Ab und zu den Käfig umgestalten?

Diskutiere Ab und zu den Käfig umgestalten? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! Bin gerade dabei, Elvis' Käfig einer Großreinigung zu unterziehen. Habe dafür alles rausgemacht (auch die Stangen) und frage mich nun,...

  1. #1 Tinamaus1, 18. April 2006
    Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo!

    Bin gerade dabei, Elvis' Käfig einer Großreinigung zu unterziehen. Habe dafür alles rausgemacht (auch die Stangen) und frage mich nun, ob es ihm vielleicht gefallen würde, wenn ich alles mal etwas anders anordne. Vielleicht mag er ja auch ein bißchen Abwechslung haben. Seine Schlafstange kann ich ihm ja wieder an den gleichen Ort machen. Was meint ihr? Im Moment klettert er vergnügt im leeren Käfig rum. Er hat nicht schlecht gestaunt, als ich mit dem gesamten Oberkörper reinkroch, um ihn von innen sauber zu machen. Er meint dann immer, mir helfen zu müssen, indem er in den Schwamm beißen will! :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dirgis

    Dirgis Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22085 Hamburg
    Hallo Tina,
    ich kann Dir nur sagen, meiner würde es nicht besonders mögen.
    Hänge ich nur mal seine Kordel an einen anderen Platz, wird sie
    nur noch halb so viel bearbeitet - und das bleibt auch nach ca.
    3 Wochen noch so. Da meiner ohne Licht schläft, hätte ich auch
    Bedenken, dass er sich im Dunkeln mal nicht so gut zurecht findet.
    Ich habe sogar im Zweitkäfig - der bei meinen Eltern steht und
    der immer wenn ich im Urlaub bin genutzt wird - die Stangen und
    das Spielzeug genau so angeordnet wie zu Hause.
    Aber vielleicht ist Deiner ja flexibler als meiner und Du probierst
    es einfach mal aus.
    LG Sigrid
     
  4. fisch

    fisch Guest

    Meine 2 mögel so etwas gar nicht :nene:
    Da gibt es immer schon Aufregung, wenn ich eine abgenutzte Stange ersetzen muss :zwinker:
     
  5. #4 Monika.Hamburg, 18. April 2006
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Hallo Tinamaus,

    meine Beiden sind Kummer von mir gewohnt und respektieren meine Umbauten ohne Probleme !:zustimm:

    Habe ihnen am Samtagvormittag ein grosses Abflussrohr in die Voli gehängt und Samstag -Nachmittag wurde es bereits von beiden als Tunnel genutzt.

    Meine Beiden haben keine Probleme mit meinen ständigen Um-Ausbauten aber das ist wohl unterschiedlich, wie Du hier auch lesen kannst.:)
     
  6. Saphi

    Saphi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dornstetten-Aach
    Meine haben alle drei keine Probleme wenn neues in den Käfig kommt.
    Im Gegenteil. Da wird gleich alles inspiziert...
    Die freuen sich eher wenns was neues gibt.
     
  7. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Wir räumen ca. alle 3 Wochen den Käfig um und dann wird auch das Spielzeug ausgetauscht. ( Ihre Schaukeln in denen sie immer schlafen, lasse ich allerdings immer im Käfig!) Ich finde es sehr wichtig, dass unsere Grauen Abwechslung haben und sie sind auch super zufrieden damit. Wenn sie schon seit mehreren Wochen immer dasselbe Spielzeug haben, dann wird es doch langweilig. Ebenso muss ich auch die Stangen anders setzen, damit sie ein bestimmte Spielzeuge auch effektiv nutzen können.
    Einige Züchter hatten uns gesagt, dass man die Grauen schon früh an Veränderungen gewöhnen sollte, denn das würde sich später auszahlen.
    Das kann ich absolut bestätigen, denn unsere sind nicht ängstlich, sondern sehr neugierig. Der Käfig auf dem Balkon ist auch anders gestaltet, als der Käfig im Wohnzimmer. Sie haben keine Probleme in die Transportbox zu gehen, sondern sind ziemlich neugierig welches Spielzeug sie dort wohl erwartet.
    Liebe Grüße
    Kati
     
  8. #7 Tierfreak, 18. April 2006
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ich glaub, das hängt auch ganz mit dem Charakter der einzelnen Vögel zusammen, ob was Neues schnell angenommen wird, oder eher länger skeptisch begutachtet wird.

