Ab wann gemeinsamer Käfig? / Verpaarung

Diskutiere Ab wann gemeinsamer Käfig? / Verpaarung im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Bei uns hat sich neues ergeben. Seid gestern Mittag hockt hier ein weiter Grünfrack (Mohrenkopf). Meine Frage an die Experten ist, ab...

  1. #1 Mohrenköpfchen, 22. Januar 2006
    Mohrenköpfchen

    Mohrenköpfchen Guest

    Hallo

    Bei uns hat sich neues ergeben. Seid gestern Mittag hockt hier ein weiter Grünfrack (Mohrenkopf). Meine Frage an die Experten ist, ab wann sie gemeinsam in den Käfig dürfen/ sollen. Seid heut früh sind sie im Freiflug und die Nacht naht, beide hocken gemeinsam auf dem Käfig des neuen und ich bin ratlos. Über nacht draussen lassen ist mir wg. Kabeln etc. zu heiss, und ich mag durch Trennung oder nicht nix in der frischen Beziehung riskieren.

    Stand der Dinge ist folgender:

    Gestern gabs den neuen, Käfige stehen in Blickkontakt, sie haben sich beäugt, zärtlich angepfiffen, kein gefauche, geborstel o.ä. Beide hingen am Gitter und wollten raus.

    Heut früh hab ich beide Käfigtüren geöffnet, unser alter (Josh) ist auf den Käfig des neuen, etwas Schnabelboxen, erste Kraulversuche. Aussen am Käfig Stange montiert, da der neue vor lauter *Josh* seinen Ausgang ned fand. Beide auf ihre Gitterseite auf die Stange, sich tieeef in die Augen geschaut und sich keine Minute später gefüttert (mit Hochwürgen und Flügelhängen von beiden Seiten aus)
    Der neue ist dann doch irgendwann rausgekommen und den Rest des Tages gings zwischen kleinen Streitereien um den besten Sitzplatz oder das besten Apfelstück bis hin zu ausgibigem Kraulen und Füttern.
    Grad hocken sich zusammen auf dem Käfig des neuen, aufgepuscht, Schlummerstellung (ein Bein eingefahren, Augen auf Halbmast, am Knirschen) und mit ca. 10-15 cm Abstand.

    Was mach ich nun? Wenn ich weiter rumwart, gehen sie wohl heut nimmer rein, das hätt ich wohl zu gern gehabt, das sie mir die Entscheidung abnehmen. Wenn ich sie zusammensteck, weiss ich ned wo hin. Käfig unseres Hahnes? Er ist eher die Ziege von beiden... Ob das gut geht? Oder ihr Käfig? Der ist relativ klein und ich weiss ned was sie dazu sagt.. Wenn ich sie trenn bis morgen früh, mach ich denen dann irgendwas in der Beziehung kaputt? *dummfrag* Ich freu mich so das sie sich anscheinend mögen, ich mag da nix kaputt machen..

    Bitte helft mir - möglichst noch heut :-)

    Grüsse

    's Mohri und die beiden verliebten(?) Grünfräcke

    P.S. Photos veom Kuscheln und Füttern gibts leider noch ned, die sind total unscharf und jetzt sind die Batterien leer *seufz*
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tierfreak, 23. Januar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 23. Januar 2006
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Mohrenköpfchen,

    erst mal herzlichen Glückwunsch zum Familienzuwachs :blume:!

    Ich hoffe, dass die beiden gestern noch in den Käfig gegangen sind.
    Ich würde sie außerhalb der Käfige nicht füttern, damit sie spätestens am Abend wieder rein gehen, wenn der Hunger kommt.Ein Leckerchen im Käfig und ein frisch gefüllter Napf lockt die meisten wieder in ihr Reich.
    Auch wenn sie übergangsweise noch getrennte Nachtlager haben, tust das der Beziehung sicher nicht schaden.

    Den zweiten Käfig würde ich noch ein paar Tage stehen lassen, bis sich die Beiden richtig kennengelernt haben. Aber so wie Du es beschrieben hast, scheint es ja echt toll zu klappen mit den Beiden :zustimm:.

    Wenn Du einen der beiden Käfige wegräumst, um sie in den gemeinsamen umzusiedeln, wäre es ratsam, die Inneneinrichtung des gemeinsamen Reiches etwas umzugestalten ( Äste vertauschen, neue Äste, evtl ein neues Spielzeug usw.)
    Dadurch ist Dein alteingesessener Vogel erst mal etwas abgelenkt, da er sich neu orientieren muss.

