort war, war er nicht angebunden, als ihr dort wart, war er auch nicht angebunden. Er kann nicht fliegen, also warum sollte er an dem Tag angebunden gewesen sein? Mir fehlte da irgendwie die Logik.

    Hoffen wir, daß es auch wirklich nicht so war, weil das würde ich alles andere als gut finden. Kathimama,Tintara... es wäre schön, wenn ihr ab und zu doch mal darauf schauen könnt (sicherheitshalber).

    Danke :trost:.
     
  18. Kathimama

    Kathimama federlose Alpha-Henne

    Dabei seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg, bayerisches Nizza ;-)
    Hallo zusammen:)

    @Ina

    Mein Männe ist in den letzten Tagen zwei, drei Mal vorbeigeradelt. Mespelbrunn liegt auf seiner "Hausstrecke"... den Auftrag, künftig nach Kiki ganz bewusst zu schauen, hat er schon bekommen :zwinker:.

    Als ich Kiki 2007 beim "Wirthaus im Spessart" aus nächster Nähe gesehen habe, war sie nicht angebunden. Allerdings hatte sie damals Mühe, sich auf dem Stock, mit dem sie getragen wurde, festzuhalten. Meinen Unmut darüber hatte ich vor Ort geäußert... und auch nochmal mit einem Gästebucheintrag. Nicht garstig natürlich, weil Garstigkeit in solchen Fällen nichts nutzt.

    Ich bin froh, dass sie dort nicht mehr mitspielen muss, auch wenn sie offensichtlich ein "Gesellschaftsvogel" ist.

    Grüne Grüße @ all
     
  19. ninalein

    ninalein Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. August 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    hallo zusammen,
    habe die berichte gelesen, jedoch nur als gast.....:)

    was ist aus dem ARA geworden ?
    Wie geht es ihm ?
    Seid ihr weiter gekommen ?

    wäre schön, von ihr weiter berichtet......:prima:

    LG
    nina
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin 560 km hin/rück nach Mespelbrunn gefahren, um zu sehen, wie es wirklich um diesen Ara steht.

    Wenn ich die Fotos gespeichert habe, werde ich meine - ganz persönliche -
    Bewertung der Lage schreiben.

    Ich lege besonderen Wert darauf, hier festzuhalten, daß die Bewertung einer
    Haltungsbedingung subjektiv ist und ich werde diese Ara-Haltung nicht später diskutieren. Wer anderer Meinung sein sollte, der sollte sich selbst ein Bild dort machen.

    Ich habe ein Gespräch mit den "Besitzern" vermieden, um keine Irritationen oder Unruhe aufkommen zu lassen. In der jetzigen Situation wäre das auch taktisch falsch gewesen...
    Die Erlaubnis, den Ara fotografieren zu dürfen, habe ich mir von einer Angestellten geben lassen, die zufällig aus der Hintertür kam.
    Nach dem Fotografieren und Einprägen der Lage habe ich mich wieder auf den Rückweg gemacht - allerdings habe ich noch schnell in die Näpfe geguckt/gefaßt.

    tun.
     
  22. #40 tun., 19. August 2009
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2009
    tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Bericht

    Ich habe mich dazu entschlossen, den Bericht über den Zustand und die Haltung des Ara hier aus Gründen der Diskretion doch nicht zu veröffentlichen.

    Wer sich aber dafür interessiert, möge mir bitte eine PN senden. Ich
    beantworte diese mit einem Telefonanruf oder einer mail - je nachdem.

    Ich kann aber an dieser Stelle so viel sagen, daß die Haltung absolut nicht in Ordnung ist. Ob der Ara zur Verbesserung seiner Lebensqualität dort weg sollte oder dort bleiben sollte, das ist eine theoretische Frage, denn für
    eine sofortige Beschlagnahmung reicht die vorgefundene Situation m.E. nicht aus.

    Meine vorsichtige Prognose ist, daß der Ara dort bleiben könnte, wenn wichtige Veränderungen für den Vogel erreicht werden, denn:

    der Ara kann sich kaum auf den Füßen halten!!!

    Sein rechter Fuß ist stark deformiert und kann nicht greifen und sein linker Fuß ist nicht viel gesünder und hat ebenfalls eine - wenn auch kleinere -Deformation.
    Er kann sich nur halten bzw. fortbewegen, wenn er beide Flügel zum Abstützen benutzt ... und auch noch den Schnabel...

    Man kann nicht hinsehen, wenn er seine Position geringfügig verändern will.
    Er konnte/kann auch nicht allein von seinem Hinterhof-Freisitz herunter und mußte/muß daher bei 35,5 Grad in der Sonne schmoren.
    Sein Trinkwasser hatte mindestens diese Temperatur, wenn nicht mehr...

    So, das war es.
    Was aus dem armen Ara wird, das müssen die nächsten Wochen zeigen.
    Die Veränderungen, die unbedingt vorgenommen werden müssen, sind leistbar und kosten nichts.

    Sorgen bereitet auch die Aussage der Angestellten, daß der Ara wieder
    mitspielen wird, wenn das Schauspiel wieder auf die Programmblätter kommt.
    Das geht überhaupt nicht! Das würde gegen § 3 Absatz 6 des TSG verstoßen.

    tun.
    s. Fußfoto
     

    Anhänge:

    • ara8.jpg
      Dateigröße:
      10,8 KB
      Aufrufe:
      66
Thema:

63875 Mespelbrunn - Wer wohnt in der Nähe?

Die Seite wird geladen...

63875 Mespelbrunn - Wer wohnt in der Nähe? - Ähnliche Themen

  1. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Sache nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  2. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  3. wer kann helfen

    wer kann helfen: Hallo ich würde gern wissen um was für Vögel es sich handelt . Es sind Jungtiere etwa 8 Wochen und etwa 20 cm groß[ATTACH]
  4. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...
  5. Suche Grünwangenrotschwanzsittiche in der Nähe von Hamburg oder Lübeck

    Suche Grünwangenrotschwanzsittiche in der Nähe von Hamburg oder Lübeck: Hi, ich bin auf der Suche nach einem Grünwangenrotschwanzsittich Pärchen. Leider bin ich, selbst nach einem Halben Jahr, noch nirgendwo fündig...