Abstrich-ergebnis

Diskutiere Abstrich-ergebnis im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Nachdem ich letzte woche einen zweiten abstrich habe machen lassen (kot und rachen) hab ich heute das ergebnis bekommen. Es liegt ein leichter...

  1. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    Nachdem ich letzte woche einen zweiten abstrich habe machen lassen (kot und rachen) hab ich heute das ergebnis bekommen.

    Es liegt ein leichter Pilzbefall vor. Der Pilz nennt sich Candida und ich habe schon im Internet geguckt...sogar gelesen, dass mein spirulina was ich seit ca 2-3 Wochen gebe, wirklich helfen kann. Vielleicht ist das ein grund, warum es ihnen * nicht beschreien * besser geht.

    Anderseits mache ich mir so meine Gedanken...

    Wie haben sie die Pilze bekommen?
    Was kann ich zur Unterstützung der Heilung machen? Die TA hat mir Korvimin in Pulverform mitgegeben. Sie hält eine komplette behandlung mit spritzen erstmal nicht für notwendig, wir versuchen das immunsystem zu stärken, wird es schlimmer müssen sie doch spritzen bekommen (heißt wenn der schnupfen wiederkommt)

    Andererseits hab ich auch gehört, dass luftfeuchtigkeit eine wesentliche rolle spielt. Bei uns ist es recht warm und ich hänge zwar handtücher und wasserbehälter an die heizung...aber es ist wohl zu wenig...

    Was empfehlt ihr mir für einen Luftbefeuchter? Nicht zu teuer, aber mit keimschutz und antibakt.
    Kann es dann nicht zu schimmelbildung in dem zimmer kommen ? (im schlafzimmer schimmelt es schon durch die wäsche die ab und zu dort hängt und weniger lüften)

    Wie sollte ich optimal lüften?

    Ich hoffe auf eure hilfe auf meine speziellen fragen..

    Dankeschön schon einmal!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Haustier-Freund, 12. November 2002
    Haustier-Freund

    Haustier-Freund Guest

    Sorry, das ich Dir auf deine Fragen nicht antworten kann, dafür aber eine Gegenfrage habe :~ :

    Wurden die Pilze auch im Kot nachgewiesen? Ich dachte immer, das man die nur durch einen Abstrich nachweisen kann :?

    Bei Luftbefeuchtern mußt Du wirklich aufpassen, das sie nicht auch noch Brutstätten für Keime etc. sind. Aber wie gesagt, ich habe damit keine Erfahrungen. Ich habe 2 Aquarien in der Wohnung, die die Luft mehr als genug anfeuchten. So ab 55/60% rel. LF bekommt man oft auch Probleme mit Schimmel an den Wänden (je nach Bausubstanz). Das wäre ja auch nicht so ideal. Lüften sollte man morgens und abends eine halbe Stunde. Nicht länger, da dann die Wände zu doll auskühlen und sich Wasser niederschlägt. Auch solltest Du die Räume nicht zu doll überheizen. Dann ist die Luft eigentlich ok, denke ich.

    Aber sicher hat hier jemand mehr Erfahrungen zu diesem Thema als ich.

    Ich drück Euch die Daumen!!
     
  4. Santho

    Santho Guest

    hallo kessi!
    das sind ja keine guten neuigkeiten...:k
    ich würde es auf jeden fall begrüssen,wenn du das spirulina ihnen weiterhin gibst!
    die pilze können z.b. durch schimmelpilze an den wänden herbeigerufen werden!
    was du zur unterstützung der heilung machen kannst ist folgendes:
    1. verzicht auf obst und obstsäfte
    2. verzicht auf nahrungsmittel,die isolierte stärke enthalten
    z.b. polierter reis und nudeln ( wenn deine sowas überhaupt
    bekommen?)

    der fruchtzucker im obst lässt krankmachende pilze wachsen und gedeihen! d.h. weniger obst,mehr gemüse(wichtig!!!)
    wenn der pilz besiegt ist,kann obst wieder gegeben werden!!!

    das habe ich zu diesem thema gefunden! es wird zwar nur vom menschen gesprochen,denke aber,das es auch auf die vögel zutrifft! vielleicht kann sich noch jemand dazu äussern!?:?

    die luftfeuchtigkeit sollte nicht höher als 55 % betragen! ist völlig ausreichend für rosellas! wichtig ist dabei das lüften,wenn es sehr warm bei dir ist! ich glaube ,wir hatten uns schon einmal darüber unterhalten,oder?! merke...das klima in australien ist nicht sehr viel anders wie hier! ausserdem können rosellas auch in aussenvolieren (mit schutzhaus!) überwintern!

    wenn du noch fragen hast...du weisst,wie ich zu erreichen bin!
    toi toi toi
     
  5. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    Ich bräuchte ein paar tipps welchen luftbefeuchter ich kaufen soll, es gibt doch verdunster, ultraschall etc....ich brauch also auch einen der mit die % anzeigt.

