ach neee - Streit im Käfig

Diskutiere ach neee - Streit im Käfig im Forum Langflügelpapageien im Bereich Papageien - Hallo, bis jetzt lief ja alles gut. Unsere Morenköpfin und der Meyermann, haben sich immer gut verstanden und kraulen sich auch gern. In letzter...
M

Mario

Guest
Hallo,
bis jetzt lief ja alles gut. Unsere Morenköpfin und der Meyermann, haben sich immer gut verstanden und kraulen sich auch gern. In letzter Zeit gibt es aber Stress. Das Weib (ist jünger aber deutlich größer) ist handzahm und seit vielleicht zwei Wochen sehr agressiv gegen den Meyer. Es gab zwar auch vorher schon mal Streit, aber nicht heftig. Es war auch irgendwie ausgewogen. Jetzt ist immer sie die "Böse".

Wir haben Sie jetzt öfter getrennt und versuchen irgendwie Frieden zu stiften - aber im Moment ist es echt nicht schön. Was kann man denn da machen? Sollen wir "sie" ignorieren, damit sie sich eher zu "ihm" orientiert? (das wäre also die Eifersuchtstheorie) Ein größerer Käfig ist auch nicht die Lösung, selbst beim Freiflug fängt sie an, ihn zu jagen, bis er sich entnervt auf den Boden setzt 8(

mistikak - dabei lief es doch so gut
gruß
mario
 
Für mich stellt sich hier die Frage, warum wurden artfremde Vögel zusammen gesetzt?
Vom Alter her denke ich kommt die Mohrin in die Zeit, wo sie Geschlechtsreif wird und auch ihre Bedürfnisse hat.

Gerade Mohren sind sehr bestimmend wenn es um ihre Bedürfnisse geht.
In meinem Bestand habe ich mittlerweile einige Vögel die artübergreifend vergesellschaftet wurden aufgenommen, und bei allen gab es vorher Probleme.
In der Beratung der Halter haben wir dann eine Umverpaarung vorgenommen und sie haben einen artgleichen Partner bekommen. Bis auf einen Fall war das sehr hilfreich und Problemlösend.

Um dir zu helfen sollte man noch viel mehr wissen denn sonst ist es sehr schwer zu verstehen was los sein könnte.

Ich halte dir die Daumen dass du für dich und die Vögel eine Lösung findest die gangbar ist.
 
Hallo Moni,
ja heute würde ich auch keine zwei verschiedenen Vögel mehr verpaaren. Aber den Meyer haben wir im Zooladen gekauft, ohne irgendwas davon zu verstehen. Dann haben wir uns gekümmert und festgestellt, es muß schnell ein Partner her. Meyers gab es aber nicht, dafür einen sehr guten Züchter von Mohren und der hat gesagt, es wäre okay, weil beide fast die gleiche Art wären.

Wie gesagt, heute würde ich sowas nicht mehr machen - aber nun ist es mal so wie es ist. Wir könnten uns auch von keinem der beiden trennen. Der Meyer konnte nicht fliegen, als wir ihn kriegten und wir haben ihn erst langsam dazu überreden könnnen. Und die Mohrin ist handzahm und kuschelt gern. Die beiden gehören einfach dazu. Da ich mir eigentlich keine Umverpaarung vostellen. Andererseits ist uns schon sehr am Wohl der Racker gelegen. Alos erzähl doch mal ein bischen, was ihr da so tut.

Ich denke auch, daß es was mit dem erwachsenwerden zutun hat. Mohren werden ja so zwischen 3 und 5 geschlechtsreif - da erleben wir wohl gerade die Pubertät. Aber ob es sich wieder gibt?

Gruß
Mario
 
Mario schrieb:
Nein! Und um das klarzustellen: unsere beiden werden nicht abgegeben!

Ist ja gut, sollte ja keine Unterstellung sein *in Deckung geh* 8o

Die Kombination ist halt nicht in jedem zweiten Haushalt anzutreffen, altersmäßig war´s auch um den Dreh, das Mädel jünger und größer, bisher gut harmonierend ... waren halt alles Punkte in der Anzeige die passten. Und fragen ist doch noch erlaubt, oder?

Erzähl doch noch ein bisschen mehr von den Zwei, wird in jeder Situation gezankt oder gibt es friedliche Phasen, die man unterstützen kann? Ist irgendwas anders als sonst (außer der eintretenden Geschlechtsreife)? Hättet Ihr auch den Platz, die Zeit für vier Vögel? Denn sicher wäre eine Umverpaarung das Sinnvollste.
 
Hi!

Als Jojo bei uns eingezogen ist, wurde dieser zusammen mit einem anderen Mohrenhahn, Coco, abgegeben. Da die beiden sich nicht verstanden haben (beides männlich) wurde Coco von der TiHo an eine MopaDame weitervermittel, die zusammen mit einem Goldbughahn gehalten wurde. Diese beiden hatten sich wunderbar verstanden, bis die Mopadame geschlechtsreif wurde. Die Vögel sprechen in diesem Punkt nicht die gleiche Sprache. (Zitat TiHo).Bei dieser Lady war die Unzufriedenheit schon so weit gegangen, dass sie anfing, sich zu rupfen, obwohl der Goldbughahn sie gefüttert, etc. hat und sie sich sonst super verstanden haben! Du solltest Dich also darauf einstellen, Dir ein Mopamännchen und , damit der andere nicht alleine ist, ein Weibchen zu besorgen.

Jojo+Lulu
 
das klingt nicht gut...
es gibt schon auch positive phasen, wo die beiden sich füttern und kraulen, aber es gibt eben auch ne menge streit. zwei neue partner zu suchen und dann vier vögel zu haben, kommt nicht in frage - wir wohnen zur miete und es ist so schon laut genug :nene:
Also wenn es wirklich nicht anders geht (aber das sehe ich im moment noch nihct), dann müßten wir tatsächlich tauschen. aber da will ich gar nicht darn denken.

meine hoffnung ist immer noch, daß die mohrenköpfin, wenn sie sich mit ihren irren hormonen angefreundet hat, irgendwann wieder "vernünftig" wird. es wurde ja viel über die unterschiedlichen arten gesagt, aber so unterschiedlich sind die beiden arten nun auch nicht. und daß es bei auch bei gleich-artigen paaren streit gibt, ist ja wohl auch klar.

gibt es denn keine erfahrungen hier, wie andere pärchen mit der plötzlichen pubertät klargekommen sind?

gruß
mario
 
Thema: ach neee - Streit im Käfig

Ähnliche Themen

SamantaJosefine
Antworten
2
Aufrufe
600
SamantaJosefine
SamantaJosefine
susi06
Antworten
7
Aufrufe
1.353
susi06
susi06
Manfred Debus
Antworten
7
Aufrufe
1.309
CocoRico † 2016
CocoRico † 2016
Zurück
Oben