    Unser Woody freut sich sofort und hat keine Angst wenn ich mit was Neuem ankomme. Pino dagegen ist erst mal ein Angsthase und hält ein paar Tage Sicherheitsabstand.

    Ich würde mich erst mal langsam ans Umgestalten rantasten und nur einen kleinen Teilbereich umgestalten und schauen, wie die Vögel reagieren :zwinker:!
     
  9. Mojo

    Mojo Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    es scheint in der Tat ratsam, die Geierlein möchglichst bereits in Jungen Jahren an Veränderungen (neues zu entdecken :D ) zu gewöhnen.

    denn es scheint auch solche zu geben, die beharrlich den Angsthasen miemen, wenn man auch nur etwas zu nahe an was neuem vorbeigeht - oder näher ran rückt.

    selbst neue (sehr schöne 8) ) Kletterbäume werden beharrlich umflogen :idee:
     
  10. #9 Tinamaus1, 18. April 2006
    Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo!

    Danke für die vielen Antworten! Also, ich habe jetzt mal etwas umgeräumt und auch Spielzeug ausgetauscht. Elvis scheint nicht verängstigt zu sein. Allerdings vermißt er die Stange, auf der er immer gefressen hat. Er nimmt gar nicht war, daß dafür jetzt auf der anderen Seite vom Futternapf eine Stange ist. Da frißt er lieber kopfüber am Gitter hängend. Wenn's bequem ist... :D Ich werde ihn auf alle Fälle weiter beobachten.

    Mein Gedanke war, daß es in freier Natur geradezu unmöglich ist, daß er alles immer gleich vorfindet. Da braucht es nur mal einen Sturm zu geben und schon ist sein Lieblingsast vielleicht futsch. Und je flexibler er ist, desto weniger Angst hat er bei Ortswechseln. Elvis war schon übers Wochenende mit bei der Schwiegermutter bzw. einmal zum Grillen bei meinem Bruder. (Nein, er hat nicht selbst gegrillt und wurde auch nicht gegrillt! :~ ) Da hatte ich immer den Eindruck, daß er die Abwechlung genießt.
     
  11. Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hab gerade noch ein paar Fotos gemacht, ich hoffe, man kann etwas erkennen. Wie ihr ja schon wißt, habe ich es nicht so mit der Technik der Fotoverkleinerung...

    Elvis möchte immer, daß sein Käfig abgedeckt ist. Nehme ich die Decke weg, wird er ganz unruhig. Ab und zu hebe ich die Decke an der Rückseite hoch, dann kann er auf die Terrasse schauen. Aber lange mag er das auch nicht. Angsthase! :(
     

    Anhänge:

  12. Mojo

    Mojo Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    finde ich aber schon ziemlich seltsam, dass er Angst haben soll wenn's hell wird?!?

    ...so kommt er ja nicht grad die volle Dröhnung Sonnenlicht ab :o



    die Geiers finden doch im allgemeinen Trubel um sie herum höchstinteressant ?!? :idee:
     
  13. #12 Geierfreund, 18. April 2006
    Geierfreund

    Geierfreund Guest

    also meine zwei grauen rebellieren auch immer gegen umbauten
    wir haben ihnen letzte woche zwei wunderschöne regenbogen-kalksteine an die gitter geschraubt (sind wie zwei felsvorsprünge) von innen so dass sie drauf sitzen können da hat sich tobi den ganzen abend mit seinen rücken zu uns gedreht und ganz zickig die wand angeguckt
    am nächsten tag hat er es uns verziehen und sich fleißig mit den "felsvorsprüngen" beschäftigt :D
     
  14. Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Ich glaube, es liegt nicht an der Helligkeit. Irgendwie fühlt er sich anscheinend einfach sicherer, wenn das Tuch über dem Käfig ist.

    Das Tuch ist übrigens relativ dünn, es ist also nicht stockfinster darunter. Das kommt auf den Bildern nicht so richtig rüber.

    Wieviel Spielsachen haben denn Eure Geier in ihrem Käfig?
     