    Beobachte sie noch ein paar Tage, ob es so friedlich bleibt, evtl. steigen sie ja auch von allein in einen Käfig. Ich würde auf jeden Fall den größeren Käfig stehen lassen, da sie darin auch etwas mehr Platz haben, um sich im Zweifelsfall auszuweichen.

    Ich wünsch Dir weiter viel Erfolg bei der Verpaarung Deiner süßen Mopas :zwinker:!
     
  4. #3 Mohrenköpfchen, 23. Januar 2006
    Mohrenköpfchen

    Mohrenköpfchen Guest

    Noch mehr Fragen...

    Hallo Tierfreak

    Zunächst ein herzliches Danke für deine Antwort. Ich hab die beiden gestern abend getrennt eingepackt, ging erstaunlich Problemlos, unserer kommt ja auf die Hand und der neue ist auf eine Stock gekommen.
    Heut früh bin ich geweckt worden, da beide quietschend am Gitter hingen. Ich hab erstmal nen weiteren Tag frei genommen, beide Käfig auf, der Hahn beim neuen reinspaziert, gefüttert.

    Grad sassen beide auf unserem Käfig (vom Hahn), füttern sich, kraulen sich abwechselnd, lassen die Flügel hängen und stellen das Bürzeldrüsengefieder auf (Schwanzoberseite wo gewöhnlich die flügel drüber sind). Dabei rennen sie fröhlich umeinand. Ist das jetzt lieb haben oder blazen die schon richtig? Es gab sehr viele nette, angenehme Geräusche, etwa so wie schmatzen..
    Müssen wir jetzt beim neuen überhaupt noch ne DNA machen? Trennen werd ich sie auf jeden Fall nicht mehr, ob sie schwul sind oder nicht. Ich will das beide glücklich sind und nicht das sie auf biegen und brechen brüten.

    Danke

    's Mohri und die zwei Turteltäubchen
     
  5. #4 Tierfreak, 23. Januar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 23. Januar 2006
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Mohrenköpfchen,

    so wie Du es beschrieben hast, scheinen sie fleißig umeinander zu werben :trost:!
    Bei uns ging es auch so rasant und ein paar Tage später saß Robby schon auf seiner Petri :~ !
    Unsere machen auch immer so Schmatzgeräusche, he he. Auch dass Hängenlassen der Flügel gehört zum werben um den Partner, kann aber auch ein Zeichen der Unsicherheit sein, da sich die Beiden auch noch nicht so gut kennen.

    Ich würde trotzdem dass Geschlecht testen lassen, damit Du weißt ob es wirklich ein Paar ist. Wenn man zwei gleichgeschlechtliche Vögel hat, übernimmt oft der eine Vogel den Part des Gegengeschlechts, dass man nicht sicher sein kann, ob es wirklich ein Paar ist.
    Auch unter gleichgeschlechtlichen Tieren kann es Freundschaften geben, die recht gut miteinander auskommen.
    Wenn man das Geschlecht sicher weiß, kann man allerdings gezielter handeln, wenn doch später mal Probleme auftauchen. Gerade zwei Hähne können untereinander recht heftig werden.

    Wünsch Dir weiterhin viel Spass mit Deinen Turteltäubchen :D !
     
  6. #5 Mohrenköpfchen, 23. Januar 2006
    Mohrenköpfchen

    Mohrenköpfchen Guest

    Hallo ihr

    Okay, so langsam komm ich mir verarscht vor.. Ich war vorhin gegen halb vier kurz in der Küche Kaffe holen (Seid gestern hock ich den ganzen Tag hier rum, um sie ja ned aus den Augen zu lassen, falls doch wer austickt.. )
    Ich komm zurück, such die beiden Piepser *PANIK* schau in den Käfig unseres Hahnes, hocken beide auf einer Stange und er demonstriert ihr sein Lieblingsspielzeug..

    Versteh einer die Vögel.. ;-)

    Mal sehen, bislang siend sie trotz offener Käfigtür noch nicht wieder ausgekommen... ,-)

    Grüsse

    's Mohri
     
  7. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Herzlichen Glückwunsch, klappt ja wie am Schnürchen :D !

    So wie es aussieht, führt Dein Hahn seinen neuen Mitbewohner schon mal rund, he,he !
    Ist doch echt klasse :zustimm: !

    Falls die Beiden heute abend auch noch gemeinsam darin sitzen, würde ich es wagen, die Beiden zusammen in dem Käfig übernachten zu lassen.

