Abnormales Verhalten meines Wellis

Diskutiere Abnormales Verhalten meines Wellis im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo, ich habe schon viel im netz gesucht aber nie wirklich das richtige auf die symptome meines wellensittichs gefunden. seit einiger zeit...

  1. #1 NickStereo, 6. Januar 2009
    NickStereo

    NickStereo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Januar 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hallo, ich habe schon viel im netz gesucht aber nie wirklich das richtige auf die symptome meines wellensittichs gefunden.

    seit einiger zeit (~2 wochen) benimmt sich der etwa 3-5 jahre (alter nicht genau bekannt da zugeflogen aber bestimmt schon 3-4 jahre bei mir) alte wellensittich hahn merkwürdig, das zeigt sich durch:

    - erbrechen der körner, nach dem fressen oder auch nach geraumer zeit (kein schleim und nix, relativ trocken, daher eher keine kropfentzündung)
    - verzieht sich von seinem wellensittichkameraden (meidet ihn), füttert ihn aber ab und zu
    - verkriecht sich in kleine höhlen (wenn ein tuch eine große falte wirft z.b., hat er noch nie gemacht)
    - sitz viel auf den käfigböden (haben 2 ein großen und ein kleinen)
    - schwäche beim fliegen, er ist in den letzten tagen kaum mehr als eine zimmerrunde geflogen ohne unsicher zu landen oder abzustürzen
    - schläft viel
    - putzt sich nicht (federn teilweise dreckig obwohl ich ihnen jeden tag müglichkeiten gebe zum baden)

    das sind so die meisten punkte die mir auffallen und mir komisch vor kommen. vorallem das erbrechen stört mich sehr, aber appetitlos ist er nicht, er frisst noch in normalen abständen.
    wechsle jeden tag wasser. obst habe ich ihnen jetzt auch bissel hingestellt (banane, apfelsine z.b.) wird aber weiterhin nicht angenommen. und habe die letzten tage auch mal die heizung etwas aufgedreht, da es mir vorkam als wäre ihm kalt, da er immer aufgeplustert rum sitzt.

    suche dringend rat was es sein könnte, denn der nächste vogelkundige arzt ist ein stück entfernt und den stress möchte ich meinem welli doch noch ersparen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 6. Januar 2009
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    herzlich willkommen in den Vogelforen.

    Tja, ganz ehrlich solltst Du den etwas weiteren Weg auf Dich nehmen und zu dem vogelkundigen Tierarzt fahren. Das hört sich alles nicht gut an was Du an Krankheitssymptomen beschreibst.

    Laß den Kleinen auf Trichomonaden, Megabakterien, Bakterien und Pilze untersuchen. Und schieb es nicht auf die lange Bank mit dem Tierarztbesuch, Dein Welli zeigt ganz offen, dass es ihm nicht gut geht und da ist es meist schon 5 vor 12.

    Alles Gute für den Kleinen und berichte wie es ihm geht.

    Liebe Grüße Susanne
     
  4. #3 NickStereo, 6. Januar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2009
    NickStereo

    NickStereo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Januar 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    naja zur zeit klettert er an nem holzstück im käfig und nagt dran, als hätt er gar nix, das ist halt dieses komische dran.
    mal gehts ihm supi, mal nicht :(



    edit:
    hab mich eben mal bissel schlau gemacht in bezug auf trichomonaden und megabakeriose

    trichomonaden schließe ich da mal aus, ansteckung und symptome passen nicht ganz ins schema.
    die megabakteriose hingegen ist teilweise genau das, was ich an meinem vogel sehe. auch das "going light syndrom" ist wohl erkennbar, denn im vergleich zum anderen ist der krank eindeutig dünner, aber auch hier weis ich nicht wie er sich das geholt haben kann. es sei denn er hat es schon ewig nur jetzt ist es ausgebrochen, soll ja üblich sein für diese erkrankung.

    danke für den tip und werd gleich mal n zettelchen schreiben, dann kann meine mutter mal mit dem kleinen zum arzt fahren, da es mir zeitlich nicht möglich ist, aufgrund von arbeit etc... :nene:
     
  5. #4 Ylenia, 8. Januar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Januar 2009
    Ylenia

    Ylenia Guest

    Schönen Abend NickStereo,
    das hört sich gar nicht gut an!
    Was sagt der Tierartzt nun wirklich? Hatte er die Ursache auf Anhieb erkannt oder rätselt er noch? Was gedenkt er denn zu tun?
    Ich kann dir nur dringend raten, folgende Seite zu besuchen.
    xxx
    Wird wohl für dich un deinen Vogel das Beste sein.

