Abgabe ohen Ringe???

Diskutiere Abgabe ohen Ringe??? im Recht und Gesetz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Im Forum kommt es öftes mal zu Disskusionen das Züchter/Verkäufer Wellis oder andere Sittiche ohne Ringe abgeben, wegen der Verletzungsgefahr (die...

  1. Liora

    Liora Guest

    Im Forum kommt es öftes mal zu Disskusionen das Züchter/Verkäufer Wellis oder andere Sittiche ohne Ringe abgeben, wegen der Verletzungsgefahr (die ich nicht sehe, aber das ist was anderes). Die Ringe werden entweder gar nicht oder in eienm Tüthcne mitgegeben. Soweit ich weiss istd as verboten, denn jeder Vogelk muss wegen der Psitacoseverordnung einen Ring tragen udn darf nur abgemacht werden, wenn der Vogel sich an diesem Verletzt hat oder sowas in der Richtung......

    Wie sieht das rechtlich aus??
     
  2. sigg

    sigg Guest

    Hallo,
    viele sind zu faul, oder haben zu lange gewartet, rechtlich gesehen muß
    der Vogel den Ring tragen, sonst wäre der Manipulation "Tür und Tor" geöffnet.
    Gruß
    Siggi
     
  3. #3 NicoleJ, 19.07.2004
    NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Siggi hat schon alles gesagt, wenn kein Ring vohanden ist muß der Vogel eben anders gekennzeichnet werden. Verletzungsgefahr durch einen Ring ist meistens eine blöde Ausrede.
     
  4. Liora

    Liora Guest

    Danke das sage ich auch immer das heisst im Klartext, Züchter und Verkäufer machne sich starfbar wenn sie den Vogel unberingt abgeben???
     
  5. sigg

    sigg Guest

    Hallo,
    einschränkend muß man sagen, nur bei Krummschnäbeln. (Psitakosegesetz).
    Bei anderen Vogelarten, klammern wir mal besonders geschützte Arten aus,
    wird es sehr lax gehandhabt.
    Aber bei ca. Zehntausenden von Vögeln die jedes Jahr von korrekten Leuten beringt werden, ist in derTat, die Verletzungsgefahr, die dösigste Ausrede die es gibt.
    Gruß
    Siggi
     
  6. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.12.2003
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Ausreden???

    Und was ist mit den armen Kükis die von ihren Eltern totgebissen werden weil sie auf einmal einen Fremdkörper an sich haben?
    Das gab es schon zu Hauf und ist sicher (leider :( ) kein Einzelfall.

    Lg Heike
     
  7. #7 Die Mietz, 20.07.2004
    Die Mietz

    Die Mietz Schnatter-Mietz

    Dabei seit:
    14.03.2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limbach-Oberfrohna
    Die kann man offen beringen sobald sie aus dem Nest sind :)
     
  8. #8 sigg, 20.07.2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.07.2004
    sigg

    sigg Guest

    Hallo,
    habe ich in über 40 Jahren, bei Tausenden von JV, die ich nachgezogen habe nicht einmal erlebt, auch nicht bei Sittichen.
    Wenn man davor Angst hat, kann man bei meisten noch am Tage des Ausfliegens, unter zu Hilfenahme von Vaseline, den Ring aufziehen. Außer bei Krummschnäbeln.
    Für mich sind alle diese Gründe äußerst fadenscheinig, wenn nicht ...

    Gruß
    Siggi
     
  9. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.12.2003
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    @Sigg: Und was züchtest du? Vielleciht reagieren ja Aras, Graue und Kakas ganz anders als so ein kleiner Sittich.

    @Mietz: Ich weiß dass man sie auch offen beringen kann, aber dafür braucht man eine Sondergenehming.

    Lg Heike
     
  10. #10 Die Mietz, 20.07.2004
    Die Mietz

    Die Mietz Schnatter-Mietz

    Dabei seit:
    14.03.2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limbach-Oberfrohna
    Das hab ich ja noch nie gehört :s Mag ja sein das es von Bundesland zu Bundesland mit der Zuchtgenehmigung anders gehandhabt wird, aber das kann ich einfach nicht glauben! Sondergenehmigung :? soweit kommts noch 0l
     