    Beobachte die Beiden aufmerksam, wenn´s so toll weiter läuft, kannst Du den anderen Käfig wohl bald wieder einmotten.
     
  8. #7 Mohrenköpfchen, 23. Januar 2006
    Mohrenköpfchen

    Mohrenköpfchen Guest

    Hallo

    Dann berichte ich mal weiter... Der neue ist der geschicktere Flieger (Obwohl unser alter ja schon wirklich ein Künstler der Lüfte ist - duch 10 cm Türsplat im Sturzflug mit hochgestellten Flügeln ist da Standart.. *g*)
    Ab und an flatterts neben mir - aber das ist meisst der neue, der von Ast zu Ast flattert, unserer flattert teilweise mit, weil er sich erschreckt. Kein Gejage, kein Gehetze, der neue räumt den Futternapf leer ohne das es unseren zu stören scheint.. ;-)

    Okay, ich hoffe jetzt einfach mal, das es gut geht - falls noch was passiert, setzt ich sie wieder einzeln, aber es ist da drin soo harmonisch, da mag ich mich ned einmischen. Vor allem nachdem der neue halt neu ist, dazu noch ne NB, sprich den bekomm ich nicht *so mal eben* heraus wenn er auf 240cm Höhe am Volidach hängt.. ;-)

    Ich überleg nur, ob ich heut noch Duschen darf.. Mein Mann kommt wohl erst gegen 12, sprich wenn ich in der Wanne bin, sind die beiden allein, zwar in Hör- aber nicht Sichtweite..

    GreetZ

    's Mohri, überglücklich
     
  9. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Da kannst du ruhiger werden, so wie sich das anlässt, musst du nicht immer anwesend sein. Sie scheinen sich gefunden zu haben.
     
  10. #9 Mohrenköpfchen, 25. Januar 2006
    Mohrenköpfchen

    Mohrenköpfchen Guest

    Photoversuch

    Hi ihr

    Ich steh noch immer mit der Digicam auf Kriegsfuss.. Aber hier mal ein paar Versuche die beiden Turteltäubchen zu photogrfieren.

    Kann mir jemand noch kurz den Unterschied zwischen *liebhaben* und *Blazverhalten* erklären? Danke

    Grüsse

    's Mohri
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      Dateigröße:
      8 KB
      Aufrufe:
      160
    • 2.jpg
      Dateigröße:
      12,4 KB
      Aufrufe:
      155
    • 3.jpg
      Dateigröße:
      22,4 KB
      Aufrufe:
      156
    • 4.jpg
      Dateigröße:
      23,8 KB
      Aufrufe:
      156
  11. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Das musst du mir erst mal erklären, ich sitze auf der Leitung, was du meinst.

    Zur Balz kann Flügel abspreizen, klopfen, Federn aufstellen, gegenseitiges Füttern,.... gehören.

    Zum Liebhaben sitze ich irgendwie im Dunkeln....:?

    Ich habe mal einige Verhaltensweisen gesammelt, schau doch mal hier vorbei, vielleicht hilft das ja.

    Fotos sind doch schon ganz gut geworden.
    Einer deiner Mohren scheint ja ein Schecke zu sein. Wie alt sind die denn? Schon ausgefärbt, also älter als zwei Jahre?
     
  12. #11 Mohrenköpfchen, 25. Januar 2006
    Mohrenköpfchen

    Mohrenköpfchen Guest

    Hallo du

    Ersteinmal ein Lob für deine tolle HP, die uns damals die Entscheidung für die Mohrenköppe erleichtert hat..

    Wegen dem Liebhaben, ich wollte wissen ob es eindeutige Zeichen gibt, ab wann es sexuell wird (ausser der Paarung). Also zwischen normalem Paarverhalten und sexuellem Verhalten. Ich hab so nen bisserl Paranoia, das ich irgendwann Küken hab. An und für sich kein Problem, aber da solte man dann vorher mit dem ATA sprechen. Okay, soo schnell wirds ja hoffendlich nicht gehen mit den zweien.
    Federn sind auch schon gezogen, ich hoffe das die von der Schwanzunterseite gehen. Das war die einzige Stelle wo ich allein problemlos drankam und ne Schwanzfeder hab ich nicht übers Herz gebracht.. An den Federn ist unten Richtugn Kiel Flaum, ist das schlimm?
    Und ja, der eine Mohr (unser getestete Hahn) ist sowas wie ne Schecke. Er färbt langsam aber sicher immer mehr ins gelbe, die Daunen werden Olivgrün. Es ist definitiv kein Leberschaden o.ä. das wurde mittels Blutuntersuchungen ausgeschlossen. Kennst du solche Fälle? Mir ist nur der eine Schecken-Mohr, der schon gescheckt als Wildfang eingeführt wurde bekannt. Unserer ist übrigens gut anderthalb und wird noch immer gelber...

