Aaskrähe?

Diskutiere Aaskrähe? im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Liege ich hier richtig? Vielen dank für die Hilfe. https://www.youtube.com/watch?v=szgLOUAjWbQ

  1. Maxx

    Maxx Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2014
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Liege ich hier richtig?

    Vielen dank für die Hilfe.

    [video=youtube;szgLOUAjWbQ]https://www.youtube.com/watch?v=szgLOUAjWbQ[/video]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Grundsätzlich ja, hier aber in der Variante Nebelkrähe (C. corone cornix).
     
  4. #3 Maxx, 14. Oktober 2015
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2015
    Maxx

    Maxx Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2014
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Danke! Ich muss mir mal ansehen, wie man die genauen Unterschiede bei den Krähen erkennt.

    Ah, ich glaube, jetzt habe sogar ich es kapiert. Hehe.

    Die Aaskrähe (Corvus corone) ist eine Singvogelart aus der Familie der Rabenvögel (Corvidae). Sie tritt in einer grau-schwarzen („Nebelkrähe“) und einer vollständig schwarzen Morphe („Rabenkrähe“) auf und gehört mit 45 bis 47 cm Körperlänge zu den größeren Vertretern der Raben und Krähen (Corvus).
     
  5. Tigerfink

    Tigerfink Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Mai 2014
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Regensburg
    Meisten werden Raben- und Nebelkrähe aber als eigenständige Arten dargestellt. Also C. corone und C. cornix.

    VG
    Jonas
     
  6. harpyja

    harpyja Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    1.819
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    Norddeutschland

    Ganz genau: Seit einigen Jahren sind Rabenkrähe und Nebelkrähe (vormals beide unter "Aaskrähe" zusammengefasst) offiziell eigene Arten. Entsprechend hast du hier eine Nebelkrähe C. cornix.
     
  7. neuntöter

    neuntöter Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    7
    ich vermisse hier unter den experten-antworten, das es doch auch etwa ein mutierte dohle sein könnte ;)
     
  8. harpyja

    harpyja Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    1.819
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    Norddeutschland
    Hmm, ist ja beringt... Vielleicht ist es auch eine Rabenkrähe, die vom Besitzer zur besseren Kenntlichkeit stellenweise gebleicht wurde.
     
  9. Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Ich lese immer etwas davon, dass nicht genügend Unterschiede gefunden wurden, um eigene Arten zu rechtfertigen. Darf ich fragen, woher Du die Infos hast, harpyja?
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. harpyja

    harpyja Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    1.819
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    Norddeutschland
    Puh, das fußt ein bisschen auf Vertrauen :D
    Damals war ich noch in der Oberstufe (2010 oder so..?) und wir hatten einen sehr findigen Biologielehrer. Das Thema war gerade Artbildung und etwa zu dem Zeitpunkt gab es Untersuchungen zu der genetischen und verhaltensbegründeten Verwandschaft zwischen Raben- und Nebelkrähe. Zwei oder drei Fachartikel dazu wurden uns serviert, Gedanken zu Fortpflanzungsgemeinschaften und der Artdefinition... Anschließend bekamen wir auch die "echten" Ergebnisse, dass die untersuchenden Biologen zum dem Schluss kamen, dass sich die Arten in einem fast abgeschlossenen Spaltungsprozess befanden. Kurz darauf kam dann der neue Vogelführer, wo beide nun eigenen Artstatus hatten, und auch in allen anderen neuen Publikationen, die ich kenne, werden jetzt beide als eigene Art geführt.

    Ich selbst weiß leider überhaupt nicht mehr, was für Paper uns da in Bio vorgelegt wurden geschweigedenn, wer das untersucht hat - die Eigenständigkeit der Arten sah ich da aber als allgemein bewiesen an. Klar gibt es weiter Hybride, aber auch in der Überlappungszone, wo ich selbst lebe, sind deutlich mehr (unter-) artenreine Individuen als Mischlinge zu sehen.
     
  12. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Nun, von einer "offizielle" Einstufung als Art zu sprechen ist schwierig. Die meisten Taxonomen sehen das inzwischen so, aber das hängt natürlich davon ab, wie man eine Art definiert. Und da diese Definitionen sich laufend ändern und immer wieder neue Erkenntnisse dazu kommen, werden solche Vögel mal getrennt, mal wieder zu einer Art vereinigt. Da kommen dann die tollen Pressemeldungen wie "Neue Vogelart in Deutschland entdeckt". Bei näherer Lektüre stellt man dann fest, dass lediglich die Nebelkrähe von einigen Biologen nun als eigene Art betrachtet wird.

    In der gültigen Gesetzgebung sind die beiden m. W. noch überwiegend oder sogar ausschließlich als Unterarten derselben Art aufgeführt.

    Unabhängig vom Artstatus sind es zwei gut trennbare Vögel (bis auf die Übergangszone), so dass man sie m. E. auch gut als Nebelkrähe und Rabenkrähe benennen kann und nicht auf die unglückliche Bezeichnung "Aaskrähe" zurückgreifen muss.

    VG
    Pere ;)
     
Thema:

Aaskrähe?