A und B

Diskutiere A und B im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Hallo, ich habe die Frage zwar, glaube ich, schon mal irgendwo gestellt, aber sie muß wohl untergegangen sein. Sollte ich generell nur A mit...

  1. #1 Silberpfeil, 30.04.2000
    Silberpfeil

    Silberpfeil Guest

    Hallo,

    ich habe die Frage zwar, glaube ich, schon mal irgendwo gestellt, aber sie muß wohl untergegangen sein.
    Sollte ich generell nur A mit B-Vögeln verpaaren oder gilt das nur für einige Farbschläge?
    Silvia
     
  2. Oli

    Oli Shake A Tail Feather

    Dabei seit:
    16.03.2000
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Silvia,

    generell gilt die Verpaarung A x B bzw. schimmel x intensiv bei allen Farbschlägen, also auch bei allen weißgrundigen Vertretern, wie dom. und rez.weißgrundig, obgleich man es hier rein optisch nicht ausmachen kann.
    Die einzige Ausnahme bildet hier der Mosaikfaktor, welcher optisch nur in Verbindung mit schimmel in Erscheinung tritt. Daher sind alle Mosaikkanarien genetisch Schimmelvögel !!

    Ausreichend beantwortet ??

    Gruß
    Oli
     
  3. #3 Silberpfeil, 01.05.2000
    Silberpfeil

    Silberpfeil Guest

    Durchaus, Oli, vielen Dank.
    Ich wollte es mir auch nur nochmal bestätigen lassen.
    Aber da fällt mir doch noch was ein. Generell sagt man doch, B-Vögel seien stärker im Knochenbau und von der Federstruktur her, d.h. also A-Vögel sind generell zierlicher. Oder?
    Meine Niobe ist nämlich ein kräftiger A-Vogel. (Der erfolglose Vererber Kasimir ist ein Schecke, aber er sieht auch intensiv aus, auch er ist nicht gerade zierlich. Geht die Verpaarung in Ordnung?) Braucht ein kräftiger A-Vogel unbedingt einen Schimmelpartner oder gibt es noch andere Faktoren außer Knochen- und Federaufbau, die einen B-Partner erforderlich machen?
    Tschüü
    Silvia
     
  4. Oli

    Oli Shake A Tail Feather

    Dabei seit:
    16.03.2000
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Silvia,

    durch Selektion auf Größe, Gefieder etc. ist der Grundsatz, daß Schimmelvögel im Gegensatz zu Intensivvögel eine breitere, weichere und längere Feder haben, nicht generell gültig. So ist beispielsweise die Feder eines intensiven Norwichs bedeutend voluminöser als die eines Schimmel-Farbkanarienvogels. Nehmen wir jedoch die Vögel eines Züchters aus einem nach gewissen Kriterien durchgezüchteten Stammes trifft der Grundsatz zweifelsfrei zu.

    Grundsätzlich gilt die Verpaarung A x B bzw. Intensiv x Schimmel. Bei der Verpaarung zweier A-Vögel untereinander, kommt es bei 25% der Nachzucht zum Letalfaktor, der eine Lebensfähigkeit ausschließt.

    Gruß
    Oli
     
  5. #5 Silberpfeil, 01.05.2000
    Silberpfeil

    Silberpfeil Guest

    Aha, das war´s, was ich nicht wußte.
    Ich dachte mir schon, daß es noch einen Grund geben würde.
    Wann stirbt der Embryo mit Doppel-A eigentlich ab? Kurz nach der Befruchtung schon oder kann es auch sein, daß er sich bis zum Schlupf entwickelt?
    Wie auch immer, dieser Letalfaktor könnte mit ein Grund sein für meine Mißerfolge bei dem einen Pärchen.
    Oder? Rot A mit Schecke (intensiv orange mit braun)?
    Diese 25% müssen ja nun tatsächlich nicht als 25% auftauchen - es könnte doch auch durchaus sein, daß es von vier Eiern gleich zwei trifft, oder? Schließlich ist das ja nur Mendelsche Theorie...
    Aber immerhin bin ich jetzt schon ein Stück schlauer.
    Daß heißt ja dann auch, daß alle Intensiven auch immer den Schimmelfaktor vererben können. Ne?
    Silvia
     
  6. Oli

    Oli Shake A Tail Feather

    Dabei seit:
    16.03.2000
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Silvia !

    Es kann durchaus sein, daß sich der Embryo entwickelt, aber dann abstirbt.
    Die 25% sowie alle theoretischen Ergebnisse in der Vererbungslehre treffen natürlich nur bei einer sehr großen Zahl an Nachzucht in etwa zu, so kann es durchaus sein, daß der theoretisch zu erwartende Teil von 25% auch auf 50% oder das gesamte Gelege zutrifft.
    Warum nun bei der Verpaarung zweier intensiver Vögel bzw. A-Vögel auch Schimmelvögel fallen, hängt damit zusammen, daß die Intensivvögel einfaktorig sind, also von dem vorhandenen Genpaar ein Gen intensiv trägt(welches aufgrund der Dominanz das Sichtbild prägt) und das andere Gen schimmel.
    Die in der Nachzucht zu erwartenden reinerbigen bzw. doppelfaktorigen Intensivvögel sind durch den Letalfaktor ausgeschlossen.

    Gruß
    Oli
     
Thema:

A und B

Die Seite wird geladen...

A und B - Ähnliche Themen

  1. Rostkappen grünschenklig und gelbschenklig

    Rostkappen grünschenklig und gelbschenklig: Einen schönen guten Tag, wir würden uns gerne Rostkappenpapageien anschaffen, Voraussetzung für uns sind Naturbruten. Die sind allerdings rar und...
  2. Grundsatzfrage Paar oder Schwarm

    Grundsatzfrage Paar oder Schwarm: Hallo Ihr Lieben, ich möchte Euch fragen, Welche Erfahrungen ihr gemacht habt und auch wie ihr es seht. Mein Hahn ist leider verwitwet. Die Suche...
  3. Rabenkrähe vermisst (Raum Dortmund Holzen)

    Rabenkrähe vermisst (Raum Dortmund Holzen): Seit dem 17.9.2021 vermissen wir eine zutrauliche etwa fünf Monate alte Rabenkrähe, die seit mehreren Wochen frei flog und uns täglich besuchte…....
  4. Unser Kanarienjunges ist jetzt 9 Tage und die Henne geht nicht mehr nachts aufs Nest

    Unser Kanarienjunges ist jetzt 9 Tage und die Henne geht nicht mehr nachts aufs Nest: Unser Kanarienküken ist jetzt 9 Tage jung und die Henne geht nicht mehr aufs Nest. Sie füttert mit dem Hahn gemeinsam das Küken und es ist gut...
  5. Vogelkundige Tierärzte im Bremer Raum

    Vogelkundige Tierärzte im Bremer Raum: Guten Morgen, einer meiner Wellis vermeidet sein Beinchen zu nützen. Daher bin ich auf der Suche nach einem vogelkundigen Tierarzt im Bremer Raum....