Abholzung um diese Jahreszeit!

Diskutiere Abholzung um diese Jahreszeit! im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, Ich wohne direkt neben einem Grundstück wo gestern noch Stieglitze,Rotkehlchen,Amseln u.s.w. flogen! Und heute morgen das! [ATTACH]...

  1. Canis

    Canis Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Oktober 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    stuttgart
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 29. Juni 2009
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Nein, das ist ganz klar verboten. Während der Wachstumsphase ist abholzen definitiv nicht erlaubt. Da kannst Du Anzeige erstatten die werden gestraft.
     
  4. lotko

    lotko Guest

    hallo,

    die scheinen mir hier neue häuser bauen zu wollen. warum soll das abholzen dann nicht erlaubt sein ?

    das ist wohngebiet, da gelten andere regeln als in freier natur.
     
  5. #4 Agaernährerin, 1. Juli 2009
    Agaernährerin

    Agaernährerin Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juli 2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59368 Werne
    Nein, in besiedelten Gebieten gelten genau die gleich Gesetze.
    Bei Baugenehmigungen liegt allerdings meist auch die Genehmigung zum Roden vor. Aber nachfragen würde ich.
     
  6. #5 Paloma negra, 1. Juli 2009
    Paloma negra

    Paloma negra Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. August 2003
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ja wirklich abartig! Man fragt sich immer, wo da der Artenschutz ganz konkret bleibt! Werden die Vogelkinder eingesammelt, päppelt die jemand? Und denkt jemand an Klimaschutz, grüne Lunge in der Stadt etc.?
    Muss alles zugebaut werden???

    Wir haben bei uns nach diversen vergleichbaren Ärgernissen und sogar einem Erfolgserlebnis im Januar - ich hatte eine Baumrettungsinitiative für einen Park gegründet und wir haben über Politik, Bürger, PRESSE! und Verwaltung - im DIALOG! - eine ganze Reihe Bäume retten können! - eine Baumfreunde-Initiative stadtweit gegründet und versuchen jetzt, über sanfte nachhaltige Wege Bewußtsein für Bäume und Stadtnatur zu schaffen. Es klappt schon ganz gut.

    Bitte frag' bei euch im Gartenamt nach, ob überhaupt eine Genehmigung vorlag!
    Und wende dich als empörter Anwohner an die Presse. Möglichst noch mehr Leute ansprechen, die auch bei Zeitungen anrufen. Ich erlebe immer wieder, wie WÜTEND die Leute auf sowas reagieren. Manche machen dann auch was.

    Im letzen Sommer war ich genau so alleine, hilflos und fertig wie du. Das kann sich ändern!
     
  7. #6 animalshope, 1. Juli 2009
    animalshope

    animalshope Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    665.. in der Pfalz
    ich finds auch immer schade...
    aber jetzt sind die bäume schon weg, bringt den vögelchen auch nichts mehr..
    denen..die bauen sind doch die tiere egal....die roden das einfach und wenn sie nachher ne strafe bekommen dafür...was solls...sie können ja weiter machen:(
    möcht auch garnicht wissen..wieviel vögelchen jedes jahr eingemauert..eingeputzt und was weiss ich alles werden an neuen und alten häusern...und wenn man was sagt...lachen einem die leute nur aus....tz....so nen vögelchen....was ist das schon....macht einen traurig und wütend....

    grüsschen

    birgit
     
  8. Milvus

    Milvus En Viehlsnarr

    Dabei seit:
    5. Juni 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Artenschutz ist bei allen Maßnahmen zu beachten. Bei Baumaßnahmen und Rodungen sind die Genehmigungen zudem i. d. R. an bestimmte Termine gekoppelt, um eben keine brütenden Vögel zu überraschen.
    Verstöße gegen die einschlägigen Regelungen wie hier passiert immer bei den zuständigen Behörden (meistens Untere Naturschutzbeh.) melden. Das gilt auch, wenn z. b. ein altes Gebäude saniert wird, an dem bekannter maßen Mauersegler leben. Immer rückfragen, ob die Maßnahme mit der Behörde abgestimmt ist.
    Auch wenn eine Anzeige jetzt für die betroffenen vögel zu spät kommt: Der Unternehmer muss das verantworten, wird evtl. bei den nächsten Ausschreibungen nicht mehr berücksichtigt etc. Außerdem zeigt das, dass solche Maßnahmen immer beobachtet werden, auch wenn gerade kein Behördenvertreter anwesend ist. Das schreckt vielleicht ab, wenn wiedermal gerodet werden soll.
     