    Sie bekommen schon weniger obst, eigentlich nur apfel orange karambole, dann noch gemüse (salat, zucchini, tomate, sellerie, mais...) soll ich ihnen wirklich den geliebten apfel wegnehmen?? meine ta meinte, vitamine sind jetzt das wichtigste und hat mir korvimin verpasst....

    Nudeln etc. bekommen sie nicht, eifutter bekommen sie aber, seitdem udn seit spirulina (keine ahnung woran es liegt) gehts ihnen bessser.

    ich denke der pilz wurde im abstrich vom kropf festgestellt, kot war glaub ich ok.

    danke fürs daumen drücken und für den guten zuspruch
     
  6. #5 Haustier-Freund, 13. November 2002
    Haustier-Freund

    Haustier-Freund Guest

    Das Problem ist, das diese Anti - Kohlenhydrate - Diät auch beim Menschen recht umstritten ist, ob das soo hilft (laut meiner Ärztin). Aber reduzieren würde ich zuckerhaltige Lebensmittel trotzdem. Ein Versuch ist es allemal wert!

    Zu Befeuchtern habe ich auf www.entfeuchter.at eine Übersicht gefunden (http://www.entfeuchter.at/Befeuchter/befeuchter.htm ). Und in der aktuellen Ausgabe der Ökotest soll wohl laut http://www.allergieinfo.de/news/nl_18_3_luftbefeuchter.htm ein Vergleich sein.

    Ich hoffe das hilft Dir etwas weiter.

    Heike *die eher Probleme mit zu feuchten Räumen hat*
     
  7. #6 Haustier-Freund, 13. November 2002
    Haustier-Freund

    Haustier-Freund Guest

    Uups, das war schon 2001 Thema bei Ökotest (und nicht dieses Jahr). Dafür hast Du hier den Text dazu (Nov. 2001).
     
  8. Santho

    Santho Guest

    hallo!
    wie gesagt,ich habe es bloss im net gefunden....
    vieles ist umstritten und ich denke,jeder kann selbst für sich entscheiden,was gut ist! ich würde es auf jeden fall probieren...man klammert sich doch an jeden strohhalm!!!:?
    wenn man es probiert hat...kann man "mitreden" !
    nur allein von verzicht auf obst und kohlenhydrate kann man den pilz nicht besiegen! nur in verbindung mit" medikamenten"! das wurde ausdrücklich gesagt! ausserdem wurde darauf hingewiesen,das man weitgehenst auf fruchtzucker verzichten soll,dafür aber um so mehr gemüse zu sich nehmen soll,damit es nicht zu mangelerscheinungen kommt!
    :s
     
  9. Mrniceguy

    Mrniceguy Guest

    Medikamente gegen Candida-Infektionen


    liposomales Amphotericin B: Ambisome® (Gilead)
    Fluconazol Diflucan®
    Flucytosin Ancotil®
    Itraconazol Sempera®
    (Janssen/GlaxoSmithKline)
    Nystatin®

    das ist alles was ich gefunden habe.

    Gruß

    Bernd
     
  10. #9 Alfred Klein, 14. November 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Bernd

    Ich denke daß Deine Medikamentenbeschreibung sich auf den Menschen bezieht.
    Im Bereich der Vögel ist hier große Vorsicht angebracht, so einfach kann man das nicht übernehmen.
     
  11. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    Ich habe nun korvimin zur Unterstützung und habe auch gelesen dass mein spiruina was die zwei bekommen auch gut unterstützt.

    außerdem kamen diese Pilze wohl durch die antibiotika gaben....
     
  12. Santho

    Santho Guest

    ich denke auch,das hat was mit der ständigen antibiotika-gabe zu tun! deine geier sind resident dagegen und nun sehr anfällig auf bakterien und pilze!
    ich würde auf jeden fall das korvimin und spirulina geben! was du sonst noch machst,was die heilung betrifft,musst du selbst wissen ,kessi! vielleicht ist das ja auch ausreichend! probiere es doch erstmal so! *toi toi toi*
     
  13. Mrniceguy

    Mrniceguy Guest

    Hallo,

    krankheitsanfällig werden die Vögel heut zu tage doch schon alleine durch das Füttern, sicherlich ist es gut wenn durch spezielle Behandlungsmethoden sämtliche Keime u. Bakterien im Futter abgetötet werden, aber ich denke das, dass Imunsystem dadurch nachhaltig geschädigt wird da bestimmte Viren u. Bakterien v. den Helferzellen gar nicht mehr erkannt werden u. somit eine Imunisierung v. klein auf gegen bestimmte Erreger fast nicht mehr möglich ist!!!!

    Gruß

    Bernd
     
  14. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    naja nicht gegen alle antibiotika sind sie resistent, gegen einige, aber die werden nicht gespritzt. das pilze freie bahn haben, kommt daher weil auch die guten schutzbakterien abgetötet werden bei der antibiotika gabe...ich gebe beides weiterhin, wenns schlimmer wird, muss ich wieder zum TA, dann gibts vitaminspritzen.

