"abgestürzte" Insekten als Vogelfutter?

Diskutiere "abgestürzte" Insekten als Vogelfutter? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Allerseits, auf meinem Balkon habe ich eine Lampe, die zur Beleuchtung dienen soll, wenn man sich auf dem Balkon aufhält, und zur...

  1. #1 die Mösch, 19. Juli 2003
    die Mösch

    die Mösch Guest

    Hallo Allerseits,

    auf meinem Balkon habe ich eine Lampe, die zur Beleuchtung dienen soll, wenn man sich auf dem Balkon aufhält, und zur Sicherheit einen integrierten Bewegungsmelder hat. Soweit, so gut. Nur, in Nächten, in der es über 20°C heiß ist, brennt sie die ganze Nacht. Stört auch nicht weiter.

    Heute habe ich festgestellt, dass in der Ecke unter der Lampe jede Menge toter Insekten (vor allem Käfer) liegen. Diese sind wohl nachts um die Lampe geschwirrt und irgendwann abgestürzt, verschmort, was weiß ich.

    Könnte man sie nicht den Vögel als "Leckerbissen" geben? Käufliches Insektenfutter besteht ja auch aus getrocknetem Krabbelgetier.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ich & die Vögel, 21. Juli 2003
    Ich & die Vögel

    Ich & die Vögel Guest

    Hallo Ulrike,

    du hast dir deine Frage eigentlich selber schon beantwortet.:)

    Ich würde auch sagen: Ja, ab in den Napf.:D
    Jeder Vogel frisst es bestimmt nicht, aber grundsätzlich sollte es nicht schädlich oder so sein.

    Ich mische meinen auch Ameiseneier mit ins Futter und das sind ja auch Insekten. Ich denke mal, wenn der Vogel es frisst und wenn es sich um Fliegen, Mücken oder Ameisen(eier) handelt,
    dann ist es in Ordnung.

    Meine Meinung dazu:D

    Bon Appetit :0-

    PS: Käfer sollten auch in Ordnung sein;)
     
  4. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Aufpassen, daß keine Lampyriden, Canthariden, Rhododenronzykaden, Zygaenen etc dabei sind-sonst gehts u.U. nach hinten los..
    Nicht jedes giftige Insekt wird auch nicht gefressen.
    Also ein bißchen entomologische Kenntnisse sollten schon da sein-dann aber OK.
     
  5. #4 die Mösch, 21. Juli 2003
    die Mösch

    die Mösch Guest

    Hallo Ingo,

    nix für ungut, aber

    ob ich die mit Abbildung in meinem alten Tierlexikon finde?...

    Die Käferleichen stammen von dunkelbraunen, etwas länglichen Käfern. Keine Mai- oder Junikäfer, die kenne ich.
     
  6. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Vielleicht nicht..aber sicher mit Google ;)
     
Thema:

"abgestürzte" Insekten als Vogelfutter?