  11. sigg

    sigg Guest

    Hallo,
    jetzt sind wir also bei den Ausnahmen, Aras, etc.
    Das betrifft ja wirklich den kleinsten Teil der Beringung, wenn einen nicht verschwindend geringen.
    Ich würde nicht so weit gehen, Aras nun als das Maß der Dinge anzuführen, obwohl ich auf Schauen schon geschlossen beringte gesehen habe.
    Diese Züchter hatten wohl keine Probleme damit.
    Nun können wir ja wohl nicht an Hand von 100 gezüchteten Aras und Kakadus, für 30000 Wellensittiche, Großsittiche, Kleinpapageien die Ringpflicht aufheben, bezwecks die Ringe in Tütchen übereichen.
    Ausnahmen mögen die Regel bestätigen, aber nicht aufheben.
    Zudem ich mir sicher bin, daß Züchter von z.B. Aras, die diese Probleme bei ihren Zuchttieren haben, sich bestimmt eine Genehmigung für offene Ringe besorgt haben.
    Wenn ich wirklich beschlossen habe diese Tiere zu züchten, ist die Sondergenehmigung absolut kein Hindernis für mich.
    Noch irgendwelche Einwände gegen die Beringung?
    Ich züchte Grassittiche, Prachtfinken und Cardueliden.
    Gruß
    Siggi
     
  12. #12 Munia maja, 20.07.2004
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    4.986
    Zustimmungen:
    133
    Ort:
    Bayern
    Hallo,


    Im Grunde genommen ja. Wenn das einem Amts-TA zu Ohren kommt, wird eventuell die Zuchtgenehmigung entzogen!



    Kommt leider immer wieder vor, nicht nur bei Papageien. Manchmal werden die Jungtiere einfach aus dem Nest geschmissen, weil die Eltern den Fremdkörper (leider mitsamt dem "anhängenden" Jungtier) loswerden wollen. Außerdem verteidigen manche Papageienpaare ihre Bruthöhle, so dass der Züchter keine Möglichkeit hat, die Ringe rechtzeitig anzulegen.
    Für solche Problemfälle gibt es auch noch die Möglichkeit des Chippens. Dafür braucht man aber auch eine Genehmigung. Außerdem ist sie für die Tiere schmerzhaft und hat manchmal Komplikationen zur Folge (Blutungen in der Muskulatur...). Das sollte man zuvor abwägen.

    MfG,
    Steffi
     
  13. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.12.2003
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Man kann die Tiere wohl chippen lassen wenn man es möchte, aber es ist keine anerkannte Kennzeichnungsmethode (so der Herr mit dem ich am Montag telefoniert (in Stuttgart) habe, weil ich meine Babys auf keine Fall geschlossen geringen werde).

    Ich will ja auch nicht, dass man die RIngpflicht abschafft. Bloss nicht, dann wäre ja hier die Hölle los. Dann könnte ja jeder machen was er will. Aber ich finde es gut, dass es Sonderegelungen gibt.

    Wenn man sein Tier soweit einschätzen kann, dann sollte man sich auch um die entsprechende Art der Beringung bemühen. Zum Schutz der Babys und zum beruhigen der Elterntiere.

    Lg Heike
     
  14. #14 sigg, 21.07.2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.07.2004
    sigg

    sigg Guest

    Hallo,
    eigentlich wollte ich mich nicht mehr äußern, aber es ist ja nun mal Fakt, daß sich überwiegend eigentlich nur die Gegner einer Beringung melden.
    Tausende Züchter, die der Beringungspflicht nachkommen, kommentieren nicht, da es für sie selbstverständlich ist.
    Hier werden Szenarien an die Wand gemalt, die nichts mit der Realität zu tun haben, denn sonst wäre die Anzahl der Nachzuchten gleich Null.
    Man kann auch in den Fachzeitschriften immer wieder nachlesen, welche Tricks und Mühen von den Züchtern angewendet werden, um die Beringung ohne große Beunruhigung der AV durchzuführen.
    Ebenso kürzlich ein Bericht in der AZ, wo ein Mönchsittichzüchter beschrieb, wie er seine JV beringt. Allerdings mit der Bemerkung, daß ihm jedesmal von den AV die Finger blutig gebissen würden, wenn er in das Nest greift, um die JV heraus zu bekommen.
    Diejenigen, die keine Lust haben ihre JV zu beringen, werden immer nach jeder
    Ausrede suchen, um ihr Tun zu rechtfertigen.
    Aber immerhin haben 99,99% der Züchter dies nicht nötig und das ist ja wohl die überwältigende Mehrheit.
    Diese eben genannten sollten als Beispiel herhaltenund nicht die 0,01 Prozent!
    Gruß
    Siggi
     
  15. Liora

    Liora Guest

    Also ich beringe meine Sittiche ordnundgemäss udn meist erst kurz vor Verlassen des Nestes, mit den Ringen gab es noch NIE Probleme, weer das sie sich irgendwo verletzt hätten noch das sie den Fremdkörpernicht aktzeptieren, ich beringe immer so spät, damit ich was in der Hand habe zum beringen udn nicht so ein klein4s nacktes Gummibärchen, dem der Ring wieder vom Fuss fällt.