    Heute hat thimmy wieder gepumpt, genießt - aber noch ist glaub ich keien laufende nase mit bei...



    *ich hoffe so stark*
     
  15. Petra.S

    Petra.S Guest

    Hallo Alfred,


    bei den anderen von Bernd genannten Medikamenten weiß ich es nicht genau, aber zumindest Amphotericin B und Nystatin wird auch in der Vogelheilkunde angewendet, vorwiegend bei candida albicans, immer in Verbindung mit der Gabe von Vitamin A.
     
  16. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    Meine TA meinte, eine komplette pilzbehandlung ist erstmal nicht nötig, weil es ein leichter befall ist, wir wollen das ersteinmal ohne spritzen hinbekommen. Find ich auch gut, dass sie nicht immer gleich spritzen will, ich hoffe es wird besser.

    kann mir jmd. sagen, wie ich selbst sie noch unterstützen kann? ich weiß alles sauer halten, das versuche ich seit wir sie haben und ich reinige auch alles
     
  17. Petra.S

    Petra.S Guest

    Hallo Kessi,

    ich finde das ein bißchen merkwürdig. Wird denn der Vogel nun überhaupt nicht behandelt??? Man kann doch gegen eine Pilzerkrankung nichts anderes machen, als sie mit Medikamenten zu behandeln! Die gehen doch nicht von alleine weg???!!!

    Man muss ja auch nicht gleich spritzen, das wäre für mich auch die letzte Aktion. Aber irgendetwas muss doch unternommen werden, bevor es schlimmer wird...
     
  18. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    wo ist meine antwort hin :? :?

    ich wollte euch sagen, dass ich meiner ta vertraue und sie mir ersteinmal korvimin zur stärkung mitgegeben hat, wenns schlimmer werden sollte, dann muss ich wieder hin, #


    hier mal ein bild vom thimmy - morgens und lauter federn klebtem am schnabel durch seinen schnupfen, ich musste ihm die wegzupfen...obwohl er nicht so wollte, er hat dann gemerkt das ich ihm helfe und hats dann unruhig zugelassen
     

    Anhänge:

  19. Elviss

    Elviss Guest

    Ich warte auch auf das Abstrich-Ergebnis; heute besuchte ich den TA und er stellte Hefepilze fest. Den genauen Befund erhalte ich morgen, nachdem der Abstrich auf Bakterien hin getestet worden ist. Erst dann werden Antibiotika in Erwägung gezogen.
    Derweil behandele ich meinen Kanarie 14 Tage mit Nystatin.

    TA meinte außerdem, bei Hefepilzen solle auf Äpfel (Fruchtsäuren) verzichtet werden.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    und wie haben sie diese hefepilze bekommen? wie bist du dazu gekommen einen abstrich machen zu lassen, waren sie anders als sonst und welche anzeichen waren es denn?
     
  22. Elviss

    Elviss Guest

    Anzeichen: Schleudern des Kopfes, dabei schleimiger Ausfluß; Atembeschwerden besonders nachts, Röcheln.

    wie er die Pilze bekam, kann ich nicht sagen.

    Ich bin einfach zum -vogelkundigen- TA gegangen, bei uns ist das die Tierklinik der Uni.
     
Thema:

Abstrich-ergebnis

Die Seite wird geladen...

Abstrich-ergebnis - Ähnliche Themen

  1. Amsel hustet und niest - TA macht keinen Abstrich - brauche Rat

    Amsel hustet und niest - TA macht keinen Abstrich - brauche Rat: Hallo, liebe Vogelgemeinde, vor etwa 2 Wochen fand ich ein ca. 2 Wochen altes Amselküken, eher Nestling. Die kleine Vogeldame war sehr...
  2. Farbfutter erst zur Jungmauser...Ergebnis?

    Farbfutter erst zur Jungmauser...Ergebnis?: Hallo, ich habe gelbe/orangene (noch sind sie recht bleich) Kanarienjunge. Sie haben vor der Eiablage und während der Nestphase nur normales...
  3. Kropfentzündung und Spülung/ Abstrich..hilfe

    Kropfentzündung und Spülung/ Abstrich..hilfe: Hallo!! War mit meinem Aspergillose Täuber nachdem er sich erbrach und kaum noch fraß schnell beim Dorftierarzt da ich kein Auto hatte. Diese...
  4. Das Ergebnis

    Das Ergebnis: Das Ergebnis von 40 Jahren. Arme Cora!!! Wir sind erschüttert!
  5. antibiotika ohne abstrich- oder kotuntersuchung??

    antibiotika ohne abstrich- oder kotuntersuchung??: hallo, Ich wollt mal nachfragen, was ihr davon hält, wenn ein vkTA Baytril verordnet, ohne dass er bei dem Vogel einen Abstrich oder...