Älteres Wellensittich-Weibchen, Eier verhindern!

Diskutiere Älteres Wellensittich-Weibchen, Eier verhindern! im Forum Vogelkrankheiten im Bereich Allgemeine Foren - Hallo allerseits, ich schildere meine Lage mal etwas ausführlicher: Ich habe derzeit 6 Wellensittiche; ein älteres Pärchen, ein junges Pärchen und...
Kobold

Kobold

Welliephile
Beiträge
942
Hallo allerseits, ich schildere meine Lage mal etwas ausführlicher:
Ich habe derzeit 6 Wellensittiche; ein älteres Pärchen, ein junges Pärchen und zwei ältere Single Männchen.
Das ältere Weibchen (6-7 Jahre) hat Ende letzten Jahres zum ersten Mal versucht, ein Ei zu legen - Betonung liegt auf versucht. Das Ei musste operativ entfernt werden, die Operation verlief erfolgreich.
Seitdem bekommen alle im Wasser zusätzlich regelmäßig ein Calcium-Präparat, weil wohl die Eierschale damals nicht ausreichend ausgebildet war und das Ei deshalb nicht gelegt werden konnte.

Es gibt keine Nistmöglichkeiten, und das ältere Pärchen hat meines Wissens weder bis dahin, noch seitdem je gebalzt. Das junge Paar ist hingegen im ersten Frühling und turtelt sehr verliebt inklusive balzen.

Heute musste ich das ältere Weibchen erneut untersuchen lassen: Es hatte sich wieder ein Ei gebildet, das aber wegen zweier Zysten nicht gelegt werden konnte. Die OP heute war erfolgreich, das Ei wurde entfernt und die Zysten geleert, außerdem ein Eiterpfropfen /-herd entfernt. Es war geplant, den Legedarm zu entfernen, aber da hat der vk Tierarzt dann aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig dagegen entschieden. Jetzt hat meine Kleine einen Hormonchip implantiert bekommen, der zumindest kurzfristig die Eibildung verhindert.

Meine Frage:
Hättet Ihr Ideen, was Käfigeinrichtung, Fütterung etc. angeht, wie man bei meiner Kleinen den plötzlichen Trieb verringern oder sie ablenken könnte?
 
Was fütterst du denn aktuell? Erster Ansatz ist hier immer, auf karge Fütterung zu setzen: leichte Körnermischung, kein Grünzeug. Alles entfernen, was auch nur im entferntesten an eine Bruthöhle erinnert. So kann man in der Regel den Trieb gut in den Griff bekommen.

Manche Weibchen lassen sich davon auch nicht abhalten, so einen Fall hatte ich mal. Diese Henne wurde dann ebenfalls mit Hormonen behandelt, dann war Ruhe. Von daher hat sich das Problem vielleicht ja jetzt schon dauerhaft erledigt.

Wie ist denn die Situation generell? Wird das Weibchen von mehreren Hähnen angebalzt? Du hast ja einen leichten Überschuss an Hähnen. Sollte dem so sein, wäre es vielleicht eine Möglichkeit, denn beiden "übrigen" Jungs weitere Weibchen zu gönnen, damit sie die ältere Henne in Ruhe lassen. Gibt natürlich keine Garantie, dass das was nützt.
 
Ein weiterer Faktor ist die Tageslänge. Auch hier kann man Veränderungen treffen, die Einfluss auf die Legetätigkeit haben können.
Liebe Grüße
Elsbeth
 
Hm, Fütterung, Einrichtung, Sozialverhalten ...:

Also, ich füttere normales Körnerfutter mit Beimischung im Verhältnis 1 kg Körnerfutter, 400 gr. Ergänzungsfutter mit viel Knaulgrasanteil und 500 gr. Futter mit entweder getrockneten Kräutern oder getrockneten Gemüsestücken. Vita..... kommt mir nicht ins Haus, aber an und an selbstgebackene Plätzchen aus o.g. Futter, Ei, Honig und Mehl. Ansonsten ungefähr jeden zweiten Tag was Leckeres: Gurke, Salat, Basilikum, Kresse, Apfel, Kolbenhirse ...

Von der Einrichtung her ist eigentlich nichts wirklich zum Brüten geeignet: Naturholzäste, 2 Baumholzsitzscheiben, 1 Edelstahlbadewanne hängend - da kommt Hirse sein, hängt zu tief, als dass da dauerhaft jemand sitzenbleibt - und ansonsten
2 glatte Holzbretter, Futternäpfe und 1 Behälter mit Buchenholzgranulat.

Es geht bei mir eigentlich sehr harmonisch zu. Die Weibchen haben das Sagen.
Die beiden einzelnen Männchen sind 10 und 12, waren früher mal miteinander verpaart. Keiner von beiden hat Interesse an einem der Weibchen.

Das jüngere Pärchen ist ca. 1 Jahr alt, und dieser Hahn macht sich auch gerne an die ältere Henne (6-7) ran. Aber solchen Unsinn lässt sie sich nicht bieten. Der zu ihr gehörige Hahn ist vermutlich so um die 3 Jahre alt und ist ihr treu. Füttern, gegenseitiges Kraulen an der Tagesordnung.

Tageslänge - also abends eher Licht ausmachen wäre angesagt? Welche Uhrzeit erscheint da am Geeignetsten?
 
@ Lemon: In welcher Weise wurde denn dein Weibchen hormonell behandelt?
 
Hm, etwas kürzer als meiner: Die Voliere steht im Wohnzimmer, und das heißt Durchgangszimmer.
Morgens in der Woche so ca. halb 7, abends von 19-22 Uhr n sanfter Deckenfluter. Am Wochenende
kann es variieren.
 
@ Lemon: In welcher Weise wurde denn dein Weibchen hormonell behandelt?
Meine Henne hat damals Progesteron bekommen, ich meine, einfach gespritzt. Hier ist der alte Beitrag dazu: KLICK.

Dann würde ich wirklich einfach mal eine Zeit lang das Grünfutter reduzieren und ggf. eine andere, kargere Futtermischung wählen.
 
Danke für die guten Tips, ich hole Tröpfchen morgen aus der Klinik. Da mein Futtereimer heut gerade leer wurde, hab ich direkt die weniger gehaltvolle Mischung zusammengemischt.

Wären mehr Sachen zum Nagen wie z.B. kleine Bruchstücke Korkröhre oder ganz frische Äste hilfreich oder würde das Nagen den Bruttrieb wieder steigern?
 
Hallo,
Wären mehr Sachen zum Nagen wie z.B. kleine Bruchstücke Korkröhre oder ganz frische Äste hilfreich
ganz im Gegenteil, denn brutige Hennen sind nagewütig und das Nagen regt oftmals die Brutlust an.
 
So, kurzes Update: Tröpfchen ist wohlbehalten zuhause angekommen. Sie sitzt noch einzeln, weil sie noch 4 Tage Antibiotika ins Wasser bekommt. Aber sie ist ziemlich munter und schielt immer rüber zu den anderen. Wollen wir hoffen, dass ihre Brutlust jetzt ein Ende hat.
Danke für eure hilfreichen Tips und Antworten!
 
Thema: Älteres Wellensittich-Weibchen, Eier verhindern!
Zurück
Oben