  15. #14 Geierfreund, 18. April 2006
    Geierfreund

    Geierfreund Guest

    Immer ein wechselndes Spielzeug (momentan:große Schaukel mit kleinen bunten Bauklötzchen an der kette) und ansonsten viele kleine Felsvorsprünge im Käfig oder Naturäste mit denen sie sich viel lieber beschäftigen als mit extra Spielzeug.Auf den kleinen Ästen und Felsen machen sie ihre Turnübungen oder nagen sie einfach ab :D

    aber am liebsten sind sie außerhalb des Käfigs auf Erkundungstour
     
  16. Jolaweb

    Jolaweb Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juni 2005
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallöchen,
    Ist das eine Täuschung durch's Foto verkleinern oder ist der Käfig echt so klein?
    Das sieht aus als wenn Elvis mit den Flügeln drinnen nicht mal flattern kann.
    Meine Racker leben in einer Voliere die 2m hoch, 2m breit und 1m tief ist, wenn ich die Beiden Grauen manchmal beim klettern auf den Naturästen beobachte machts mir immer noch den Eindruck als wenn das Teil immer noch zu klein ist.
    Allerdings kann ich da auch riesige Korkröhren von Ricos reinhängen, die haben vor nichts Angst. Im Gegenteil, die 2 freuen sich wenn es was neues gibt. Da sie fast den ganzen Tag über auch draussen sein können, haben sie auch den Rest der Wohnung auch gleich in Beschlag genommen. Das schönste Spielzeug zum zerschreddern sind wohl Fußleisten und Teppiche :D
     
  17. Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo!

    Naja, als Voliere würde ich den Käfig wirklich nicht gerade bezeichnen. Er ist 1 m breit, 80 cm tief und 1,30 m hoch. Allerdings ist Elvis eigentlich den ganzen Tag draußen. Ich habe ihn vorhin nur reingesetzt, damit er sich seinen neuen Käfig anschaut. Ich wollte ihn nicht vor dem Schlafengehen mit soviel Neuem konfrontieren. Ansonsten gehört das Wohnzimmer (35 qm) ihm, was er fleißig zum Freiflug nutzt.:D Da ich nicht erwerbstätig bin, bin ich den ganzen Tag da und er kann sich austoben.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Jolaweb

    Jolaweb Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juni 2005
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hi Tina,
    So war das am Anfang bei uns auch. Wir hatten so einen fahrbaren Montanakäfig, die Maße ware auch so ungefähr wie Elvis Käfig. Unsere erste Henne lebte damals auch alleine darin und hatte vor allem Neuen tierische Angst. Gott sei Dank haben wir uns schnell für eine Voliere entschieden, wenn die Geier Platz im "Käfig" haben und ihnen Neues nicht gleich über/neben dem Pelz hängt, haben sie wohl nicht so viel Angst. Hier ist es jedenfalls so. Wir fahren alle 14 Tage in den Wald oder betteln unsere Nachbarn nach Obstbaumästen an :D Die Geier sitzen dann draussen auf dem Freisitz und gucken zu wie wir die Voli umbauen :k (Faulpelze). Reinsetzen müssen wir sie nicht, die gehen freiwillig und klettern auch sofort drin rum.
    Hat Elvis einen Freisitz? Oder hat er auch davor Angst ?
     
  20. Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hi Jola!

    Den Käfig von Elvis kann man oben aufmachen und ihm mit einer Stange einen Freisitz bauen. Da sitzt er manchmal drauf. Ansonsten hat er noch eine "Kackstange". Er bleibt aber auch selten an einem Ort sitzen, sondern ist immer unterwegs. Am liebsten sitzt er auf der Schulter oder klettert auf mir rum.

    Im Sommer will ich den Käfig auf die Terrasse schieben und schauen, wie es ihm dort gefällt.
     
Thema:

Ab und zu den Käfig umgestalten?

Die Seite wird geladen...

Ab und zu den Käfig umgestalten? - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. Gouldamadinen Kralle stirbt ab

    Gouldamadinen Kralle stirbt ab: Vor paar Tagen hab ich bemerkt das bei einer meiner Gouldhennen die hintere Kralle schwarz geworden ist, ein kleines Stück wo die Kralle rauskommt...
  3. Käfig + Zubehör ?

    Käfig + Zubehör ?: Hallo liebe Leute Eigentlich habe ich hier wenig zu suchen, denn ich bin stolzer Zebrafinken Besitzer :-) Trotzdem wollte ich euch mal etwas...
  4. Tierarztgeschichten ab 13.11.2017

    Tierarztgeschichten ab 13.11.2017: Es gibt ab 13 November neue Folgen täglich im SWR Fernsehen um 13.30 Uhr. Unter anderem ist die Tierarztpraxis Dr Bürkle aus Achern wieder...
  5. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...