  9. tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Das Roden von nicht bebauten Flächen ist bis 31.8. jeden Jahres verboten.
    Das steht ganz eindeutig und unzweifelhaft im Bundesnaturschutzgesetz.
    Zuwiderhandeln ist eine Straftat - also ein Delikt.

    Ich habe vor 4 Wochen in einem gleichgelagerten Fall (hier wurde auf meinen Hinweis hin auch gelächelt und weitergemacht) die Polizei geholt.
    Die waren in 10 Minuten da und ich habe den Beamten den Paragraphen bzw.
    die Paragraphen des Bundesnaturschutzgesetzes zitiert und die 2 Beamten haben die Arbeiten gestoppt.
    Die Rodung wurde komplet verhindert und so steht diese Fläche bis heute unberührt. Eine wunderbare Fläche mit alten Bäumen und dichten Büschen und keiner Menschenseele.
    Und: es ist ein echtes großes Privatgrundstück, das bebaut werden soll.
    Wahrscheinlich geht es dann Anfang September los.
    Die Leute haben darüber hinaus eine Ordnungswidrigkeitsstrafe bezahlen müssen.

    tun.

    Also: rufe am besten sofort die Polizei - und wenn Du das Bundesnaturschutzgesetz nicht vorliegen hast, dann drucke es Dir schnell aus.

    Du kannst da wirklich helfen.
     
  10. #9 Agaernährerin, 17. Juli 2009
    Agaernährerin

    Agaernährerin Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juli 2006
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59368 Werne
    Dies stimmt so nicht ganz. Im BNatSchG gibt es keine zeitliche Regelung fürs Roden, diese findet man lediglich im Landschaftsgesetz NW und hier ist die Schonzeit für den Zeitraum 01.03. - 30.09. festgelegt.

    Wenn auf einem Baugrundstück keine planungsrelevanten Arten gefunden werden sind solche Rodungsmaßnahmen meist mit der Baugenehmigung verbunden, wie ich oben auch bereits schrieb.
     
  11. #10 tun., 18. Juli 2009
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2009
    tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Da muß ich leider widersprechen, auch wenn ich weiß, daß Du Dich auskennst.

    Es ist verboten, während der Brutzeit Hecken zu schneiden (außer äußerer Pflegeschnitt)
    und es ist verboten Bäume zu fällen.
    Da aber jedes Bundesland andere Kernzeiten hat, muß man entsprechend dem Bundesland,
    um das es geht, die Kernzeiten den Gesetzen dieses Bundeslandes entnehmen.
    Da unterscheidet sich Hessen bereits von NRW.
    In einigen Bundesländern fängt die Schutzzeit am 1. März an und in anderen am 15. März
    und endet Ende August oder gar Ende September...

    Der Fall, den ich oben beschrieb, betraf ein privates Grundstück unterteilt
    in drei Parzellen zur Bebauung mit EFH hier in NRW.
    Es sollte gerodet werden und vorher wollte man sich noch ein wenig Holz
    für die privaten Kamine aus dem Grundstück ziehen.
    Selbst das wurde von der Polizei verboten - auf meinen Hinweis hin - denn
    nicht nur das Abholzen, sondern sogar die Störung des Lebensraumes zur
    Brutzeit ist verboten.
    Die Polizei hat also in meinem Beisein - erfreulicherweise - sogar das Betreten
    der über viele Jahre unberührten Fläche verboten.
    Und noch eins: da die Polizeibeamten sich absichern wollten, haben sie vor
    dem Betretungsverbot das zuständige Amt von ihrer Dienststelle anrufen lassen und sich genau diese Bestätigung geholt, nämlich, daß es verboten ist.

    Wer Näheres dazu wissen möchte, darf sich gern per PN melden.
    Da sich aber die Beitragseröffnerin nicht mehr gemeldet hat, sind unsere Antworten evtl. nicht mehr relevant in diesem Fall.

    tun.
     
  12. #11 Mr.Knister, 19. Juli 2009
    Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    Es gibt für alles Sondergenehmigungen.
    Sicherlich spielt es auch eine Rolle wieviel Geld fliesst und wessen Grund es ist!

    ich darf nächste Woche auch ran....an Ahörner und Robinien
     
  13. Canis

    Canis Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Oktober 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    stuttgart
    Hallo Zusammen,

    Ich habe die Bilder der Nabu in Stuttgart geschickt und bekam folgende Antwort:

    Sehr geehrter Herr -----



    das Naturschutzgesetz verbietet Rodungen in der Zeit vom 1. März bis 30. September eines Jahres. Allerdings gibt es Ausnahmen von dieser gesetzlichen Regelung. Ob diese in Ihrem Fall erfüllt sind, kann ich Ihnen jedoch nicht sagen. Dies müssten Sie mit den zuständigen Behörden klären. Dafür wenden Sie sich am besten an das Stadtplanungsamt. Wahrscheinlich ist ein Herr -------- für Ihre Anfrage der Richtige. Wir würden uns natürlich sehr freuen, wenn Sie in der Sache nachhaken könnten.


    Ich habe die Sache darauf beruhen lassen!
    Weil ich denke, das man da eh nichts machen kann und die Fläche ja schon gerodet ist. Und selbst wenn die Bauherren eine Strafe zahlen schlagen die das dann eh auf den Verkaufspreis drauf!
    Außerdem sind am Wochenende ein paar hundert Meter weiter, wo die Stadt einen Sportplatz baut, mehrere große Bäume und Unterholz gefällt worden!


    Canis
     
  14. tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Danke, Canis, für die beiden Adressen.
    Ich dachte schon, Du seist nicht mehr hier im Beitrag.

    Ich habe bei der Stadt Stuttgart eine offizielle Meldung über
    den Verstoß gegen das BNG und das LNG gemacht und ich habe
    bereits eine e-mail der Stadt Stuttgart erhalten, daß meine
    Meldung eingegangen ist und daß der entsprechende Sachbearbeiter
    die Arbeiten - nach Prüfung der Situation bzw. evtl. Genehmigung -
    stoppen lassen soll, wenn keine Genehmigung vorliegt.

    Mehr ist heute leider nicht zu erreichen gewesen.

    tun.
     
  15. tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Die ersten Ergebnisse:

    die Rodungen am Käthe-Kollwitz-Weg (s. Bilder von Canis) waren ja leider nicht mehr zu verhindern, weil sie zum Zeitpunkt der Veröffentlichung abgeschlossen waren.
    Seit Montag wird bei der Stadt Stuttgart gerätselt, wer da gewütet hat.
    Die Verwaltung der Stadt ist so organisiert, daß von einer Stelle zur anderen
    verschoben wird, weil niemand - wirklich niemand - Bescheid weiß.
    Man ist auch nicht weiter interessiert an der Aufklärung... dennoch wollen sich Einige daran versuchen.
    In diesem Fall muß wahrscheinlich noch 1-2 Tage gewartet werden.

    Im 2. Fall des Sportplatzbaus an der Katzenbachstraße ist die Sachlage klarer:
    da die Rodungen bzw. die Nacharbeiten noch im Gange waren, habe ich das
    zuständige Polizeirevier Vaihingen (in der Nachbarschaft) darum gebeten, die
    Genehmigung für das Baumfällen während der Brutzeit zu prüfen.
    Das haben sie getan und sind auf Arbeiter getroffen, die die gefällten Bäume
    "kleinmachten". Sie haben keine Genehmigung für das Fällen zu dieser Zeit gehabt - nur die Baugenehmigung, die sie der Polizei vorlegen mußten.
    Die Polizei hat daher die Sache an die zuständige Polizeiinspektion gegeben und es wird wegen "Umweltvergehens" gegen die Baufirma ermittelt.

    Das dazu.

    tun.
     
  16. Sven67

    Sven67 Guest

    In diesem Thread fehler mir die Pseudo-Vogelschützer, die sich wegen jeder Katze die einen Vogel erlegt, den Kopf auf der Tischplatte zertrümmern :zwinker:

    Natur-und Tierschutz steht im Gesetzbuch, aber wie der umgesetzt wird, steht auf einem ganz anderen Blatt!

    Abgeholzt ist nun mal, den Vögel ist leider nicht mehr zu helfen.

    LG
     
  17. tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Gerade erhielt ich eine Nachricht der Stadt Stuttgart.

    Man hätte geprüft und festgestellt, daß bereits in beiden Fällen gerodet
    worden sei. Es würde nur noch gehäckselt.
    Das ist bekannt.

    Und zu der Rechtmäßigkeit der Aktionen schrieb man, daß es sich um eine
    "Legalausnahme" gehandelt hätte!
    Und der Bauleiter der Baufirma hätte an der Katzbachstraße selbst vorher
    die Bäume auf Nester überprüft und nichts festgestellt.
    Da paßt doch das Sprichwort: den Bock zum Gärtner machen (hier: gemacht)!

    Also: man fragt die Baufirma, ob sie auch vorher nach Nestern gesehen hätte!
    Was werden die denn wohl anderes sagen?:nene:
    Also: keine Vögel, keine Nester, keine Spinne und keine Ameise.

    Mal sehen, was die Prüfung auf Umweltvergehen noch bringt.
    Ich erhalte Nachricht.

    tun.
     