    Viel Erfolg
    aber der stellt sich aus eigener Erfahrung mit dieser Methode sowieso ein :)

    Gruß
    Ylenia
     
  6. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.354
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Kanada, Québec
    manche sehen aus wie krankheitserscheinungen ander nicht..nur so eine idée:...ist dein welli ein hahn oder eine henne?
     
  7. #6 Mutzie, 9. Januar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Januar 2009
    Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    komischer LInk

    Verstehe diesen Link nicht, wie sollen die denn dem Vogel helfen???? Über eine Federanalyse?

    Bei dem Vogel muss durch einen vogelkundigen Tierarzt ein Kropf- und Kloakenabstrich genommen werden und Kulturen davon angelegt werden um zu sehen, ob Auffälligkeiten zu sehen sind (wie z.B. Bakterien). Megabakterien sind wenn dann nur im frischen Kot zu finden, manchmal scheidet der Vogel diese aber nicht aus und hat sie trotzdem.
    Federanalyse hilft da nicht wirklich.

    Viele Grüße
    Mutzie
     
  8. NickStereo

    NickStereo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Januar 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    lange ist's her, aber es war das going light syndrom. (um den thread mal nicht offen stehen zu lassen)

    arzt hatte mir 'n spritzchen mitgegeben mit antibiotikum und vitaminen (glaube ich zumindest, ist ja etwas her) wovon es jeden tag nen trophen gab.
    der arzt war vogelkundig und konnte gleich ermitteln, dass es jenes syndrom war. die waage bestätigte es außerdem durch ein STARKES untergewicht (da sie scheu war, weil sie vor jahren zugeflogen war, konnte ich das nicht selbst fühlen)
    er meinte einen so leichten vogel habe er noch nie gesehen

    der arzt meinte außerdem, der vogel machts evtl. nicht mal mehr ne woche.
    sie hats aber immerhin den ganzen monat geschafft und mir nicht meinen geburtstag versaut...

    RIP Kiki
     
  9. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef

    ...diese Aussage verstehe ich jetzt garnicht.....

    Davon abgesehen, wenn Dein Vogel wirklich Megabakterien hat, benötigt er dringend das richtige Medikament (Ampho Moronal), welches 2mal täglich eingegeben werden muss. Wenn er nicht behandelt wird, dann verhungert er langsam.....

    Mutzie
     
  10. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich habe es so verstanden, dass der arme Welli nach Diagnosestellung noch einen Monat gelebt hat.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 charly18blue, 1. Oktober 2009
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Mariama,

    das hast Du ganz richtig verstanden. Ich glaube Mutzie fand die Aussage
    etwas merkwürdig. Ging mir übrigens genauso.

    Liebe Grüße Susanne
     
  13. Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Mir auch ... zudem war der TA wohl alles andere aber nicht vogelkundig, denn sonst hätte er:

    1. eine Gramfärbung des Kots gemacht
    2. Gewusst, dass AB bei Megas ABSOLUTES GIFT ist und nur in EXTREMEN NOTFÄLLEN bei Sekundärinfekten eingesetzt wird.
    3. Ampho Moronal verschrieben - das ist nämlich DAS Mittel gegen Megas
    4. Fütterungsaufstellung gegeben, was der Piep fressen darf und was nicht.
    5. Lebenslang Wasser mit Apfelessig ansäuern angeordnet.

    Mir tut der Piep Leid, denn GLS ist mit der richtigen Behandlung gut einstellbar und ein Vogel muss daran nicht sterben.
    Ohne krepiert er elendiglich daran!
     
Thema:

Abnormales Verhalten meines Wellis

Die Seite wird geladen...

Abnormales Verhalten meines Wellis - Ähnliche Themen

  1. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...
  2. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  3. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  4. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...
  5. Polygame Bisexuelle Wellis?

    Polygame Bisexuelle Wellis?: Hallo ich habe mal eine Frage: Seit kurzem hat sich Piru (Weibchen) Mit dem Pärchen Mina und Momo angefreundet. Sie Füttern sich alle...