    Grüsse

    's Mohri
     

    Anhänge:

  13. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Aha, dann denke ich, ab dem "Aufsteigen" wird es zum Liebhaben.
    Danke für das Lob :dance:

    Und ich habe von einigen gehört, dass es Mohrenschecken gibt, gesehen habe ich einen, allerdings glaube ich nicht, dass es ein reiner Mohr war, scheint noch ein anderen Langflügel mitgem. zu haben also Hybriede.
    Sonst habe ich noch keinen gesehen.

    Ich halte euch die Daumen, dass sie wirklich ein Paar sind und nicht nur so tun als ob.
     
  14. #13 Mohrenköpfchen, 30. Januar 2006
    Mohrenköpfchen

    Mohrenköpfchen Guest

    Und nun?

    Hallo

    Und nun? ist die grosse Frage...

    Unser alteingesessener ist ja auch laut DNA (hat damals der Züchter gemacht, Zertifikat von Tauros-Diagnostik mit Ringnummer liegt vor) nen Kerlchen.
    Sie füttern sich, kraulen sich, hier und da gibts mal gekabbel, aber prinzipiell vertragen sie sich..

    Was soll ich nun tun?

    ratlose Grüsse

    's Mohri, das auf Henne gewettet hatte (Hoffnung und Glauben versetzt Berge, aber anscheinend leider keine DNA-Analyse..)
     
  15. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    solange die sich vertragen ist es ok, aber es muss nicht so bleiben.

    Aus dem Grund, dass man dann nicht weiß was tun, lasse ich die Vögel vorher testen, auch weil viele falsch geschätzt werden.

    Du hast nun mehrere Möglichkeiten:
    a) du lässt es so wie es ist, und hoffst es bleibt so. Handeln erst bei Bedarf.
    (Hier kann eine Weggabe erfoderlich werden, es kann einer schwer verletzt werden, .....)
    b) du suchst zwei Hennen und hast dann zwei Paare.
    d) du gibts den zweiten Hahn zurück und suchst eine Henne.

    Ich wünsche dir eine gute Entscheidung, ich habe aus solch einer Situation raus mal statt 2 Vögel 6 hier gehabt und dann alle verpaart und dann wieder nur zwei behalten, was aber auch schwer ist. Waren Goldbug.
     
  16. #15 Mohrenköpfchen, 2. Februar 2006
    Mohrenköpfchen

    Mohrenköpfchen Guest

    Hallo

    Das das Risiko besteht, das es nen Hahn ist war mir bewusst.

    Ich werde es jetzt erstmal so halten: Solange sie das verliebte Paar sind, welches ich hier aktuell habe, lass ich sie beisammen. Falls es doch mal zu grösseren Problemen kommt, hoffe ich das ich bereits umgezogen bin und dann schauen wir mal, das wir Hennen auftreiben. Ich hoffe, es geht dann mit 2 Paaren im Vogelzimmer gut, ansonsten muss ich halt schauen, das ein Paar ins Wohnzimmer kommt. Aber das wird sich dann alles zu gegebener Zeit zeigen, vielleicht blieben sie ja auch glückliche Homos.. ;-)

    Grüssels und Danke

    's Mohri und die beiden warmen Brüder *g*

    P.S. Ich habe nichts gegen Homosexualität, ich habe selber mehrere homosexuelle im Freundeskreis. Nur nehmen die sich auch nicht soo ernst udn können auch drüber lachen, das ich jetzt hier zwei Freunde der gleichgeschlechtlichen Liebe sitzen hab - es wurden schon rosa Taubenringe gespendet um die Ehe als Gleichgeschlechtliche Partnerschaft trauen zu lassen ;-)
     
  17. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Und wie entwickelt sich die Sache.....immer noch alles ok, was ich für dich hoffe?
     