    Ich beringe offen......

    Und Sondergenhmigung?? Noch nei was von gehört??
     
  16. sigg

    sigg Guest

    Ringe

    Hallo Liora.
    ich beringe Sittiche (geschlossen) zwischen dem 8.u.10. Tag, je nach Größe des JV.
    Ringe fallen dann nicht mehr ab.
    Wenn ich allerdings Kl. Kubafinken mit 2,2mm beringe, habe ich auch schon mal den Schweiß auf der Stirn stehen.
    Wenn der Adulte mal gerade 8cm Länge hat, kannst du dir vorstellen wie groß der JV im Alter von 11 oder 12 Tagen ist.
    Gruß
    Siggi
     
  17. Liora

    Liora Guest

    Im Enndeffekt ist es ja auch wurscht WANN mans ie beringt udn ob offen oder geschlossen, wichtig ist nru DAS man sie beringt udn so auch angibt...
     
  18. #18 Die Mietz, 21.07.2004
    Die Mietz

    Die Mietz Schnatter-Mietz

    Dabei seit:
    14.03.2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limbach-Oberfrohna
    Darf ich nochmal fragen was es mit dieser Sondergenehmigung auf sich hat? Gilt das nur für große Papageien, wie Aras? Oder ist das wieder abhängig vom Bundesland? Bei den Agas brauche ich keine Sondergenehmigung wenn ich sie offen beringe!
     
  19. Liora

    Liora Guest

    das weiss ich nicht, ich kann meine Sittiche offen oder geschlossen beringen, Geschlosen hat aber für mcih nachteile muss im Verein sein udn muss früher beringen....

    Von daher kann ICH Dir diese Frage nicht beantworten....
     
  20. #20 Die Mietz, 21.07.2004
    Die Mietz

    Die Mietz Schnatter-Mietz

    Dabei seit:
    14.03.2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limbach-Oberfrohna
    Aus ungefähr denselben Gründen beringe ich auch nur noch offen... Und das ganz ohne Sondergehmigung :S
     
Thema:

Abgabe ohen Ringe???

Die Seite wird geladen...

Abgabe ohen Ringe??? - Ähnliche Themen

  1. 1.0 Schwarzohrpapagei 2005 abzugeben , handzahm

    1.0 Schwarzohrpapagei 2005 abzugeben , handzahm: Unsere Henne ist heute Nacht am 04.11.2019 verstorben, wir möchten unseren Hahn gerne schnellstmöglich bei einer neuen Henne unterbringen. Der...
  2. 30880 Hannover/Laatzen: Männlicher Kanarienvogel sucht Zuhause

    30880 Hannover/Laatzen: Männlicher Kanarienvogel sucht Zuhause: Feuerball ist 6 Jahre alt und Witwer. Da er mit Einsamkeit nicht zurecht kommt, braucht er ein neues Zuhause mit mindestens einem Partnervogel. Er...
  3. Nymphensittichpaar in gute Hände abzugeben

    Nymphensittichpaar in gute Hände abzugeben: Hallöchen, Ich habe zwei Nymphensittiche abzugeben in Berlin (13158). Ich nehme eine Schutzgebühr von 60€. Sie sind ca 7 Jahre alt. Der graue ist...
  4. 29525 Uelzen: Abgabe Ziegensittich Hahn

    29525 Uelzen: Abgabe Ziegensittich Hahn: Hallo, ich besitze seit vielen Jahren Wellis und Nymphies. Ich erhalte diese durch Notsituationen und kaufe keine. Ich pflege diese gesund. Nun...
  5. Ziegensittich Abgabe

    Ziegensittich Abgabe: Hallo, ich besitze seit vielen Jahren Wellis und Nymphies. Ich erhalte diese durch Notsituationen und kaufe keine. Ich pflege diese gesund. Nun...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden