Abgeben oder nicht?

Diskutiere Abgeben oder nicht? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen, ich habe ein Problem, bei dem ihr mir hoffentlich helfen könnt. Es geht um meine Nymphis Ernie und Ally. Sie haben eine...

  1. Lauli

    Lauli Guest

    Hallo zusammen,

    ich habe ein Problem, bei dem ihr mir hoffentlich helfen könnt.

    Es geht um meine Nymphis Ernie und Ally. Sie haben eine große Voliere, den ganzen Tag Freiflug – und sind auch den ganzen Tag allein mit sich.
    Seit ein paar Monaten bin ich beruflich sehr eingespannt, ich bin schon morgens weg und komme oft erst spät abends nach Hause. Die Wochenenden sind auch immer öfter mit Jobs zu – ich habe also überhaupt keine Zeit mehr für die beiden. Ich gebe ihnen morgens frisches Futter und kümmere mich ein paar Minuten um sie, wenn ich abends zurück bin, schlafen sie schon tief und fest.

    Diese Situation war so nicht vorherzusehen, sonst hätte ich mir gar nicht erst mit ihrer Haltung begonnen. Haltet mich bitte nicht für so verantwortungslos.

    Hinzu kommt, dass ich auch immer öfter kurzfristig verreisen muß. Das ist okay, solange mein Freund zuhause ist, aber es ist gut möglich, dass wir beide mal gleichzeitig weg müssen, und dann weiß ich nicht, wohin mit den Nymphis. Meine Mutter, die sich normalerweise während unseres Urlaubs um sie kümmert, steht dafür auch nicht das ganze Jahr über zur Verfügung und lebt noch dazu nicht gerade um die Ecke.

    Ich kann diesen Zustand aber nicht ändern. Oder? Ich frage mich in letzter Zeit immer öfter, ob es nicht besser wäre, die beiden abzugeben. In einen größeren Schwarm, wo sie viele Freunde finden könnten. Die beiden sind zwar verpaart, aber nicht einmal ich fände es super, Tag für Tag 24 Stunden mit meinen Freund allein zu sein, ohne andere sozialen Kontakte.

    Es würde mir sehr schwer fallen, mich von den beiden zu trennen, aber ich will nicht egoistisch sein. Sie sollen es gut haben, und vielleicht ist das woanders eher möglich als bei mir.
    Was denkt ihr? Ist die jetzige Situation okay oder wäre es doch besser, einen anderen Platz für sie zu suchen?

    Danke schon jetzt für Eure Antworten.
    Viele Grüße,
    Claudia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo Claudia,

    das ist natürlich eine Gewissensfrage, die Dir keiner abnehmen kann.

    Das man auf einmal beruflich stark eingespannt ist, das kann keiner voraussehen, genausowenig wie häufiges Verreisen, das ergibt sich kurzfristig. Soweit kann man manchmal gar nicht vorausplanen.

    Ich finde Deine Beweggründe, die beiden wegzugeben, vernünftig, aber überleg Dir diesen Schritt gut, schlimmer wäre es für die Vögel, herumgereicht zu werden, ein Besitzerwechsel ist für sie zunächst mal stressig. Ein zurück gibt es da nicht. Wenn sie in einem Schwarm kommen, ist es nicht so toll, sie dort wieder herauszureißen. Das ist jetzt natürlich kein Vorwurf an Dich, dass Du so denkst, nur viele Leute handeln unüberlegt, deshalb sage ich es bewusst dazu.

    Wenn Du Dich entschieden hast, sie wirklich abzugeben, dann würde ich erstmal einen guten Züchter ausfindig machen oder sie hier im Forum unter "Vögel aus dem Tierschutz" oder unter www.tierflohmarkt.de reinsetzen. Hier tummeln sich fast nur Tierfreunde, die auf der Suche sind, da sind die Chancen auf ein gutes Zuhause viel größer. Bei einem Züchter ist halt immer das Problem, dass die Vögel auch u.U. weiterverkauft werden, weil sie Platz für die Zucht brauchen. Wenn Du wissen möchtest, wo sie hinkommen, sind Hobbyhalter fast geeigneter.

    Alles in allem würde ich mir, wenn ich an Deiner Stelle handeln müsste, die gleichen Gedanken machen und zum gleichen Ergebnis kommen, ich kann Dich verstehen.

    Bei mir geht es auch aufs Abi zu und ich weiß noch nicht, obs danach ins Ausland geht oder ich hier bleibe. Ich werde auch versuchen, einen Kompromiss zu finden und möglichst meine Vögel mit einzuplanen, aber ob es klappt, kann keiner voraussagen.:(
     
  4. Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Meine Vögel sind auch immer allein, außer dass ich jeden Tag ca. 1/2 Stunde im Raum bin zum füttern und Wasser geben und beobachten. Die sind lieber allein, weil sie dann geheime Sachen machen *ggg* Wenn ich da bin dann können sie das ja nicht so gut ;) Die haben z. B. die ganze Tapete schon entfernt, dann noch sämtliches angenagt usw. Und dabei könnte ich ja stören :D

    Wenn ich mal heimlich zur Tür reingucke, dann seh ich was sie immer machen. Aber wenn ich reingehe setzen sie sich wieder auf ihr Sisalseil und gucken lieb, als ob sie nie was gemacht hätten *g*

    Als meine Wellis mal in der Tierklinik waren und die 2 Nymphis allein waren, haben sie sich sichtlich gelangweilt, sie saßen nur rum und haben sich nicht vom Fleck bewegt. Aber kaum waren die Wellis wieder da, gings wieder auf Erkundungstour. Manchmal sitzen sie auf dem Fensterbrett und gucken raus, oder sie baden in der Wasserschüssel, sie machen immer alles gemeinsam.

    Ich denke nicht, dass Nymphis einen Mensch brauchen, allein sind sie auch glücklich. In der Natur gibts ja auch keine Menschen die sie auf die Hand nehmen.

    An deiner Stelle würde ich die Nymphis behalten, oder noch zwei dazusetzen, damit sie sich nicht langweilen. Und gaaanz viele Spielsachen ins Zimmer tun, damit sie Abwechslung haben. Mein Tipp: Ein Weidenkörbchen, da können sie sich stundenlang mit beschäftigen (bis es halt kaputt ist :D). Ich hab ihnen auch einen "Buddelkiste" gemacht mit Heu, da sind sie auch oft drinnen.

    LG

    Regina:0-
     
  5. Lauli

    Lauli Guest

    Vielen Dank erstmal für Eure Antworten.

    Ich bin froh zu hören, dass meine beiden nicht die einzigen Piepmätze sind, die den Tag über allein sind. Mein schlechtes Gewissen lässt nach...:0). Von daher werde ich sie wohl behalten.
    Ihnen noch zwei dazu zu setzen, hatte ich auch kurz überlegt. Aber vier sind dann doch schon recht viele und die dann im Urlaub unterzubringen, nicht so einfach. Davon abgesehen ist bei 2 die Schmerzgrenze bei meinem Freund erreicht.

    Spielzeug haben die beiden jede Menge, aber wie das eben so ist: nach einer halben Stunde – spätestens nach 2 Tagen wird es nicht mehr angeguckt, es sei denn, ich hänge ihnen leckere Hirse rein. Da ist es doch viel spannender, die Tapete abzureissen. (Die beiden haben es sogar geschafft, ein richtiges Loch in das Mauerwerk zu hacken. Am Samstag muß ich erstmal zu Baumarkt, um das wieder zu füllen.)
    Aber zur Freude jedes Zoohändlers und von ebay gebe ich die Hoffnung ja nicht auf und stelle ihnen immer mal wieder ein neues Spielzeug hin. Oder bau selber was. Das nächste wir die Heukiste sein, danke für den Tipp!

    Ach schön, dass die beiden bei mir bleiben. Ich hätte es schon sehr vermisst, auf Ernies Pfiffe zu antworten und Ally dabei zuzuschauen, wie sie sich ärgert, wenn Ernies Krauleinheiten mal wieder zu grob sind.

    Schönes WE und viele Grüße!
    Claudia
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Abgeben oder nicht?