  18. #17 Mohrenköpfchen, 7. Februar 2006
    Mohrenköpfchen

    Mohrenköpfchen Guest

    Hallo

    Der Kleine lebt sich gut ein, morgens wird zusammen gefrühstückt, dann gibts gequäke bis mittags mit kleineres Rangeleien, es wird zusammen Siesta gehalten (Ich weiss nicht, kennst du die gelben Mineralsitzstangen von Zooplus? Sie hocken dann immer zusammen auf einer 23'er)
    Sie fressen beide brav Obst und beschmieren damit die Wände, etc.
    Unser neuer (Ich überleg grad wie wir ihn umtaufen) kommt zwar nicht auf die Hand, lässt sich aber mit nem Stöckchen gut händeln. Unser alter halt Angst vor den Stock udn will auf der Hand reingetragen werden. Etwas Verwirrung für alle ;-)
    Der neue scheisst sich auch nix, der kletter fröhlich in unserer Nähe rum, sie klauen beide wie die Raben vom Teller (Da wird er plötzlich zahm *g*), er hat auch keine Angst vor unseren 5 kg Hund, die Süsse bekommts jetzt von beiden ab.. Und der neue grantelt etwas, wenn man ihm zu nah kommt. Pinienkern aus den Finger nehemn ist okay, ist kein Kern da werd ich angegiftet. Also nicht wirklich scheu für ne Naturbrut. Die Ruhe selbst sozusagen. Und noch dreister als unser alter, bekennende HZ.

    Wir werden jetzt mal tief in uns gehen und uns Notfallkonzepte zum Thema *Erziehun* überlegen. Es geht mir nicht um Zähmung, solange das mit dem Stöckchen klappt, ists okay, allerdings testet der neue ab und an seine Grenzen. Er hat meinen Mann schon ins Ohr gekniffen (hat nicht geblutet) weil sein Anteil Abendbrot (es ging um *Gib mir gefälligst auch nen Stück Brot ab!*) nicht schnell genug rübergeschoben kam..
    Falls sich das Problem ausweitet, müssen wir uns da was überlegen, bevor Blut spritzt und er gefallen daran findet uns zu traktieren ;-)Probleme sollte man im Keime ersticken.
    Für sachdienliche Ratschläge wenden sie sich bitte an ihr örtliches Mohnreköpfchen *grinsel*

    Grüsse

    's Mohri

    P.S. Hast du meine PN gelesen?
     
  19. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    klar, habe ich die PNs bekommen, kannst alle Größen schicken, habe ich aber auch schon geantwortet, grins....

    Super wenn das sich so einlässt.
    Ob der Mohr wirklich noch nie zahm war? Lässt sich schon fragen.

    Zur Erziehung kannst du entweder Clickern oder konsequent sein, das musst du selber wissen.
    Wichtig ist, dass sie lernen was sie dürfen und was nicht. Wie kleine Kinder eben.... grins.


    Oder Ohrenschützer kaufen.:dance:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Mohrenköpfchen, 7. Februar 2006
    Mohrenköpfchen

    Mohrenköpfchen Guest

    Hallo

    Ich halte ehrlich gesagt eher was von Konsequenz, weil das kenn ich vom Hund da weiss ich das wir Konsequnt sein können (und das auch durchhalten) und das es funktioniert. Das mit dem Clickern überreiss ich einfach nicht ganz, stell es mir mit 2en auch schwierig vor (da weiss doch dann keiner wer gemeint ist) und unser alter nimmt mir beim Clickern keine Belohnung. Deshalb hab ichs damals aufgegeben.
    Zu was rätst du mir, was soll ich tun wenn der neue zwickt? Wie verhalt ich mich da am besten?

    Also, ob er nie zahm war weiss ich nicht, er kommt von nem Züchter, der ihn damals trotz NB häufiger mal aus dem Kasten genommen hat. Dann sass er im Zooladen, anschliessend ist er an eine Familie verkauft worden, wo er 10 lange Jahre im Wellikäfig vor sich hin vegetierte. - So viel weiss ich zumindest.
    Er ist unerschrocken, klaut dem Hund Futter auf dem Maul wenns sein muss, der Hund kann angeschissen kommen und ihn um Futter anbettelt, da hockt er nen cm von der Nase des Hundes weg und es juckt ihn ned - schon wirklich nen dreistes Kerlchen.. ;-)
    Nur Hand ist lediglich zum Leckerchen reichen gut, ansonsten wird gedroht und gehackt.

    Grüsse

    's Mohri
     
  22. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Scheint mir auf jeden Fall so, dass er "angezähmt" ist.

    Ich würde den Vogel vermutlich in den Käfig setzen mit einem deutlichen Laut, den ich immer nehmen würde, wenn sie was nicht dürfen.
    Dann nach ca.5 Min. wieder rauslassen und auf jeden Fall den Laut nur dann einsetzen wenn er was nicht darf.
     
Thema:

Ab wann gemeinsamer Käfig? / Verpaarung