  18. Sven67

    Sven67 Guest

    Profit geht vor Tierschutz!

    Klar hat die Baufirma die Bäume nach Nester und sonstigem Getier abgesucht, hat da jemand etwas anderes erwartet :schimpf:

    Alle Hilfsarbeiter wurden mit den Steigeisen auf die Bäume geschickt und suchten jeden Ast ab. Man hatte sogar vor, extra einen teueren Kranwagen zu ordern :D LOL

    Das geht wieder aus wie das "Hornberger Schießen" ;)
     
  19. Canis

    Canis Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Oktober 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    stuttgart
    Hallo,

    Heute bin ich mal bei dem zukünftigen Sportplatz vorbei und es traf mich fast der Schlag!
    Am Sonntag waren "nur ein paar große Bäume gefällt und jetzt ist so gut wie alles weg!
    Ganze Gärten sind verschwunden und nur dir Häuschen stehen noch!
    http://www.vogelforen.de/attachment.php?attachmentid=231591&stc=1&d=1248293667
    http://www.vogelforen.de/attachment.php?attachmentid=231592&stc=1&d=1248293739
    http://www.vogelforen.de/attachment.php?attachmentid=231593&stc=1&d=1248293788
    Hohe Hecken,Sträucher,Fichten und alte Obstbäume, alles gerodet und auf etliche recht hohe Haufen zusammengetragen!
    http://www.vogelforen.de/attachment.php?attachmentid=231594&stc=1&d=1248293855
    http://www.vogelforen.de/attachment.php?attachmentid=231595&stc=1&d=1248293902
    Jeder der ein bischen was von Natur weiß muß zugeben das so eine große Fläche nicht unbewohnt ist!

    Canis
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Cerado

    Cerado Hobby-Naturfotograf

    Dabei seit:
    15. Juli 2009
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Gerodet wird schnell. Solange es kein Monitoring in diesem Gebiet gibt und vor allem keine Gefähredte Art nachgewiesen worden ist, hat man keine chancen sowas zu verhindern.

    Ich bin nur froh das bei uns auf den Fildern inzwischen alle Streuobstwiesen unter Naturdenkmal oder Naturschutz stehen -> Wendehals, Halsbandschnäpper, Steinkauz...

    Die nächste große Zerstörung wird wohl durch den Ausbau des Flughafen passieren, dann sind voll garkeine Kiebitze mehr da, als Rastvogel. :k

    Leider kann man aber auch nicht abschätzen, wann ein "Brachland" erschloßen wird. Man müsste wohl lange vor der Baugenemigung das Gebiet abchecken, was meistens leider nicht möglich ist.

    Gruß
     
  22. tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ja, Canis, es fehlen einem die Worte.

    Da muß man eben `mal bei der Staatsanwaltschaft nachfragen...

    tun.
     
Thema: Abholzung um diese Jahreszeit!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Abholzung strafe

Die Seite wird geladen...

Abholzung um diese Jahreszeit! - Ähnliche Themen

  1. Zu welcher Jahreszeit brüten pfirsichkoepfchen

    Zu welcher Jahreszeit brüten pfirsichkoepfchen: Hallo, mich würde es mal interessieren wann genau pfirsichkoepfchen brüten. LG pfirsichkoepfchen:zustimm:
  2. Beleuchtung in der dunkeln Jahreszeit

    Beleuchtung in der dunkeln Jahreszeit: Hallo liebe Vogelfreunde! Ich habe mich gerade hier im Forum angemeldet und schon einige interessanten Sachen gelesen. Seit ein paar Tagen...
  3. Welche Lebensmittel Vögel fressen im Allgemeinen in jeder Jahreszeit ?

    Welche Lebensmittel Vögel fressen im Allgemeinen in jeder Jahreszeit ?: Es gibt viele Vögel kommen am frühen Morgen auf meinem Dach ? was für Essen, das ich ihnen geben kann ?
  4. Fit durch die kalte Jahreszeit - Präventivmaßnahmen gegen Aspergillose

    Fit durch die kalte Jahreszeit - Präventivmaßnahmen gegen Aspergillose: Hallo liebe Community, wie einige sicherlich wissen, habe ich zwei Mohrenkopfpapageien, die nun seit über 2 Jahren ein fester Bestandteil...
  5. Girlitz um diese Jahreszeit?

    Girlitz um diese Jahreszeit?: Am 24.12.12 etwa 15 kleine Vögel kurz vor der Dämmerung im Baum. Mehr gab leider der Foto nicht her. Die ersten 5 Bilder sind der gleiche Vogel....